Motorradsport
Nicolai Kraft aus Hockenheim übernimmt mit Sieg die Gesamtführung

Zweiter Saisonsieg für den Hockenheimer Nicolai Kraft (Suzuki) auf dem Sachsenring
6Bilder
  • Zweiter Saisonsieg für den Hockenheimer Nicolai Kraft (Suzuki) auf dem Sachsenring
  • hochgeladen von Michael Sonnick

Motorrad-Rennfahrer Nicolai Kraft aus Hockenheim hat mit einem Sieg und einem zweiten Platz auf dem Sachsenring die Gesamtführung im Twin Cup im Rahmen der Internationalen Deutschen Motorradstraßenmeisterschaft übernommen. Auf der 3,671 km langen Grand Prix-Rennstrecke in Hohenstein-Ernstthal in der Nähe von Chemnitz kam Nicolai Kraft in den freien Trainings gut zurecht und belegte den zweiten Platz. Beim ersten Zeittraining am Montag war der Suzuki-Pilot nur 0,134 Sekunden langsamer als der Schnellste Justin Hänse (Yamaha). Auch beim zweiten Zeittraining war Nicolai Kraft Zweiter hinter Hänse, der den Abstand auf 0,786 Sekunden vergrößern konnte. „Ich konnte in den Trainings eine gute Pace auf der wohl technisch anspruchsvollsten Rennstrecke im Kalender finden. Mir liegt der Sachsenring, dies ist eine Fahrerstrecke, ich komme hier super zurecht. Auf dem Sachsenring bin ich schon in den Klassen Supersport 600 und Superbike 750 ccm bei der Klassik Trophy im Rahmen der ADAC Sachsenring Classic mitgefahren und stand dort auch auf dem Podium. Hohenstein-Ernstthal ist ja die Partnerstadt von Hockenheim, wo Ende September unser Finale stattfindet“, sagte der 22-Jährige Kraft nach dem Training.

Beim ersten Lauf am Dienstagmorgen ging Nicolai Kraft aus der ersten Startreihe in das Rennen über 14 Runden. „Justin Hänse hatte den besten Start, doch ich konnte ihn überholen, aber er konterte gleich und setzte sich etwas ab. Ich merkte aber, dass er nicht wegfahren konnte und spürte die Chance wieder. Runde um Runde konnte ich Zehntel für Zehntel gut machen bis ich unmittelbar im Windschatten war. Ich blieb bis zur vorletzten Runde hinter ihm und konnte ihn dann wieder überholen. Leider mussten wir dann eine Gruppe von sechs Fahrern überrunden und da ging er wieder an mir vorbei. In der letzten Runde wollte ich dann nochmals alles geben, aber am Ende der Start-Ziel-Geraden rutschte Justin Hänse das Vorderrad weg und er stürzte, er blieb aber unverletzt. Da ich einen großen Vorsprung hatte, nahm ich das Tempo heraus und feierte meinen zweiten Saisonsieg“, freute sich Nicolai Kraft. Zweiter mit einem Rückstand von 18,908 Sekunden wurde Felix Klinck (Kawasaki), der Nicolai härtester Konkurrent um den Gesamtsieg beim Twin Cup ist.
Auch im zweiten Rennen am Nachmittag hatte Justin Hänse den besten Start, doch Nicolai konnte ihn nach der Bergabpassage aus dem Windschatten heraus überholen und ging als Erster in die zweite Runde, doch Hänse konterte wieder. Danach konnte sich Hänse absetzen, als sich Nicolai am Ende der Geraden verbremste und einen weiten Bogen fahren musste. Mit 6,577 Sekunden vor Nicolai Kraft feierte Hänse seinen ersten Saisonsieg, Dritter wurde Felix Klinck, der bereits 15,708 Sekunden Abstand hatte. „Ich wollte schauen wie das Tempo von ihm ist, leider verlor ich durch den Verbremser Zeit. Ich versuchte dann ran zu fahren, aber Justin war schneller. Ich habe dann Tempo rausgenommen, weil ich einen großen Vorsprung hatte. Mein Kopf sagte mir, lass ihn fahren und nimm die Punkte mit. Es war ein perfekter Renntag und jetzt fahre ich als Tabellenführer zur nächsten Veranstaltung jetzt gleich am Wochenende auf den Lausitzring“, strahlte Nicolai Kraft.
Nach vier von acht Rennen führt Nicolai Kraft mit 90 Punkte den Twin Cup vor Felix Klinck mit 81 Zählern an, Justin Hänse liegt mit 57 Punkten auf dem dritten Rang.

Text Michael Sonnick

Autor:

Michael Sonnick aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die offerta in der Messe Karlsruhe bietet traditionell ein Einkaufserlebnis für die ganze Familie. Das ist auch dieses Jahr ab 24. Oktober 2020 mit einem sorgfältigen Hygienekonzept möglich. Die Öffnungszeiten der offerta: von 10 bis 18 Uhr.
3 Bilder

offerta 2020 in der Messe Karlsruhe
Bestes Einkaufserlebnis der Region

Rheinstetten. Am Samstag, 24. Oktober, startet die offerta in der Messe Karlsruhe - natürlich abgestimmt auf die geltenden Hygienemaßnahmen. Bis Sonntag, 1. November, können Besucher auf der Einkaufs- und Erlebnismesse in den Themenhallen Freizeit, Bauen, Lifestyle und Markthalle viele verschiedene Produkte, Heimwerker-Tipps und Leckereien entdecken. Rund 450 Aussteller präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen. Zudem dürfen sich Besucher auf einen vergrößerten Außenbereich mit vielen...

Online-Prospekte aus Mannheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen