Alles zum Thema Geschichte

Beiträge zum Thema Geschichte

Lokales

Gedanken von Kurt Emmerich
Wie die "Gelbfüßler" zu ihrem Namen kamen, oder auch nicht

Eichelberg. "Gelbfüßler“ als Neckname für die Badener  - "Gelbfüßler“ wegen der gelben Fuß-, Beinkleidung, die verschiedene Truppenteile zur Zeit von Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden (Türkenlois) im 17. Jh. als Teil (Strumpfhosen, Gamaschen) der Uniform trugen?  Hat es bei den Badener „Gelbfüßler“ mit dem „Gelb“ in der Landesfahne zu tun?  Das Land Baden beginnend von der Schweizer Grenze bis zum Main ist unter Markgraf Karl Friedrich 1806 durch Napoleon entstanden? Wer weiß das...

Ausgehen & Genießen
Foto: Barbara Späth, Morschenbergbrücke

Kirrweiler
Rundwanderung durch den Kirrweilerer Vorderwald

Zur Gemeinde Kirrweiler gehören zwei sogenannte „Exklaven“ im Pfälzerwald, der Vorder- und Hinterwald. Doch wo sind die Grenzen, und welche Berge und Täler, Quellen, Brunnen, Bäche und Brücken, Weiher, Ritter- und Grenzsteine, Schutzhütten, Forst- oder Rasthäuser befinden sich im jeweiligen Wald? Kommen Sie mit auf Entdeckungstour – im Frühjahr im Vorderwald, im Herbst im Hinterwald! Termin: Sonntag, 15. September 2019 Treffpunkt: Parkplatz Hüttenbrunnen im Edenkobener Tal Uhrzeit: 10:00...

Ausgehen & Genießen
Foto: Barbara Späth

Kirrweiler
Rundwanderung durch den Kirrweilerer Hinterwald

Zur Gemeinde Kirrweiler gehören zwei sogenannte „Exklaven“ im Pfälzerwald, der Vorder- und Hinterwald. Doch wo sind die Grenzen, und welche Berge und Täler, Quellen, Brunnen, Bäche und Brücken, Weiher, Ritter- und Grenzsteine, Schutzhütten, Forst- oder Rasthäuser befinden sich im jeweiligen Wald? Kommen Sie mit auf spannende Entdeckungstour - wir führen Sie zu ausgewählten Besonderheiten! Termin: Sonntag, 01. September 2019 Treffpunkt: Parkplatz Forsthaus Breitenstein, Uhrzeit: 10:00...

Ausgehen & Genießen

Kirrweiler
WEINANBAU DAMALS UND HEUTE

Führung vom Kultur- und Weinbotschafter Timo Dorsch (auch Anerkannter Berater für Deutschen Wein) zur Geschichte des Weinbaus vom frühen Mittelalter bis zur Gegenwart. Gezeigt bzw. veranschaulicht dargestellt wird der Weinanbau von damals bis heute incl. Wanderung durch die Weinberge Kirrweilers mit Weinprobe an den Rebstöcken (4 Weißweine, 2 Rotweine aus Kirrweiler). „Geschichte des Weinbaus, vom frühen Mittelalter bis zur Gegenwart“ Termin: Samstag, 31. August 2019 Uhrzeit: ...

Ausgehen & Genießen
Foto: Kreuzstein / Christoph Rehers

Kirrweiler
Ortsführung durch Kirrweiler mit Gaby Bauer …auf den Spuren einer über 800-jährigen Vergangenheit.

Termin: Freitag, 23. August 2019 Uhrzeit: 16:00 Uhr Dauer:  ca. 2 – 2,5 Stunden Treffpunkt: am Freiheitsbrunnen in der Hauptstr. gegenüber vom Rathaus Veranstalter: Ortsgemeinde Kirrweiler Anmeldung: nicht erforderlich Die Führung ist kostenlos! Information: i-Punkt Kirrweiler, Hauptstraße 7, 67489 Kirrweiler,    Tel.: 06321 5079, Mail: i-punkt@kirrweiler.de Frau Bauer bietet auf individuelle Führungen für Gruppen oder Ortsführungen...

Lokales
Historische Akten sind sehr empfindlich und wollen gut geschützt sein

Bundesmittel für das Stadtarchiv, das Landesarchiv und das Zentralarchiv der Evangelischen Kirche Pfalz in Speyer
Kampf dem Schimmel und der Feuchtigkeit

Speyer. Historiker, Bibliothekare und Archivare wissen, mit Schimmel durchsetzte, verschmutzte und feuchte Akten sind nicht benutzbar, können sogar erhebliche Gesundheitsrisiken bergen. Auch die in Speyer ansässigen Archive sind sich dieser Tatsache bewusst und haben jeweils für Projekte zur Aktenerhaltung- und -reinigung Bundesfördermittel beantragt und auch erhalten. 26.000 Euro für das Stadtarchiv SpeyerDank der Vermittlung der Landesstelle Bestandserhaltung in Rheinland-Pfalz erhielt...

Lokales

Ausstellung noch bis Ende August im Eingangsbereich des Rathauses Haßloch
90 Jahre Paul Gerhardt-Kindergarten

Haßloch. „Nachdem die Foto-Ausstellung „90 Jahre Paul Gerhardt-Kindergarten„ in unserem Kitaräumen eine so große Resonanz bei den Eltern unserer Kindergartenkinder gefunden hatte, entschloss ich mich, den Bürgermeister Lothar Lorch zu fragen, ob ich diese Ausstellung auch im Eingangsbereich des Rathauses durchführen darf. Der Bürgermeister sagte sofort zu. Ich setzte mich mit meiner Kollegin Bettina Horter-Riemer in Verbindung, die mich, wie auch die ehemalige Leiterin der Kita, Elfriede...

Lokales

Beiträge zur Geschichte der Pflege in Haßloch
Die Kladde

Haßloch. Unter dem Titel „Die Kladde“ hat der Heimatforscher Dr. Wolfgang Hubach gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen Ursula Müller und Beate Vonbach sowie dem Mitarbeiter Günter Ohler in den Beiträgen zu Geschichte der Pflege Haßloch von Oberlehrer Gottlieb Wenz recherchiert. Herausgekommen dabei sind interessante und lesenswerte Erinnerungen von Haßlocher Soldaten, die an den Napoleon-Kriegen als Gefangene und auch in militärischen Positionen auf deutscher Seite niedergeschrieben wurden. Dr....

Lokales

100. Jahrestag Unterzeichnung Weimarer Verfassung: Die Historikerinnen Prof. Dr. Sabine Liebig und Dr. Brigitte Übel erinnern an die Geschichte des Lehrerinnenzölibats
Bei Heirat Entlassung

Mit Unterzeichnung der Weimarer Verfassung am 11. August 1919 wurde auch das Zölibat für Lehrerinnen aufgehoben. Seit 1879 hatten Beamtinnen mit der Verheiratung aus dem Staatsdienst ausscheiden müssen und – je nach Land – auch ihre Pensionsansprüche verloren. Bereits 1923 wurde das Lehrerinnenzölibat wieder eingeführt, bundesweit abgeschafft erst 1951, in Baden-Württemberg sogar erst 1956. Anlässlich des hundertsten Jahrestages der Aufhebung des Zölibats erinnern zwei Historikerinnen der...

Lokales

Gk-Neigungskurs des HBG Bruchsal auf den Spuren der Stasi
Die Faszination des Bösen

Bruchsal (Bu). In der letzten Woche vor den ersehnten Sommerferien machte sich der Gemeinschaftskunde-Neigungskurs des Heisenberg-Gymnasiums Bruchsal (HBG) gemeinsam mit Lehrer Marc Bugert, zum vierten Mal Organisator einer solchen Reise, auf den Weg nach Berlin. Die Schülerinnen und Schüler konnten nicht nur gelebte deutsch-deutsche Geschichte hautnah erfahren, sondern auch einen besonderen Einblick in die Arbeit eines Bundestagsabgeordneten erhalten. Auf der viertägigen Fahrt besuchten die...

Lokales
2 Bilder

Abermals großes Interesse am Informationsstand des Fördervereins Haus der Geschichte der Juden Badens e.V.

Auf erneut großen Zuspruch stieß der zweite Informationsstand des Fördervereins Haus der Geschichte der Juden Badens, der am Samstag, den 13. Juli 2019 in der Bruchsaler Fußgängerzone stattfand. Die vielen Besucher des Informationsstandes ließen sich ausführlich über die Überlegungen des Fördervereins zur weiteren Nutzung des Synagogengrundstückes informieren. Große Beachtung fand vor allem, welche überragenden Möglichkeiten dieses innerstädtische „Filetstück“ über das Haus der Geschichte der...

Ausgehen & Genießen
Impression Objektvorlage

Eröffnung am Samstag, 13. Juli - im Rahmen des Museumsfests am 13. & 14.7.
„Archäologie in Baden – Expothek¹“ im Landesmuseum Karlsruhe

Karlsruhe. Die neue Sammlungsausstellung „Archäologie in Baden“ ist Pilotprojekt für das neue Museumskonzept des Badischen Landesmuseums: Besucher werden zu Nutzern. Ab 13. Juli wird es erstmalig möglich sein, sich von einem sogenannten "Explainer" Jahrtausende alte Objekte auf Wunsch vorlegen zu lassen! Digitale Tools, darunter Expo-Phones, Medientische, VR-Stationen sowie ein 3D-Objektscanner setzen neue Maßstäbe musealer Vermittlung und machen die Archäologie in Baden erlebbar. Eröffnet...

Lokales
2 Bilder

Großer Zuspruch bei Informationsstand zum Haus der Geschichte der Juden Badens

Großen Zuspruch fand der Informationsstand des Fördervereins Haus der Geschichte der Juden Badens am Samstag, 22. Juni 2019, in der Bruchsaler Fußgängerzone. Viele Bruchsalerinnen und Bruchsaler waren extra in die Innenstadt gekommen, um sich am Informationsstand kundig zu machen über die Vorstellungen und Ideen des Fördervereins. Über 250 Besucherinnen und Besucher nahmen das Informationsangebot des Fördervereins wahr und nahmen den neuen Flyer des Fördervereins mit nach Hause, auch für...

Lokales
2 Bilder

„Vom Kloster Hane zum Schlossberg und zurück”
Geführte Wanderungen des Bolander Heimatvereins

Am Freitag, 5. Juli um 18.00 Uhr „Vom Kloster Hane zum Schlossberg und zurück”. Geführte Wanderung mit Informationen zur Geschichte des Klosters und der Restaurierung der Burgmauern vom Schloss in Bolanden. Leitung: Volker Lünstroth, Bolanden Start: Kloster Hane, Bolanden Anschl. geselliger Umtrunk im Kloster Hane Anmeldung an: Hans-Martin Heins, Tel. 06352-9559020 oder hmheins@gmx.net

Lokales
Ein erster Entwurf für ein Haus der Geschichte der Juden Badens in der Bruchsaler Friedrichstraße. © Erwin Weil

Bruchsaler "Förderverein Haus der Geschichte der Juden Badens e.V." gegründet

Anfang bis Mitte 2020 wird die Bruchsaler Feuerwehr ihr neues Domizil in der Bahnstadt beziehen können. Dort hat bis dahin die Bruchsaler Firma SEW-Eurodrive für unsere Freiwillige Feuerwehr auf städtischem Gelände ein schlüsselfertiges Feuerwehrhaus errichtet, das die Stadt 30 Jahre lang unentgeltlich nutzen kann. Seit dies bekannt wurde, wird in Bruchsal über die weitere Nutzung des Geländes diskutiert, auf dem seit mindestens 1801 die Bruchsaler Synagoge stand. Die neue, 1881 erbaute...

Ausgehen & Genießen
2013 zum schönsten Weinfest gekürt: Das Schlsostraßenfest in Hambach.
5 Bilder

Hambacher feiern drei Tage lang Schlossstraßenfest
Im Zeichen der Demokratie

Hambach. Drei Tage wird in Hambach eins der schönsten Weinfeste der Pfalz gefeiert. Vom 14. bis 16. Juni öffnen die Hambacher Weingüter, Vereine, Gastronomen und Künstler ihre schmucken Höfe, Keller, Gaststuben und Gärten und laden mit Musik, Ausstellungen, Wein und Leckereien zum Verweilen ein. Nicht nur die Pfälzer Gemütlichkeit und Weinkultur, auch die Ereignisse des Hambacher Festes 1832 begegnen die Besucherinnen und Besucher in der Schlossstraße und Teilen der Weinstraße. Das Hambacher...

Lokales
Stadt mit wechselvoller Geschichte: Wachenheim.

Stationentheater auf der Wachtenburg
„Wachenheim im Sturm der Zeit“

Wachenheim. „Wachenheim im Sturm der Zeit“: unter diesem Motto nimmt auch in diesem Jahr wieder bis Ende Oktober auf der Wachtenburg fast jeden Sonntag ein Stationentheater seinen Lauf, das die Zuschauer zu einer unterhaltsamen Zeitreise einlädt. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Tageskasse auf der Wachtenburg. An verschiedenen Schauplätzen rund um die Ruine erfahren die Zuschauer einiges über die wechselvolle Geschichte der Stadt, von der Verleihung der Stadtrechte im 14. Jahrhundert bis in...

Lokales

Historische Zeugnisse einer über 900 Jahre alten Geschichte
Gimmeldinger Geschichte(n)

Gimmeldingen. Die Gästeführer Gimmeldingen laden ein zu der Führung „Fast ein Jahrtausend Gimmeldingen-Geschichten und Geschichte“ am Mittwoch, 12. Juni. Die Führung beginnt um 15 Uhr auf dem Gimmeldinger Kirchplatz. Ein Spaziergang durch Gimmeldingen, das nachweislich schon seit über 900 Jahren besteht, ist besonders interessant, wenn man nach historischen Zeugnissen seiner Geschichte sucht. Lange bevor hier ein Dorf war, hatten Römer 325 n. Chr. einen Mithras-Tempel errichtet; die Kopie...

Lokales

Wanderausstellung zur DDR in der Aula des HBG Bruchsal
Mythen jenseits der Mauer

Bruchsal (Jn). Von Dienstag, 25.06. bis Montag, 1.07. wird auf der Bühne des HBG Bruchsal die Wanderausstellung "DDR - Mythos und Wirklichkeit" ausgestellt. Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat diese Ausstellung in Anlehnung an das Internetportal www.ddr-mythen.de entwickelt, die besonders zur Präsentation an Schulen geeignet ist. In der Ausstellung werden Mythen über das Leben unter der SED-Diktatur aufgegriffen und der Realität gegenübergestellt. Themen der Ausstellung sind unter anderem: Der...

Lokales
"Die Römer kommen" am Sonntag ins Stadtmuseum Bad Dürkheim.

Mitmach-Museumstag für Kinder und Erwachsene im Stadtmuseum
9. Bad Dürkheimer Museumstag: Die Römer kommen!

Bad Dürkheim. „Echte“ Römer geben beim 9. Bad Dürkheimer Museumstag am Sonntag, 2. Juni, von 11 bis 17 Uhr an verschiedenen Stationen im Stadtmuseum Einblick in den Alltag in römischer Zeit. Die Besucher erfahren Spannendes, Unerwartetes, sogar Kurioses. Legionäre, ähnlich denen, die vor 2000 Jahren am Kriemhildenstuhl Steine gebrochen haben, werden dabei sein und Einblick in den Soldatenalltag geben und Bronzegießer  von ihrem Handwerk berichten. Egal ob Münzpräger, Legionär oder...

Ausgehen & Genießen

Kirrweiler
WEINANBAU DAMALS UND HEUTE

Führung vom Kultur- und Weinbotschafter Timo Dorsch (auch Anerkannter Berater für Deutschen Wein) zur Geschichte des Weinbaus vom frühen Mittelalter bis zur Gegenwart. Gezeigt bzw. veranschaulicht dargestellt wird der Weinanbau von damals bis heute incl. Wanderung durch die Weinberge Kirrweilers mit Weinprobe an den Rebstöcken (4 Weißweine, 2 Rotweine aus Kirrweiler). Termin: Samstag, 08. Juni 2019 Uhrzeit: um 15 Uhr Dauer: ca. 2 Stunden Treffpunkt: Parkplatz am Friedhof in...

Lokales
Eröffnung mit Bürgermeister

Historische Villa jetzt mit einer neuen Nutzung
"Kita Stadtvilla" wurde in Karlsruhe eröffnet

Karlsruhe. Was hinter dem alten Gemäuer nebst der dichten Innenstadtbebauung Platz fand, war lange nicht bekannt - doch dort findet nun eine "Pro-Liberis"-Kindertageseinrichtung mit Garten und großen Bäumen Platz. Vergangene Woche war Eröffnung der "Kita Stadtvilla" an der Kriegsstraße. Die alte Stadtvilla der Familie Wolff war schon seit Ende des 19. Jahrhunderts ein großer Hingucker. Im Juli 2017 wurde die unter Denkmalschutz stehende Villa im Herzen von Karlsruhe mit Kinderleben gefüllt....

Ratgeber
Der Dreißigjährige Krieg im 17. Jahrhundert hatte verherrende Folgen.
3 Bilder

Spannender Vortrag bei der VHS Rheinzabern
„Vom blühenden Land zum Distelfeld“ - Der 30-jährige Krieg und die Südpfalz

Südpfalz/Rheinzabern. Der 30-jährige Krieg  von 1618 bis 1648 gilt als schlimmster Krieg in der Erinnerung der Deutschen. In einem ebenso temperamentvoll wie spanendem Vortrag bei der vhs-Rheinzabern ging Archivar Rolf Übel M.A. insbesondere auf die Kriegsauswirkungen in der Südpfalz ein. Tatsächlich verringerte sich die Bevölkerungszahl zwischen 1618 und 1648 um 50%. Betroffenes Schweigen im Saale, als man diesen Prozentsatz auf die heutige Bevölkerung von 80 Mio. bezog. Und der Westfälische...

Lokales
Imposant: Die Glocken in der Christuskirche.
4 Bilder

Beitrag von Tobias Meyer im Heimatblatt
Glocken in Haßloch

Haßloch. In den Haßlocher Heimatblättern, 16. Jahrgang 2019, Heft 3, werden die Haßlocher Glocken und die Läuteordnung thematisiert. Auf 33 Seiten beschäftigt sich der 1. Beigeordnete der Gemeinde Haßloch, Tobias Meyer, mit diesem Thema. Er hat mit diesem Beitrag gezeigt, dass er sich längst als Haßlocher fühlt und sich speziellen Themen zur Geschichte widmet. In ausführlichen, leicht zu lesenden und sehr verständlich aufgezeichneten Beträgen geht er zunächst auf die Geschichte der Glocken...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.