56 Mitarbeiter bangen um Speyerer Filiale
"Kaufhof gehört zu Speyer"

Speyer. Mit der Ankündigung von Filialschließungen und Personalabbau hat die angeschlagene Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof auch in Speyer große Sorge ausgelöst. Vor allem natürlich bei den 56 Mitarbeitern der Kaufhoffiliale in der Maximilianstraße, die um ihre Arbeitsplätze bangen müssen. 

Besorgt zeigt sich aber auch die Politik. So war Landtagsabgeordneter Michael Wagner zum Gespräch bei Geschäftsführerin Christina Baudach. Für Wagner gehört der Kaufhof zu Speyer. "Ich hoffe, dass uns Galeria Kaufhof am Standort erhalten bleibt. Speyer mit seinem besonderen Innenstadtflair hat ein außergewöhnliches Ambiente vorzuweisen. Galeria Kaufhof gehört zu Speyer und darf nicht geschlossen werden," so Wagner. Der CDU-Politiker erinnert sich, dass er bereits als Kind von seiner Mutter immer wieder zur heutigen Galeria Kaufhof mitgenommen wurde, seinerzeit firmierte das Kaufhaus noch unter "Anker".

Wagner überließ auch für den Betriebsrat das Schreiben an die Konzernleitung in Essen, das  er gemeinsam mit  dem Bundestagsabgeordneten Johannes Steiniger verfasst hat. In dem Brief an Stephan Fanderl appellieren die beiden Christdemokraten eindringlich an den Vorstandsvorsitzenden der Galeria Karstadt Kaufhof GmbH,  die Speyerer Filiale nicht zu schließen. Auch aus Sorge um den Standort Speyer, der mit Kaufhof einen Ankermieter mit überdurchschnittlicher Anziehungskraft verlieren würde. "Galeria Kaufhof gehört seit Jahrzehnten zu Speyer und fungiert als Magnetbetrieb. Speyer ist ohne Galeria Kaufhof nicht denkbar", heißt es in dem Schreiben weiter. 

Noch steht nicht fest, welche der 172 Filialen geschlossen werden sollen. Von bis zu einem Drittel aller Standorte ist die Rede. Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler trifft sich am morgigen Donnerstag mit Christina Baudach sowie mit dem Betriebsrat.

Autor:

Cornelia Bauer aus Speyer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

40 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Alternative Antriebe
  5 Bilder

Konjunkturprogramm mit hohen Umweltprämien - was sind die Alternativen ?
Stromer oder Verbrenner? Der persönliche Bedarf entscheidet!

Speyer. In Zeiten von Klimawandel und hohen staatlichen Umweltprämien stehen viele Autofahrer vor der Frage, wie sie sich künftig von A nach B bewegen sollen. Immer mehr setzen beim Neuwagenkauf auf alternative Antriebe. Doch was genau verbirgt sich eigentlich hinter diesem Begriff? Und sind alternativ angetriebene Fahrzeuge tatsächlich immer besser als ein Auto mit klassischem Verbrennungsmotor? Wir haben uns dazu mit Lars Bellemann, Geschäftsführer des Autohauses Bellemann in Speyer...

Online-Prospekte in Speyer und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen