Vorverkauf für die Speyerer Kult(o)urnacht am 14. Juni startet
Kultur bei Nacht

Das Historische Museum der Pfalz Speyer nimmt ebenfalls an der Kult(o)urnacht teil.
  • Das Historische Museum der Pfalz Speyer nimmt ebenfalls an der Kult(o)urnacht teil.
  • Foto: Historisches Museum der Pfalz
  • hochgeladen von Laura Braunbach

Speyer. Am Freitag, 14. Juni, bieten 32 Kultureinrichtungen der Dom- und Kaiserstadt Speyer zu ungewöhnlicher Zeit, von 19 bis 1 Uhr, die Möglichkeit, die Vielfalt der Kunst- und Kulturstadt Speyer zu erleben. Nicht nur die großen Einrichtungen wie der Wilhelmsbau des Technik Museums, sondern auch die zahlreichen kleinen Galerien, Museen sowie viele Sehenswürdigkeiten und kulturell geprägte Einrichtungen öffnen ihre Türen für die kulturellen Nachtschwärmer. Programmhefte und Eintrittsbändchen sind ab Mitte Mai in der Tourist-Information Speyer, Maximilianstraße 13, erhältlich.
Neben den bewährten Angeboten – Lesungen und Musik in den Kirchen, Kunstausstellungen und -installationen in den Galerien sowie Klezmermusik im Judenhof – stehen auch einige außergewöhnliche Aktionen auf dem Programm.

Die Dommusik Speyer freut sich Einblicke in das „Haus der Kirchenmusik“ gewähren zu können. Unter dem Motto „Ohrenschmaus und Augenweide“ stehen dort Chormusik Querbeet von Eltern der Chorkinder sowie Kammermusik von Jugendlichen der Dommusik und ihren Gästen auf dem Programm. Neu dabei ist in diesem Jahr das Elwedritsche-Museum in der Antoniengasse. Neben fachmännisch präparierten Exemplaren des sagenumwobenen pfälzischen Fabelwesens sind humorvolle Bilder sowie die Pfälzer Schmuckkollektion zu sehen. Darüber hinaus führt Roland Bongard die Besucher in die Tritschologie ein und die Band „Schüchtern“ gibt selbstkomponierte Musik mit deutschen Texten zum Besten. Ebenfalls in das Gesamtprogramm der Kult(o)urnacht fließt das Beteiligungsprojekt „Das gryne Band“ mit ein: Im Altpörtel spielt das „Duo Avanti Dilettanti“ Lieder der Umweltbewegung der 70er und 80er Jahre, im Berzelhof sind Bildnerische Arbeiten rund um das Thema Natur zu sehen, auf der Maximilianstraße weht das Fahnenprojekt des Künstlerbundes und auf der Grynen Bühne gegenüber des Historischen Rathaus präsentiert sich die Freizeitschule für Darstellende Kunst „Bühne frei!“. Das Historische Museum der Pfalz präsentiert Idol und Mythos einer ganzen Epoche – die Schauspielerin, Sängerin und Stilikone Marilyn Monroe.

Mit dem blauen Kontrollarmbändchen haben Besucher freien Eintritt in alle beteiligten Einrichtungen und können kostenlos den Kulturbus nutzen, der regelmäßig viele Stationen der Speyerer Kulturmeile verbindet. Erhältlich sind die Bändchen im Vorverkauf in der Tourist-Information Speyer, unter der Telefonnummer 06232 14-2392 oder am Veranstaltungstag bei allen beteiligten Einrichtungen. Unter 14 Jahren ist der Eintritt zur Kult(o)urnacht frei, Inhaber der SpeyerCARD erhalten einen Rabatt, Inhaber der Ehrenamtskarte Rheinland-Pfalz erhalten zwei Bändchen zum Preis von einem. laub/ps

Weitere Informationen:
Das vollständige Programm gibt es unter www.kultournacht-speyer.de.

Autor:

Laura Braunbach aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.