Bäume

Beiträge zum Thema Bäume

Lokales
Die Kinder in Speyerer Kindertagesstätten und Schulen freuen sich darauf, bei der Pflanzung der Bäume zu helfen, sie zu pflegen und wachsen zu sehen.

Neue Bäume für Speyer
Mehr als 10.000 Euro kamen beim Crowdfunding zusammen

Speyer. 30 Bäume können in der Stadt Speyer gepflanzt werden. Zu verdanken ist das den Speyerer Bürgern, die die gemeinsame Crowdfunding-Aktion „Neue Bäume für Speyer“ der Stadt und der Stadtwerke Speyer (SWS) unterstützt haben. Bis Ende des Jahres kamen 10.532 Euro zusammen – doppelt so viel, wie als Zielbetrag festgelegt worden war. „Wir sehen das Projekt als Chance, im gemeinschaftlichen Miteinander das Stadtklima zu optimieren“, betont SWS-Geschäftsführer Wolfgang Bühring. Die jüngsten...

Lokales
Der erste gepflanzte Baum.

Der erste Baum ist gepflanzt
Bürger spenden Bäume

Ludwigshafen. „Der erste Baum ist gepflanzt“. Mit diesem Satz verkündet Josef Waldmann, Vorsitzender der Siedlergemeinschaft Niederfeld e.V. (SGN) den Start der Baumpflanzungen in der Gartenstadt am Mittwoch, 25. November 2020. „Unser Ziel war eine symbolische Baumpflanzung für dieses Jahr, und es werden in den nächsten Tage weitere Bäume folgen, dafür danken wir der Stadtverwaltung Ludwigshafen, vertreten durch Baudezernent Alexander Thewalt, in dem wir einen leidenschaftlichen Anwalt für...

Lokales
v.l.n.r.: Dr. Stefan Blüm Stadtwerke Ettlingen, Bürgermeister Dr. Moritz
Heidecker, Joachim Lauinger Forstabteilung Ettlingen, Eberhard Oehler
Stadtwerke Ettlingen
2 Bilder

Aktion zur klimaneutralen Nahwärmeversorgung Musikerviertel
500 neue Bäume gepflanzt in Ettlingen

Ettlingen – Bäume statt Blumen. Zum offiziellen Startschuss für die Versorgung des Ettlinger Musikerviertels mit klimaneutraler Nahwärme machten die "Stadtwerke Ettlingen" den rund 50 Gästen ein besonderes Geschenk: Alle Anwesenden bekamen einen Gutschein für einen neu zu pflanzenden Baum aus einem Fundus von insgesamt 500 Bäumen, den die SWE zur Eröffnung des Nahwärmeprojekts angeschafft hatten. Am Donnerstag war es nun soweit: Im Ettlinger Forst, rund ein Kilometer vom Funkturm in Spessart...

Lokales
Naturschützer sind angesichts des Zustands der Wälder in der Region alarmiert und wenden sich in einem offenen Brief an die Landesregierung von Baden-Württemberg.

Klimawandel und Waldwende
"Völlig verfehltes Krisenmanagement"

Speyer/Mannheim/Heidelberg. Sprecher der Bürgerinitiative "Waldwende Jetzt" und von Greenpeace Mannheim-Heidelberg haben sich in einem offenen Brief an politische Verantwortliche - allen voran an Ministerpräsident Winfried Kretschmann - gewandt, um vor dem Hintergrund von Klimawandel und Verlust der Biodiversität eine Waldwende für Baden-Württemberg zu fordern. Sie begründen diese Forderung damit, dass es  den Waldökosystemen noch nie so schlecht gegangen sei wie am Ende des Jahres 2020. Die...

Lokales
Pilze und Borkenkäfer, wie hier unter der Rinde einer sterbenden Kiefer zu sehen, sorgen für große Schäden im Wald zwischen Bellheim und Westheim
6 Bilder

Förster Volker Westermann spricht über den klimakranken Wald
"Es stirbt einfach alles, was hierher gehört"

Bellheim/Region. "Vor drei Jahren war das hier noch ein dichter, geschlossener Kiefernwald", sagt Volker Westermann, Förster für Waldinformation, Umweltbildung und Walderleben im Forstamt Pfälzer Rheinauen, und zeigt nach oben in die dürren, kahlen Baumspitzen, durch die man den Himmel gut erkennen kann. "In den letzten drei trockenen Sommern hat sich die Vegetation hier komplett aufgelöst. Gerade die Kiefern, die dieses Waldstück hier dominiert haben, vertragen die Trockenheit überhaupt...

Lokales
Der Waldbestand an der Iggelheimer Straße ist aus Sicht der Bürgerinitiative "Waldwende jetzt" ausgeplündert.
2 Bilder

Interview mit Volker Ziesling
"Der Patient Wald braucht Ruhe"

Speyer. Bäume und Wälder sind eine wirksame Waffe gegen den KIimawandel, doch der "Klimaschützer Wald" leidet unter den Folgen eben dieses Klimawandels. Stürme, Hitze und Trockenheit setzen ihm zu und machen die Bäume anfälliger für Schädlinge. Der Speyerer Volker Ziesling ist Mitbegründer der Bürgerinitiative "Waldwende jetzt". Ziel der im Juni gegründeten Initiative ist es, die Wälder der Rheinebene zu schützen. Cornelia Bauer sprach mit dem gelernten Forstwirt. ???: Wie schlimm ist es um das...

Lokales

Sauwer die Hoor gschnidde:

Die zwää Trauerweide am Schdrandbadparkweiher in Frankedahl am 9.11.2020. Isch glaab die drauern bloß, weil se am Hals jetzt so naggisch sinn ! Der Rundweg um de Weiher iss äfach subber - Erholung unn Abschdand halde = zwää Migge mit ähner Klabb !

Lokales
Fertig! Ein weiteres Bäumchen ist gepflanzt und durch die Hülle vor Verbiss geschützt
10 Bilder

Baumpflanzaktion der Grundschule Weselberg
Bäume für die Zukunft

Von Tim Altschuck Weselberg. Was gibt’s denn schöneres als Lernen draußen im Freien? Die Kinder der Grundschule Weselberg lernten in letzter Zeit sehr viel über den Wald, seine Bedeutung und über den Klimawandel. Nun ging es gemeinsam mit der Forstbetriebsgemeinschaft Sickinger Höhe raus zum Pflanzen. Etliche Baumarten hatte der Vorsitzende des „Waldbauvereins“, Andreas Schmitt, im Repertoire. Gemeinsam mit dem Vorstandsmitglied Gerhard Linke geht es am Montagmorgen ins Tal zwischen Weselberg...

Lokales
Klaus Körber spricht über „Bäume im Zeichen des Klimawandels“.

BUGA 23 in Mannheim
Vortrag „Bäume im Zeichen des Klimawandels“ von Klaus Körber

Mannheim. Die „BUGA 23: Plattform“ ist ein Ort der Begegnung, der Vernetzung und des Erfahrungsaustauschs. Expert*innen referieren hier über die Leitthemen der BUGA 23 – Klima, Umwelt, Energie und Nahrungssicherung. Unter dem Titel „Bäume im Zeichen des Klimawandels“ spricht Klaus Körber am Donnerstag, 22.10.2020, um 18 Uhr in der Baumhainhalle des Luisenparks in Mannheim. Buche, Eiche, Fichte, Kiefer – diese Bäume prägen das Bild unserer Wälder. Doch die bekannten heimischen Baumarten sind dem...

Wirtschaft & Handel
2 Bilder

Initiativbündnis Historische Gärten
Klimawandel schadet Historischen Gärten

Die Schadensbilanz des Jahres 2020 in den historischen Gärten Deutschlands stand im Zentrum der Herbstsitzung des „Initiativbündnis Historische Gärten im Klimawandel“ (23.09.2020). Angesichts der aktuellen Bedrohungssituation haben sich die historischen Gärten, Interessensverbünde und Fachverbände in diesem Forum zusammengeschlossen. Das Fazit der Bilanz 2020: Die Gefährdung der Gartendenkmale in Deutschland hat sich erneut beschleunigt. Der Zustand der historischen Gärten ist...

Ratgeber

AWWK-Kurs am 7.11.2020
Führung: Bäume im Oberwald

Der Oberwald liegt im Süden Karlsruhes. Er ist das größte Waldgebiet im Bereich Karlsruhes, das auf der Kinzig-Murg-Rinne, einem ehemaligen Flusssystem, liegt. Dort finden sich nasse, feuchte und trockene Lebensräume mit den für sie typischen, teils seltenen Tieren und Pflanzen. Lernen Sie auf einem Spaziergang (ca. 1,5 km) die Bäume dieses einzigartigen Waldes kennen, lauschen Sie ihren Mythen, staunen Sie über ihre Heilkräfte und lernen Wissenswertes zu ihrer Geschichte. Referentin: Annette...

Lokales
Familie Meyer-Lender (außen) mit Michael Cordier, Gabriele Bindert und Kai Lehnert (von links) an der neuen Stele.

Grüner Kreis sucht Mitmacher*innen und Unterstützer*innen
„Mehr Bäume, mehr Sträucher, mehr Lebensqualität!“

Von Charlotte Basaric-Steinhübl Ludwigshafen. Der Grüne Kreis wurde 1967 in Ludwigshafen gegründet, um privates und öffentliches Grün zu erhalten und zu vermehren. Dazu wurden unter anderem in Kooperation mit der Stadt Ludwigshafen unzählige Bäume und Sträucher gepflanzt. Außerdem soll das Interesse der Menschen an Pflanzen, also Bäumen, Sträuchern und Blumen, immer wieder aufs Neue geweckt und gefördert werden. Dabei geht es nicht nur um den öffentlichen Bereich, auch im privaten Umfeld will...

Blaulicht
Symbolbild

Waldbrand in Wachenheim
Rund 50 Bäume durch Feuer beschädigt

Bad Dürkheim. Am gestrigen Montag, 7. September, konnte eine Wanderin, die sich im Waldgebiet bei der Lindemannsruhe aufhielt, im Waldgebiet auf der anderen Talseite ein Feuer feststellen und meldete dies über Notruf der Polizei. Die eingesetzten Kräfte der Feuerwehr Wachenheim und der Polizei konnten im Bereich zwischen "Weiser Stein" und "Oppauer Haus" den Brand lokalisieren und erfolgreich bekämpfen. Die Brandfläche liegt weit abseits eines Wanderweges und war nicht durch anderweitige Wege...

Lokales
Perfekte Doppelnutzung: Erst planschen, dann Bäume wässern.

Bitte um Unterstützung bei der Baumbewässerung
„Ran an die Kanne!“

Ludwigshafen. Die vergangenen beiden Jahre waren sehr heiß sowie sehr trocken und bislang macht auch der diesjährige Sommer wenig Hoffnung auf Besserung. Daher bittet der Wirtschaftsbetrieb Ludwigshafen (WBL), Bereich Grünflächen und Friedhöfe, die Anwohner*innen darum, die städtischen Bäume zu gießen, um dauerhafte Schäden zu verhindern. Unter dem Motto „Ran an die Kanne!“ winkt den Teilnehmenden dafür als Dank auch eine faltbare Gießkanne für den Hausgebrauch. Baumpflege und -bewässerung sind...

Lokales
Bürger können in der gesamten Region helfen! 
„Durstige“ Stadtbäume freuen sich über jede zusätzliche Kanne Wasser.

In vielen Städten der Region helfen Bürger bei Hitze & Trockenheit / Tipp
Mithilfe beim Gießen erwünscht

Region. Immer mehr Städte in der Region freuen sich über die Mithilfe ihrer Bürger beim Gießen von Bäumen im Stadtraum. Wenn die Temperaturen zum Wochenende hin wieder auf 30 und mehr Grad steigen, bittet zum Beispiel auch die Stadt Landau die Bevölkerung um Mithilfe. „Stadtbäume leiden besonders unter Hitze und Trockenheit, freuen sich über jede zusätzliche Gießkanne Wasser“, so Landaus Umweltdezernent Lukas Hartmann. Kein Wunder, dass viele Geschäftsleute in der Stadt, aber auch...

Lokales
(v.l.): Jens Schweizer, Michael Koch, Martin Moosmayer, Axel Wermke, Tony Löffler, Rainer Zeisel

Ubstadt-Weiher pflanzt 4000 Bäume für den Klimaschutz
1000 Bäume für 1000 Kommunen

Unter dem Motto „1000 Bäume für 1000 Kommunen“ ruft der Gemeindetag Baden-Württemberg seine Mitglieder auf, gemeinsam eine Million neue Bäume als Maßnahme gegen den Klimawandel zu pflanzen. Unter dem Eindruck der massiven Waldschäden im Gemeindewald Ubstadt-Weiher, welche durch die beiden Hitzesommer 2018 und 2019 hervorgerufen wurden, möchte sich die Gemeinde an dieser Aktion ebenfalls beteiligen. Für die Pflanzung der Bäume wurde eine 8000 Quadratmeter große, direkt an den Gemeindewald...

Lokales

Neues vom Bauamt Mutterstadt
Bürger Aufruf – Bitte helfen Sie beim Wässern der Straßenbäume mit

Seit April hat es noch keine nennenswerten Niederschläge gegeben. Dies in Verbindung mit den hohen Temperaturen macht unseren Straßenbäumen aktuell zu schaffen. Auch der angekündigte heiße Sommer bereitet zusätzlich Sorgen. Daher bittet die Gemeinde ihre Mitbürger, Straßenbäume vor Ihrem Grundstück – besonders Jungbäume – regelmäßig zu gießen. Unser Bauhof ist seit Wochen, auch am Wochenende, unterwegs um Trockenstress und das Absterben von Bäumen zu verhindern, dies kann unter Umständen aber...

Lokales
Mai 2019
7 Bilder

Bienwald
Der Wald braucht Regen

Jockgrim. In Zeiten der Reisebeschränkungen wegen des Coronavirus ist es ein Luxus, am Rande des Bienwalds zu wohnen. Nicht nur die Gesundheit der Menschen ist bedroht, der aufmerksamen Spaziergängerin entgeht nicht, dass auch die Bäume immer mehr leiden und verschwinden. In den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts litt der Wald schon unter angesäuerten Niederschlägen, dem „saueren Regen“, der durch Abgase von Industrieanlagen verursacht wurde. Derzeit sterben viele Bäume im Bienwald durch...

Lokales
5 Bilder

Eichhörnchen
Die Überlebenskünstler die sinnvoll "hamstern"

In den letzten Wochen und Monaten haben gerade wir deutschen Bürger gezeigt, wie wir in schwierigen Zeiten durch Hamsterkäufe durchhalten möchten. Das Eichhörnchen ist ein absoluter Profi in diesem Bereich! Es ist in der Lage über mehrere Monate Vorräte anzulegen, und sogar eine noch größere Reserve aufzubauen. Man könnte also annehmen, dass wir uns an diesen kleinen, niedlichen Nagern orientieren. Dem ist nicht so, denn der durchschnittliche Deutsche hamstert KLOPAPIER! Den Sinn davon sucht...

Ratgeber
In den letzten Monaten war es fast überall trocken. Die Stadtbäume sind auf Wasser angewiesen.  Foto: Jack Sellaire/Pixabay

Stadtbäume leiden schon im Frühjahr unter Trockenheit
Wasser spendieren

Natur. Der Frühling ist da: Die Bäume beginnen auszutreiben und die jungen Blätter tauchen die Städte wieder in frisches Grün. Gerade jetzt ist die Stadtnatur auf genügend Feuchtigkeit angewiesen. Während viele Menschen ihre eigenen Pflanzen in der Wohnung oder auf dem Balkon regelmäßig gießen, geraten die Bäume auf öffentlichem Boden schnell in Vergessenheit. „In vielen Gebieten Deutschlands gab es in den letzten Monaten zu wenig Regen, um unsere Stadtbäume ausreichend zu wässern“, sagt Afra...

Lokales
Im Karlsruher Stadtteil Waldstadt realisiert die "Volkswohnung" umfangreiche Maßnahmen, um ihren dortigen Bestand von mehr als 1.300 Wohnungen weiterzuentwickeln. Mit der Wettbewerbsentscheidung für die Neugestaltung der Königsberger Straße 2 a-d beginnt die Wohnungsbaugesellschaft jetzt mit der Umsetzung (v.l.):  Mario Rösner, Mitglied der "Volkswohnung"-Geschäftsleitung, Stefan Storz, "Volkswohnung"-Geschäftsführer, Sigrun Hüger, Bereichsleiterin Städtebau im Stadtplanungsamt, Prof. Jörg Aldinger, "Aldinger Architekten", Juryvorsitzender, und Dr. Hubert Keller, Vorsitzender des "Bürgervereins Waldstadt"
2 Bilder

Planungswettbewerb Königsberger Straße / 120 neue Mietwohnungen kommen
Entwicklung in der Karlsruher Waldstadt

Karlsruhe. In der Waldstadt tut sich was, neue Wohneinheiten sollen hinzukommen (das "Wochenblatt" berichtete mehrfach). Mit der Wettbewerbsentscheidung für die Neugestaltung der Königsberger Straße 2 a-d beginnt die "Wohnungsbaugesellschaft Volkswohnung" mit der Umsetzung: Rund 120 Mietwohnungen sollen auf der Fläche neu hinzukommen.  Das Preisgericht - unter anderem mit Vertretern städtischer Ämter, des Aufsichtsrats der "Volkswohnung" und des "Bürgervereins Waldstadt" - vergab einstimmig...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.