Städtebau

Beiträge zum Thema Städtebau

Lokales
Screenshot der Ideenkarte, wo bereits einige Vorschläge eingebracht wurden

Entwicklung des Dichterquartiers Ludwigshafen
Online-Beteiligung für Anwohner

Ludwigshafen. Ein Gebiet im Stadtteil Süd ist mit dem Projektnamen Dichterquartier Ende 2019 in das Städtebauförderprogramm "Sozialer Zusammenhalt" aufgenommen worden. Im Laufe des Jahres 2021 soll nun zunächst ein sogenanntes Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) erstellt werden. Es wird zukünftige bauliche Maßnahmen enthalten, die über das Programm förder- und finanzierbar sind, aber auch soziale Projekte, die unter Einbeziehung vieler anderer Ressourcen in den kommenden...

Lokales
Die Ortsgemeinde Dudenhofen wird mit dem Gebiet „Kernbereich Dudenhofen“ in das Bund-Länder-Programm „Wachstum und nachhaltige Entwicklung - Nachhaltige Stadt“ aufgenommen.

Städtebau
Dudenhofen ins Förderprogramm "Nachhaltige Stadt" aufgenommen

Dudenhofen. Die Ortsgemeinde Dudenhofen wird mit dem Gebiet „Kernbereich Dudenhofen“ in das Bund-Länder-Programm „Wachstum und nachhaltige Entwicklung - Nachhaltige Stadt“ aufgenommen. Das hat Innenminister Roger Lewentz mitgeteilt. „Die vorgelegten Bewerbungsunterlagen haben gezeigt, dass das von der Ortsgemeinde vorgeschlagene Gebiet gut in das Programmprofil passt“, so der Innenminister. Dudenhofen kann erstmals für das Programmjahr 2021 Fördermittel beantragen. Dafür ist im ersten Schritt...

Lokales
Die Stadt Kandel erhält  eine Förderung aus dem Programm "Lebendige Zentren".

Zur Entwicklung der Innenstadt im Rahmen der Städtebauförderung
Kandel erhält 2.475.000 Euro

Kandel. Die Stadt Kandel erhält in diesem Jahr aus dem Bund-Länder-Programm „Lebendige Zentren“ weitere 2.475.000 Euro Städtebaufördermittel für die laufende Entwicklung der Innenstadt. Das teilte Innenminister Roger Lewentz in Mainz mit. Land und Bund unterstützen seit 2016 die Entwicklung des Fördergebiets und haben seither 480.000 Euro bereitgestellt. Die Stadt kann mit den Fördergeldern des Landes und des Bundes städtebauliche Maßnahmen finanzieren. „Kandel will die Mittel hauptsächlich für...

Lokales
392.000 Euro Städtebaufördermittel gibt es für Kirchheimbolanden

Kirchheimbolanden erhält 392.000 Euro vom Land
Für historische Altstadt

Kirchheimbolanden. Kirchheimbolanden erhält in diesem Jahr aus dem Bund-Länder-Programm „Lebendige Zentren“ weitere 392.000 Euro Städtebaufördermittel für die laufende städtebauliche Erneuerung der historischen Altstadt. Das teilte Innenminister Roger Lewentz in Mainz mit. Land und Bund unterstützen seit 2012 die Entwicklung des Fördergebiets und haben seither rund 3,5 Millionen Euro bereitgestellt. Die Stadt kann mit den Fördergeldern des Landes und des Bundes städtebauliche Maßnahmen im...

Lokales
Die künftige Tierklinik in Germersheim

Baustart für Tierklinik Germersheim
Neuer Blickfang an der Hexenbrücke

Germersheim. In Germersheim haben die Bauarbeiten für eine neue Tierklinikbegonnen: Auf dem rund 7.000 Quadratmeter großen Grundstück an der Hexenbrücke entsteht ein zweigeschossiges Gebäude, das gemeinsam mit dem Neubau der Feuerwehr künftig den neuenStadteingang markieren wird. Verantwortlich für Konzept und Ausführung: Freyler Industriebau aus Ettlingen. Die Fertigstellung ist für Mai 2021 geplant. Im Erdgeschoss entstehen auf  rund 1.400 Quadratmetern großzügige, für Kunden zugängliche...

Lokales

Erhalt des gebauten kulturellen Erbes ist Schlüssel für Tourismus, Einkaufen, Wohlgefühl und kulturelle Bildung
Saebel weist auf Antragsbeginn der Städtebauförderprogramm 2021 hin

Ettlingen. Ab sofort bis zum 1. Oktober 2020 können alle Städte und Gemeinden im Land Anträge für Zuschüsse aus der Städtebauförderung beim jeweiligen Regierungspräsidium stellen, teilt die Ettlinger Grüne Landtagsabgeordnete und Denkmalpolitische Sprecherin Barbara Saebel mit: „Mit Hilfe der Städtebauförderung können unsere Städte und Gemeinden dringend benötigtem Wohnraum bereitstellen, durch Umnutzung und Aktivierung von Flächen oder über leerstehende Immobilien. Auch die Stärkung und...

Lokales
Der Bahnhofsvorplatz in Bruchsal soll attraktiver werden.
2 Bilder

Verantwortliche der Deutschen Bahn unterschreiben Absichtserklärung
Ein Masterplan fürs Bruchsaler Bahnhofsareal

Bruchsal. Es hat seine Zeit gedauert, aber am Ende wird alles gut: Verantwortliche der Deutschen Bahn und Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick haben heute im Bruchsaler Rathaus eine Absichtserklärung unterschrieben. Es geht um eine strukturelle und optische Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes.  Zeitlich in die Länge gezogen hat sich der Prozess vor allem, weil verschiedene Bahntöchter einzubeziehen waren. "Ein großer Wurf für die Stadtentwicklung, das geht nur im gemeinsamen...

Lokales
Links das Ludwigstor, rechts die neun neuen Mehrfamilienhäuser
2 Bilder

Am Ludwigsring entstehen vielleicht bald neun Mehrfamilienhäusern
Germersheim - Lidl-Gelände soll mit Wohnungen bebaut werden

Germersheim. Das Gelände auf der der ehemalige Lidl in Germersheim steht, soll als Wohngebiet neu genutzt werden. Das geht aus der Beschlussvorlage des Bau- und Stadtentwicklungsausschusses der Stadt Germersheim hervor, welcher am Donnerstag, 19. September, um 18 Uhr im Sitzungszimmer 8 im Stadthaus tagt.  Lidl hat seinen Standort im Ludwigsring Germersheim Anfang November 2018 geschlossen, weil das Unternehmen am neuen Fachmarktzentrum neu gebaut hat. Zur Zeit wird das Gebäude noch für...

Lokales
"Wie kann Einklang zwischen städtebaulicher Umgestaltung und angemessenem Gedenken an dem Ort entstehen, wo einst die Synagoge stand und bald das Feuerwehrhaus Geschichte sein wird?“ Die Ausstellung „Synagoge, Feuerwehrhaus und nun?“ zeigt hierzu mögliche Lösungsansätze.

Ausstellung studentischer Entwürfe zur Umnutzung des Areals
Synagoge, Feuerwehrhaus und nun?

Bruchsal. 80 Jahre nach den Ereignissen der Pogromnacht steht Bruchsal vor einer städtebaulich wegweisenden Entscheidung: Das Feuerwehrhaus, das in den 1950er Jahren auf dem früheren Standort der Synagoge errichtet worden ist, wird in die Bahnstadt verlegt. Auf dem historisch bedeutsamen Areal entsteht somit Raum für eine völlig neue Nutzung. Daraus ergeben sich grundlegende Fragen, mit denen sich Gemeinderat, Bürgerschaft und Stadtverwaltung in den vergangenen Monaten bereits intensiv...

Lokales
Germersheim baut weiter: Die ehemalige Stadtkaserne wird zum Wohnviertel. Das Karls Quartier soll bis 2020 fertig sein.
15 Bilder

Das Bauprojekt Karls Quartier
Germersheim - Stengelkaserne wird zum Wohnquartier

Germersheim. In Germersheim wird weiter gebaut. Die Großbaustelle Fachmarktzentrum Germersheim ist weitgehend fertiggestellt, jetzt wird an der anderen Seite der Stadt gebaut. In der Klosterstraße steht die Stengelkaserne, die derzeit general saniert und umgebaut wird. Hier sollen hochwertige Wohneinheiten entstehen.  Als Teil der früheren königlich-bayerischen Festungsanlage Germersheim wurde die Stengelkaserne unter König Ludwig I. zwischen 1834 und 1861 unter der Leitung von Ritter Friedrich...

Lokales

Stadtplanerisches Kolloquium im Wintersemester
„Urban Crisis? – Planungsstrategien für Quartier, Stadt und Stadtregion“

TUK. In diesem Wintersemester geht das Stadtplanerische Kolloquium mit dem Thema „Urban Crisis? – Planungsstrategien für Quartier, Stadt und Stadtregion“ in die dritte Runde. Zum Auftakt am Mittwoch, 7. November, geht es um den Stellenwert von Städtebau und Stadtplanung in der Stadtentwicklung von US-amerikanischen Städten. Die interessierte Öffentlichkeit ist dazu herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Die Vorträge mit anschließender Podiumsdiskussion beginnen immer um 18 Uhr auf dem...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.