Stadtradeln endet mit gutem Ergebnis
542 Teilnehmer radeln 128.111 Kilometer

Kaiserslautern. Das Endergebnis der zehnten Teilnahme der Stadt an der Aktion Stadtradeln steht fest. Insgesamt legten die 542 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in 52 Teams in dem dreiwöchigen Aktionszeitraum 128.111 Kilometer mit dem Fahrrad zurück und vermieden damit etwa 18 Tonnen CO2. Trotz fast gleicher Teilnehmerzahl wie 2017 wurde die Rekord-Kilometerzahl des letzten Jahres (166.388 km) allerdings nicht erreicht.„Wir sind nicht enttäuscht, im Gegenteil. Als Radler kann ich Ihnen sagen: Es kann nicht immer nur bergauf gehen“, erklärt der Beigeordnete Peter Kiefer schmunzelnd. „Ich freue mich über jeden, der mitmacht, und jeden gefahrenen Kilometer“, so Kiefer. Die vom ADFC, dem RSC Kaiserslautern und der Evangelischen Allianz angebotenen Touren seien gut angenommen worden.
Erstmals fand eine Tour „Mit dem Rad zur Kunst“ statt, bei der Kunstwerke im Stadtgebiet über eine Radtour verbunden wurden. Auch die Radtour in die Partnerstadt Brandenburg unter der Leitung des Beigeordneten Peter Kiefer vom 31. Mai bis 3. Juni (wir berichteten) floss in die Gesamtwertung ein.
Zum Abschluss kamen am 19. Juni noch mal rund 30 Radlerinnen und Radler zusammen, um an den Abschlusstouren und der anschließenden Einkehr im Lautrer Wirtshaus das diesjährige Stadtradeln ausklingen zu lassen. In Vertretung vom im Urlaub weilenden Beigeordneten Peter Kiefer wurden sie von Landrat Ralf Leßmeister, der mit dem Team der Landradler selber am Stadtradeln teilgenommen und fleißig Kilometer gesammelt hatte, begrüßt.
Am 20. September findet um 18 Uhr im Stiftskeller der Stadtsparkasse die Abschlussveranstaltung zum diesjährigen Stadtradeln statt. Hierzu sind alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer herzlich eingeladen. Wie in den letzten Jahren auch werden wieder zahlreiche Sachpreise und als Hauptpreis ein E-Bike verlost. (ps)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen