Portrait

Beiträge zum Thema Portrait

Lokales
„Ich liebe es, wenn man sich in den Klang hineinlegen kann“, sagt Thomas Böhmer. Dabei denkt er etwa an das Oratorium „Paulus“ von Felix Mendelssohn Bartholdy zurück, welches er 2013 mit der Liedertafel Neustadt aufgeführt hat.
2 Bilder

Mein Chor: Thomas Böhmer verbindet in seiner Freizeit die Freude an der Geselligkeit mit der Begeisterung für kraftvolle Kehlen – und der Faszination für fein gewobene Klangteppiche.
Auf der Suche nach der gemeinsamen Stimme

Von Mendelssohn zu den Toten Hosen in unter zwei Minuten? Für Thomas Böhmer kein Problem. In der Pause während der Chorprobe trommelt er die „Rieslingprinzen“ zusammen. Schließlich steht nur wenige Wochen nach dem festlichen Weihnachtskonzert für die Liedertafel Neustadt schon das nächste Großereignis an: der Herrenweinabend. „Beides hat seinen besonderen Reiz“, entgegnet der 64-Jährige gelassen auf die Frage, wie er so unterschiedliche musikalische Stilrichtungen unter einen Hut bringt. „Ich...

Lokales
Jens-Uwe Bliesener nutzt die Pause während der Chorprobe gerne, um sich mit komplizierten Stellen im Stück auseinanderzusetzen. Aufnahmen der entsprechenden Werke hat er jederzeit griffbereit auf seinem Smartphone.
2 Bilder

Mein Chor: Die Harmonie und die Komplexität mehrstimmiger Musik begeistern Jens-Uwe Bliesener. Nach jahrzehntelanger Pause hat er das Singen in Gemeinschaft neu für sich entdeckt.
Verloren geglaubte Welt wiedergewonnen

Schon wieder das fis in Takt 18! Jens-Uwe Bliesener schiebt seine Ohrhörer in Position. Dann wischt er über den Bildschirm. Wenige Sekunden später glättet sich seine Stirn. Er lächelt. „Das nächste Mal weiß ich Bescheid“, sagt der 75-Jährige, während er seine In-Ear-Kopfhörer in der Tasche verstaut. Jens-Uwe Bliesener nutzt die Pause während der Chorprobe gerne, um sich mit komplizierten Stellen im Stück auseinanderzusetzen. „Oft muss ich mir etwas noch einmal anhören, um es zu begreifen“,...

Lokales
Begeistert: Die Möglichkeit, große Chorwerke mit Orchester zu singen, motiviert Judith Janson immer wieder aufs Neue.

Mein Chor: Judith Janson hat mit der Liedertafel Neustadt eine hervorragende musikalische Perspektive gefunden – und ein Stück Heimat.
Dem Klang des Herzens gefolgt

Mittwochabend, kurz nach halb acht: Behutsam öffnet Judith Janson die Tür zum Probenraum, die Noten unter den linken Arm geklemmt. Auf leisen Sohlen, aber zielstrebig bahnt sie sich ihren Weg zum Sopran. Die anderen singen sich bereits ein. Judith Janson legt ihre Mappe auf den Stuhl, dann ihren Schal. Nun stellt sie sich aufrecht, atmet tief durch. Beide Arme hängen locker herab. Der erste Ton erklingt. Sie ist angekommen. Als Ingenieurin ist Judith Janson beruflich stark eingespannt. Umso...

Lokales
Symbolbild

Alte Schachteln" an seiner zweiten Station im ThomasCarree, Mannheim-Neuostheim, Dürerstraße 34.

Fotoausstellung vom 27. Oktober bis 30. November im ThomasCarree
"Alte Schachteln"

Neuostheim. "Alte Schachteln" - 20 Mannheimerinnen im Porträt, Fotos von Ulrike Thomas. Vernissage: Sonntag, 27. Oktober. 15.30 Uhr. Samstag, 2. November, Lange Nacht der Kunst und Genüsse, Cafeteria im ThomasCarree, Dürerstraße 34. Fotoausstellung "Alte Schachteln", 20 Mannheimerinnen im Porträt.  Fotografien von Ulrike Thomas, Buch "Alte Schachteln": Autorin Ulrike Thomas liest um 19 und 21 Uhr. ps

Sport
Roland Hely in voller Montur

Roland Hely aus Philippsburg ist „Historischer Fechter“
„Ein Sport für Hirn und Muskeln“

Philippsburg. Roland Hely aus Philippsburg hat ein außergewöhnliches Hobby: In seiner Freizeit widmet sich der Fachschulungsreferent und Kundenbetreuer einer Versicherungsgesellschaft dem Historischen Fechten.Ein bisschen Ritterromantik, ein bisschen Musketier-Feeling, der Sport greift alte Waffentechniken aus früheren Jahrhunderten auf und belebt diese wieder. Eine Sportart die also schon viele hundert Jahre alt, aber in der heutigen Zeit nicht minder unbekannt ist....

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.