Corona im Landkreis Germersheim * 28. November
Hospitalisierungsinzidenz steigt auf 4,21

Coronavirus
6Bilder

Landkreis Germersheim. Da der Landkreis Germersheim am Wochenende keine Corona-Fallzahlen erhebt, gibt es am Sonntag, 28. November, lediglich die Statistik des Landes Rheinland-Pfalz.
Die Fallzahlen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz:
Seit gestern gibt es 1.121 neue bestätigte Corona-Fälle, 3 weitere Personen sind im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben. Die landesweite 7-Tages-Inzidenz beträgt 299,8 pro 100.000 Einwohner (Vortag: 291,3). Die 7-Tages-Inzidenz liegt bei 162,8 pro 100.000 geimpfte Personen (Vortag: 161,3) und bei 590,9 pro 100.000 ungeimpfte Personen (Vortag: 567,6). Die für die Pandemiebekämpfung maßgebliche landesweite 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz beträgt 4,21 pro 100.000 Einwohner (Vortag: 4,01).
Im Kreis Germersheim sind derzeit vier Corona-Patienten auf der Intensivstation, alle vier werden invasiv beatmet. Von den zur Verfügung stehenden Intensivbetten (21) sind am Sonntag 18 belegt. Der Anteil der COVID-19 Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten im Kreis : 19.05% (Quelle: DIVI)
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Update 27. November: Da der Landkreis Germersheim am Wochenende keine Corona-Fallzahlen erhebt, gibt es am Samstag, 27. November, lediglich die Statistik des Landes Rheinland-Pfalz.
Coronavirus SARS-CoV-2: Aktuelle Fallzahlen für Rheinland-Pfalz
Seit gestern gibt es 784 neue bestätigte Corona-Fälle, 3 weitere Personen sind im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben. Die landesweite 7-Tages-Inzidenz beträgt 291,3 pro 100.000 Einwohner (Vortag: 302,7). Die 7-Tages-Inzidenz liegt bei 161,3 pro 100.000 geimpfte Personen (Vortag: 164,3) und bei 567,6 pro 100.000 ungeimpfte Personen (Vortag: 596,8). Die für die Pandemiebekämpfung maßgebliche landesweite 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz beträgt 4,01 pro 100.000 Einwohner (Vortag: 4,01).
Im Kreis Germersheim sind derzeit vier Corona-Patienten auf der Intensivstation, alle vier werden invasiv beatmet. Von den zur Verfügung stehenden Intensivbetten (21) sind am Samstag 16 belegt. Der Anteil der COVID-19 Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten im Kreis : 19.05% (Quelle: DIVI)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Update 26. November: Am Freitag, 26. November, gibt es nach den heutigen Angaben der Kreisverwaltung im Landkreis Germersheim 1551 bekannte, aktive Corona-Fälle. Die Gesamtzahl der Infektionen seit Beginn der Pandemie steigt damit auf 9538 (+95). 7851 (+137) Menschen sind bereits wieder genesen oder nach einer Infektion virenfrei getestet, 134 (+0) Personen sind bisher an/mit Covid-19 verstorben.

Die Fallzahlen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz und die Leitindikatoren für die Warnstufen: Seit gestern gibt es 2.542 neue bestätigte Corona-Fälle, 6 weitere Personen sind im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben. Die landesweite 7-Tages-Inzidenz beträgt 302,7 pro 100.000 Einwohner (Vortag: 288,2). Die 7-Tages-Inzidenz liegt bei 164,3 pro 100.000 geimpfte Personen (Vortag: 163,3) und bei 596,8 pro 100.000 ungeimpfte Personen (Vortag: 552,4).
Die für die Pandemiebekämpfung maßgebliche landesweite 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz beträgt 4,01 pro 100.000 Einwohner (Vortag: 3,72).

Inzidenzen

Die vom Land errechnete Inzidenz (neue Fälle pro 100.000 Einwohner pro 7 Tage) liegt im Landkreis Germersheim heute am Freitag bei 552,7  - im Land Rheinland-Pfalz zum Vergleich bei 302,7.

Das Land splittet die Inzidenz auch nach Altersgruppen auf: Demnach liegt die Inzidenz in der Gruppe unter 20 Jahre im Kreis bei 758,4 (503,0 Land), in der Gruppe 20 bis 59 Jahre bei 558,6 (Land: 309,9) und in der Gruppe Ü60 bei 402,0 (Land: 166,9).

Der Anteil Covid-19 Patienten an der Intensivkapazität im Kreis liegt bei 23,81 Prozent. In einem Krankenhaus behandelt werden mussten bisher 474 (+1) Patienten, von den Intensivbetten im Landkreis Germersheim (21) sind derzeit 17 belegt, es gibt fünf Intensivpatienten mit einer Covid-Erkrankung, derzeit müssen fünf Patienten aufgrund der Covid-Erkrankung invasiv beatmet werden.

Die Coronafälle verteilen sich wie folgt auf die Städte und Verbandsgemeinde
VG Hagenbach: 115 (+/-0)
Wörth: 189 (+18)
VG Kandel: 191 (+/-0)
VG Jockgrim: 213 (+1)
VG Rülzheim: 147 (+2)
VG Bellheim: 148 (+12)
Germersheim und Sondernheim: 305 (-19)
VG Lingenfeld: 243 (+2)
In einem alten Artikel gelandet? Die tagesaktuellen Fallzahlen gibt es hier!

Fallzahlen Corona - Landkreis Germersheim am 26. November 2021
  • Fallzahlen Corona - Landkreis Germersheim am 26. November 2021
  • Foto: Kreisverwaltung Germersheim
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Mehr zum Thema Corona im kreis Germersheim

Schwegenheim schafft Luftreiniger an


Update 25. November:
Am Donnerstag, 25. November, gibt es nach den heutigen Angaben der Kreisverwaltung im Landkreis Germersheim 1595 bekannte, aktive Corona-Fälle. Die Gesamtzahl der Infektionen seit Beginn der Pandemie steigt damit auf 9443 (+177). 7714 (+54) Menschen sind bereits wieder genesen oder nach einer Infektion virenfrei getestet, 134 (+0) Personen sind bisher an/mit Covid-19 verstorben.

Die Fallzahlen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz und die Leitindikatoren für die Warnstufen: Seit gestern gibt es 2.571 neue bestätigte Corona-Fälle, 4 weitere Personen sind im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben. Die landesweite 7-Tages-Inzidenz beträgt 288,2 pro 100.000 Einwohner (Vortag: 271,1). Die 7-Tages-Inzidenz liegt bei 288,2 pro 100.000 geimpfte Personen (Vortag: 146,9) und bei 552,4 pro 100.000 ungeimpfte Personen (Vortag: 498,3).
Die für die Pandemiebekämpfung maßgebliche landesweite 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz beträgt 3,72 pro 100.000 Einwohner (Vortag: 3,43).


Hinweis:
Das Landesuntersuchungsamt (LUA) passte seine Berichterstattung an die 28. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz an. Das bisher geltende Warnstufensystem mit den drei Leitindikatoren wird nicht fortgeführt.
Die 28. Corona-Bekämpfungsverordnung schreibt stattdessen vor, dass das LUA täglich die landesweite 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz veröffentlicht. Diese bestimmt sich nach der Zahl der Hospitalisierungen unter den SARS-CoV-2-Meldefällen der letzten 7 Tage je 100.000 Einwohner im Land Rheinland-Pfalz. 

Inzidenzen

Die vom Land errechnete Inzidenz (neue Fälle pro 100.000 Einwohner pro 7 Tage) liegt im Landkreis Germersheim heute am Donnerstag bei 600,7 (korrigiert) - im Land Rheinland-Pfalz zum Vergleich bei 288,2.

