Coronavirus-Update vom 23. Januar
Ludwigshafen, Frankenthal, Rhein-Pfalz-Kreis, Speyer

Coronavirus Symbolfoto.

Ludwigshafen / Speyer / Frankenthal / Rhein-Pfalz-Kreis. Hier gibt es die aktuellen Corona-Fallzahlen und Inzidenzwerte aus dem Zuständigkeitsgebiet des Gesundheitsamts Rhein-Pfalz-Kreis, zu dem auch die kreisfreien Städte Ludwigshafen, Frankenthal und Speyer gehören, von Sonntag, 23. Januar 2022. In der genannten Region wurden seit gestern 55 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus ans Landesuntersuchungsamt gemeldet. In Speyer sind heute 25 von 25 Intensivbetten belegt, in Frankenthal zehn der 13 Betten auf der Intensivstation und in Ludwigshafen 72 von 83.Seit Beginn der Pandemie sind 818 Menschen in der Region in Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Das Landesuntersuchungsamt meldet seit gestern keine weiteren Todesfälle im Bereich des Gesundheitsamtes Rhein-Pfalz-Kreis. Die zwischenzeitlich als genesen errechneten Personen berücksichtigt, gelten am heutigen Tag 6530 Menschen in der genannten Region als nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Bei 421 besteht begründeter Verdacht auf eine Infektion mit der Omikron-Virusvariante.
Zu beachten ist, dass die Zahlen am Wochenende meist viel niedriger liegen als unter der Woche, weil weniger gemeldet wird.

In einer alten Meldung gelandet?

Die aktuellsten Fallzahlen für diese Region finden sich immer unter www.wochenblatt-reporter.de/tag/fallzahlen-ludwigshafen.

Die Fallzahlen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz

Seit gestern gibt es 2.126 neue bestätigte Corona-Fälle, keine weiteren Personen sind im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben. Die landesweite 7-Tages-Inzidenz beträgt 666,4 pro 100.000 Einwohner (Vortag: 634,7). Die 7-Tages-Inzidenz liegt bei 379,9 pro 100.000 geimpfte Personen (Vortag: 364,1) und bei 1418,2 pro 100.000 ungeimpfte Personen* (Vortag: 1345,0). Die landesweite 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz beträgt 5,32 pro 100.000 Einwohner (Vortag: 5,17). Der Anteil von Omikron an den besorgniserregenden Corona-Virusmutationen liegt in Rheinland-Pfalz jetzt bei 91,9 Prozent (Stand 21. Januar 2022).

Fallzahlen für Ludwigshafen, Speyer, Frankenthal und den Rhein-Pfalz-Kreis von Sonntag, 23. Januar

Corona in Frankenthal:
• 5309 Fälle, davon neu: 5
• Hinweis auf Omikron: 15 (93,8 Prozent)*
• Todesfälle 76 (+/-0)
• Genesen: 4463
• Aktuell infiziert: 770
• Inzidenz: 601
• Intensivmedizinische Behandlung: 2 Personen, davon invasiv beatmet: keine
• Anteil Covid-19 Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten: 15,38 Prozent

Corona in Ludwigshafen:
• 21.069 Fälle, davon neu: 24
• Hinweis auf Omikron: 135 (98,5 Prozent)*
• Todesfälle 375 (+/-0)
• Genesen: 17.969
• Aktuell infiziert: 2725
• Inzidenz: 605
• Intensivmedizinische Behandlung: 11 Personen, davon invasiv beatmet: 7 Personen
• Anteil Covid-19 Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten: 13,25 Prozent

Corona in Speyer:
• 6512 Fälle, davon neu: 9
• Hinweis auf Omikron: 119 (100 Prozent)*
• Todesfälle 107 (+/-0)
• Genesen: 5.478
• Aktuell infiziert: 927
• Inzidenz: 691,7
• Intensivmedizinische Behandlung: 3 Personen, davon invasiv beatmet: 1 Person
• Anteil Covid-19 Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten: 12 Prozent

Corona im Rhein-Pfalz-Kreis:
• 15.345 Fälle, davon neu: 17
• Hinweis auf Omikron: 152 (98,7 Prozent)*
• Todesfälle 260 (+/-0)
• Genesen: 12.977
• Aktuell infiziert: 2133
• Inzidenz: 544,7

Corona im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes des Rhein-Pfalz-Kreis:
• 48235 Fälle, davon neu: 55
• Hinweis auf Omikron: 421*
• Todesfälle 818 (+/-0)
• Genesen: 40.887
• aktuell infiziert: 6530
________________________________________________
Quellen:
www.intensivregister.de; Stand 23. Januar, 13.15 Uhr
www.lua.rlp.de; Stand 23. Januar, 11.10 Uhr
*Fälle in den letzten 14 Tagen, Stand 21. Januar

Inzidenz und Impfquote in Deutschland


Ludwigshafen
/ Speyer / Frankenthal / Rhein-Pfalz-Kreis. Hier gibt es die aktuellen Corona-Fallzahlen und Inzidenzwerte aus dem Zuständigkeitsgebiet des Gesundheitsamts Rhein-Pfalz-Kreis, zu dem auch die kreisfreien Städte Ludwigshafen, Frankenthal und Speyer gehören, von Samstag, 22. Januar.

In der genannten Region wurden seit gestern 66 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus ans Landesuntersuchungsamt gemeldet. In Speyer sind heute 23 von 25 Intensivbetten belegt, in Frankenthal acht der 13 Betten auf der Intensivstation und in Ludwigshafen 72 von 81.

Seit Beginn der Pandemie sind 818 Menschen in der Region in Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Das Landesuntersuchungsamt meldet seit gestern keine weiteren Todesfälle im Bereich des Gesundheitsamtes Rhein-Pfalz-Kreis. Die zwischenzeitlich als genesen errechneten Personen berücksichtigt, gelten am heutigen Tag 6658 Menschen in der genannten Region als nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Bei 421 besteht begründeter Verdacht auf eine Infektion mit der Omikron-Virusvariante.

Zu beachten ist, dass die Zahlen am Wochenende meist viel niedriger liegen als unter der Woche, weil weniger gemeldet wird.

In einer alten Meldung gelandet?

Die aktuellsten Fallzahlen für diese Region finden sich immer unter www.wochenblatt-reporter.de/tag/fallzahlen-ludwigshafen.

Die Fallzahlen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz

Seit gestern gibt es heute, Samstag, 22. Januar 2022, 2.402 neue bestätigte Corona-Fälle, keine weiteren Personen sind im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben. Die landesweite 7-Tages-Inzidenz beträgt 634,7 pro 100.000 Einwohner (Vortag: 623,7). Die 7-Tages-Inzidenz liegt bei 364,1 pro 100.000 geimpfte Personen (Vortag: 348,1) und bei 1345,0 pro 100.000 ungeimpfte Personen* (Vortag: 1347,0). Die landesweite 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz beträgt 5,17 pro 100.000 Einwohner (Vortag: 4,96). Der Anteil von Omikron an den besorgniserregenden Corona-Virusmutationen liegt in Rheinland-Pfalz jetzt bei 91,9 Prozent (Stand 21. Januar 2022).

Fallzahlen für Ludwigshafen, Speyer, Frankenthal und den Rhein-Pfalz-Kreis von Samstag, 22. Januar

Corona in Frankenthal:
• 5304 Fälle, davon neu: 8
• Hinweis auf Omikron: 15 (93,8 Prozent)*
• Todesfälle 76 (+/-0)
• Genesen: 4439
• Aktuell infiziert: 789
• Inzidenz: 615,4
• Intensivmedizinische Behandlung: 2 Personen, davon invasiv beatmet: keine
• Anteil Covid-19 Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten: 15,38 Prozent

Corona in Ludwigshafen:
• 21.045 Fälle, davon neu: 26
• Hinweis auf Omikron: 135 (98,5 Prozent)*
• Todesfälle 375 (+/-0)
• Genesen: 17.870
• Aktuell infiziert: 2800
• Inzidenz: 609,7
• Intensivmedizinische Behandlung: 11 Personen, davon invasiv beatmet: 7 Personen
• Anteil Covid-19 Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten: 13,58 Prozent

Corona in Speyer:
• 6503 Fälle, davon neu: 6
• Hinweis auf Omikron: 119 (100 Prozent)*
• Todesfälle 107 (+/-0)
• Genesen: 5.460
• Aktuell infiziert: 936
• Inzidenz: 727,2
• Intensivmedizinische Behandlung: 4 Personen, davon invasiv beatmet: 1 Person
• Anteil Covid-19 Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten: 16 Prozent

Corona im Rhein-Pfalz-Kreis:
• 15.328 Fälle, davon neu: 26
• Hinweis auf Omikron: 152 (98,7 Prozent)*
• Todesfälle 260 (+/-0)
• Genesen: 12.935
• Aktuell infiziert: 2133
• Inzidenz: 565,4

Corona im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes des Rhein-Pfalz-Kreis:
• 48.180 Fälle, davon neu: 66
• Hinweis auf Omikron: 421*
• Todesfälle 818 (+/-0)
• Genesen: 40.704
• aktuell infiziert: 6658
________________________________________________
Quellen:
www.intensivregister.de; Stand 22. Januar, 19.15 Uhr
www.lua.rlp.de; Stand 22. Januar, 11.10 Uhr
*Fälle in den letzten 14 Tagen, Stand 21. Januar

Inzidenz und Impfquote in Deutschland

Ludwigshafen / Speyer / Frankenthal / Rhein-Pfalz-Kreis. Hier gibt es die aktuellen Corona-Fallzahlen und Inzidenzwerte aus dem Zuständigkeitsgebiet des Gesundheitsamts Rhein-Pfalz-Kreis, zu dem auch die kreisfreien Städte Ludwigshafen, Frankenthal und Speyer gehören, von Freitag, 21. Januar. In der genannten Region wurden seit gestern 900 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus ans Landesuntersuchungsamt gemeldet. In Speyer sind heute 21 von 25 Intensivbetten belegt, in Frankenthal neun der 13 Betten auf der Intensivstation und in Ludwigshafen 70 von 85. Seit Beginn der Pandemie sind 818 Menschen in der Region in Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Das Landesuntersuchungsamt meldet seit gestern vier weitere Todesfälle im Bereich des Gesundheitsamtes Rhein-Pfalz-Kreis, einer in Frankenthal, einer in Ludwigshafen und zwei im Rhein-Pfalz-Kreis. Die zwischenzeitlich als genesen errechneten Personen berücksichtigt, gelten am heutigen Tag 6764 Menschen in der genannten Region als nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Bei 421 besteht begründeter Verdacht auf eine Infektion mit der Omikron-Virusvariante.

In einer alten Meldung gelandet?

Die aktuellsten Fallzahlen für diese Region finden sich immer unter www.wochenblatt-reporter.de/tag/fallzahlen-ludwigshafen.

Die Fallzahlen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz

Seit gestern gibt es 6237 neue bestätigte Corona-Fälle, sieben weitere Personen sind im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben. Die landesweite 7-Tages-Inzidenz beträgt 623,7 pro 100.000 Einwohner (Vortag: 546,3). Die 7-Tages-Inzidenz liegt bei 348,1 pro 100.000 geimpfte Personen (Vortag: 302,7) und bei 1347,0 pro 100.000 ungeimpfte Personen* (Vortag: 1182,5). Die landesweite 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz beträgt 4,96 pro 100.000 Einwohner (Vortag: 4,42). Der Anteil von Omikron an den besorgniserregenden Corona-Virusmutationen liegt in Rheinland-Pfalz jetzt bei 91,9 Prozent.

Fallzahlen für Ludwigshafen, Speyer, Frankenthal und den Rhein-Pfalz-Kreis von Freitag, 21. Januar

Corona in Frankenthal:
• 5296 Fälle, davon neu: 115
• Hinweis auf Omikron: 15 (93,8 Prozent)*
• Todesfälle 76 (+1)
• Genesen: 4426
• Aktuell infiziert: 794
• Inzidenz: 726,2
• Intensivmedizinische Behandlung: 2 Personen, davon invasiv beatmet: keine
• Anteil Covid-19 Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten: 15,38 Prozent

Corona in Ludwigshafen:
• 21.019 Fälle, davon neu: 371
• Hinweis auf Omikron: 135 (98,5 Prozent)*
• Todesfälle 375 (+1)
• Genesen: 17.792
• Aktuell infiziert: 2.852
• Inzidenz: 691,9
• Intensivmedizinische Behandlung: 11 Personen, davon invasiv beatmet: 7 Personen
• Anteil Covid-19 Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten: 12,94 Prozent

Corona in Speyer:
• 6497 Fälle, davon neu: 102
• Hinweis auf Omikron: 119 (100 Prozent)*
• Todesfälle 107 (+/-0)
• Genesen: 5.436
• Aktuell infiziert: 954
• Inzidenz: 806,1
• Intensivmedizinische Behandlung: 4 Personen, davon invasiv beatmet: 2 Person
• Anteil Covid-19 Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten: 16 Prozent

Corona im Rhein-Pfalz-Kreis:
• 15.302 Fälle, davon neu: 312
• Hinweis auf Omikron: 152 (98,7 Prozent)*
• Todesfälle 260 (+2)
• Genesen: 12.878
• Aktuell infiziert: 2164
• Inzidenz: 632,6

Corona im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes des Rhein-Pfalz-Kreis:
• 48.114 Fälle, davon neu: 900
• Hinweis auf Omikron: 421*
• Todesfälle 818 (+4)
• Genesen: 40.532
• aktuell infiziert: 6764
________________________________________________
Quellen:
www.intensivregister.de; Stand 21. Januar, 16.15 Uhr
www.lua.rlp.de; Stand 21. Januar, 14.10 Uhr
*Fälle in den letzten 14 Tagen

Inzidenz und Impfquote in Deutschland

Ludwigshafen / Speyer / Frankenthal / Rhein-Pfalz-Kreis. Hier gibt es die aktuellen Corona-Fallzahlen und Inzidenzwerte aus dem Zuständigkeitsgebiet des Gesundheitsamts Rhein-Pfalz-Kreis, zu dem auch die kreisfreien Städte Ludwigshafen, Frankenthal und Speyer gehören, von Donnerstag, 20. Januar. In der genannten Region wurden seit gestern 489 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus ans Landesuntersuchungsamt gemeldet. In Speyer sind heute 24 von 25 Intensivbetten belegt, in Frankenthal neun der 13 Betten auf der Intensivstation und in Ludwigshafen 74 von 85.

Seit Beginn der Pandemie sind 814 Menschen in der Region in Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Das Landesuntersuchungsamt meldet seit gestern keinen weiteren Todesfall im Bereich des Gesundheitsamtes Rhein-Pfalz-Kreis. Die zwischenzeitlich als genesen errechneten Personen berücksichtigt, gelten am heutigen Tag 6027 Menschen in der genannten Region als nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Bei 487 besteht begründeter Verdacht auf eine Infektion mit der Omikron-Virusvariante.

In einer alten Meldung gelandet?

Die aktuellsten Fallzahlen für diese Region finden sich immer unter www.wochenblatt-reporter.de/tag/fallzahlen-ludwigshafen.

Die Fallzahlen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz

Seit gestern gibt es 5.542 neue bestätigte Corona-Fälle, drei weitere Personen sind im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben. Die landesweite 7-Tages-Inzidenz beträgt 546,3 pro 100.000 Einwohner (Vortag: 487,5). Die 7-Tages-Inzidenz liegt bei 302,7 pro 100.000 geimpfte Personen (Vortag: 269,6) und bei 1.182,5 pro 100.000 ungeimpfte Personen* (Vortag: 1.053,7). Die landesweite 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz beträgt 4,42 pro 100.000 Einwohner (Vortag: 3,84). Der Anteil von Omikron an den besorgniserregenden Corona-Virusmutationen liegt in Rheinland-Pfalz jetzt bei 90,8 Prozent (Vortag: 89,1).

Fallzahlen für Ludwigshafen, Speyer, Frankenthal und den Rhein-Pfalz-Kreis von Donnerstag, 20. Januar

Corona in Frankenthal:
• 5.181 Fälle, davon neu: 49
• Hinweis auf Omikron: 20 (95,2 Prozent)*
• Todesfälle 75 (+/-0)
• Genesen: 4401
• Aktuell infiziert: 705
• Inzidenz: 592,8
• Intensivmedizinische Behandlung: 2 Personen, davon invasiv beatmet: keine
• Anteil Covid-19 Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten: 15,38 Prozent

Corona in Ludwigshafen:
• 20.648 Fälle, davon neu: 204
• Hinweis auf Omikron: 159 (97,5 Prozent)*
• Todesfälle 374 (+/-0)
• Genesen: 17.719
• Aktuell infiziert: 2.555
• Inzidenz: 567,9
• Intensivmedizinische Behandlung: 11 Personen, davon invasiv beatmet: 7 Personen
• Anteil Covid-19 Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten: 12,94 Prozent

Corona in Speyer:
• 6395 Fälle, davon neu: 63
• Hinweis auf Omikron: 136 (100 Prozent)*
• Todesfälle 107 (+1)
• Genesen: 5.419
• Aktuell infiziert: 869
• Inzidenz: 737,1
• Intensivmedizinische Behandlung: 4 Personen, davon invasiv beatmet: 2 Person
• Anteil Covid-19 Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten: 16 Prozent

Corona im Rhein-Pfalz-Kreis:
• 14.990 Fälle, davon neu: 173
• Hinweis auf Omikron: 172 (98,9 Prozent)*
• Todesfälle 258 (+/-0)
• Genesen: 12.834
• Aktuell infiziert: 1898
• Inzidenz: 513,7

Corona im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes des Rhein-Pfalz-Kreis:
• 47214 Fälle, davon neu: 489
• Hinweis auf Omikron: 487*
• Todesfälle 814 (+0)
• Genesen: 40.373
• aktuell infiziert: 6027
________________________________________________
Quellen:
www.intensivregister.de; Stand 20. Januar, 15.15 Uhr
www.lua.rlp.de; Stand 20. Januar, 14.10 Uhr
*Fälle in den letzten 14 Tagen

Inzidenz und Impfquote in Deutschland
Autor:

Charlotte Basaric-Steinhübl aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

SportAnzeige

BAUHAUS Firmenlauf startet um 18:30 Uhr
Startschuss fällt am 22. Juni eine halbe Stunde später

Am Mittwoch, 22. Juni findet der BAUHAUS Firmenlauf Mannheim endlich wieder live statt. Bisher war geplant, dass der Startschuss für das beliebte Event nach Feierabend um 18 Uhr auf der Theodor-Heuss-Anlage fällt. Um der angespannten Verkehrslage in der Innenstadt um diese Uhrzeit auf Grund zahlreicher Baustellen und Sperrungen entgegen zu wirken, haben sich Veranstalter und Stadt darauf verständigt, den Startschuss des BAUHAUS Firmenlauf Mannheim eine halbe Stunde nach hinten zu verlegen. Um...

LokalesAnzeige
3 Bilder

BAUHAUS Firmenlauf Mannheim
Das Rundum-Sorglos-Paket

+++ Kostenlose An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln! +++ Beim BAUHAUS Firmenlauf Mannheim wird per Fuß gelaufen, die An- und Abreise kann allerdings ganz bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgen. Mit der Teilnahme haben alle Läufer:innen die Möglichkeit, die Verkehrsmittel des Verkehrsverbund Rhein-Neckar zu nutzen. Die Startnummern berechtigen zur Mitfahrt am Veranstaltungstag bis zum darauffolgenden Tag 3:00 Uhr zur Hin- und Rückfahrt mit allen Bussen, Straßenbahnen...

SportAnzeige
Individuelles Personal and Professional Coaching entlang des Rheins zwischen Mannheim / Ludwigshafen und Karlsruhe: Coach Frank-Ringo Schrader begleitet seine Kunden auf dem Weg zu ihrem sportlichen Ziel.
4 Bilder

Personal Trainer Mannheim: Coach für persönliche Fitness und Physiotherapeut

Mannheim / Karlsruhe. Frank-Ringo Schrader bringt als Physiotherapeut & Personal Trainer Bewegung in das Leben seiner Kunden. "Ich mache Sie wieder fit - mental und körperlich." So beschreibt der Physiotherapeut und Personal Trainer sein Coaching, das er in der Region rechts und links des Rheins zwischen Ludwigshafen / Mannheim und Karlsruhe anbietet. Das pfälzische Harthausen / Dudenhofen / Speyer - nahe Ludwigshafen und Mannheim - ist die Basis des Physio-Sergeants. Von dort startet er zu...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Einstmals führte die berühmte Kettenbrücke über den Neckar.
6 Bilder

Redaktionsserie im Jubiläumsjahr Teil 1 bis 3
200 Jahre Sparkasse Rhein Neckar Nord

Sparkasse Rhein Neckar Nord - So hat alles angefangen (I) Gründungsgeschichte. Am 18. Juli 2022 feiert die Sparkasse Rhein Neckar Nord ihr 200-jähriges Jubiläum. Bis zum genauen Datum sind es noch ein paar Wochen, aber der 200ste Geburtstag wird schon ein wenig vorgefeiert. Mit einer gemeinsamen Serie wollen das Wochenblatt Mannheim und die Sparkasse Rhein Neckar Nord in den folgenden Monaten den Werdegang dieser Institution noch einmal Revue passieren lassen. Angefangen hat alles am 18. Juli...

Online-Prospekte aus Ludwigshafen und Umgebung



add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.