Landesweite Aktion startet mit 199 Bibliotheken
Lesesommer

Eröffnung des Lesesommers mit Minister Prof. Dr. Konrad Wolf in Wörrstadt.
  • Eröffnung des Lesesommers mit Minister Prof. Dr. Konrad Wolf in Wörrstadt.
  • Foto: LBZ / ps
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Lesesommer. Seit nunmehr bereits 12 Jahren stellen große und kleine Bibliotheken exklusiv für Clubmitglieder zwischen sechs und 16 Jahren aktuelle Bücher über die Ferien bereit, in diesem Jahr vom 17. Juni bis zum 17. August, und bieten rund um den „Lesesommer“ viele interessante Veranstaltungen an. Die Organisatoren können dabei auf ständig steigenden Zuspruch verweisen: Waren zu Beginn des „Lesesommers“ 2008 noch 88 Bibliotheken dabei, sind es heute fast 200. Auch im bundesweiten Vergleich kann sich Rheinland-Pfalz sehen lassen: Gegenüber anderen Sommerleseclubs steht das Land in Bezug auf die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, der Entleihungen und die Zahl der teilnehmenden Bibliotheken in Deutschland an der Spitze.

Bei der offiziellen Eröffnung in Wörrstadt, die von Musikstücken des gemeinsamen Schülerorchesters der Erich-Kästner-Realschule plus und der Georg Forster-Gesamtschule sowie einer Lesung des Kinderbuchautors Rüdiger Bertram umrahmt wurde, betonte Kulturminister Wolf: „Flash Deine Eltern und lies ein Buch, so lautet das Motto des diesjährigen Lesesommers. Natürlich flashen die Jugendlichen, die am Lesesommer teilnehmen, nicht nur ihre Eltern, sondern vor allem sich selbst, wenn sie sich lesend in andere Welten begeben und fantastische Reisen quer durch Zeit und Raum unternehmen. Wer liest, versteht mehr von dem, was in der Welt passiert. Lesen öffnet Türen.

Der Lesesommer ist nicht nur bei Kindern und Jugendlichen inzwischen eine feste Größe für die Gestaltung der Sommerferien. Auch die Zahl der im Lesesommer Rheinland-Pfalz engagierten Büchereien steigt erfreulicherweise stetig weiter an. Allen Beteiligten, den Bibliotheken und ihren Teams möchte ich für ihr großes Engagement danken“. Alle Kinder und Jugendlichen zwischen sechs und 16 Jahren, die sich in einer der teilnehmenden Lesesommer-Bibliotheken zum Lesesommer angemeldet haben, können exklusiv und kostenlos aktuelle Kinder- und Jungendbücher ausleihen. Wer mitmacht hat auch die Möglichkeit, zu den gelesenen Geschichten sowohl online unter www.lesesommer.de Buchtipps abzugeben, als auch in seiner Bibliothek in einem Interview Fragen zum Buch zu beantworten. Weitere Infos und die Namen der teilnehmenden Bibliotheken sind unter www.lesesommer.de zu finden. ps

Autor:

Charlotte Basaric-Steinhübl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.