Das Land splittet die Inzidenz auch nach Altersgruppen auf: Demnach liegt die Inzidenz in der Gruppe unter 20 Jahre im Kreis bei 827,3 (472,2 Land), in der Gruppe 20 bis 59 Jahre bei 621,8 (Land: 295,7) und in der Gruppe Ü60 bei 407,5 (Land: 161,9).

Der Anteil Covid-19 Patienten an der Intensivkapazität im Kreis liegt bei 23,81 Prozent. In einem Krankenhaus behandelt werden mussten bisher 473 (+0) Patienten, von den Intensivbetten im Landkreis Germersheim (21) sind derzeit 15 belegt, es gibt fünf Intensivpatienten mit einer Covid-Erkrankung, derzeit müssen fünf Patienten aufgrund der Covid-Erkrankung invasiv beatmet werden.


Die Coronafälle verteilen sich wie folgt auf die Städte und Verbandsgemeinde

VG Hagenbach: 115 (+6)
Wörth: 207 (+6)
VG Kandel: 191 (+6)
VG Jockgrim: 212 (+22)
VG Rülzheim: 145 (+21)
VG Bellheim: 160 (+14)
Germersheim und Sondernheim: 324 (+19)
VG Lingenfeld: 241 (+29)



Mehr zum Thema Corona im Kreis Germersheim

Neujahrsempfang abgesagt
Impfen ohne Stress und ohne Wartezeiten
Fallzahlen Corona im Landkreis Germersheim am 25.11.2021
  • Fallzahlen Corona im Landkreis Germersheim am 25.11.2021
  • Foto: Kreisverwaltung Germersheim
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Update 24. November: Am Mittwoch, 24. November, gibt es nach den heutigen Angaben der Kreisverwaltung im Landkreis Germersheim 1472 bekannte, aktive Corona-Fälle. Die Gesamtzahl der Infektionen seit Beginn der Pandemie steigt damit auf 9266 (+177). 7660 (+167) Menschen sind bereits wieder genesen oder nach einer Infektion virenfrei getestet, 134 (+0) Personen sind bisher an/mit Covid-19 verstorben.

Die Fallzahlen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz und die Leitindikatoren für die Warnstufen: Seit gestern gibt es 2.476 neue bestätigte Corona-Fälle, 14 weitere Personen sind im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben. Die landesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 268,7 pro 100.000 Einwohner (Vortag: 255,6). Die heutige 7-Tages-Inzidenz beträgt 146,9 pro 100.000 geimpfte Personen und 498,3 pro 100.000 ungeimpfte Personen. Die für die Pandemiebekämpfung maßgebliche landesweite 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz beträgt 3,43 pro 100.000 Einwohner.

Hinweis: Das Landesuntersuchungsamt (LUA) passt seine Berichterstattung an die 28. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz an. Das bisher geltende Warnstufensystem mit den drei Leitindikatoren „7-Tages-Inzidenz“, „7-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz“ (bezogen auf ein Versorgungsgebiet) und „Anteil COVID-19 an Intensivkapazität“ (prozentualer Anteil der mit COVID-19-Erkrankten belegten Intensivbetten in RP) wird demnach nicht fortgeführt.
Die 28. Corona-Bekämpfungsverordnung schreibt stattdessen vor, dass das LUA täglich die landesweite 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz veröffentlicht. Diese bestimmt sich nach der Zahl der Hospitalisierungen unter den SARS-CoV-2-Meldefällen der letzten 7 Tage je 100.000 Einwohner im Land Rheinland-Pfalz. Eine Hospitalisierung ist die stationäre Aufnahme in ein Akutkrankenhaus aufgrund von COVID-19, unbekannter oder anderer bekannter Ursache.

Inzidenzen

Die vom Land errechnete Inzidenz (neue Fälle pro 100.000 Einwohner pro 7 Tage) liegt im Landkreis Germersheim heute am Mittwoch bei 558,9 - im Land Rheinland-Pfalz zum Vergleich bei 268,7.
Das Land splittet die Inzidenz auch nach Altersgruppen auf: Demnach liegt die Inzidenz in der Gruppe unter 20 Jahre im Kreis bei 734 (433,7 Land), in der Gruppe 20 bis 59 Jahre bei 577,7 (Land: 281,1) und in der Gruppe Ü60 bei 404,7 (Land: 153,7).

Der Anteil Covid-19 Patienten an der Intensivkapazität im Kreis liegt bei 23,81 Prozent. In einem Krankenhaus behandelt werden mussten bisher 473 (+2) Patienten, von den Intensivbetten im Landkreis Germersheim (21) sind derzeit 16 belegt, es gibt fünf Intensivpatienten mit einer Covid-Erkrankung, derzeit müssen fünf Patienten aufgrund der Covid-Erkrankung invasiv beatmet werden.


Die Coronafälle verteilen sich wie folgt auf die Städte und Verbandsgemeinde

VG Hagenbach: 109 (+9)
Wörth: 201 (-18)
VG Kandel: 185 (+4)
VG Jockgrim: 190 (+9)
VG Rülzheim: 124 (-3)
VG Bellheim: 146 (-6)
Germersheim und Sondernheim: 305 (+5)
VG Lingenfeld: 212 (+7)

Coronavirus - Fallzahlen im Kreis Germersheim
  • Coronavirus - Fallzahlen im Kreis Germersheim
  • Foto: Kreisverwaltung Germersheim
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Mehr zum Thema Corona im Kreis Germersheim

Ab heute gilt 2G für Events, Gastronomie und Dienstleistung


Update 23. November:
Am Dienstag, 23. November, gibt es nach den heutigen Angaben der Kreisverwaltung im Landkreis Germersheim 1462 bekannte, aktive Corona-Fälle. Die Gesamtzahl der Infektionen seit Beginn der Pandemie steigt damit auf 9089 (+62). 7493 (+25) Menschen sind bereits wieder genesen oder nach einer Infektion virenfrei getestet, 134 (+1) Personen sind bisher an/mit Covid-19 verstorben. Es gibt einen neuen Todesfall zu vermelden, es handelt sich dabei um einen Covid-Patienten aus Jockgrim. 

Ausbruch in Kandeler Pflegeheim

Wie die  Diakonissen Speyer melden, gab es einen Corona-Ausbruch im Willi-Hussong-Haus in Kandel. Dort sind sechs Bewohner und drei Mitarbeitende mit SARS-CoV-2 infiziert. Da alle drei Wohngruppen des Seniorenzentrums der Diakonissen Speyer betroffen sind, hat das zuständige Gesundheitsamt und die Beratungs- und Prüfbehörde ein Besuchsverbot zunächst bis 8. Dezember 2021 verhängt.
Die betroffenen Bewohner sind vollständig geimpft und zeigen leichte Krankheitssymptome oder sind symptomfrei. Die Infizierten werden in ihren Zimmern versorgt. Alle in den Wohngruppen tätigen Mitarbeitenden arbeiten grundsätzlich mit FFP2-Masken und innerhalb der Zimmerversorgung zusätzlich mit einer persönlichen Schutzausrüstung.

Leitindikatoren

Corona-Inzidenz: Kreis: 476,7 (Land 255,6)
Hospitalisierungsinzidenz (Versorgungsgebiet Rheinpfalz): 3,1 (Land: 3,4)
Anteil Covid-Patienten intensiv im Kreis Germersheim: 23,81Prozent (7,39 im Land Rheinland-Pfalz)
Wir befinden uns in Warnstufe 2

Inzidenzen

Die vom Land errechnete Inzidenz (neue Fälle pro 100.000 Einwohner pro 7 Tage) liegt im Landkreis Germersheim heute am Dienstag bei 476,7 - im Land Rheinland-Pfalz zum Vergleich bei 255,6.
Das Land splittet die Inzidenz auch nach Altersgruppen auf: Demnach liegt die Inzidenz in der Gruppe unter 20 Jahre im Kreis bei 612,4  (412,6 Land), in der Gruppe 20 bis 59 Jahre bei 507,2 (Land: 268,0) und in der Gruppe Ü60 bei 327,6 (Land: 145,4).

