Soziale Stadt Speyer-Süd

Beiträge zum Thema Soziale Stadt Speyer-Süd

Lokales

Förderprogramm Soziale Stadt Speyer-Süd
Brückenentwürfe im Historischen Rathaus ausgestellt

Speyer. Im Quartier des Städtebauförderprogramms „Soziale Stadt Speyer-Süd“ soll zur Verbesserung der Verbindung zwischen der Neubebauung am Priesterseminar und der Paul-Egell-Straße ein barrierefreier Rad- und Fußgängersteg errichtet werden, der die stark befahrene Bundesstraße 39 überspannt. Bereits im letzten Jahr hat die Stadtverwaltung drei Ingenieurbüros dazu aufgefordert, einen Entwurf abzugeben, wie diese Brücke realisiert werden kann. Im Rahmen einer gut besuchten Bürgerversammlung...

Lokales

Ortsbegehung am Platz der Stadt Ravenna
Was passiert mit den Kastanienbäumen?

Speyer. Eine Ortsbegehung soll zeigen, wie es um die Bäume am Platz der Stadt Ravenna steht. Da die Umbauarbeiten im Rahmen der „Sozialen Stadt Speyer-Süd“ voraussichtlich im Mai starten, sind Veränderungen am Baumbestand notwendig. Steffen Schwendy, Projektleiter der „Sozialen Stadt Speyer-Süd“, informiert interessierte Bürger am Montag, 17. Februar, um 17 Uhr vor Ort. Einige der Kastanienbäume müssen entfernt werden. Sie sind teilweise in keinem guten Zustand und werden während der...

Lokales

Kostümflohmarkt in Speyer-Süd
Stadtteilverein sucht närrische Kleidung

Speyer. Die fünfte Jahreszeit steht vor der Tür – auch im Quartiersbüro der „Sozialen Stadt Speyer-Süd“. Für alle Narren und alle, die es werden wollen, gibt es im Quartiersbüro am Freitag, 24. Januar, von 16 bis 19 Uhr, einen Kostümflohmarkt. Vor allem bunt soll die Auswahl sein: Von Prinzessinnenkleidchen über Augenklappen bis hin zum Hexenbesen ist alles gefragt. Der Veranstalter, der Stadtteilverein Speyer-Süd, sucht dringend noch Fastnachter in und rund um Speyer, die im Kostümschrank...

Wirtschaft & Handel

Bundes- und Länderzuschüsse für das Jahr 2019 ausgeschüttet
Speyer erhält rund 2,1 Millionen Euro für die Stadtentwicklung

Speyer. Die Stadt Speyer erhält im Programmjahr 2019 aus dem Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt“ 1,3 Millionen Euro Städtebauförderungsmittel für die Entwicklung des Fördergebiets „Speyer-Süd“ und weitere 280.000 Euro für das Fördergebiet „Speyer-West“. Zusätzlich wird die laufende Entwicklung im Bereich der Kernstadt Speyer-Nord aus dem Programm „Stadtumbau“ mit 570.000 Euro gefördert. „Damit stehen der Stadt Speyer rund 2,1 Millionen Euro für eine gezielte Stadtentwicklung zur Verfügung“,...

Lokales
Grundsätzlich wohnen die Menschen gerne in Speyer-Süd, so das Stimmungsbild bei der Informationsveranstaltung zum Förderprojekt „Soziale Stadt Speyer-Süd“.

„Soziale Stadt Speyer-Süd“-Bürger setzen Schwerpunkte
Der Umbau des Platzes der Stadt Ravenna brennt unter den Nägeln

Speyer. Spannend wurde es für die rund 120 Interessierten, die sich in der Auferstehungskirche im Speyerer Neuland über den aktuellen Stand in der „Sozialen Stadt Speyer-Süd“ informierten. Denn im Gegensatz zu den ersten Beteiligungsrunden, konnten Oberbürgermeister Hansjörg Eger und die Planer bereits konkrete bauliche und soziale Maßnahmen zur Verbesserung des Lebens im Fördergebiet vorstellen, unter denen jeder Teilnehmer seine persönlichen Favoriten auswählen konnte. Dabei nahm der Umbau...

Lokales
Die Brücke im Closweg wird zwischen Remlingstraße und Matthias-Grünewald-Straße für den Durchgangsverkehr und die  Abfahrt Vogelgesang von der B 39 für voraussichtlich zwei Wochen gesperrt.

Zugang in den Vogelsang wird optimiert
Vollsperrung der Brücke im Closweg

Speyer. Zu hohe Geschwindigkeiten, fehlende Querungsmöglichkeiten oder fehlende Barrierefreiheit: Bei den Bürgerbeteiligungs-Aktionen der „Sozialen Stadt Speyer-Süd“ bemängelten die Bewohner des Stadtteils wiederholt die Situation der Fußgänger und Radfahrer im Straßenraum. Als erste Konsequenz dieser Bürgerbeteiligung wird ab heute der Brückenbereich im Closweg umgestaltet: Abgesenkte Bordsteine und Querungshilfen optimieren den Zugang in den Vogelgesang für nichtmotorisierte...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.