SRH-Klinikum Karlsbad mit neuer Busverbindung
Neue Buslinie 118 verbindet Wolfartsweier/Zündhütle mit Langensteinbach

Bus 118 am Zündhütle zur Abfahrt zum SRH-Klinikum Langensteinbach
10Bilder
  • Bus 118 am Zündhütle zur Abfahrt zum SRH-Klinikum Langensteinbach
  • Foto: Roland Jourdan
  • hochgeladen von Roland Jourdan

Neue Buslinie 118 verbindet Stadt- und Landkreis Karlsruhe

Update 20.01.2020 mit aktuellen Änderungen, Update 06.03.2020 mit Hinweis Schulbus Aussiedlerhöfe Steinig.
Erfreuliche Nachrichten für Besucher des SRH-Klinikums. Seit dem Fahrplanwechsel am 09. Juni 2019 gibt es eine neue Busverbindung von Wolfartsweier/Durlach-Zündhütle zum SRH-Klinikum in Karlsbad-Langensteinbach sowie zum Langensteinbacher Gewerbegebiet Schießhüttenäcker (KSC). Die Buslinie 118 ist jetzt nachmittags bis zum SRH-Klinikum durchgebunden. Besonders seit der Insolvenz der Durlacher Paracelsus-Klinik wird das Langensteinbacher Klinikum verstärkt von Patienten aus den östlichen Karlsruher Stadtteilen genutzt, die jetzt auch mit dem Bus das Langensteinbacher Klinikum erreichen können.
In der Gegenrichtung profitieren besonders die Mitarbeiter der Firma PI Physik Insrumente und den weiteren Arbeitgebern in Stupferich, Palmbach und Grünwettersbach aus Karlsbad kommend, von der neuen Verbindung. Durch die geplante Erweiterung der Firma PI Physik Instrumente und der aktuellen Ansiedelung neuer Firmen und eines Hotels im Palmbacher Gewerbegebiet Winterrot (Rudolf-Link-Straße) wird dieser Bedarf zunehmen.

Änderungen im Bereich Karlsbad – Pfinztal

Am 9. Juni 2019 traten zahlreiche Fahrplanänderungen im Gebiet des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV) in Kraft. Aufgrund des geänderten Betriebskonzepts auf der Residenzbahn (Karlsruhe – Pforzheim – Stuttgart) wurden die Fahrlagen der Karlsbader Buslinien 118, 152 und 153 im Stundentakt um ca. 30 Minuten verschoben. Außerdem werden auf den Stadtbahnlinien der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) mehr Sitzplatzkapazitäten geschaffen und durch Fahrplanoptimierungen neue Anschlüsse angeboten.
Auf den Karlsbader Bus-Linien wurden die Fahrpläne angepasst, um so weiterhin passende Anschlüsse von der Linie 152 zur Stadtbahn S5 in Kleinsteinbach anbieten zu können. Auch auf den nicht direkt an der S5 gelegenen Buslinien 118 und 153 kam es zu ähnlichen Änderungen, da diese mit der Linie 152 kombiniert gefahren werden.
Die Linie 152 startet zukünftig zur Minute 39 am Bahnhof Langensteinbach nach Kleinsteinbach. Die Rückfahrt erfolgt am Bahnhof Kleinsteinbach zur Minute 56.

Neuerungen bei der Buslinie 118

Ab sofort startet der Bus 118 an der Haltestelle Durlach-Zündhütle stündlich zur Minute 54 in Richtung Langensteinbach.
Bei der Buslinie 118 wurde auch der Linienplan gebessert. Die Linie verkehrt weiterhin vom Zündhütle kommend über Wolfartsweier - Grünwettersbach - Palmbach - Stupferich - Mutschelbach zum Bahnhof Langensteinbach. In Langensteinbach wird jetzt ganztags auch das Gewerbegebiet Schießhüttenäcker (KSC) durchfahren, was besonders für Stupfericher und Mutschelbacher Fahrgäste Vorteile bringt. So sind jetzt die Langensteinbacher Ladengeschäfte wie Dehner, dm-Markt, Edeka-Piston, Aldi, Lidl und weitere Märkte einfacher mit dem Bus zu erreichen. Auch innerhalb von Langensteinbach bringt die Anbindung des KSC Vorteile für die Bürger. Dieses Angebot wurde von den Fahrgästen sofort angenommen.
Vormittags wird im Wechsel mit den üblichen Linienbussen auch ein Minibus mit 19 Sitzplätzen eingesetzt. Die Vormittagsbusse fahren teilweise nach einem kurzen Aufenthalt am Bahnhof Langensteinbach als Linie 153 nach Auerbach weiter, bzw. kommen als Linie 153 aus Auerbach und vom KSC.
Schulbusse:
Zusätzlich zu den stündlichen Linienbusse fahren auf direktem Wege Schulbusse nach Stupferich, Palmbach und Grünwettersbach. Seit Fertigstellung der neuen L623 im Dezember 2019 sind an Schultagen zwischen Palmbach und Langensteinbach auch die "Aussiedlerhöfe Steinig" wieder an die Linie 118 angebunden. So kann von den neu gebauten Bushaltestellen bei den Aussiedlerhöfen in Richtung Palmbach und Richtung Langensteinbach gefahren werden. Zusätzlich fährt seit 02.03.2020 der Waldbronner Schulbus 115 (Abfahrt Schulzentrum 14.10 h, Aussiedlerhöfe 14.14 h, weiter über den Rathausmarkt nach Etzenrot) die Aussiedlerhöfe Steinig an. Die Bushaltestellen bei den Aussiedlerhöfen wurden verkehrssicher mit Haltebuchten ausgebaut.

In Langensteinbach wird jetzt ganztags auch das Gewerbegebiet Schießhüttenäcker (KSC) durchfahren. So sind jetzt die Langensteinbacher Ladengeschäfte wie Dehner, dm-Markt, Edeka-Piston, Aldi, Lidl und weitere Märkte einfacher mit dem Bus zu erreichen.
  • In Langensteinbach wird jetzt ganztags auch das Gewerbegebiet Schießhüttenäcker (KSC) durchfahren. So sind jetzt die Langensteinbacher Ladengeschäfte wie Dehner, dm-Markt, Edeka-Piston, Aldi, Lidl und weitere Märkte einfacher mit dem Bus zu erreichen.
  • Foto: Roland Jourdan
  • hochgeladen von Roland Jourdan

Vorteile der neuen Busverbindung

Die Fahrten in Richtung Karlsruhe erfolgt vormittags stündlich zur Minute 09 vom Bahnhof Langensteinbach. Der Bus kommt teilweise als Linie 153 aus Auerbach und vom KSC.
Nachmittags fährt der Bus zur Minute 04 vom Klinikum und Minute 12 vom Bahnhof Langensteinbach ab. Alle Fahrten verlaufen bis zum Zündhütle.
Freuen können sich vor allem Fahrgäste aus Karlsbad – Mutschelbach, sie haben bei Umstieg am Zündhütle in den Bus 44 oder 47 eine zusätzliche schnelle Busverbindung zum Karlsruher Hauptbahnhof. Außerdem kommt man mit der Linie 118 bei Umstieg in Stupferich in den Bus 23 aus ganz Karlsbad schneller nach Durlach. Selbst Fahrgäste aus Auerbach, Ittersbach oder Spielberg kommen so schneller nach Durlach. Auch Stupfericher Bürger profitieren von einer zusätzlichen stündlichen Fahrt vom bzw. zum Zündhütle.
Außerdem kann die Buslinie von Berufspendler aus den östlichen Karlsruher Stadtteilen nach Karlsbad genutzt werden. So ist das Industriegebiet in Ittersbach mit über 2.000 Arbeitnehmern, hiervon 980 bei der Firma Harman Becker Automotive sowie 500 MA bei der Firma Herrmann Ultraschall mit Umstieg am Bahnhof Langensteinbach in die S 11 von den Karlsruher Bergdörfern innerhalb 40 Minuten zu erreichen.
In Langensteinbach gibt es mehrere Verbindungen zum VPE-Regionalbus 721 in Fahrtrichtung Keltern - Ellmendingen/Dietlingen - Birkenfeld nach Pforzheim. Außerdem besteht am Bahnhof Ittersbach ein getakteter Busanschluss nach Straubenhardt und nach Pforzheim.

Fahrten zum SRH Klinikum Karlsbad

Nachmittags ist die Linie 118 jetzt bis zum SRH-Klinikum Karlsbad  durchgebunden. Auch die Buslinien 152 (Pfinztal - Kleinsteinbach - Mutschelbach) und 721 (VPE-Linie Pforzheim - Birkenfeld - Keltern-Dietlingen - Ellmendingen - Karlsbad) fahren weiterhin das Klinikum an. Die Bushaltestelle "Langensteinbach Klinikum" liegt ca. 300 Meter vom Haupteingang entfernt, was derzeit noch einen beschwerlichen Fußmarsch bis zum Klinikeingang nötig macht. Um eine nötige Akzeptanz für den ÖPNV zu schaffen , ist allerdings die Verlegung der Haltestelle direkt ans Klinikum nötig.

Auch Badegäste aus den Karlsruher Höhenstadtteilen können seit Sommer 2019 mit dem Bus das Freibad Langensteinbach erreichen, was besonders für Jugendliche, die auch in Langensteinbach zur Schule gehen, von Vorteil ist. An den heißen Tagen des vergangenen Sommers nutzten dies viele Jugendliche aus. Ab Sommer 2020 wird die Freibad-Kooperation Karlsbad, Remchingen und Waldbronn wieder aufleben. Dann können Freibadbesucher aus den drei Kommunen, die eine Saisonkarte besitzen, wieder alle drei Freibäder ohne Zusatzkosten nutzen und die jeweiligen Besonderheiten der einzelnen Einrichtungen abwechselnd genießen.

Zukünftige Planungen

Die Buslinie 118 wurde vor zwei Jahren zur Probe eingeführt und wurde Jahr für Jahr weiter optimiert. Im Jahre 2020 soll über die dauerhafte Einführung entschieden werden. Der Probebetrieb wurde von der Stadt Karlsruhe und der Gemeinde Karlsbad finanziert.

Vom SRH-Klinikum ist geplant, demnächst eine neue Bushaltestelle am Haupteingang anzulegen, damit zukünftig auch mobilitätseingeschränkte Personen den Öffentlichen Personennahverkehr zur Klinik nutzen können. Dann ist vom KVV angedacht, das SRH Klinikum auch morgens und vormittags an die Linie 118 anzubinden. Dies würde dem SRH-Klinikum mit über 1.000 Beschäftigten große Vorteile bringen, da eine gute ÖPNV-Verbindung die Mitarbeiter sowie die Klinikbesucher dazu bewegen kann, vom Auto auf den Bus umsteigen. Zur Zeit fehlen der neuen Linie 118 noch die beruflichen Fahren am Morgen und am Abend. Diese können sich erst einstellen, wenn das Klinikum und der umliegende Bereich auch ganztags mit dem Bus erreichbar ist.
In den BNN (Ausgabe Ettlingen) wurde Mitte Juli 2019 berichtet, dass noch im dritten Quartal 2019 die neue Bushaltestelle direkt vor dem Klinik-Eingang angelegt werden soll. Bis Januar 2020 ist dies jedoch noch nicht geschehen.

Auch im Ortschaftsrat von Karlsruhe - Wettersbach gab es bereits Vorschläge und Diskussionen zu neuen ÖPNV-Angeboten. So sieht der Ortschaftsrat Wettersbach die Reduzierung des individuellen Personenverkehrs und den Ausbau des Öffentlichen Nahverkehrs, nicht erst seit der öffentlichen Diskussion um den Klimawandel, als eine politische Aufgabe mit Vorrang an. Die Hauptaufgabe wird in der Erarbeitung von Lösungen zur Reduzierung der Verkehrsbelastung in den Ortsdurchfahrten der Karlsruher Bergdörfer gesehen. Mit der Erarbeitung von Mobilitätsknoten in Wettersbach, also der Vernetzung aller Verkehrsmittel, sowie neuer Buslinien und schnellerer Busverbindungen in alle Richtungen sollen diese Ziele erreicht werden. Diskutiert wurden neben zahlreichen Verbesserungen und Taktverdichtungen, auch die Verlängerung der Buslinie 47A über die Wolfartsweierer Brücke, als zweite Buslinie in die Innenstadt Karlsruhe sowie eine Verlängerung der Buslinie 47 von Stupferich zum Bahnhof Kleinsteinbach, mit Anschluss an die S5/S51.

Mit der neuen Buslinie Geld sparen

Karlsbader Fahrgäste können bei der Fahrt nach Karlsruhe mit der Buslinie 118 Geld sparen und wesentlich preisgünstiger nach Karlsruhe fahren. Bei der Fahrt von Karlsbad nach Karlsruhe über die Höhenstadtteile (oder zurück) werden nur drei Waben durchfahren. (Wabe 100 Karlsruhe und Wabe 259 Karlsbad). Bei der Fahrt mit der S11 über Ettlingen nach Karlsruhe muss eine Fünf-Waben-Karte gekauft werden.
Dadurch ergeben sich folgende Preisunterschiede (Fahrt mit Bus 118 // Fahrt über Ettlingen nach Karlsruhe):
Einzelfahrkarte 3 Waben = 3,60 € // 5 Waben = 5,10 €
Tageskarte Citysolo 3 Waben = 6,70 € // Regiosolo = 11,80 €
Monatskarte übertragbar 3 Waben = 85,50 € // 5 Waben = 127,00 €
(Stand 15.12.2019)
Alle anderen Fahrpreise sowie die Fahrplantabellen finden Sie auf den Webseiten des KVV.

Nun liegt die Zukunft der neuen Buslinie an der Verwirklichung einer besseren Verbindung zum SRH-Klinikum und an der Anzahl der zukünftigen Nutzer. Über den dauerhaften Erhalt der neuen Buslinie 118 soll im laufe des Jahres 2020 entschieden werden.

Der Bus 47A an der Haltesstelle "Durlach-Zündhütle" zur Abfahrt nach Waldbronn-Reichenbach-Ermlisgrund.
  • Der Bus 47A an der Haltesstelle "Durlach-Zündhütle" zur Abfahrt nach Waldbronn-Reichenbach-Ermlisgrund.
  • Foto: Roland Jourdan
  • hochgeladen von Roland Jourdan

Fahrmöglichkeiten von den Höhenstadtteilen nach Waldbronn

Zum Waldbronner Gewerbegebiet Ermlisgrund werden ab dem Zündhütle über Grünwettersbach - Palmbach täglich fünf Fahrten in beide Richtungen angeboten. Hiermit haben Arbeitnehmer im Gewerbegebiet Ermlisgrund (bspw. Firma Agilent, Firma Taller, Firma CML Automotive) die Möglichkeit, direkt von und nach Karlsruhe zu fahren. Außerdem kann der Eistreff Waldbronn und das Freibad Reichenbach erreicht werden. Von der Bushaltestelle "Reichenbach Freibad" bis zum Rathausmarkt ist es noch ein Fußweg von 10 Minuten, bzw. 900 Meter.

Angeboten werden täglich fünf Fahrten mit der Linie 47A und der Linie 27 zwischen Durlach-Turmberg, bzw. Zündhütle und Waldbronn-Ermlisgrund.
Abfahrt Wolfartsweier/Durlach - Zündhütle nach Waldbronn-Reichenbach: 6.50 h Zündhütle, 7.33 h ab Turmberg und 7.41 h Zündhütle (in den Ferien um 7.30 h), Nachmittags: 16.30 h, 17.10 h, 17.50 h
Abfahrt Reichenbach-Ermlisgrund nach Wolfartsweier/Durlach-Zündhütle: 7.12 h (fährt an Schultagen bis Durlach Turmberg), 8.00 h (7.50 h in den Ferien), Nachmittags: 16.50 h, 17.30 h, 18.10 h

Die Fahrten von und nach Reichenbach-Ermlisgrund können ab Grünwettersbach, Palmbach und Stupferich mit der normalen Karlsruher "Zwei-Waben-Karte" gefahren werden. Für die Fahrt muss kein Aufpreis bezahlt werden, obwohl drei Waben befahren werden. Dies wurde vom KVV zusammen mit der Stadt Karlsruhe und der Gemeinde Waldbronn in einer Sondervereinbarung dauerhaft festgelegt.

Nachdem sich 2018 nach einen Jahr Probebetrieb die Gemeinde Waldbronn von der Mitfinanzierung des weiteren Probebetriebes der Buslinie 117 zwischen Grünwettersbach und Waldbronn zurückzog, gibt es in diesem Bereich zur Zeit keine weiteren ÖPNV-Angebote. Der Bereich Rathausmarkt, Albtherme und Kurklinik Waldbronn sind nur mit der Buslinie 115 über Ettlingen und den Bahnhof Busenbach (S1 und S11) erreichbar.

Hier können Sie sich alle Fahrpläne der Busverbindungen in Karlsbad, Waldbronn und aller Karlsruher Höhenstadtteile herunterladen. (.pdf) Stand 07.01.2020

Zur Fahrplanauskunft bei www.kvv.de

Weitere Planungen und Verbesserungsvorschläge in den Karlsruher Höhenstadtteilen

Im Ortschaftsrat Wettersbach wurden in den letzten Monaten zahlreiche Ideen für einen "ÖPNV der Zukunft" mit neuen bzw. verbesserten Buslinien und Taktverdichtungen diskutiert. So wurde die Verlängerung der Buslinie 47 von Stupferich zum Bahnhof Kleinsteinbach mit Anschluß an die S5/S51 sowie die Verlängerung der Verdichtungslinie 47A als zweite Buslinie in die Innenstadt vom Zündhütle bis zum Durlacher Tor vorgeschlagen. Den Bericht finden Sie hier.

Autor:

Roland Jourdan aus Karlsruhe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Bei Profi-Foos in Bruchsal sind Sie herzlich willkommen
  3 Bilder

Ihre Wunschfarbe von Profi-Foos aus Bruchsal
Fachmarkt für Selbermacher mischt Farben für Ihr Zuhause

Bei Profi-Foos in Bruchsal wird Service groß geschrieben. Dazu gehört auch die Fachberatung in der Farbenabteilung. Die Farbenprofis geben gerne Tipps und Hilfestellungen, damit Ihr Projekt gelingt. Mit der Alpina-Farbmischanlage erhalten Sie in kürzester Zeit mehr als 1.000 verschiedene Farbtöne für Wand und Decke. Mit hochwertigen Dispersionsfarben verschönern Sie Ihre Wohnung im Handumdrehen und schaffen ein neues Wohngefühl. Kurze Wege, schneller Erfolg Sie finden den Fachmarkt für...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen