KVV und nextbike GmbH weiten Radverleihsystem aufs Verbundgebiet aus
Neues Bikesharing-Angebot in Karlsruhe

Anmelden, ausleihen und losradeln: Mit einem eigenen Fahrradverleihsystem baut der Karlsruher Verkehrsverbund sein umweltfreundliches Mobilitätsangebot weiter aus. Heute lieferten Mitarbeiter der nextbike GmbH die erste Charge der neuen Räder nach Karlsruhe aus
3Bilder
  • Anmelden, ausleihen und losradeln: Mit einem eigenen Fahrradverleihsystem baut der Karlsruher Verkehrsverbund sein umweltfreundliches Mobilitätsangebot weiter aus. Heute lieferten Mitarbeiter der nextbike GmbH die erste Charge der neuen Räder nach Karlsruhe aus
  • Foto: KVV
  • hochgeladen von Jo Wagner

Auf zwei Rädern umweltfreundlich durch Karlsruhe: Am nächsten Montag, 18. März, startet der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) sein Fahrradverleihsystem. In der badischen Metropole nimmt dann die nextbike GmbH im Auftrag des KVV das neue Bikesharing-Angebot „KVV.nextbike“ in Betrieb. Es ersetzt das bisherige Verleihsystem „Fächerrad“. Dieses war bislang nur im Stadtgebiet von Karlsruhe verfügbar und wird nun im Laufe des Jahres auch in den Städten Baden-Baden, Bruchsal, Ettlingen, Rastatt und Rheinstetten unter dem neuen Namen etabliert. Weitere interessierte Kommunen sollen folgen.

Heute wurden die ersten „KVV.nextbike“-Räder nach Karlsruhe ausgeliefert, in den nächsten drei Wochen wird die bisherige „Fächerrad“-Flotte durch die neuen Bikes ersetzt. „Wir freuen uns, dass es nach den Monaten intensiver Planung und Vorbereitung nun endlich losgeht. Karlsruhe ist als eine der fahrradfreundlichsten Kommunen Deutschlands ein ganz besonderer Standort für unser Verleihsystem. Hier wurde nicht nur der Vorläufer des Fahrrades erfunden, sondern hier sind sehr viele Menschen tagtäglich mit dem Rad umweltfreundlich unterwegs. Und wir wollen mit unserem attraktiven Angebot dazu beitragen, dass es in Zukunft noch mehr werden“, sagt Ralf Kalupner, der Geschäftsführer der nextbike GmbH.

340 brandneue Räder im Stadtgebiet
Für den Start des neuen Verleihsystems stellt das Leipziger Unternehmen 340 brandneue Räder im Stadtgebiet von Karlsruhe auf. Die robusten Unisex-Räder sind alle mit einer Sieben-Gang-Nabenschaltung, GPS, Gel-Sattel, einem Gepäckkorb mit einer Nutzlast von 15 Kilogramm sowie einem smarten, fest in den Rahmen integrierten Schloss ausgestattet.

Und so einfach funktioniert die Ausleihe: Nach einer kurzen und kostenlosen Registrierung über die „KVV.nextbike“-Homepage www.kvv-nextbike.de oder die nextbike-App einfach die Nummer des Fahrrades in der App eingeben oder den QR-Code auf dem Rahmen scannen. Das Rahmenschloss öffnet sich dann automatisch. Danach einfach aufsteigen und losradeln.

Zurückgegeben werden kann das Leihfahrrad stationsungebunden in der so genannten Flexzone im Innenstadtbereich von Karlsruhe und im Stadtbezirk Durlach. Hierfür einfach das Rad abstellen und den Hebel am Rahmenschloss nach unten drücken. Ein kurzer Piepton bestätigt die erfolgreiche Rückgabe. Die Ausleihe wird automatisch beendet. Die Abrechnung der Fahrt erfolgt per Kreditkarte, Paypal oder Bankeinzug. Die nextbike-App gibt es kostenfrei im Google Play Store und bei iTunes.
Die in der Flexzone abgestellten Räder werden von den nextbike-Mitarbeitern per GPS geortet, eingesammelt und anschließend an präferierten Standorten im Stadtgebiet – etwa wichtigen Verkehrsknotenpunkten, Haltestellen oder in der Nähe von Sehenswürdigkeiten – wieder aufgestellt. Zudem postiert nextbike in zwölf angrenzenden Stadtteilen (Waldstadt, Hagsfeld, Rüppur, Bulach, Oberreut, Grünwinkel, Daxlanden, Knielingen, Neureut, Nordweststadt, Durlach-Aue und Durlach Industriegebiet) 34 Räder an festen Terminals, an denen ebenfalls eine stationsgebundene Ausleihe und Rückgabe möglich ist.

Auch eine Unterbrechung der Fahrt ist natürlich jederzeit möglich. Hierfür einfach in der nextbike-App „Parken“ auswählen und dann den Hebel am Rahmenschloss nach unten drücken. Auch hier ertönt ein kurzer Signalton. Vor der Weiterfahrt dann via APP „Schloss öffnen“ auswählen und schon kann man wieder in die Pedale treten. (ps)

Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

30 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Velorep - Aus Liebe zum Rad

i:SY - Premiumhändler Velorep in Durlach
Kompakte Pedelecs für alle Fahrer

Velorep. Wer ein Pedelec sucht, auf dem man sich sicher fühlt und mit dem man Spaß und Freude hat, ist bei dem Fahrradexperten Velorep in Durlach genau richtig. Denn seit acht Jahren vertreibt Velorep als Premiumhändler das Kompaktrad i:SY exklusiv in Durlach. Das i:SY Prinzip ist einfach, sicher und genial. Denn auf dem Pedelec mit dem One Size Rahmen fühlen sich alle Fahrer von 1,50 bis 1,90 Meter wohl. Es ist klein und wendig, leicht zu transportieren und man fühlt sich dank des niedrigen...

LokalesAnzeige
Die digitalen Angebote der Stadtbibliothek Karlsruhe
2 Bilder

Für alle. Digital. Real.
Willkommen in der digitalen Welt der Stadtbibliothek

Die Stadtbibliothek Karlsruhe hat die Veränderungen, die mit der Digitalisierung der Lebenswelten einhergehen, stets als große Chance für alle Karlsruher*innen begriffen. Im Zentrum ihres digitalen Engagements stehen vielfältige Angebote, die jeder und jedem eine Teilhabe an Wissen, Bildung und Kultur möglich machen. Das Online-Portal ONLEIHE stellt digitale Bücher, Hörbücher, Zeitschriften und Zeitungen sowie E-Learning-Kurse zum Ausleihen zur Verfügung (Onleihe App). OVERDRIVE ist ein...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Wirtschaft & Handel
Aktuelle Angebote und Aktionen aus Prospekten entdecken: Das ist jetzt auch digital möglich.

Online-Prospekte mit Angeboten aus der Pfalz und Baden
Einkauf flexibel planen

Pfalz/Baden. Sie möchten sich online über aktuelle Angebote von Produkten, Lebensmitteln und Dienstleistungen in Ihrer Region informieren? Sie stöbern gerne in Prospekten vom Supermarkt, Discounter, Möbelhaus, Baumarkt, Gartenmarkt, der Drogerie, der Zoohandlung oder dem Bekleidungsgeschäft und möchten kein Schnäppchen mehr verpassen - und das ganz bequem mit dem Tablet oder dem Smartphone auch von unterwegs, im Zug oder in der Mittagspause? Entdecken Sie die neusten, lokalen Wochenangebote...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen