KLAR erneut vor großer Auszeichnung
Steuerungssoftware aus Kaiserslautern im Finale des Publikumspreises

Kaiserslautern. Nach dem ersten Preis in der Kategorie „Bestes Modernisierungsprojekt“ des eGovernment-Wettbewerbs 2018 steht die in Eigenregie der Stadtverwaltung entwickelte Steuerungssoftware KLAR vor der nächsten großen Auszeichnung.

Nach Ende des für alle Internetnutzer offenen Onlinevotings am Freitag steht KLAR nun auch beim Publikumspreis im Finale der besten drei Projekte. Insgesamt nahmen 59 Institutionen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an dem Wettbewerb teil, 13 davon schafften es ins Rennen um den Publikumspreis. Schirmherr des Wettbewerbs ist Prof. Helge Braun, Chef des Bundeskanzleramtes.
Für die Väter von KLAR, die Mitarbeiter der Stabsstelle Zentralcontrolling, bedeutet der Finaleinzug eine weitere Reise nach Berlin, wo am 7. September 2018 im Rahmen des 23. Ministerialkongresses der Sieger verkündet wird. Die drei Bestplatzierten im Online-Voting werden die Gelegenheit haben, ihr Projekt dem Kongresspublikum vorzustellen und hier insbesondere auf Highlights oder neue Entwicklungen einzugehen.

„Von einer Fachjury prämiert zu werden, ist bereits ein riesiger Erfolg. Beim Publikumspreis in den Top 3 zu sein, ist aber noch mal eine ganz besondere Ehre“, freut sich Oberbürgermeister Klaus Weichel. „Allein die Gelegenheit, das Programm erneut im Rahmen einer bundesweit renommierten Veranstaltung präsentieren zu können, ist wirklich klasse. Ich bedanke mich bei allen, die am Onlinevoting teilgenommen haben!“, so das Stadtoberhaupt. (ps)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen