Seite 01

Beiträge zum Thema Seite 01

Lokales

Mein Kommentar
Über das Sterben der Vernunft

Die Pfälzer und ihre Gäste sind von jeher extrem lebenslustig, feierfreudig und tauchen liebend gerne regelmäßig ein in die wundervolle Genuss-Landschaft an der Haardt. Das ist auch gut so und freut uns alle. Doch gibt es Zeiten, in denen das kollektive Miteinander deutlich heruntergeschraubt werden muss! Gerade jetzt, wenn die grassierende Pandemie uns allen heftige Einschnitte in der gewohnten Lebensqualität aufzwingt. Da ist Vernunft und Weitsicht gefragt – Eigenschaften, die zu viele...

Lokales

Mein Kommentar
Das Klopapier ist alle!

Hand auf’s Herz: Wieviele Klopapier-Rollen haben Sie noch? Keine Ahnung? Na, dann schauen Sie flugs mal nach. Und wenn’s zu wenige sind – dann haben Sie schicksalhaftes Pech. Denn die entsprechenden Regale im Discounter Ihres Vertrauens offenbaren immer öfter gähnende Leere! Dank des Coronavirus! Ich will mich hier sicher nicht über jene Menschen lustig machen, die berechtigten Respekt vor dem neuen Erreger haben und bei jedem ungewöhnlich scheinenden Niesen oder Husten ins Grübeln kommen. Auch...

Lokales
2 Bilder

Erlebnis-Ausstellung zum Geburtstag des Grundgesetzes
70 Jahre in guter Verfassung

Bad Dürkheim. „In guter Verfassung“ – unter diesem Titel ist bis 21. März eine Erlebnisausstellung zum 70. Geburtstag unseres Grundgesetzes ins Haus Catoir zu sehen. Veranstalter ist das Bündnis für Vielfalt und Toleranz DÜW, unterstützt vom Kulturbüro der Stadt Bad Dürkheim, der Lions-Hilfe e.V. und den Kiwanis. Die Ausstellung beschäftigt sich mit den Hintergründen zur Entstehung unserer Verfassung und natürlich auch ihren Inhalten. Reiseleiter begleiten die Besucher auf ihrem Rundgang...

Lokales

Mein Kommentar
Fast e(i)n Wein bis Ostern...

Na? Am Aschermittwoch noch ordentlich Heringe verspeist? War sicher auch dringend nötig – denn nun wird’s ernst im Genuss-Dorado Pfalz! Zumindest für diejenigen, die sich an christliche Traditionen halten! 40 Tage lang – bis zum Gründonnerstag, der in diesem Jahr auf den 9. April fällt – gilt die „schmalhansige“ Speisekarte der offiziellen kirchlichen Fastenordnung! Knapp sechs Wochen lang ist dürftige fleischlose Nahrung angesagt, Süßigkeiten und Tabakwaren stehen auf dem Index – neuerdings...

Lokales
Die „Ungsteiner Schließ“ – ein gepflegtes Wirtschafts- und Kulturdenkmal, das auch in heutigen Zeiten noch besichtigt werden kann. Foto: privat

Denkwürdige Plätze in der Region
„Ungsteiner Schließ“ erzählt von alten Zeiten

Bad Dürkheim. Wenn man über den Bad Dürkheimer Ortsteil Ungstein spricht, geht es doch erstmal vor allem um den Wein und um das römische Anwesen Weilberg als liebevoll rekonstruiertes Zeugnis hiesiger Weinkultur. An die sicherlich ebenso wichtigen Wasserleitungen aus grauer Vorzeit erinnert man sich dagegen recht selten. Sollte man aber! Denn die Vorfahren vor mehreren Generationen benötigten das flüssige Lebenselixier in der „schorlefreien Zeit“ vor allem zur überlebensnotwendigen...

Lokales
Zwar viel mehr "Dubbe" und keine 0,5 Liter - aber immerhin griffig wie das Pfälzer Original: Dubbegläser in Südafrika. Fotos: Barth
2 Bilder

Globalisierung auf Pfälzisch
Von Nubbe zu Dubbe

Aus der Pfalz sind „Dubbegläser“ partout nicht mehr wegzudenken. Sie sind Kult, gehören zu jedem Fest und sind die ultimativen Darreichungsformen hiesiger Weinkultur - selbstredend neben den weinprobengemäßen Stilgläsern für den exklusiveren Genuss. Doch eines ist klar: Wein kann man aus fast allen Behältnissen in allen Größen und Formen zu sich nehmen – Hauptsache, es ist kein Loch drin! Verfolgt man die lange Geschichte des Wein-Genusses, so wird man heftig erstaunt sein, aus welchen...

Lokales

Mein Kommentar
Welcher Wein passt zu Schoko-Grillen?

„Wer nicht genießt, ist ungenießbar“ orakelte treffend der Lieder-Poet Konstantin Wecker. So weit, so passend. Doch da Genuss an sich relativ ist, kann es durchaus sein, dass für die einen jene „genießbaren Genüsse“ für die anderen komplett ungenießbar sind! Genuss nämlich spielt sich am Ende immer im Kopf ab. Pfälzer Köpfe haben zumindest in der kulinarischen Hinsicht ein erstaunliches Potential! Mit experimentierfreudigen und weltoffenen Gaumen ausgestattet lassen sie sich von geschmacklichen...

Lokales

Mein Kommentar
"Alarm für Cobra 11" in Bad Dürkheim?

Wie mittlerweile ein jeder Autolenker am eigenen Gasfuß erleben kann: Man muss in etlichen Straßen neuerdings mal einen Gang zurückschalten. Doch offensichtlich kutschieren zahlreiche Fahrer immer noch in eigenem Ermessen durch die beschlossenen verkehrsberuhigten Zonen der Stadt und interpretieren rotgeränderte Tempolimits lediglich als gutgemeinte Empfehlungen, die man beherzigen kann – oder auch nicht! Ob da versteckte Kameras mit dem roten Sekundenblitz, dessen Schwarzweiß-Fotos nicht...

Lokales
Setzen den "musikalischen Minimalisten" Eric Satie wörtlich und musikalisch in Szene: (von links) Alishia Funken (Gesang),  Matthias Folz (Sprecher) und Kai Adomeit (Klavier). Foto: Lenz

Musikalische Lesung zu Eric Satie im Haus Catoir
Der geniale Ahnherr der Minimal-Musik

Bad Dürkheim. „Jeder wird Ihnen sagen, ich sei kein Musiker. Das stimmt.“ So der Komponist Erik Satie über sich selbst, um den es bei der Musikalischen Lesung am Sonntag, 9. Februar 2020, ab 18 Uhr in Bad Dürkheims Kulturzentrum Haus Catoir geht. Mit Stücken wie „Unappetitlicher Choral“, „Schlaffes Präludium für einen Hund“, „Drei Stücke in Birnenform“ oder „Vexations“ (Quälereien), einer kurzen Akkordfolge, die 840 mal gespielt werden muss (was bei der Uraufführung 19 Stunden gedauert hat)...

Lokales

Mein Kommentar
Aktuelle Rebsorten: Über die neue Weingeneration

Eines ist sonnenklar: Deutschland ist weltweit wohl das prominenteste Riesling-Land! Gerade in der Pfalz gedeihen die entsprechenden Reben zu unverwechselbarem Kelter-Material, welches Weinfreunde auf allen Kontinenten immer wieder überzeugt. Doch wäre der mittlerweile über 2000 Jahre praktizierte Weinbau in den 13 deutschen Anbaugebieten todlangweilig, würde er sich lediglich auf einige überschaubare Rebsorten beschränken. Daher werkeln etliche Forschungsanstalten immer wieder an neuen...

Lokales
Besuchermagnet Römisches Weingut Weilberg: Immer wieder neue Einblicke in die Geschichte der Weinkultur. Foto: privat
2 Bilder

Dr. Fritz Schumann im Dienste des Bacchus
Lebenslang dem Weilberg verschrieben

Bad Dürkheim - Ungstein. Zu den prominenten historischen Zeitzeugen in der Region gehört zweifellos das römische Weingut „Weilberg“ – weithin sichtbar inmitten der ansteigenden Rebhügel über Ungstein. Und nicht selten trifft man dort zwischen akribisch restaurierten Mauern und imposanten Säulen einen Herrn, der mit breitkrempigem Hut, dünngeränderter Brille und verschmitztem Lächeln unter strahlend weißem Schnurrbart nach dem Rechten sieht. Wer ihn anspricht, der kann sich naturgemäß auf eine...

Lokales

Mein Kommentar
Trump-Klobürsten und Goethe-Gläser

Normalerweise sollte ja die Advents- und Vorweihnachtszeit ein ruhiger, besinnlicher Jahresausklang sein und die Christenheit auf festliche Feiertage einstimmen. Leider jedoch ist oft das Gegenteil der Fall. Als ob der 24. Dezember urplötzlich und ungeahnt als abendländische Heimsuchung auf uns hereinbrechen würde, entsteht alle Jahre wieder eine festliche Torschluss-Panik vom Feinsten. Wer kocht was? Welche Geschenke für wen? Wer lädt wen wohin ein? Hand aufs Herz: Das ist Stress pur! Da hilft...

Lokales

Mein Kommentar
Haben Sie schon eine Schorle-Brille?

Ich bin zweifellos kein Feind der Technik. Ich arbeite mit Handys und Computern auf dem neuesten Stand. Ich genieße die grenzenlosen Informations- und Kommunikationsmöglichkeiten der Neuen Welt, in der alles etwas schneller geht. Allerdings habe ich ein verfluchtes Problem mit dem Thema „Virtuelle Realität“: Technisch aufgemotzte Riesenbrillen versetzen dich in Welten, die es nicht gibt, nie gegeben hat und nie geben wird und in der du sicher auch nicht leben willst. Wer das aber braucht, um...

Lokales

Mein Kommentar
Neuer Wein unter’m Weihnachtsbaum?

Eines ist sonnenklar: Wir sind hier in der Pfalz reichlich gesegnet mit einer Fülle von leckeren Spezialitäten, die je nach Jahreszeit immer wieder frisch genossen werden dürfen. Spargel etwa, direkt vom Acker, Kastaniengerichte jeglicher Art oder auch die legendären Leckereien rund um die „Quetsch“! Dass all das so richtig frisch natürlich nur in der jeweiligen Saison verfügbar ist, dürfte jedem klar sein und zeugt von der jahreszeitlichen Abwechslung im kulinarischen Kalender der Pfalz. Etwas...

Ausgehen & Genießen

Kabarettist Gerd Kannegieser am 8. November im Grethener Pfarrsaal
Vom Fettnäpfchen zur Fritteuse

Bad Dürkheim. "Wer de Kannegieser ned kennt, der hodd des Pälzer Kabaredd vepennd!" Zieht doch der "begnadete Babbler" aus der Pfalz bereits seit dreißig Jahren von Bühne zu Bühne - und sucht vehement die warme Nähe zu seinem Publikum! Und das überzeugt hautnah, live und ohne telegene Unterstützung von RTL & Co. CDs etwa, die er mittlerweile fraglos reihenweise produzieren und damit die häuslichen Konsumenten bespaßen könnte, kommen bei Kannegieser nicht in die Tüte! Auch bei seinem...

Lokales
Beratung rund um's traute Heim: Die Baumesse auf dem Wurstmarktplatz macht's möglich. Foto: privat

Baumesse gastiert wieder auf dem Wurstmarktplatz
Spannende Küchentrends im Fokus

Bad Dürkheim. Die Baumesse Bad Dürkheim lädt auch in diesem Jahr wieder auf den Wurstmarktplatz. Der Erfolg der Messe, die sich an alle richtet, die sich rund um die eigenen vier Wände informieren möchten, ist ungebrochen. Bereits zum elften Mal kommen tausende Besucher für praktische Tipps, aktuelle Trends und konkrete Projekte zur Baumesse. Dieses Jahr ist der Wurstmarkplatz vom 8. bis 10. November Treffpunkt für Gäste und Aussteller. Die Baumesse Bad Dürkheim wird gemeinsam mit der...

Lokales

Mein Kommentar
Können Sie eigentlich noch selbst denken?

Kürzlich war auf einer Technikmesse, bei der es im großen Stil um „smartes Wohnen“ ging. Um Häuser, die „intelligent“ sind und einem all das abnehmen, an was man normalerweise selbstverantwortlich denken muss. Das Licht, der Herd, der Kühlschrank, die Heizung, der Fernseher – alles wird „intelligent“ technisch gesteuert. Irgendwie kam ich mir vor wie aus der Zeit gefallen, denn ich gucke immer noch selbst nach, was im Kühlschrank fehlt und drehe auch meine Heizung je nach Laune rauf und runter....

Lokales

Mein Kommentar
Über den Tod der deutschen Sprache

Wenn Sie morgens ihre Brötchen holen, gehen Sie doch zum Bäcker, oder? Hmm: Ganz dünnes Eis! Es könnte doch auch eine Bäckerin in der Backstube werkeln! Und damit tappen Sie voll in die sprachliche Genderfalle! Eine Falle, die hausgemacht ist, nicht im mindesten zur Gleichberechtigung taugt und lediglich die deutsche Sprache verhunzt, letztlich unlesbar macht. Ein Beispiel gefällig? Die Schülerinnen und Schüler, die allmorgendlich von Zugführerinnen und Zugführern und von Busfahrerinnen und...

Lokales
Verspricht eine faszinierende musikalische Weltreise beim 47sten Martini-Konzert in der Salierhalle: Die Stadtkapelle Bad Dürkheim. Foto: privat

Bald ein furioses Jubiläum:
Martini-Konzert geht ins 47ste Jahr

Bad Dürkheim. Es ist nicht mehr wegzudenken im Veranstaltungskalender der Stadt Bad Dürkheim: das Martini-Konzert der Stadtkapelle Bad Dürkheim. Und das nun schon seit fast fünfzig Jahren! Erstmals unter der Leitung von Hagen Hiller, der im Frühjahr das Amt des 1. Vorsitzenden von Jochen Rinck übernahm, können die Besucher sicher sein, beim diesjährigen 47sten Konzert der Kapelle erneut ein spannendes tönendes Feuerwerk in der Salierhalle am 10.November um 10.30 Uhr genießen zu können. Dabei...

Lokales

Mein Kommentar
Wenn’s schlängelt im Gebüsch...

Der Hund ist laut Volksmund „der treueste Freund des Menschen“ – in der deutschen Beliebtheits-Skala der Haustiere lediglich getoppt von der Katze. Erst dann folgen allerlei Hasen und Meerschweinchen sowie Fische und Vögel. Wer ein Terrarium sein Eigen nennt, bei dem tummeln sich öfters Echsen und Frösche sowie Bartagamen und Schildkröten. Härtere Gemüter jedoch setzen dabei eher auf Würge- und Giftschlangen, auf Vogelspinnen und Skorpione. Nun, ich habe zwar keine ausgeprägte Phobie vor...

Lokales

Mein Kommentar
Broot-Wurst und Weinknörzchen

Dialekt ist, wenn man trotzdem lacht! Auch wenn man ihn in allen seinen Nuancen nicht so recht verstehen mag. Daher zählt der legendäre „Literarische Frühschoppen“ am ersten Wurstmarkt-Montag-Morgen nicht nur pfälzische Muttersprachler zu seinen Fans, sondern ebenso zahlreiche Gäste von Flensburg bis Oberammergau. Auch wenn diese nicht unbedingt in Semantik und Aussprache hiesiger regionaler Wörterbücher eingeweiht sind, haben sie dennoch jede Menge Spaß und genießen das sprachliche Flair, das...

Lokales

Lange Nacht der Volkshochschulen am 20. September
Wissen teilen - miteinander lernen

Bad Dürkheim. 100 Jahre Volkshochschulen in Deutschland – das wird 2019 groß gefeiert. Teil des Jubiläumsprogramms ist die „Lange Nacht der Volkshochschulen“, die am Freitag, 20. September, erstmals unter dem Motto „zusammenleben. zusammenhalten“ bundesweit gleichzeitig stattfindet. Mit am Start sind ab 17 Uhr auch die Kreisvolkshochschule (KVHS) Bad Dürkheim, die VHS Bad Dürkheim (mit Offener Kreativ-Werkstatt), die VHS Hettenleidelheim und die VHS Kirchheim-Bissersheim. „Im Jahr 1919 wurde...

Lokales

Wenn der Gangster dreimal klingelt...
Fiese Tricks auf Kosten von Senioren

Bad Dürkheim. Die aktuelle Polizeimeldung lässt aufschrecken: Schon wieder versuchten hemmungslose Trickbetrüger ihr „Geschäftsmodell“ per Telefon bei einer älteren Mitbürgerin erfolgreich umzusetzen. Die Masche hat Konjunktur und es gibt bedauerlicherweise immer wieder alleine lebende Senioren, die gutgläubig auf vermeintliche Verwandte hereinfallen, die gerade mal einen unverschuldeten finanziellen Engpass haben. Jüngstes Beispiel aus besagtem Polizeirapport: „Am Nachmittag des 22.August...

Lokales

Mein Kommentar
Mit dem E-Roller wird’s noch doller

Was waren das für Zeiten, da man als Dreikäsehoch seine Beinmuskeln mit einem stinknormalen Tretroller trainieren konnte! Warum die heutigen „Kinderflitzer“ mit einem Elektromotor ausgestattet, für teures Geld bei kurzer Halbwertszeit nun auch für erwachsene Menschen produziert werden, wissen sicher nur die Hersteller. Weil die Elektroroller klimafreundlich sind? Nun, das sind die traditionellen Tretroller schon immer gewesen! Abgesehen davon, dass man als gestandener Zeitgenosse auf solch...

  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.