Der Anteil Covid-19 Patienten an der Intensivkapazität im Kreis liegt bei 23,81 Prozent. In einem Krankenhaus behandelt werden mussten bisher 471 (+0) Patienten, von den Intensivbetten im Landkreis Germersheim (21) sind derzeit 16 belegt, es gibt fünf Intensivpatienten mit einer Covid-Erkrankung, derzeit müssen fünf Patienten aufgrund der Covid-Erkrankung invasiv beatmet werden.

Die Coronafälle verteilen sich wie folgt auf die Städte und Verbandsgemeinde
VG Hagenbach: 100 (+10)
Wörth: 219 (+8)
VG Kandel: 181 (+7)
VG Jockgrim: 181(+1)
VG Rülzheim: 127 (+2)
VG Bellheim: 152 (+3)
Germersheim und Sondernheim: 300 (+3)
VG Lingenfeld: 205 (+8)

Fallzahlen Corona im Landkreis Germersheim am 23. November 2021
  • Fallzahlen Corona im Landkreis Germersheim am 23. November 2021
  • Foto: Kreisverwaltung Germersheim
  • hochgeladen von Heike Schwitalla


Update 22. November:
Am Montag, 22. November, gibt es nach den heutigen Angaben der Kreisverwaltung im Landkreis Germersheim 1426 bekannte, aktive Corona-Fälle. Die Gesamtzahl der Infektionen seit Beginn der Pandemie steigt damit auf 9027 (+200). 7468 (+42) Menschen sind bereits wieder genesen oder nach einer Infektion virenfrei getestet, 133 (+0) Personen sind bisher an/mit Covid-19 verstorben. 

Leitindikatoren

Corona-Inzidenz: Kreis: 562,7 (Land 249,8)
Hospitalisierungsinzidenz (Versorgungsgebiet Rheinpfalz): 4,2 (Land: 3,5)
Anteil Covid-Patienten intensiv im Kreis Germersheim: 23,81Prozent (6,54 im Land Rheinland-Pfalz)
Wir befinden uns in Warnstufe 2

Inzidenzen

Die vom Land errechnete Inzidenz (neue Fälle pro 100.000 Einwohner pro 7 Tage) liegt im Landkreis Germersheim heute am Montag bei 562,7 -  im Land Rheinland-Pfalz zum Vergleich bei 249,8.

Das Land splittet die Inzidenz auch nach Altersgruppen auf: Demnach liegt die Inzidenz in der Gruppe unter 20 Jahre im Kreis bei 709,1 (400,7 Land), in der Gruppe 20 bis 59 Jahre bei 590,9 (Land: 264,5) und in der Gruppe Ü60 bei 410,2 (Land: 139,0).

Der Anteil Covid-19 Patienten an der Intensivkapazität im Kreis liegt bei 23,81 Prozent. In einem Krankenhaus behandelt werden mussten bisher 471 (+0) Patienten, von den Intensivbetten im Landkreis Germersheim (21) sind derzeit 18 belegt, es gibt fünf Intensivpatienten mit einer Covid-Erkrankung, derzeit müssen fünf Patienten aufgrund der Covid-Erkrankung invasiv beatmet werden.

Die Coronafälle verteilen sich wie folgt auf die Städte und Verbandsgemeinde

VG Hagenbach: 90 (+10)
Wörth: 211 (+16)
VG Kandel: 174 (+19)
VG Jockgrim: 180 (+18)
VG Rülzheim: 125 (+21)
VG Bellheim: 152 (+9)
Germersheim und Sondernheim: 297 (+31)
VG Lingenfeld: 197 (+34)

Fallzahlen Corona im Landkreis Germersheim am 22. November 2021
  • Fallzahlen Corona im Landkreis Germersheim am 22. November 2021
  • Foto: Kreisverwaltung Germersheim
  • hochgeladen von Heike Schwitalla


Mehr zum Thema Corona im Kreis Germersheim

Warnstufe 2 auch im Landkreis Germersheim

Zum Vergleich: Die Zahlen der Vorwoche

2 weitere Tote und Anstieg der Inzidenz auf über 555


Autor:

Heike Schwitalla aus Germersheim

Heike Schwitalla auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

63 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige

Parken in Speyer
Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler zu Besuch bei ParkConnect

Am 25.11.2021 war Oberbürgermeisterin Frau Stefanie Seiler zusammen mit dem Verkehrsbeauftragtem der Stadt Speyer, Herrn Christian Lorenz bei ParkConnect zu Besuch. In einem angenehmen Gespräch mit unserem Geschäftsführer Simon Müller konnten Lösungsansätze für das Anwohner-Parken in Teilen der Altstadt und um den Bereich der Bahnhofstraße/ Hirschgraben erörtert werden. Näheres dazu in Kürze. Auch konnten Hinweise auf Parkeinrichtungen auf der Seite der Stadt Speyer ergänzt werden. "Parken in...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Der Mensch steht beim Familienunternehmen Bödeker aus Speyer an erster Stelle. Und direkt dahinter kommt der Spaß, den die 190 Mitarbeitenden an ihrer Arbeit haben.
3 Bilder

Arbeiten in Speyer - nur bei Bödeker
Der Mensch steht im Mittelpunkt

Arbeiten in Speyer/Neustadt/Weinstraße. In einem guten Team Spaß an der Arbeit haben - das können Modeberaterinnen und Verkäufer bei Bödeker. Wir sind das Team des familiengeführten Unternehmens Bödeker aus Speyer. Unsere Aufgabe ist es, täglich Kunden in unseren Filialen mit dem guten Gefühl zu versorgen, moderne Schuhe und Kleidung zu tragen. Wohlfühlen garantiert! Wir sind der Schuh- und Modehandel vor der Haustür. Bei uns gibt es viele Ausbildungsstellen und Jobs in unterschiedlichen...

LokalesAnzeige
Für die Hinterbliebenen ist es wichtig, ein Beerdigungsinstitut zu finden, bei dem sie sich gut aufgehoben fühlen
5 Bilder

Beerdigung in Speyer: Was tun, wenn ein Mensch stirbt?

Speyer. Was tun, wenn ein Mensch stirbt? Oft bleibt den Hinterbliebenen erstmal keine Zeit, um Abschied zu nehmen und zu trauern, denn es wartet jede Menge Bürokratie darauf, erledigt zu werden. Formulare wollen ausgefüllt, Entscheidungen gefällt, Abläufe und Trauerfeier besprochen werden. Welche Unterlagen braucht man, um die Beerdigung zu organisieren? Hat der Verstorbene seinen Willen in Vertragsform festgehalten? Gibt es Regelungen in einem Testament, einen Vorsorgevertrag bei einem...

RatgeberAnzeige
Wer ein älteres Fahrzeug oder gar einen Oldtimer "von privat" kaufen möchte, der tut gut daran, vor dem Autokauf einen entsprechenden Check beim Fachmann durchführen zu lassen
7 Bilder

Beim Kauf eines Fahrzeugs
Mit dem Gebrauchtwagencheck auf Nummer sicher

Speyer. Wer ein älteres Fahrzeug oder gar einen Oldtimer "von privat" kaufen möchte, der tut gut daran, vor dem Autokauf einen entsprechenden Check beim Fachmann durchführen zu lassen. Damit geht man sicher, dass der Gebrauchtwagen beziehungsweise das gebrauchte Motorrad, Quad, Wohnmobil oder auch das Fahrrad oder der E-Scooter keine gravierenden Mängel hat, die erst nach dem Kauf zutage treten. Natürlich will sich niemand über den Tisch ziehen lassen, aber es geht bei einer solchen...

Online-Prospekte aus Germersheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen