Alles zum Thema Borkenkäfer

Beiträge zum Thema Borkenkäfer

Ratgeber

Auf der Parkinsel in Ludwigshafen
Von Borkenkäfer befallene Bäume werden entfernt

Ludwigshafen. Im Stadtpark auf der Parkinsel werden ab Montag, 25. März 2019, von den insgesamt rund 300 Eschen 44 entfernt, weil sie vom Borkenkäfer befallen sind. Der Große Schwarze Eschenbastkäfer (Hylesinus crenatus F.) ist schwarz, zwischen 3,8 und sechs Millimeter groß und brütet in der Rinde. Um eine weitere Ausbreitung des Käfers auf den städtischen Eschenbestand einzudämmen, hat der Wirtschaftsbetrieb Ludwigshafen (WBL) gemeinsam mit der Unteren Naturschutzbehörde den Eschenbestand in...

Lokales
Ein Mitarbeiter des Bauamtes bei der Fällung einer vom Borkenkäfer befallenen Fichte.
3 Bilder

Bäume sind dem Borkenkäfer zum Opfer gefallen
Weitere Fichten im Kurpark Bad Herrenalb gefällt

Bad Herrenalb. Am Dienstag haben Mitarbeiter des Bauhofes eine mehrstämmige Fichtengruppe im Kurpark gefällt. Die Fichten in der Nähe des Dahliengartens waren vom Borkenkäfer befallen und zeigten in einigen Stämmen deutliche Spuren von Fäulnis. Nadeln, Äste und Stämme der gefällten Bäume wurden noch vor Ort gehäckselt und danach einem Heizkraftwerk als Brennstoff angeliefert. Damit Platz für Nachpflanzungen entsteht, wird im Frühjahr noch das komplette Wurzelwerk entfernt. Grund für die...

Lokales
 Foto: Stadt Ettlingen

Arbeiten im Ettlinger Stadtwald
Holzernte beginnt

Ettlingen. Nachdem bereits die durch den Borkenkäfer befallenen Nadelbäume gefällt werden mussten, beginnt nun der Forst im Stadtwald Ettlingen mit der regulär geplanten Holzernte. Da der landesweite Käferbefall für ein erhebliches Überangebot an Fichtenholz gesorgt hat, wird sich der Holzeinschlag vorwiegend auf Laubbäume konzentrieren. Eingeschlagen wird sowohl in jüngeren als auch in alten Laubmischwäldern am Kreuzelberg, Wattkopf sowie um die Höhenstadtteile von Spessart und...

Lokales
Waldzeichen
3 Bilder

Hitze und Borkenkäfer setzen dem Wald zu
Ettlingen: „Sieht nicht gut aus“

Ettlingen. Man muss den Förstern nur ins Gesicht schauen, wenn sie durch ihre Revier laufen. „Es sieht nicht gut aus“, war denn auch der Kommentar vom Leiter der Ettlinger Forstabteilung Joachim Lauinger zum Zustand des Waldes. Die Fichten, aber auch die Buchen sind die Sorgenkinder, die mit ihren dürren Kronen auch unbedarften Spaziergängern ins Auge stechen. Und als würde die Hitze den Bäumen nicht schon genug zu setzen, verbreitet sich jetzt noch der Borkenkäfer in einer rasanten...