Stadtentwicklung

Beiträge zum Thema Stadtentwicklung

Lokales
Symbolbild

Germersheim soll keine Rennstrecke sein
Konsequente Baumaßnahmen gegen Auto-Poser

Germersheim. Mit dem Baubeginn der neuen Verkehrsberuhigungsanlage in der Hauptstraße auf Höhe des queichbegleitenden Weges startet die Stadt Germersheim die Initiative für eine sicherere und ruhigere Innenstadt. „Mich stört es seit Längerem, dass die Straßen unserer Stadt von einigen Wenigen als Rennstrecke missbraucht werden“, so Germersheims Bürgermeister Marcus Schaile. „Ich finde es unverantwortlich, wie manche vor allen Dingen mit hoch motorisierten Fahrzeugen letztlich uns alle gefährden...

Wirtschaft & HandelAnzeige
In ihrer Ansprache dankte OB Jutta Steinruck Peter Görtz (links vorne) für sein Engagement.
2 Bilder

Bäckereifiliale Görtz am Ankerhof eröffnet
Neustart für den Berliner Platz

Ludwigshafen. Am Montagabend, 12. Oktober, eröffnete Familie Görtz ihre neue Filiale am Ankerhof in Ludwigshafen am Rhein, am Übergang von der Bismarck- und Wredestraße zum Berliner Platz. Die Atmosphäre der neuen Filiale wird geprägt durch große Fensterfronten und eine moderne Einrichtung. Peter Görtz betonte in seiner Rede, dass er mit seiner neuen Filiale auch einen Beitrag für die Stadtentwicklung und für den Neustart am Berliner Platz leisten will. Ein langer, unschöner Leerstand konnte so...

Lokales
Symbolfoto.

VHS-Vortrag
Klimagerechte Stadtentwicklung

Ludwigshafen. Städte tragen mit ihren Gesamtemissionen erheblich zum Klimawandel bei und sind gleichzeitig von dessen Folgen in besonderem Maße betroffen. Was können Städte und Gemeinden für einen klimagerechten und energieeffizienten Stadtumbau tun, um diese Entwicklung aufzuhalten? Dr. Astrid Kleber hält am Freitag, 30. Oktober 2020, um 19 Uhr an der Volkshochschule (VHS) Ludwigshafen einen Vortrag zum Thema klimagerechte Stadtentwicklung. Sie arbeitet am "Kompetenzzentrum für...

Lokales

Workshop zur Neubepflanzung der Sandstraße in Germersheim
"Aktive Stadt"

Germersheim. Im vergangenen Jahr haben sich in Germersheim drei Arbeitsgruppen mit den Themen Innenstadtroute, Baukultur und Image befasst. Dieses Auftaktjahr diente dazu, Ideen zu sammeln und sich untereinander, sowie den Prozess „Aktive Stadt“ kennen zu lernen. Jetzt sollen die nächsten Schritte gegangen werden - man will in die Umsetzung der Ideen einsteigen. Als nächstes steht die Neubepflanzung der Sandstraße an. Die Pflanzbeete sollen erneuert undneue Bäume gepflanzt werden; in diesem...

Lokales
Symbolfoto.

Workshops am 5. September
Bürgerbeteiligung in Oppau und Edigheim

Ludwigshafen. Die Stadt Ludwigshafen nimmt an dem Prozess „Stadtdörfer“ des Ministeriums des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz teil. Der Prozess soll den Stadtteilen Oppau und Edigheim bei deren Entwicklung zugutekommen. Derzeit läuft die Befragung in beiden Stadtteilen zu den wichtigsten Zukunftsthemen. Das Ergebnis der Befragung wird am Samstag, 5. September, um 10 Uhr in zwei Workshops vorgestellt, gleichzeitig in Oppau im Bürgerhaus und in Edigheim in der Turnhalle der Lessingschule. In...

Ratgeber

Thomas Fedrow: Basis für wirkungsvolle Schlüsselprojekte und Rathausmitarbeiter in den Prozess einbinden
Bürgerbeteiligung: BNN – Bürgerwissen Natürlich Nutzen

In Zukunft wird eine noch stärkere bürgerschaftliche Mitgestaltung des Wohn- und Lebensumfeldes notwendig sein. Es ist die Aufgabe kommunaler Amts- und Mandatsträger, den Menschen den demografischen Wandel verständlich zu machen und sie in Projekte und politische Entscheidungen einzubeziehen. Auch vor dem Hintergrund der finanziellen Situation der Kommunen wird diese Aufgabe wichtiger denn je: Projekt- und entscheidungsorientierte Bürgerbeteiligung ist der Schlüssel für eine erfolgreiche...

Ratgeber

BNN – Bürgerwissen Natürlich Nutzen Lokale Identifikation und Mitwirkung dauerhaft politisch verankern
Projekt- und entscheidungsorientierte Bürgerbeteiligung ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Stadtentwicklung:

In Zukunft wird eine noch stärkere bürgerschaftliche Mitgestaltung des Wohn- und Lebensumfeldes notwendig sein. Es ist die Aufgabe kommunaler Amts- und Mandatsträger, den Menschen den demografischen Wandel verständlich zu machen und sie in Projekte und politische Entscheidungen einzubeziehen. Auch vor dem Hintergrund der finanziellen Situation der Kommunen wird diese Aufgabe wichtiger denn je: Projekt- und entscheidungsorientierte Bürgerbeteiligung ist der Schlüssel für eine erfolgreiche...

Lokales
Simone Hoppelshäuser und Kerstin Reddig stellen Dirk Müller-Erdle das Projekt vor.
4 Bilder

Neue Nutzung des ehemaligen Spielplatzes in Annweiler
Wildbienengarten am Haagweg

Annweiler. Bereits in seiner Sitzung am 26. Februar, hatte sich der Stadtrat der Stadt Annweiler am Trifels dafür ausgesprochen, den ehemaligen Spielplatz am Haagweg, bei der ehemaligen Berufsschule, in einen „Bürgergarten“ umzuwandeln. „Vor einigen Wochen kamen nun aktiv engagierte Bürgerinnen und Bürger auf die Stadt zu und hatten eine schöne und tolle Idee, welche gerade hervorragend in unsere neue Ausrichtung der Pflege und Aufwertung städtischer Flächen passt“, freut sich...

Lokales
Der Schwanenweiher in Landau soll wieder zum attraktiven Naherholungsgebiet für alle werden.

Landau stellt Weichen für Neugestaltung des Ostparks und Sanierung des Schwanenweihers
Zur Naherholung und für ein gutes Stadtklima

Landau. Den Ostpark der Bürgerschaft zurückgeben – und gleichzeitig den ökologischen Zustand des Schwanenweihers verbessern: Diese Ziele verfolgen Landauer Stadtspitze und Stadtverwaltung. Damit die innerstädtische Parkanlage bald wieder ausgiebig von den Landauerinnen und Landauern als attraktives Naherholungsgebiet genutzt werden kann, hat der städtische Hauptausschuss jetzt ein erstes Go für ein umfangreiches Maßnahmenpaket zur Neugestaltung des Ostparks gegeben. „Die Neugestaltung des...

Lokales
Nachdem sich die Teilnehmer in Gruppenarbeit unterschiedlichen Themen gewidmet hatten, kam man im Ratssaal wieder zusammen, um die Ergebnisse zu präsentieren. Dirk Müller-Erdle (Mitte hinten, stehend) erläuterte die Ideen und Anregungen zur Innenstadtverschönerung.
8 Bilder

Annweiler Bürgerworkshop zur Stadtentwicklung
Ein City Manager muss her

Annweiler. Ideensammlung als Input für den Stadtrat war das Ziel des Bürgerworkshops Stadtentwicklung, zu dem der Erste Stadtbeigeordnete, Dirk Müller-Erdle, eingeladen hatte. Rund dreißig Annweilerer waren der Einladung am letzten Samstag gefolgt, um ihre Ideen und konkreten Vorschläge einzubringen. Auch Ratsmitglieder, davon vier aus dem insgesamt achtköpfigen Ausschuss für Stadtentwicklung und Tourismus, haben beim Bürgerworkshop mitgearbeitet. Das Workshop-Thema Stadtentwicklung hatte...

Lokales
Müller-Erdle: „Alle mit ins Boot nehmen. Stadtentwicklung geht nur gemeinsam“.

Ausschuss für Stadtentwicklung und Tourismus
Annweiler Bürgerworkshop am 7. März

Annweiler. Um die Trifelsstadt weiter voranzubringen, hat der Stadtrat einen eigenen Ausschuss für Stadtentwicklung und Tourismus gebildet, der vom Ersten Beigeordneten, Dirk Müller-Erdle (FWG), geleitet wird. Wie schon in den zahlreichen Bürgergesprächen im Vorfeld der letztjährigen Kommunalwahl angekündigt, soll als Arbeitsgrundlage und Orientierungsrahmen ein zukunftsorientiertes Stadtentwicklungskonzept erarbeitet werden. Und zwar nicht durch eine externe Beratungsfirma, sondern durch...

Wirtschaft & Handel
Gerade die Unternehmen der Stadt suchen nach neuen Platzmöglichkeiten.

Gewerbeflächenentwicklungskonzept zeigt Probleme auf
Zwischenergebnisse vorgestellt: Frankenthal braucht mehr Platz

Frankenthal.Wohin mit Großunternehmen? Wie viele Unternehmen in Frankenthal brauchen mehr Platz? Und was ist eigentlich der Bedarf? Der Flächennutzungsplan, der auch noch weitere Bereiche des alltäglichen Lebens beinhaltet, ist bei der Stadt Frankenthal aus dem Jahr 1998. Damit ist klar, es hat sich in den vergangenen Jahren viel geändert, vor allem die Rahmenbedingungen. Deshalb hat der Frankenthaler Stadtrat beschlossen, den Flächennutzungsplan neu aufstellen zu lassen. Als Grundlage dient...

Lokales
Schornsteinfeger Thomas Eichberger: Viel Glück und alles Gute für das Neue Jahr 2020.

Gedanken zum Neuen Jahr
Stadtentwicklung Annweiler: Gemeinschaftssinn und Wir-Gefühl.

Annweiler. Es mag dahingestellt bleiben, ob das Kommunalwahljahr 2019 einen Schub positive Stimmung in Annweiler gebracht hat. Oder ob es das Jubiläumsjahr 2019 war. Mit einer Dichte an Stadtfesten ohnegleichen: Rheinland-Pfalz Tag, 800-Jahr-Feier der Stadtrechtsverleihung, Löwenherzfest, 70-jähriges Vereinsjubiläum der Trifelsherolde, Großes Musikfest südwestdeutscher Fanfarenzüge, ein wiederbelebter Weihnachtsmarkt … Jedenfalls ist in letzter Zeit in der Stadt ein spürbarer Wandel erlebbar....

Wirtschaft & Handel

Bundes- und Länderzuschüsse für das Jahr 2019 ausgeschüttet
Speyer erhält rund 2,1 Millionen Euro für die Stadtentwicklung

Speyer. Die Stadt Speyer erhält im Programmjahr 2019 aus dem Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt“ 1,3 Millionen Euro Städtebauförderungsmittel für die Entwicklung des Fördergebiets „Speyer-Süd“ und weitere 280.000 Euro für das Fördergebiet „Speyer-West“. Zusätzlich wird die laufende Entwicklung im Bereich der Kernstadt Speyer-Nord aus dem Programm „Stadtumbau“ mit 570.000 Euro gefördert. „Damit stehen der Stadt Speyer rund 2,1 Millionen Euro für eine gezielte Stadtentwicklung zur Verfügung“,...

Lokales
Wachenheim erhält aus dem Bund-Länder-Programm „Historische Stadt“ insgesamt 150.000 Euro Städtebauförderungsmittel zur Entwicklung des Fördergebiets „Stadtkern“.

Wachenheim erhält 150.000 Euro Städtebauförderungsmittel
Programm "Historische Stadt"

Wachenheim. Die Stadt Wachenheim erhält im Programmjahr 2019 aus dem Bund-Länder-Programm „Historische Stadt“ insgesamt 150.000 Euro Städtebauförderungsmittel zur Entwicklung des Fördergebiets „Stadtkern“, wie Innenminister Roger Lewentz mitgeteilt hat. Der Bund übernimmt davon einen Anteil von 71.000 Euro. Die Stadt kann mit den Fördergeldern des Bundes und des Landes städtebauliche Maßnahmen im Fördergebiet mitfinanzieren. „Mit den Fördermitteln will Wachenheim hauptsächlich die Tourist-Info...

Lokales
Bruchsals Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick begrüßte die Gäste zum Südstadt-Forum.
3 Bilder

Südstadt-Forum
Große Besucherschar fand den Weg in die Konrad-Adenauer-Schule

Unter dem Motto „Wie geht es weiter in der Südstadt?“ lud die Stadt Bruchsal zum Südstadt-Forum. Mit großes Interesse verfolgten zahlreiche Bürger/-innen den Erläuterungen zur geplanten Stadterneuerung. Im Anschluss ergaben sich angeregte Diskussionen. Bruchsal (PM) | Was die Stadt im Zuge der Stadterneuerung für die Südstadt plant, stieß bei den Bewohnern auf reges Interesse. „In den letzten Jahrzehnten erweiterte sich die Südstadt, immer mehr Menschen leben hier, es braucht für den Stadtteil...

Lokales

Oberbürgermeisterin Seiler regt Vertagung des Themas Industriehof im Stadtrat an
Informationsveranstaltung am 3. Dezember im Stadtratssitzungssaal

Speyer. In seiner Sitzung vom 15. Oktober hat der Ausschuss für Stadtentwicklung, Bauen und Konversion beschlossen, dem Stadtrat eine Ergänzung des Aufstellungsbeschlusses zum Bebauungsplan 069 II Rheinufer Nord, zweiter Teilbebauungsplan „Industriehof“ zu empfehlen. Demnach soll die Ausweisung eines urbanen Gebiets (MU) gemäß Paragraf 6a BauNVO angestrebt werden. Infolge dieses Beschlusses haben sich nun betroffene Mieter des Industriehofes an die Stadtverwaltung gewandt und ihre...

Lokales

Die vernachlässigte Vorstadt

Offiziell heißt die Vorstadt ja Weststadt. Nur nennt sie kaum jemand so. Ich auch nicht! „Vorstadt“ bedeutet soviel wie „schlechtes Image. Weststadt dagegen klinkt etwas edler. Und wenn man durch die Vorstadt spaziert, scheint das schlechte Image dieses Viertel sehr berechtigt. Das betrifft sowohl der schlechte Zustand viele Häuser dieses Viertels, als auch die kaum vorhandene Ladenstruktur, und nicht zuletzt die Getto-artige Bewohner Mischung. Ich bin in der Vorstadt aufgewachsen, und zwar in...

Lokales
2. Sitzung des Annweiler Stadtrats am 28.8.2019. Ende des öffentlichen Teils und kurze Verschnaufpause. Die Zuhörer-Plätze haben sich geleert. Gegenüber der vorherigen Legislaturperiode ist die Sitzordnung der Stadträte nur wenig geändert (v.r.n.l.): FWG-Fraktion (5 Sitze), CDU-Fraktion (4), FDP-Fraktion (3), AfD (1), Grüne (4), SPD (5).

Geschäftsbereiche der drei Beigeordneten festgelegt. Ausschussmitglieder gewählt.
Stadtrat Annweiler

Annweiler. Die 2. Sitzung des neu gewählten Stadtrats unter der Leitung von Stadtbürgermeister Benjamin Seyfried fand am vergangenen Mittwoch, wieder wie gehabt, im großen Sitzungssaal des Rathauses statt. Erneut war das Interesse der Öffentlichkeit groß. Die verfügbaren Stühle waren bis auf den letzten Platz besetzt. In Anwesenheit zahlreicher Mitbürgerinnen und Mitbürger, darunter unter anderem auch die Ortsvorsteher Dieter Götten (Bindersbach), Alexandra Schnetzer (Queichhambach) und Andreas...

Lokales
„Annweiler steht vor kleinen und großen Herausforderungen. Diese können wir gemeinsam im Team bewältigen“, so Stadtbürgermeister Benjamin Seyfried bei seiner Vereidigung durch Thomas Wollenweber im Beisein der bisherigen Beigeordneten Reiner Niederberger (links), Viktor Schulz, Romy Schwarz.
14 Bilder

Die Herausforderungen gemeinsam im Team bewältigen. Bürgernähe, Transparenz und Offenheit an erster Stelle.
Stadtbürgermeister Benjamin Seyfried vereidigt.

Annweiler. Über einhundert Bürgerinnen und Bürger waren zur konstituierenden Sitzung des Stadtrats in den Hohenstaufensaal gekommen. Viele sicherlich in der Erwartung, den Beginn einer neuen Ära in der Annweiler Stadtpolitik nach der Kommunalwahl am 26. Mai zu erleben. Und sie wurden nicht enttäuscht. Nach seiner Vereidigung durch Thomas Wollenweber übernahm Benjamin Seyfried (unabhängig) als Stadtbürgermeister die Leitung der konstituierenden Sitzung des Stadtrats. Drei Beigeordnete:...

Lokales
In der Ludwigstraße: Soll die Straße zur Gastromeile mit Cafés und Restaurants werden?
6 Bilder

Die Stadtenwicklung soll mit Bürgerhilfe vorwärts gehen
Bekommt Germersheim eine bunte Innenstadt?

Germersheim. Am Mittwochabend spazierten Bürger wieder durch Germersheim. Welche Maßnahmen braucht die Innenstadt, um attraktiver zu werden? Was kann jeder einzelne Bürger dafür tun und welche Durchführungssatzung soll der Stadtrat aufstellen, um die Stadt weiterzuentwickeln? Wie sollen die Gebäude in der Innenstadt aussehen? Wie werden sie genutzt? Stadtplaner Michael Kleemann (Büro Stadtimpuls, Landau) führte mit Zentrumsmanager Elias Kappner und Projektmanager Tobias Brokötter durch die...

Lokales
9 Bilder

Lokales
...mehr Lebensraum statt Parkraum und mehr Grün in der Stadt

Kennengelernt habe ich Herrn van der Buchholz im Zusammenhang mit seiner Aktion im Zusammenhang mit dem Thema "Ludwigshafen am Rhein, die hässlichste Stadt Deutschlands. Zum 126. Atelierabend hatte der umtriebene Architekt und Künstler (so  von der Rheinpfalz beschrieben) Helmut van der Buchholz eingeladen im Kulturcafe "Franz & Lizzy" in der Lisztstraße in Ludwigshafen-Süd. Er stellte am Abend seine Vision vor, den Schützenplatz so zu gestalten, dass dieser Platz eine hohe Aufenthaltsqualität...

Lokales
Die Studenten des KIT nehmen einige Örtlichkeiten näher unter die Lupe.

Architektur-Masterstudenten des KIT unterstützen Gemeinde in Kronau
Weitere Ideen sind gefragt

Kronau. Zur Umsetzung zahlreicher Innenentwicklungsprojekte, insbesondere der Umgestaltung der Ortsmitte, sind Ideen gefragt. Diese machen sich vornehmlich die politisch Verantwortlichen in der Gemeinde, die LBBW Kommunalentwicklung GmbH, beauftragte Planungsbüros und neuerdings auch Studierende des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Auf Bitte von Bürgermeister Frank Burkard, der den Kontakt zu Dipl. Ing. Markus Kaltenbach, Stadtplaner und wissenschaftlicher Mitarbeiter herstellte,...

Lokales
Eine zentrale  Einkaufsstraße oder einen zentralen Platz hat Germersheim nicht. Trotzdem hat die Altstadt sehr viel zu bieten. Hier die Ecke Eugen-Sauer-Straße/Sandstraße.

Zentrumsmanagement Innenstadt Germersheim
AG Innenstadtroute trifft sich wieder

+++ Update +++ Wegen der großen Hitze wird der Termin um eine Woche verschoben. Die Arbeitsgruppe trifft sich am Donnerstag, 4. Juli, um 18 Uhr. Germersheim. Die Arbeitsgruppe Innenstadtroute lädt am Donnerstag, 27. Juni, ab 18 Uhr wieder zu einem Treffen ein. Dieses Mal steht das Thema Innenstadtroute auf dem Programm. Dabei steht im Fokus, was die Innenstadtroute ausmacht. Hintergrund ist, dass Germersheim keine zentrale Einkaufsstraße, aber auch keinen zentralen Platz hat. Besucher fühlen...

  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.