Corona-Fälle und Inzidenzen im Landkreis Germersheim * Update 19. September
Zwei Corona-Patienten müssen invasiv beatmet werden

Covid19 - Coronavirus
6Bilder
  • Covid19 - Coronavirus
  • Foto: Ratna Fitry auf Pixabay
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Landkreis Germersheim. Auch am Sonntag, 19. September, meldet das Land Rheinland-Pfalz keine neuen Corona-Fälle für den Landkreis Germersheim. Auch die Inzidenz ist gleich geblieben. Von den Intensivbetten im Landkreis Germersheim (21) sind derzeit 16 belegt, es gibt derzeit zwei Intensivpatienten mit einer Covid-Erkrankung, beide müssen derzeit aufgrund der Covid-Erkrankung invasiv beatmet werden. Die 7-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz liegt im Versorgungsgebiet Rheinpfalz bei 1,7, der Anteil der Covid-Patienten auf Intensivstationen im Landkreis Germersheim bei 9,52 Prozent.
Es gilt derzeit die Warnstufe 1
--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Da aus der Kreisverwaltung an Wochenenden und Feiertagen keine aktuellen Fallzahlen übermittelt werden, kann am Samstag, 18. September, ausschließlich die Corona-Statistik des Landes Rheinland-Pfalz ausgewertet werden, die Zahlen stimmen nicht unbedingt mit der Kreisstatistik überein, da es bei der Übermittlung zu Verzögerungen kommen kann.
Demnach wurden im Landkreis Germersheim heute, am 18. September, keine neuen Corona-Infektionen gemeldet. Die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Germersheim bei 94,6 (die des Landes bei 69).
410 (+0) Menschen mussten seit Beginn der Corona-Pandemie im Landkreis Germersheim in einem Krankenhaus behandelt werden. Von den Intensivbetten im Landkreis Germersheim (21) sind derzeit 15 belegt, es gibt derzeit drei Intensivpatienten mit einer Covid-Erkrankung, zwei von diesen Patienten müssen derzeit aufgrund der Covid-Erkrankung invasiv beatmet werden. Die 7-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz liegt im Versorgungsgebiet Rheinpfalz bei 1,8, der Anteil der Covid-Patienten auf Intensivstationen im Landkreis Germersheim bei 14,29 Prozent.

Es gilt derzeit die Warnstufe 1

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Update 17. September. Heute am Freitag, 17. September, gibt es nach Angaben der Kreisverwaltung im Landkreis Germersheim insgesamt 308 bekannte, aktive Corona-Fälle. Die Gesamtzahl der Infektionen seit Beginn der Pandemie steigt damit auf 6438 (+21).
6004 (+16) Menschen sind bereits wieder genesen oder nach einer Infektion virenfrei getestet, 126 (+0) Personen sind bisher an/mit Covid-19 verstorben.

Inzidenzen

Die vom Land errechnete Inzidenz (neue Fälle pro 100.000 Einwohner pro 7 Tage) liegt im Landkreis Germersheim heute am Freitag bei 94,6 im Land Rheinland-Pfalz zum Vergleich bei 74,6.
Das Land splittet die Inzidenz nun auch nach Altersgruppen auf: Demnach ist die Inzidenz in der Gruppe unter 20 Jahre im Kreis bei 259,6 in der Gruppe 20 bis 59 Jahre liegt sie bei 76,4 und in der Gruppe Ü60 bei 16,5.

Die Inzidenz der Corona-Infektionen als einziger Indikator hat ausgedient. Dazu kommen nun die Faktoren Hospitalisierungsinzidenz und Intensivbettenauslastung. Die 7-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz /100.000 Einwohner im Versorgungsgebiet Rheinpfalz, zu dem der Landkreis Germersheim gehört, liegt am Freitag, 17. September bei 2,1. Der Anteil COVID-19 an Intensivkapazität im Kreis liegt bei 15 Prozent. In einem Krankenhaus behandelt werden mussten bisher 410 (+2) Patienten, von den Intensivbetten im Landkreis Germersheim (20) sind derzeit 12 belegt, es gibt derzeit drei Intensivpatienten mit einer Covid-Erkrankung, ein Patient muss derzeit aufgrund seiner Covid-Erkrankung invasiv beatmet werden.

Varianten

Zum 13. September gibt es nach Angaben des Landes Rheinland-Pfalz im Landkreis Germersheim (Gesamtzahl aus den vergangenen 14 Tagen) 4 Variantenfälle, alle gehen auf die (indische) Delta-Variante zurück.


Die Coronafälle verteilen sich wie folgt auf die Städte und Verbandsgemeinden

VG Hagenbach: 18 (+/-0)
Wörth: 35 (-1)
VG Kandel: 21 (+3)
VG Jockgrim: 26 (+5)
VG Rülzheim: 25 (+/-0)
VG Bellheim: 22 (-3)
Germersheim und Sondernheim: 127 (-5)
VG Lingenfeld: 34 (+5)
In einem alten Artikel gelandet? Die tagesaktuellen Fallzahlen gibt es hier!

Corona-Fallzahlen aus dem Landkreis Germersheim am 17. September 2021
  • Corona-Fallzahlen aus dem Landkreis Germersheim am 17. September 2021
  • Foto: Kreisverwaltung Germersheim
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Update 16. September: Heute am Donnerstag, 16. September, gibt es nach Angaben der Kreisverwaltung im Landkreis Germersheim insgesamt 303 bekannte, aktive Corona-Fälle. Die Gesamtzahl der Infektionen seit Beginn der Pandemie steigt damit auf 6417 (+23).
5988 (+12) Menschen sind bereits wieder genesen oder nach einer Infektion virenfrei getestet, 126 (+0) Personen sind bisher an/mit Covid-19 verstorben.

Inzidenzen

Die vom Land errechnete Inzidenz (neue Fälle pro 100.000 Einwohner pro 7 Tage) liegt im Landkreis Germersheim heute am Donnerstag bei 90,7 im Land Rheinland-Pfalz zum Vergleich bei 78,7.

Das Land splittet die Inzidenz nun auch nach Altersgruppen auf: Demnach ist die Inzidenz in der Gruppe unter 20 Jahre im Kreis bei 162,2 in der Gruppe 20 bis 59 Jahre liegt sie bei 100,00 und in der Gruppe Ü60 bei 24,8.

Die Inzidenz der Corona-Infektionen als einziger Indikator hat ausgedient. Dazu kommen nun die Faktoren Hospitalisierungsinzidenz und Intensivbettenauslastung. Die 7-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz /100.000 Einwohner im Versorgungsgebiet Rheinpfalz, zu dem der Landkreis Germersheim gehört, liegt am Donnerstag, 16. September bei 2,2. Der Anteil COVID-19 an Intensivkapazität im Kreis liegt bei 9,52 Prozent. In einem Krankenhaus behandelt werden mussten bisher 408 (+2) Patienten, von den Intensivbetten im Landkreis Germersheim (21) sind derzeit 13 belegt, es gibt derzeit zwei Intensivpatienten mit einer Covid-Erkrankung, kein Patient muss derzeit aufgrund seiner Covid-Erkrankung invasiv beatmet werden. 

Varianten

Zum 13. September gibt es nach Angaben des Landes Rheinland-Pfalz im Landkreis Germersheim (Gesamtzahl aus den vergangenen 14 Tagen) 4 Variantenfälle, alle gehen auf die (indische) Delta-Variante zurück.


Die Coronafälle verteilen sich wie folgt auf die Städte und Verbandsgemeinden

VG Hagenbach: 18 (+1)
Wörth: 36 (+3)
VG Kandel: 21 (+3)
VG Jockgrim: 21 (+1)
VG Rülzheim: 25 (+1)
VG Bellheim: 21 (+/-0)
Germersheim und Sondernheim: 132 (+2)
VG Lingenfeld: 29 (-/+0)

Corona-Fallzahlen im Landkreis Germersheim am 16. September 2021
  • Corona-Fallzahlen im Landkreis Germersheim am 16. September 2021
  • Foto: Kreisverwaltung Germersheim
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Mehr zum Thema Corona im Kreis Germersheim

Von der Dampfnudel ins "Moby Dick"
Kirchenpräsidentin will keine Menschen ausschließen


Update 15. Oktober:
Heute am Mittwoch, 15. September, gibt es nach Angaben der Kreisverwaltung im Landkreis Germersheim insgesamt 292 bekannte, aktive Corona-Fälle. Die Gesamtzahl der Infektionen seit Beginn der Pandemie steigt damit auf 6394 (+19).
5976 (+39) Menschen sind bereits wieder genesen oder nach einer Infektion virenfrei getestet, 126 (+0) Personen sind bisher an/mit Covid-19 verstorben.

Inzidenzen

Die vom Land errechnete Inzidenz (neue Fälle pro 100.000 Einwohner pro 7 Tage) liegt im Landkreis Germersheim heute am Mittwoch bei 85,3 im Land Rheinland-Pfalz zum Vergleich bei 82,2.
Das Land splittet die Inzidenz nun auch nach Altersgruppen auf: Demnach ist die Inzidenz in der Gruppe unter 20 Jahre im Kreis bei 154,1 in der Gruppe 20 bis 59 Jahre liegt sie bei 95,6 und in der Gruppe Ü60 bei 12,9.

Die Inzidenz der Corona-Infektionen als einziger Indikator hat seit heute ausgedient. Dazu kommen nun die Faktoren Hospitalisierungsinzidenz und Intensivbettenauslastung. Die 7-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz /100.000 Einwohner im Versorgungsgebiet Rheinpfalz, zu dem der Landkreis Germersheim gehört,  liegt am Mittwoch, 15. September bei 1,9. Der Anteil COVID-19 an Intensivkapazität im Kreis liegt bei 4,95 Prozent. In einem Krankenhaus behandelt werden mussten bisher 406 (+0) Patienten, von den Intensivbetten im Landkreis Germersheim (21) sind derzeit 12 belegt, es gibt derzeit einen Intensivpatienten mit einer Covid-Erkrankung, ein Patient muss derzeit aufgrund seiner Covid-Erkrankung invasiv beatmet werden. (Anteil der Covid-Patienten 4,76 Prozent)

Varianten

Zum 13. September gibt es nach Angaben des Landes Rheinland-Pfalz im Landkreis Germersheim (Gesamtzahl aus den vergangenen 14 Tagen) 4 Variantenfälle, alle gehen auf die (indische) Delta-Variante zurück.


Die Coronafälle verteilen sich wie folgt auf die Städte und Verbandsgemeinden

VG Hagenbach: 17 (+1)
Wörth: 33 (-4)
VG Kandel: 18 (-/+0)
VG Jockgrim: 20 (-3)
VG Rülzheim: 24 (+1)
VG Bellheim: 21 (+/-0)
Germersheim und Sondernheim: 130 (-2)
VG Lingenfeld: 29 (-13)

Corona-Inzidenzen im Landkreis Germersheim am 15. September 2021
  • Corona-Inzidenzen im Landkreis Germersheim am 15. September 2021
  • Foto: Kreisverwaltung Germersheim
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Update 14. September: Am heutigen Dienstag, 14. September, gibt es nach Angaben der Kreisverwaltung im Landkreis Germersheim insgesamt 312 bekannte, aktive Corona-Fälle. Die Gesamtzahl der Infektionen seit Beginn der Pandemie steigt damit auf 6375 (+31).
5937 (+45) Menschen sind bereits wieder genesen oder nach einer Infektion virenfrei getestet, 126 (+0) Personen sind bisher an/mit Covid-19 verstorben.

Inzidenzen

Die vom Land errechnete Inzidenz (neue Fälle pro 100.000 Einwohner pro 7 Tage) liegt im Landkreis Germersheim heute am Dienstag bei 92,2 im Land Rheinland-Pfalz zum Vergleich bei 86,4.

