Mein Chor: Thomas Böhmer verbindet in seiner Freizeit die Freude an der Geselligkeit mit der Begeisterung für kraftvolle Kehlen – und der Faszination für fein gewobene Klangteppiche.
Auf der Suche nach der gemeinsamen Stimme

„Ich liebe es, wenn man sich in den Klang hineinlegen kann“, sagt Thomas Böhmer. Dabei denkt er etwa an das Oratorium „Paulus“ von Felix Mendelssohn Bartholdy zurück, welches er 2013 mit der Liedertafel Neustadt aufgeführt hat.
2Bilder
  • „Ich liebe es, wenn man sich in den Klang hineinlegen kann“, sagt Thomas Böhmer. Dabei denkt er etwa an das Oratorium „Paulus“ von Felix Mendelssohn Bartholdy zurück, welches er 2013 mit der Liedertafel Neustadt aufgeführt hat.
  • Foto: Dennis Christmann/Liedertafel Neustadt
  • hochgeladen von Dennis Christmann

Von Mendelssohn zu den Toten Hosen in unter zwei Minuten? Für Thomas Böhmer kein Problem. In der Pause während der Chorprobe trommelt er die „Rieslingprinzen“ zusammen. Schließlich steht nur wenige Wochen nach dem festlichen Weihnachtskonzert für die Liedertafel Neustadt schon das nächste Großereignis an: der Herrenweinabend. „Beides hat seinen besonderen Reiz“, entgegnet der 64-Jährige gelassen auf die Frage, wie er so unterschiedliche musikalische Stilrichtungen unter einen Hut bringt. „Ich liebe Mendelssohn und die Chormusik der Romantik“, betont Thomas Böhmer. „Aber der Herrenweinabend ist jedes Jahr aufs Neue ein Highlight. Wenn fast 1100 Männer voller Freude und Inbrunst mitsingen und man vielen von ihnen noch dazu von der Bühne aus in die Augen sehen kann, ist das ein unvergleichliches Erlebnis. Auch beim Sommernachtsfest, wenn bei Mondschein unter der Zeder auf dem ,Olymp‘ des Haardter Schlosses aus hunderten Kehlen die Töne sanft anschwellen, gibt es immer wieder Gänsehaut-Momente.“

Thomas Böhmer ist Rechtsanwalt. Zudem engagiert er sich ehrenamtlich in unterschiedlichen Gremien. Entsprechend knapp und kostbar ist seine Freizeit. Umso mehr freut sich der gebürtige Ludwigshafener, bei der Liedertafel einer Leidenschaft nachzugehen, die seine Frau Claudia mit ihm teilt. Schon in früheren Jahren sang das Ehepaar gemeinsam in Projektchören mit. Dass sie vor elf Jahren zur Liedertafel stießen, verdanken Thomas und Claudia Böhmer unter anderem einer Bekanntschaft, die sie in ihrem damaligen Stammlokal gemacht haben. „Wir haben uns an einen großen Tisch dazugesetzt und kamen so mit einer langjährigen Liedertafel-Sängerin und ihrem Mann ins Gespräch“, erinnert sich der 64-Jährige. „Wir dachten erst, das musikalische Niveau des Chors sei zu anspruchsvoll für uns. Aber Maria-Anna Sachs hat uns ermutigt, es selbst herauszufinden.“ Die innere Hürde war überwunden. Thomas Böhmer und seine Frau wurden herzlich aufgenommen. Sie wirkten nicht nur bei zahlreichen Konzerten mit, sondern knüpften ebenso eine Reihe von Freundschaften. „Das zeichnet die Liedertafel aus“, ist der Vorderpfälzer überzeugt, der sich seit rund fünf Jahren auch als stellvertretender Schriftführer im Vorstand einbringt. „Für uns waren und sind diese sozialen Kontakte eine große Bereicherung!“

Eines der ersten Liedertafel-Erlebnisse, an das sich Thomas Böhmer erinnert, ist eine Reise ins Elsass. Unter anderem sang der Chor damals in der Kathedrale von Colmar. „Kirchen haben eine ganz besondere Atmosphäre – auch und gerade für das Singen in Gemeinschaft“, sagt der Sänger, den das harmonische Zusammenspiel der Stimmen fasziniert. „Ich liebe es, wenn man sich sozusagen in den Klang hineinlegen kann“, schwärmt Böhmer. Dabei denkt er etwa an das Oratorium „Paulus“ von Felix Mendelssohn Bartholdy zurück, welches er 2013 mit der Liedertafel aufgeführt hat.

Keineswegs vom sprichwörtlichen Saulus zum Paulus, wohl aber vom Bass zum Tenor hat sich Thomas Böhmer im Laufe der Jahre gewandelt. „Früher war ich eher Bariton – bewegte mich also in der Mitte dieser beiden Stimmlagen“, berichtet Böhmer, der als aktiver Liedertäfler bei den tiefen Männerstimmen begann. Während eines Probenwochenendes kam Chorleiter Jochen Braunstein auf ihn zu und schlug ihm vor, die Tenöre zu unterstützen. Wie in vielen anderen Chören sind diese auch bei der Liedertafel Neustadt am wenigsten zahlreich vertreten. „Früher habe ich kaum an ein e' gedacht, heute schaffe ich mühelos ein g', oft sogar ein a' “, freut sich Thomas Böhmer, der wie seine Mitsänger enorm von der intensiven Stimmbildung profitiert. Sie nimmt die ersten 15 bis 20 Minuten jeder Probe ein. Dabei geht es innerhalb der Gruppen nicht etwa um besonders starke oder markante Einzelstimmen, wie Böhmer weiß: „Wenn es sich anhört, als würden alle Tenöre mit einer gemeinsamen Stimme singen – dann ist das große Chor-Kunst und ein überwältigendes Klangerlebnis.“

Mehr aus der Serie "Mein Chor"
Überkrasse Schöpfung – Laura Boeckmann
Das Ohr als Schlüssel zur Musik – Gabi Heiß
Verloren geglaubte Welt wiedergewonnen – Jens-Uwe Bliesener
Dem Klang des Herzens gefolgt – Judith Janson

„Ich liebe es, wenn man sich in den Klang hineinlegen kann“, sagt Thomas Böhmer. Dabei denkt er etwa an das Oratorium „Paulus“ von Felix Mendelssohn Bartholdy zurück, welches er 2013 mit der Liedertafel Neustadt aufgeführt hat.
Thomas Böhmer profitiert von der regelmäßigen intensiven Stimmbildung durch Chorleiter Hans Jochen Braunstein. Inzwischen meistert er auch besonders hohe Töne mühelos.
Autor:

Dennis Christmann aus Neustadt/Weinstraße

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
Bei einer Besichtigung des Weincampus Neustadt darf ein Blick hinter die Kulissen der Weinforschung geworfen werden. Man erfährt Wissenswertes über Lehre und Forschung rund um den Wein am DLR Rheinpfalz. Es gibt viel Faszinierendes von der Rebe bis zur Weinbereitung zu entdecken und natürlich darf auch eine Weinprobe nicht fehlen.
3 Bilder

Neue Sommerkurse der vhs Neustadt
Futter für Wissenshungrige

Neustadt. Die Tage sind wieder länger und der Sommer naht: Grund genug, um mehr zu unternehmen und sich wieder hinauszuwagen. Die Sonne kitzelt an der Nase und die Begeisterung für frische Aktivitäten steigt. Los geht's auch in der vhs Neustadt mit neuen KursenWie wäre es zum Beispiel mit frischen Kochideen: Frühlingsgemüse und leichte Sommersalate, Paella oder Spezialitäten für die Gartenparty? Die Volkshochschule bietet in ihrer großzügigen und modern ausgestatteten Lehrküche vom...

RatgeberAnzeige
Glück ist immer ein Thema – auch jetzt.
5 Bilder

Die Rathausapotheke in Neustadt:
Zum Glück, oder?

Was heißt hier „Zum Glück“??? In Europa gibt es einen schrecklichen Krieg. Seit mehr als zwei Jahren haben wir eine weltweite Pandemie. Preise steigen, Perspektiven sinken – und wir schreiben hier über Glück? Kann oder darf Glück zurzeit überhaupt noch sein? Ist Glück subjektiv, schlicht die Abwesenheit von Unglück oder eine messbare Größe? Vielleicht können wir uns darauf einigen, dass Glück erfreulich ist und damit wichtig fürs seelische Gleichgewicht. Wenn es der Psyche gut geht, dann macht...

Wirtschaft & HandelAnzeige

Künstliche Intelligenz
BBS Neustadt wird Projektschule für künstliche Intelligenz

Sprachassistenten, Smart Home oder (teil)autonome Autos – Künstliche Intelligenz (KI) ist in unserem Alltag angekommen und wird unser Leben und Arbeiten ganz entscheidend beeinflussen. Dieser Wandel spiegelt sich auch bei den von Fachkräften auf dem Arbeitsmarkt geforderten Fähigkeiten wider. Um den Schülern und Schülerinnen bestmöglich auf die künftige Lebens- und Arbeitswelt vorzubereiten, ist es wichtig, das Wissen um KI zu entmystifizieren und zu demokratisieren. Den Schülern und...

RatgeberAnzeige
Eine Immobilie vor dem Kauf mit kritischem Blick zu prüfen, ist keinesfalls unangemessen, sondern durchaus angebracht. Der Gutachter kennt die Probleme alter Häuser und weiß, welche Schäden bei einzelnen Haustypen zu erwarten sind.
4 Bilder

Immobilien-Gutachter gibt wertvolle Tipps für Hauskäufer - VPB hilft beim Hauskauf

Gutachter Immobilien. Der Kauf von Bestandsimmobilien kann einige unvorhersehbare Probleme mit sich bringen. Gerade als Laie läuft man beim Hauskauf Gefahr potentielle Kostenfallen oder bestehende Mängel nicht rechtzeitig zu erkennen. Hier hilft Unterstützung und Beratung vom Immobilien-Fachmann. Ein Immobiliengutachter kann helfen vor dem Hauskauf den Verkehrswert der Immobilie via Wertgutachten zu ermitteln. Die unabhängige Immobilienbewertung eines Gutachters kann potentielle Käufer vor...

Online-Prospekte aus Neustadt/Weinstraße und Umgebung



add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.