Brand in Warenannahmelager eines Supermarkts
UPDATE - Brandursache steht fest

Symbolbild
3Bilder
  • Symbolbild
  • Foto: Nico Franz auf Pixabay
  • hochgeladen von Anja Kiefer

+++UPDATE+++
Mannheim.
Nach einem Brand im Warenlager eines Supermarkts in der Rheinhäuser Straße in Mannheim am 23. Januar, haben die Brandermittler des Kriminalkommissariats Mannheim die Ermittlungen zur Brandursache abgeschlossen. Nach umfangreichen und intensiv geführten Ermittlungen der Experten der Kriminalpolizei wurde ein 29-Jähriger als Verursacher für den Ausbruch des Brandes ermittelt. Ursächlich war nach Angaben der Polizei demnach eine achtlos weggeworfene Zigarettenkippe auf einen Rollcontainer, von wo aus das Feuer schnell auf weitere Container übergriff. Gegen den 29-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung eingeleitet.

Mannheim. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es am gestrigen Donnerstagabend, 23. Januar, zu einem Brand im Warenannahmelager eines Supermarktes in der Rheinhäuser Straße (Oststadt). Gegen 21 Uhr hatte ein Passant eine starke Rauchentwicklung aus dem Tor des Warenlagers bemerkt und umgehend die Feuerwehr alarmiert. Eine Mitarbeiterin des Marktes bemerkte ebenfalls Rauch innerhalb der Verkaufsräume, woraufhin sie die im Markt befindlichen Kunden aus dem Gebäude evakuierte.
Die alarmierte Feuerwehr traf schnell ein und begann sofort mit der Brandbekämpfung. Ein angrenzendes Mehrfamilienhaus musste aufgrund der starken Rauchentwicklung durch Feuerwehr und Polizei evakuiert werden. Die Bewohner konnten, nachdem der Brand gelöscht und das Gebäude gelüftet war, noch am selben Abend in ihre Wohnungen zurückkehren.
Bei dem Brandgeschehen wurden insgesamt sechs Personen leicht verletzt und mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation durch den Rettungsdienst vor Ort behandelt. Zwei davon wurden zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser transportiert. Die übrigen vier Personen wurden nach der erfolgten Behandlung über mögliche weitere Symptome und Verhaltensempfehlungen aufgeklärt und konnten nach Hause gehen.
Die Polizei war mit starken Kräften mehrerer Polizeireviere und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg vor Ort. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden noch in der Nacht durch die Kriminalpolizei übernommen. Die weiterführenden Ermittlungen und Spurensicherungsmaßnahmen werden zeitnah durch erfahrene Brandermittler des Kriminalkommissariats Mannheim und die Spezialistinnen und Spezialisten der Kriminaltechnik der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg übernommen.
Hinweise auf eine mögliche Brandursache liegen derzeit nicht vor. Der Schaden wird aktuell auf 800.000 EUR geschätzt. (Polizeipräsidium Mannheim)

Autor:

Anja Kiefer aus Mannheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen