Kapitelsamt im Speyerer Dom am Sonntag, 17. Juni, um 10 Uhr mit Jahresgedächtnis
Gottesdienst in Erinnerung an Dr. Helmut Kohl

Speyer. Am Sonntag, 17. Juni, findet um 10 Uhr im Speyerer Dom das Kapitelsamt statt. Aus Anlass des ersten Todestages von Dr. Helmut Kohl wird in dem Gottesdienst des früheren Bundeskanzlers gedacht. Er war mit dem Dom zu Speyer zeitlebens eng verbunden.Helmut Kohl war vor einem Jahr, am 16. Juni 2017, verstorben. Mit einem feierlichen Requiem im Speyerer Dom hatten Angehörige, Weggefährten und hochrangige Gäste aus aller Welt am 1. Juli 2017 von dem christlichen Politiker Abschied genommen. Der Speyerer Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann, der das Requiem gemeinsam mit dem Apostolischen Nuntius in Deutschland Erzbischof Nikola Eterović, dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz Reinhard Kardinal Marx und weiteren Bischöfe zelebrierte, hatte Kohl dabei als einen „wahrhaft großen Staatsmann“ gewürdigt, der „seine pfälzische Heimat und sein deutsches Vaterland liebte und aus einem weiten, universalen Horizont heraus lebte und handelte.“ Der Speyerer Dom sei für Helmut Kohl ein Symbol gewesen für das, was ihm im Leben wichtig war, „die Verschmelzung tiefer Heimatverwurzelung mit dem großen Atem der Geschichte, mit den weiten Bögen geistiger, kultureller und religiöser Zusammengehörigkeit Europas.“ Patriot und Europäer zu sein, seien für Helmut Kohl zwei Seiten ein und derselben Medaille gewesen. Das „befruchtende Zueinander des Politikers und des gläubigen Christen“ habe ihn zu einer weltweit geachteten Persönlichkeit werden lassen. Nach dem Requiem war Helmut Kohl auf dem alten Speyerer Stadtfriedhof, der heute noch als Friedhof des Domkapitels genutzt wird, neben der von Franzosen und Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg gemeinsam erbaute Friedenskirche St. Bernhard beigesetzt.
In seiner Amtszeit als Bundeskanzler hatte Helmut Kohl zahlreiche ausländische Staatsgäste nach Speyer geführt, darunter Margaret Thatcher, Michael Gorbatschow, George Bush, Vaclav Havel, Boris Jelzin und König Juan Carlos. Am Beispiel des Domes hatte er ihnen die Bedeutung des christlichen Glaubens für ein Zusammenleben in Gerechtigkeit und Frieden in Deutschland, Europa und der Welt verdeutlicht. Durch sein Engagement im Kuratorium der Europäischen Stiftung Kaiserdom zu Speyer hatte er sich um den Erhalt der Speyerer Kathedralkirche verdient gemacht und entscheidend dazu beigetragen, Menschen für den Dom zu begeistern. Eine Gedenkplatte in der Vorhalle des Speyerer Domes erinnert an die Verdienste Helmut Kohls um den Dom. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen