Bäume

Beiträge zum Thema Bäume

Lokales

Erneut Bäume an Mußbacher Landstraße beschädigt
Mutwillige Zerstörung

Neustadt. In den letzten Wochen sind erneut drei Speierlinge und drei Elsbeerbäume an der Mußbacher Landstraße beschädigt worden. Nach einer Schadensbeschau durch das mit der Pflanzung und Pflege beauftragte Gartenbau-Unternehmen sind die Bäume wahrscheinlich vorsätzlich zerstört worden. Darauf deuten Sägespuren an einzelnen Bäumen und Stützen hin. Außerdem fehlen die typischen Anfahrschäden durch schnelle Fahrzeuge, z. B. aufgeschürfte Rinde oder großflächige Wunden. Die Bäume und...

Ausgehen & Genießen
Bei einer Führung des Gartenbauamts gibt es am 20. Oktober Wissenswertes zu erfahren.

Führung im Karlsruher Stadtgarten / Wissenswertes zu "Bäumen im Herbst"
Fruchtschmuck und farbiges Blattwerk

Wissenswertes über Bäume vermittelt das städtische Gartenbauamt am kommenden Sonntag, 20. Oktober, bei einer Führung mit Klaus Weindel durch den Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe. Treffpunkt für den Rundgang ist um 10.30 Uhr am Eingang Nord bei der Nancyhalle. Mehr als 700 große Bäume in verschiedenen, auch seltenen Arten machen den biologischen Reichtum im Stadtgarten aus. Die Vielfältigkeit der Bäume im bunten Herbstkleid, ihr eigenes, gerade in dieser Jahreszeit typisches...

Lokales
Pilze
6 Bilder

Bienwald
Pilze

In diesem Jahr wachsen wieder Pilze im Bienwald. 2018 fiel das Pilze sammeln ja aus, weil im Sommer und Herbst kein Regen fiel. Nach dem Regen der letzten Wochen erwacht der Waldboden, überall sieht man die Fruchtkörper der Pilze. Sie sprießen aus dem Boden, an Baumstämmen und am Altholz. Bestimmen kann ich nur wenige Pilzarten, ich sammle sie nur auf dem Speicher meiner Fotokamera.

Lokales
 foto: Antranias/pixabay.com

Herbststürme: Gefahr in den Wäldern
Astbruch und Entwurzelung

Region. Im bevorstehenden Herbst fegen Stürme und starker Regen bald wieder die bunten Blätter von den Bäumen. In diesem Jahr werden allerdings vermehrt Äste oder ganze Kronenteile herunterbrechen. Die Stadt Karlsruhe rechnet damit, dass Bäume schon bei geringen Windstärken entwurzelt werden, weil sie durch aufeinanderfolgende heiße und trockene Sommer stark geschwächt sind. Sie können Pilze schlechter abwehren, wodurch das Holz brüchig und windanfällig wird. Dies macht es deutlich...

Lokales

AfD-Fraktion fordert zusätzliche Mittel, damit Karlsruhe grün bleibt
Nicht nur neue Bäume pflanzen, sondern sie auch am Leben erhalten

„Viele Bäume sind 2018 wegen der Trockenheit eingegangen, das müssen wir in Zukunft vermeiden“, sagt AfD-Stadträtin Ellen Fenrich, „ … und es gilt auch, die Neuanpflanzungen zu erhalten“. Aus diesem Grund hat die AfD-Fraktion im Gemeinderat Karlsruhe einen umfassenden Antrag gestellt, der die Bäume der Stadt langfristig schützt und erhält. Es geht vor allem um zusätzliche Bewässerungen. Das geht auf drei Arten: Bewässerung durch die Freiwilligen Feuerwehren, durch die Gartenbaufirmen, die...

Lokales

Grüne Landtagsabgeordnete Hentschel und Saebel informieren sich über den Baumzustand nach den Hitzesommern
Klimawandel im Garten von Schloss Favorite sichtbar

Rastatt. Der Rastatter Grüne Landtagsabgeordnete Thomas Hentschel und seine Ettlinger Landtagskollegin Barbara Saebel informierten sich im Garten von Schloss Favorite in Rastatt-Förch über den Baumzustand nach den Hitzesommern. Saebel hatte in ihrer Eigenschaft als Sprecherin für Kulturliegenschaften der Grünen Landtagsfraktion im Frühsommer über eine Kleine Anfrage an die Landesregierung erfahren, dass auch dieser historische Garten unter dem Klimawandel leidet. Experten befürchten schon...

Lokales
Extreme Hitze und lange Trockenphasen: Auch in Karlsruhe kommen immer mehr „Wassersäcke“ zum Einsatz. Vorteil: Diese werden um die Bäume gelegt, sind mit Reißverschluss verschlossen. Das Wasser sickert langsam in den Boden. So bekommen Wurzeln länger Feuchtigkeit, können mehr aufnehmen als bei der üblichen kurzzeitigen Bewässerung. foto: jow

Bäume wichtig für Stadtklima / Fokus auf junge Pflanzungen / Zu wenig Regen
Schwieriger Kampf gegen anhaltende Trockenheit

Karlsruhe. Der teils kräftige Regen der vergangenen Tage darf nicht darüber hinwegtäuschen: Die Trockenheit hält wie in den vergangenen Jahren – extrem 2013, 2016 und 2018 – weiter an. Die Folgen für den Baumbestand der Stadt (das „Wochenblatt“ berichtete) sind gravierend. Das städtische Gartenbauamt in Karlsruhe ist intensiv mit Wässern beschäftigt, konzentriert sich dabei zunächst auf die bis zu drei Jahre alten Jungbäume. Alle verfügbaren Lastwagen und Kräfte des Gartenbauamtsfuhrparks...

Lokales
Unter anderem erfahren Teilnehmer, wie man heimische Bäume erkennt.

Die Energie der Bäume nutzen
Baumführung am 24. August

Haßloch. Eine Entdeckungsreise zu den heimischen Bäumen, die eng verwoben sind mit der Kultur und die mancherlei Geschichten zu berichten haben. Ob als Schutz- und Wärmespender, Lebens- und Heilmittel: Ohne Bäume wäre ein Leben für uns Menschen und viele andere Lebewesen nicht möglich. Sie erfahren bei dieser Baumführung, wie man heimische Bäume erkennt, welche Heilwirkung ihnen innewohnt, welche Mythen sich um sie ranken, aber auch, welche Möglichkeiten sie bieten, den Speiseplan mit...

Lokales
12 Bilder

Lokales
Ob Pappel oder Platane

Der Schock sitzt tief, dass diese wunderbare Pappel gefällt werden musste. Es ist aber zu befürchten, dass das nicht der letzte Baum im Stadtpark war, der der Motorsäge letztendlich zum Opfer fallen muss. Die Bäume sind auch in die Jahre gekommen und letztendlich gibt ihnen die derzeitige Witterung wohl den letzten Rest. Man möchte gerne jeden einzelnen Baum festhalten. Anhand von verschiedenen Markierungen an den Bäumen liegt die Vermutung nahe, dass sie wohl schon auf der Abschussliste...

Lokales
Viele Verbindungswege in der Waldstadt sind aktuell gesperrt foto: JOW

Langanhaltendes trockenes Wetter mit Folgen - auch in Karlsruhe
Astbruch: Wege in der Karlsruher Waldstadt sind gesperrt

Karlsruhe. „Die Bäume werden nicht aus wirtschaftlichen Gründen gefällt“: Die Schilder in der Waldstadt sind eindeutig, denn die Begründung wird gleich mitgeliefert, was viele Bürger schon vermutet haben – denn das heiße und trockene Jahr 2018 habe viele Bäume geschwächt. „Besonders die Kiefern haben nicht mehr genügend Abwehrkräfte, um sich gegen den Diplodia-Pilz zu wehren.“ Folge: Sie bekommen braune Nadeln, werden dürr – und sterben ab. Dass aber zum Beispiel großflächig ganze...

Lokales
Das Ehepaar Breuer vom BUND Kreisgruppe Kaiserslautern vor der neuesten Baumanpflanzung in der Moltkestraße

Bäume für Kaiserslautern
Für ein besseres Stadtklima

von Jens Vollmer Kaiserslautern. Schon vier Jahre engagiert sich die BUND-Kreisgruppe Kaiserslautern für zusätzliche Baum-Anpflanzungen in der Stadt Kaiserslautern (wir berichteten). „Rund hundert Bäume pflanzt die Stadt Kaiserslautern jährlich, meist als Ausgleichsmaßnahme“, erklärt Klaus Breuer von der örtlichen BUND-Gruppe. „Wir sind bemüht, darüber hinaus weitere Baumanpflanzungen zu ermöglichen.“ Gerade kleine Einzelspenden sind für eine Kommune schwierig zu koordinieren. Hier hilft der...

Lokales
Die Stadtgärtnerei fährt regelmäßige „Gießtouren“ und bei den Neupflanzungen wurden sogenannte Gießsäcke angebracht, trotzdem sind die Schifferstadter dazu aufgerufen, mitzuhelfen und durstige Pflanzen vor ihrer Haustür zu gießen.

Bitte mithelfen und gießen
Durstige Bäume

Schifferstadt. Heiß, heißer, unser Sommer – die aktuelle Hitze macht nicht nur Mensch und Tier, sondern auch den Pflanzen zu schaffen. Unter anderem sind zahlreiche junge Bäume im Neubaugebiet Großer Garten in Gefahr. „Die Stadtgärtnerei fährt regelmäßige „Gießtouren“ und bei den Neupflanzungen haben wir sogenannte Gießsäcke angebracht, die die Bäume gleichmäßig über einen längeren Zeitraum mit Wasser versorgen. Aber das reicht bei der aktuellen Wetterlage nicht immer aus“, sagt Nadja...

Lokales
Das Bild zeigt einen erkrankten Ahornbaum im Haßlocher Wald. Deutlich zu erkennen sind die schwarzen Sporen, von denen auch der Name Rußrindenkrankheit stammt.

An der Rußrindenkrankheit erkrankte Ahornbäume werden nächste Woche gefällt
Keine Rettung für den Ahorn

Haßloch. Wie bereits mitgeteilt, sind im Haßlocher Wald auf einer Fläche von 0,2 Hektar im Bereich zwischen Naturfreundehaus und August-Schön-Weg 200 Ahornbäume an der Rußrindenkrankheit erkrankt. Der Bereich ist seither mit Absperrzäunen, Flatterband und Hinweisschildern entsprechend markiert und abgesperrt. Die Sperrung ist notwendig, da die schwarzen Sporen des Pilzes durch Einatmen zu Atemwegserkrankungen führen können. Personen mit chronischen und allergischen Erkrankungen sind besonders...

Lokales

Maßnahmenbündel gegen den Klimawandel
Gartenbauamt Karlsruhe will Trockenschäden im Stadtgrün vorbeugen

Karlsruhe. Der Hitzesommer 2018 verursachte bei Bäumen und auf Grünflächen im Stadtgebiet erhebliche Schäden. Deren Ausmaß kann erst in drei bis vier Jahren umfassend bewertet werden. Wie das städtische Grün in Zeiten des Klimawandels zukunftsfähig zu schützen ist, war jüngst Thema im Umweltausschuss unter Leitung von Bürgermeisterin Bettina Lisbach. Vielfältige Maßnahmen Zu den zahlreichen, bereits teilweise umgesetzten Gegenmaßnahmen des Gartenbauamts gehören Pflanzungen von für das...

Ausgehen & Genießen
Blicke in die Ausstellung auf die Bilder von Gabriele Goerke, Karlsruhe und die Objekte von Joseph Stephan Wurmer, Nürnberg
6 Bilder

Zehnthaus Jockgrim
Kunstausstellung „von Bäumen“

Ausstellung mit Bildern von Gabriele Goerke und Objekten von Joseph Stephan Wurmer noch bis Sonntag, 12. Mai 2019 im Zehnthaus Jockgrim Jockgrim. Es liegt in der Natur des Augenblicks, nicht von Dauer zu sein. Gabriele Goerke fokussiert in ihren Bildern einen kurzen Moment der Wahrnehmung, in dem wir alle Sinne schärfen. Sie lässt uns die ewige und zeitlose Natur in einem tief empfundenen Moment ihrer Wahrnehmung erleben. Es ist zwar nur ein Augenblick des Sehens, aber dennoch vermag der...

Ausgehen & Genießen
4 Bilder

Zehnthaus Jockgrim
Kunstausstellung "von Bäumen"

14. April bis 12. Mai 2019 Gabriele Goerke (Malerei) und Joseph Stephan Wurmer (Holzbildhauer) Kunstausstellung „von Bäumen“ Augenblick Natur – über die Bilder von Gabriele Goerke. Es liegt nun einmal in der Natur des Augenblicks, nicht von Dauer zu sein, einen kurzen Moment der Wahrnehmung zu fokussieren in dem wir alle Sinne schärfen um eben jenen zu erfahren. Genau das macht Gabriele Goerke in ihrer Malerei. Sie lässt uns die ewige und zeitlose Natur in einem tief empfundenen Moment...

Lokales
9 Bilder

Lokales
Wo Licht ist, ist auch Schatten

Auch wenn sie jetzt noch keine Blätter haben, die Bäume im Stadtpark sind zu jeder Jahreszeit eine Augenweide. Es bleibt die Hoffnung, dass nicht so viele Bäume krank sind und gefällt werden müssen. Wir alle brauchen diese Bäume und sind dankbar für jeden Schatten.

Lokales
Nicht nur wie hier im Karlsruher Oberwald-Rissnert sorgten von Trockenheit geschwächte Bäume für sogenanntes "Eschenmikado".

Eschen- und Kiefern-Triebsterben, "Eschenmikado" und Borkenkäferbefall
Schwere Schäden nach Dürrejahr im Karlsruher Forst

Karlsruhe. Die lang andauernde Trockenperiode im letzten Jahr zeigt nach wie vor ihre negative Wirkung auf die Wälder in und um Karlsruhe. Über konkrete Schäden, Gefahren und Maßnahmen informierte deshalb das Forstamt in der nichtöffentlichen Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Gesundheit. Dieser tagte vergangenen Freitag zum ersten Mal unter der Leitung von Bürgermeisterin Bettina Lisbach, die den vorgestellten Bericht als "besorgniserregend" bezeichnete und als Indiz dafür, "wie sich der...

Lokales
 foto: Archiv

Umstrittene Pläne in der Karlsruher Waldstadt
Wirbel um die geplante Nachverdichtung

Wohnen. Die Stadträte Stefan Schmitt (parteilos) und Jürgen Wenzel (Freie Wähler) wollen Klarheit in der Frage, wie hoch der Bedarf an neuem Wohnraum in Karlsruhe wirklich ist – und wenden sich in einer Anfrage an die Stadtverwaltung. „Wir zweifeln daran, dass in Karlsruhe akute Wohnungsnot herrscht“, so Schmitt und Wenzel deutlich in einer Mitteilung. Ein interessantes Thema, besonders vor dem Hintergrund der aktuell umstrittenen Pläne in der Waldstadt. „Wie groß ist der Bedarf an neuem...

Lokales

Sturm knickte zahlreiche Bäume um
Sturmtief „Bennet“ legt Bahnverkehr im Albtal lahm

Region. Der Bahnverkehr auf der Stadtbahnlinie S1 zwischen Busenbach und Bad Herrenalb bleibt voraussichtlich bis Dienstagmittag, 12 Uhr, unterbrochen. Sturmtief „Bennett“, das derzeit über Deutschland fegt, hat vielerorts für große Schäden gesorgt. Auch im Albtal knickte der Sturm zahlreiche Bäume um. Ein Baum stürzte dabei heute Morgen gegen kurz vor elf Uhr bei Marxzell auf die Fahrleitung, die nun wieder instand gesetzt werden muss. Bis die Störung behoben und die Strecke wieder frei...

Lokales
Haßlocher Kiefern unter starkem Stress.

Bis Ende März müssen viele Kiefern gefällt werden
Verstärkter Mistel-Befall

Haßloch. Durch den Hitze- und Trockenstress während der Sommermonate 2018 litten die deutschen Wälder sehr. Auch die Bäume im Haßlocher Wald hatten letztes Jahr mit der Witterung zu kämpfen und leiden nachhaltig bis heute. Allgemein leiden die Haßlocher Kiefern schon länger unter einem verstärkten Mistel-Befall. Durch den zusätzlichen Stress der Trocken- und Hitzeperiode 2018 waren Ende 2018 viele Kiefern mit komplett brauner Krone sichtbar. Revierleiter Armin Kupper hat daraufhin Proben an...

Lokales
 foto: vbk

Neue Bahntrasse in Knielingen-Nord
Bäume müssen weichen

Karlsruhe. Im April beginnen die Bauarbeiten zur Verlängerung der Tramlinie 2 bis zum neuen Wohnquartier „Knielingen 2.0“. Zur Vorbereitung der Infrastruktur-Maßnahme hat das städtische Gartenbauamt im Auftrag der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) am Montag in der Egon-Eiermann-Allee, Sudetenstraße und Siemensallee angefangen 40 Bäume zu fällen. Der Vegetationsrückschnitt dauert circa eine Woche. Für alle gefällten Bäume sind Ersatzpflanzungen vorgesehen. Nach dem Bau der Südostbahn ist die...

  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.