Das Land splittet die Inzidenz nun auch nach Altersgruppen auf: Demnach ist die Inzidenz in der Gruppe unter 20 Jahre im Kreis bei 186,6 in der Gruppe 20 bis 59 Jahre liegt sie bei 97 und in der Gruppe Ü60 bei 19,3.

Neuer Faktor: Hospitalisierungs-Inzidenz

Die Inzidenz der Corona-Infektionen als einziger Indikator hat seit heute ausgedient. Dazu kommen nun die Faktoren Hospitalisierungsinzidenz und Intensivbettenauslastung. Die 7-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz /100.000 Einwohner im Landkreis Germersheim liegt am Dienstag, 14. September bei 2,3. Der Anteil COVID-19 an Intensivkapazität im Kreis liegt bei 4,95 Prozent. In einem Krankenhaus behandelt werden mussten bisher 406 (+1) Patienten, von den Intensivbetten im Landkreis Germersheim (21) sind derzeit 13 belegt, es gibt derzeit einen Intensivpatienten mit einer Covid-Erkrankung, ein Patient muss derzeit aufgrund seiner Covid-Erkrankung invasiv beatmet werden.

Das gilt ab sofort:

In Rheinland-Pfalz gibt es jetzt drei Leitindikatoren, nach denen sich das neue Corona-Warnsystem richtet: die Infektionsinzidenz, die Hospitalisierungsinzidenz und die Belegung der Intensivbetten. Für jeden dieser drei Leitindikatoren gibt es eigene Grenzwerte. Die Warnstufe 1 gilt bei niedrigen Werten generell, die Stufen 2 und 3 werden immer dann erreicht, wenn mindestens zwei der drei Leitindikatoren auf dem jeweiligen Level sind.

Infektionsinzidenz

Warnstufe 1: bis 100 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen - dieser Wert wird wie bisher für Kreise und Städte individuell berechnet.
Warnstufe 2: über 100 bis 200 Neuinfektionen
Warnstufe 3: über 200 Neuinfektionen

Hospitalisierungsinzidenz

Warnstufe 1: weniger als 5 Covid-Krankenhausfälle pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen
Warnstufe 2: 5 bis 10 Covid-Krankenhausfälle
Warnstufe 3: über 10 Covid-Krankenhausfälle
dieser Wert wird jeweils für die fünf Versorgungsgebiete (Krankenhausplan des Landes Rheinland-Pfalz) berechnet (Mittelrhein-Westerwald, Rheinhessen-Nahe, Rheinpfalz, Westpfalz, Trier) Der Landkreis Germersheim gehört zum Versorgungsgebiet Rheinpfalz, dort liegt die Inzidenz am Dienstag bei 2,1 - also gilt Warnstufe 1

Belegung der Intensivstationen

Warnstufe 1: bis zu 6 Prozent der verfügbaren Betten auf Intensivstationen sind von an Corona erkrankten Patienten belegt
Warnstufe 2: mehr als 6 bis 12 Prozent
Warnstufe 3: mehr als 12 Prozent

Varianten

Zum 13. September gibt es nach Angaben des Landes Rheinland-Pfalz im Landkreis Germersheim (Gesamtzahl aus den vergangenen 14 Tagen) 4 Variantenfälle, alle gehen auf die (indische) Delta-Variante zurück.

Die Coronafälle verteilen sich wie folgt auf die Städte und Verbandsgemeinden
VG Hagenbach: 16 (+3)
Wörth: 37 (-7)
VG Kandel: 18 (-2)
VG Jockgrim: 23 (-1)
VG Rülzheim: 23 (-4)
VG Bellheim: 21 (+3)
Germersheim und Sondernheim: 132 (-6)
VG Lingenfeld: 42 (+/-0)

Corona-Fallzahlen im Landkreis Germersheim am 14. September 2021
  • Corona-Fallzahlen im Landkreis Germersheim am 14. September 2021
  • Foto: Kreisverwaltung Germersheim
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Mehr zum Thema Corona im Kreis Germersheim

Neue Regelungen bei Corona-Infektionen in Kitas und Schulen

Update 13. September. Am heutigen Montag, 13. September, gibt es nach Angaben der Kreisverwaltung im Landkreis Germersheim insgesamt 326 bekannte, aktive Corona-Fälle. Die Gesamtzahl der Infektionen seit Beginn der Pandemie steigt damit auf 6344 (+27).
5892 (+11) Menschen sind bereits wieder genesen oder nach einer Infektion virenfrei getestet, 126 (+0) Personen sind bisher an/mit Covid-19 verstorben.

Inzidenzen

Die vom Land errechnete Inzidenz (neue Fälle pro 100.000 Einwohner pro 7 Tage) liegt im Landkreis Germersheim heute am Montag bei 100 im Land Rheinland-Pfalz zum Vergleich bei 95,9.
Das Land splittet die Inzidenz nun auch nach Altersgruppen auf: Demnach ist die Inzidenz in der Gruppe unter 20 Jahre im Kreis bei 191,8 in der Gruppe 20 bis 59 Jahre liegt sie bei 102,9 und in der Gruppe Ü60 bei 31,0.

Neuer Faktor: Hospitalisierungs-Inzidenz

Die Inzidenz der Corona-Infektionen als einziger Indikator hat seit heute ausgedient. Dazu kommen nun die Faktoren Hospitalisierungsinzidenz und Intensivbettenauslastung. Die 7-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz /100.000 Einwohner im Landkreis Germersheim liegt am Montag, 13. September bei 1,6. Der Anteil COVID-19 an Intensivkapazität im Kreis liegt bei 5,01 Prozent. In einem Krankenhaus behandelt werden mussten bisher 405 (+3) Patienten, von den Intensivbetten im Landkreis Germersheim (21) sind derzeit 11 belegt, es gibt derzeit einen Intensivpatienten mit einer Covid-Erkrankung, ein Patient muss derzeit aufgrund seiner Covid-Erkrankung invasiv beatmet werden.

Das gilt ab sofort: 

In Rheinland-Pfalz gibt es jetzt drei Leitindikatoren, nach denen sich das neue Corona-Warnsystem richtet: die Infektionsinzidenz, die Hospitalisierungsinzidenz und die Belegung der Intensivbetten. Für jeden dieser drei Leitindikatoren gibt es eigene Grenzwerte. Die Warnstufe 1 gilt bei niedrigen Werten generell, die Stufen 2 und 3 werden immer dann erreicht, wenn mindestens zwei der drei Leitindikatoren auf dem jeweiligen Level sind.

Infektionsinzidenz
Warnstufe 1: bis 100 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen - dieser Wert wird wie bisher für Kreise und Städte individuell berechnet.
Warnstufe 2: über 100 bis 200 Neuinfektionen
Warnstufe 3: über 200 Neuinfektionen

Hospitalisierungsinzidenz
Warnstufe 1: weniger als 5 Covid-Krankenhausfälle pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen 
Warnstufe 2: 5 bis 10 Covid-Krankenhausfälle
Warnstufe 3: über 10 Covid-Krankenhausfälle
dieser Wert wird jeweils für die fünf Versorgungsgebiete (Krankenhausplan des Landes Rheinland-Pfalz) berechnet (Mittelrhein-Westerwald, Rheinhessen-Nahe, Rheinpfalz, Westpfalz, Trier) Der Landkreis Germersheim gehört zum Versorgungsgebiet Rheinpfalz, dort liegt die Inzidenz am Montag bei 2,0 - also gilt Warnstufe 1

Belegung der Intensivstationen
Warnstufe 1: bis zu 6 Prozent der verfügbaren Betten auf Intensivstationen sind von an Corona erkrankten Patienten belegt
Warnstufe 2: mehr als 6 bis 12 Prozent
Warnstufe 3: mehr als 12 Prozent

Varianten

Zum 13. September gibt es nach Angaben des Landes Rheinland-Pfalz im Landkreis Germersheim (Gesamtzahl aus den vergangenen 14 Tagen) 4 Variantenfälle, alle gehen auf die (indische) Delta-Variante zurück.

Die Coronafälle verteilen sich wie folgt auf die Städte und Verbandsgemeinden
VG Hagenbach: 13 (-/+0)
Wörth: 44 (-2)
VG Kandel: 20 (+1)
VG Jockgrim: 24 (+1)
VG Rülzheim: 27 (+5)
VG Bellheim: 18 (+3)
Germersheim und Sondernheim: 138 (+7)
VG Lingenfeld: 42 (+2)

Coronavirus im Landkreis Germersheim, die Zahlen und Fakten vom 13. September 2021
  • Coronavirus im Landkreis Germersheim, die Zahlen und Fakten vom 13. September 2021
  • Foto: Kreisverwaltung Germersheim
  • hochgeladen von Heike Schwitalla


Mehr zum Thema Corona im Kreis Germersheim

Bischof Wiesemann wirbt für Corona-Schutzimpfungen
Spontan gegen Corona impfen lassen


Die Zahlen der Vorwochen zum Vergleich

21 neue Fälle, zwei Patienten auf Intensivstation
Autor:

Heike Schwitalla aus Germersheim

Heike Schwitalla auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

61 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Im Hotel Restaurant Burgschänke bleiben bei den Motorradfans keinerlei Wünsche offen. Auch größere Gruppen machen hier gerne regelmäßig Station
12 Bilder

Motorradhotel Kaiserslautern
Das ideale Bikerhotel in der Pfalz

Bikerhotel Pfalz. Eine unvergessliche Motorradtour lebt von kurvenreichen Straßen und beeindruckenden Landschaften, aber auch von genussvollen Pausen und entspannten Übernachtungen in einem motorradfreundlichen Hotel. Doch wo in der Region Kaiserslautern / Pfalz ist ein passionierter Cruiser mit seinem Bike gut aufgehoben? Eine perfekte Adresse für ein solches Motorradhotel ist das Hotel Restaurant Burgschänke im Kaiserslauterer Stadtteil Hohenecken. Allein schon von seiner Lage her bietet sich...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Terrasse am Teich
2 Bilder

Fastenwandern und Yogafasten in Landau
Fit in den Herbst

Landau. Spätsommer und Herbst sind die besten Jahreszeiten, um sich gut für die Wintermonate vorzubereiten. Ballast abwerfen, auch ein paar Pfunde dürfen es sein. Energie tanken und Kräfte bündeln, um mit gestärktem Immunsystem in den Winter zu starten. Dafür greifen immer mehr Menschen auf eine Jahrtausende alte Heilkunst zurück: das Fasten, die Energiequelle schlechthin, die dem Menschen als Ganzem dient - Körper, Geist und Seele. Fastenbegleitung im Fastenlandhaus Herrenberg über das ganze...

Ratgeber
Looking4jobs.de ist das Jobportal für lokale Stellenangebote in der Pfalz und im Badischen. Sie haben Fragen zur Erstellung, Ausspielung oder Buchung von Stellenanzeigen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Ihre Stellenanzeige aufgeben bei www.looking4jobs.de
Mit diesen Tricks besetzen Sie offene Stellen

Arbeitsmarkt. Sie suchen neue Kolleg*Innen für Ihre Firma? In vielen Berufssparten ist es nicht einfach, offene Stellen zu besetzen. Gerade dann ist es wichtig, dass Ihre Stellenanzeige Hand und Fuß hat und so ansprechend ist, dass potenzielle Bewerber*Innen IHRE Anzeige überhaupt lesen und -vor allem- dass die Ausschreibung so interessant ist, dass relevante Bewerbungen bei Ihnen eintreffen. Wichtig ist in erster Linie die offizielle Bezeichnung der ausgeschriebenen Stelle. Nennen Sie die...

Online-Prospekte aus Wörth und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen