Mein Kommentar
Über den Tod des Rieslings

Unrasiert, entspannt und Urlaub in der Heimat. Ob's denn auch in Zukunft so locker und gemütlich bleibt...?
  • Unrasiert, entspannt und Urlaub in der Heimat. Ob's denn auch in Zukunft so locker und gemütlich bleibt...?
  • hochgeladen von Udo Barth

Tut mir leid – aber aus gegebenem Anlass muss ich Sie heute schon wieder mit dem WETTER belästigen! Denn dass hier im Garten Eden ein waschechter TORNADO ganze Dächer, Bäume und Rebflächen in seine saugende Hose zieht – davon hat auch meine Uroma nicht berichten können. Selbst wissenschaftlich arbeitende Wetterexperten haben hierzu keinen historischen Eintrag. Wenn man dabei noch die megaheißen und knochentrockenen Sommer der letzten Zeit in die Waagschale wirft, dürfte dem letzten Klimawandel-Leugner jetzt, wenn ihm das eigene Dach, die eigenen Gartenmöbel und seine eigenen Bäume um die Ohren fliegen, endlich ein Seifensieder aufgehen. Denn wenn’s Geld kostet, wacht man auf! Klimawandel ist keine erfundene Legende grüner Esoteriker. Das passiert direkt vor unserer Haustür und die Ignoranten werden es wahrscheinlich erst bemerken, wenn es hierzulande keinen Riesling mehr gibt, weil es für diese Traube dann schlichtweg zu warm sein wird. Dann allerdings dürfte es viel zu spät für Einsicht sein. Dem blond-gefärbten US-Paten aller Klimawandel-Leugner hätte ich übrigens gewünscht, dass er den ersten Pfälzer Tornado in einem hübschen Garten in Bobenheim live erlebt hätte. Aber was solls: Sein Haupthaar wäre ruiniert – sein getwittertes Denken jedoch unbeschädigt...

... vermutet Ihr Udo Barth

Autor:

Udo Barth aus Bad Dürkheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
Viele Vereine und Organisationen sind durch die Corona-Pandemie und den damit verbundenen Lockdown in die Krise geraten. Mit der Aktion "Gemeinsam helfen hilft" ruft die Sparkasse Rhein-Haardt eine besondere Hilfsaktion für 50 dieser Vereine und Organisationen aus dem Landkreis Bad Dürkheim und den Städten Neustadt an der Weinstraße und Frankenthal ins Leben.

Hilfe für Vereine aus Neustadt, Frankenthal und dem Landkreis Bad Dürkheim
Gemeinsam helfen hilft!

Sparkasse Rhein-Haardt. Die Auswirkung der Corona-Pandemie hat nicht nur Unternehmen, sondern auch viele Vereine aus der Pfalz finanziell stark geschädigt. Deshalb hat die Sparkasse Rhein-Haardt ein Hilfspaket in Höhe von 1000 Euro für 50 Vereine aus dem Landkreis Bad Dürkheim und den Städten Neustadt an der Weinstraße und Frankenthal auf die Beine gestellt. Noch bis 31. Juli 2020 haben gemeinnützige Vereine und Organisationen aus dem kulturellen, sozialen und sportlichen Bereich Zeit, sich für...

Online-Prospekte aus Bad Dürkheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen