Bienensterben

Beiträge zum Thema Bienensterben

Lokales
Blumenwiese

Die VG Rülzheim soll blühen
Mit gratis Blumensamen für mehr Insektenfreundlichkeit

VG Rülzheim. Die Bienenverluste der letzten Jahre und der Rückgang der Schmetterlinge und Wildbienen haben die Öffentlichkeit für die Notlage der Blüten besuchenden Insekten sensibilisiert. Der Südpfalz-Tourismus Verbandsgemeinde Rülzheim e.V. möchten Menschen zum Handeln ermutigen, überall – auch auf dem kleinsten Fleckchen eigener Erde – eine blühende Landschaft zu schaffen. "Wir wollen mitwirken eine blühende Landschaft zu gestalten in der sich Menschen, Pflanzen und Tiere wohlfühlen. Ab...

Lokales
Jürgen Feiniler hat die Bienenhotels aus Paletten, alten Backsteinen, Schilfrohr und Lava-Erde gebaut

Ehemaliges Stiftungskrankenhaus
Im Wildbienenhotel sind noch Zimmer frei

Speyer. Zwei Hotels für Wildbienen und Insekten aller Art stehen seit einigen Tagen bezugsbereit ganzjährig vor dem Haupteingang des ehemaligen Stiftungskrankenhauses. Jürgen Feiniler vom städtischen Baubetriebshof hat in Zusammenarbeit mit der Stadtgärtnerei und der Bieneninitiative Speyer die Insektenhotels geplant und gebaut. Ziel der Initiative ist es, dem voranschreitenden Insektensterben entgegenzuwirken und für die Wildbienen mitten in der Stadt, im Umfeld des ehemaligen Krankenhauses,...

Lokales
Zuerst wird die Wabe ausgedrückt  Foto: Claudia Bardon
7 Bilder

„Sag JA! zur Biene!“ Teil 15/Jahresabschluss
Von der Wabe zur Kerze

Von Claudia Bardon/Kirchheimbolanden. Zum Jahresende eines erfolgreichen Projekts „Sag Ja! zur Biene“ der Kita Villa Kunterbunt in Kirchheimbolanden durften die kleinen Bienenschützer lernen, wie eine echte Bienenwachskerze hergestellt wird. Imker Fabian Bauer aus Marnheim demonstrierte den Kindern, wie einfach es ist, seine eigenen Wachsprodukte zu fertigen. Der gelernte Waldpädagoge und Mitglied des Imkervereins-Donnersberg e. V. begleitet die kleinen Bienenschützer schon länger und steht mit...

Lokales
Das Bienenteam pflanzt schon jetzt Bienenfutter
3 Bilder

Sag JA! zur Biene! Teil 14 - Erstes Bienenfutter pflanzen – Jetzt!
Jede Blüte ist wichtig!

Kirchheimbolanden. Botanische Krokusse, Wildtulpen, Anemonen, Lerchensporn, Winterlinge, Schneeglöckchen, Blausterne, Schachbrettblumen, Zierlauch heißen sie, die bienenfreundlichen Frühjahrsblüher, die Honig- und Wildbienen bereits im Februar an sonnigen Tagen auf ihren Reinigungsflügen anlocken. Nach der langen Winterpause ist der erste Nektar und Pollen besonders wichtig, für die tapferen Insekten. Die Hummelköniginnen kommen schon bei zwei Grad aus ihren Schlupfwinkeln, um Nahrung zu...

Lokales
Die Honigbienen ziehen ein

Sag JA! zur Biene! Teil 13 - Kunterbunte begrüßen eigenes Bienenvolk
Neue Bewohner auf der Waldwiese

Kirchheimbolanden. Anfang September ist es soweit. Der bienenprojektunterstützende Imker Fabian Bauer aus Marnheim, stellt den kleinen Naturschützern der städtischen Kita Villa Kunterbunt in der Dannenfelser Str. 10 in Kirchheimbolanden ein eigenes Bienenvolk auf der kitanahen Waldwiese zur Verfügung. Vorangegangen ist dem, das Mähen des betreffenden Grundstückes und der Transport zweier Paletten, die als Basiselement dienen für das mit Fensterläden versehene „Bienenhaus“. Somit ist es...

Lokales
Das Siegerfoto - Große Freude in der Kita

Das Wochenblatt Donnersbergkreis unterstützt: Sag JA! zur Biene! Teil 12 - Große summende Neuigkeiten aus der Bienen-Kita
Erster Platz für die Bienenretter der Villa Kunterbunt

Kirchheimbolanden. Beim bundesweiten Pflanzwettbewerb 2021 „Wir-tun-was-für-Bienen.de“, der vom 1. April bis 1. August 2021 unter der Schirmherrschaft der Stiftung für Mensch und Umwelt stattfand, haben die jungen Bienenretter der städtischen Kita Villa Kunterbunt in der Dannenfelser Str. 10 in Kirchheimbolanden mit ihren vielfältigen Aktionen und einer überwältigenden Öffentlichkeitsarbeit den ersten Platz belegt. Die Stiftung für Mensch und Umwelt (SMU) wurde als gemeinnützige Stiftung mit...

Lokales
Der Kindertransportwagen ist gut gefüllt
5 Bilder

Sag JA! zur Biene! Teil 11 - Totholz fördert die Häufigkeit und den Artenreichtum der Wildbienen
Es lebe das Totholz!

Kirchheimbolanden. Die Allerjüngsten der städtischen Kita Villa Kunterbunt in der Dannenfelser Str. 10 in Kirchheimbolanden sind auf dem Weg in den Wald. Der zuständige Förster hat sein „Ja zur Biene“ gegeben, in dem die kleine Schar und ihre Betreuer Totholz vom Waldboden sammeln dürfen, damit die Wildbienen im entstehenden Kita-Bienen-Lehrgarten weitere zusätzliche Nistmöglichkeiten erhalten. Emsig schwirren die Kleinen aus, stolpern hier und da über Baumwurzeln, lachen, stehen wieder auf und...

Lokales
Stadt Mannheim ist Gewinnerin der Goldenen Wildbiene 2021

Mannheim erhält Goldene Wildbiene 2021
Auszeichnung für blühende Verkehrsinseln

Mannheim. Mit dem Wettbewerb „Blühende Verkehrsinseln“ prämiert das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg Rastplätze, Kreisverkehre und sonstige straßenbegleitende Flächen, die mit strukturreichen Blühflächen ausgestattet sind. Denn dadurch werden sie zu wichtigen Nahrungsquellen und Lebensräumen für Insekten, wie beispielsweise für die gefährdeten Wildbienen. Der natürliche Lebensraum für Wildbienen und andere Insekten wird immer knapper. Beinahe die Hälfte unserer heimischen Insektenarten...

Lokales
Rettet die Bienen!

Machen Sie mit!
Ein Aufruf der Kids

Liebe Leserinnen und Leser, sicherlich ist es Ihnen nicht entgangen wie sehr sich die Kinder der Kita Villa Kunterbunt in Kirchheimbolanden um das Wohl der Bienen bemühen. Über sechs Wochen begleiten wir nun schon das Projekt der kleinen Bienenschützer und sind total begeistert, mit wie viel Energie sich die Kids dem Thema Naturschutz widmen. Dass unsere Insektenwelt mittlerweile durch schlechte Umwelteinflüsse und Eingriffe der Menschen in Gefahr geraten ist, ist bekannt. Umso wichtiger ist...

Lokales
An der Aktion „Lautern hummelt auf“ kann sich jeder beteiligen

Aktion gegen das Bienensterben
„Lautern hummelt auf“

Kaiserslautern. „Lautern soll zu einer bunten, flugbestäuberfreundlichen Rettungsinsel für vom Aussterben bedrohte Wildbienen werden“, findet Silke Westenweller. Mit diesem Ziel hat die Lautrerin die Aktion „Lautern hummelt auf“ gestartet. Garten-, Balkon- oder auch nur Blumentopfbesitzer, die sich an der Aktion beteiligen wollen, können in der „Bohne“ in der Pirmasenser Straße 44 am Musikerplatz kostenlos Samentütchen mit selbst gesammelten Blumensamen abholen für die wilde Ecke im eigenen...

Ratgeber
Auf solche einer Blumenwiese finden Bienen, was sie benötigen

Rettet die Bienen
Die beliebtesten Pflanzen für Bienen

Bienensterben. Zum heutigen Welttag der Biene hat die Heimwerker.de-Redaktion die beliebtesten Pflanzen für die Insekten zusammengestellt, die sie in den Garten oder auf den Balkon locken. Rosmarin, Lavendel, Thymian, Sonnenblume und Ringelblume sind bei Menschen wie bei den Bienen besonders beliebt. Seit einigen Jahren beobachten Forschende eine überproportionale Sterblichkeit bei Bienenvölkern. Dabei haben diese einen großen Einfluss auf das Ökosystem. Es geht weniger um die Honigbiene,...

Lokales
Blumenwiese

#beebetter
Blumensamen für ein insektenfreundliches Germersheim

Germersheim. Ab Ende April wird die Stadt Germersheim kostenlose Wildbienen–Blumenmischungen an interessierte Bürger verteilen. „Wir möchten dadurch die biologische Vielfalt der heimischen Pflanzen unterstützen und den Lebensraum der Wild- und Honigbienen erhalten“, so Germersheims Bürgermeister Marcus Schaile. „Es ist alarmierend, wie sehr das Bienensterben um sich greift, und es ist so einfach, etwas dagegen zu tun. Jeder einzelne von uns kann sich ohne viel Aufwand aktiv und engagiert...

Lokales

Feilbingert
Erster Bienenfutterautomat der Region

Feilbingert. Der erste Bienenfutterautomat in der Region gibt es jetzt in der Gemeinde Feilbingert. Dank der Spendenbereitschaft der Bürgerschaft sowie mit Unterstützung des örtlichzen Verkehrs- und Verschönerungsvereins konnte der Automat angeschafft und mit der Erstbestückung an Blumensamen und Blumenzwiebeln befüllt werden. Feilbingert ist damit eine von 120 Gemeinden und Städten in Deutschland, die auf diese Weise einen kleinen Beitrag zu mehr ökologischem Handeln und Denken leistet und die...

Lokales
Imker bei der Arbeit

Imker erhalten süßen Lohn
Herrscher über Völker

Kandel. Imker herrschen über hunderte von Bienenvölker. Ob als Berufsimker oder Hobby-Imker – sie sind für die Tiere verantwortlich. Bienen sind wichtig für die Bestäubung von Blütenpflanzen. In ruhigen Bewegungen zieht der Imker den Deckel von dem Bienenstock. Der Rauch aus dem Smoker beruhigt die ohnehin eher friedlichen Bienen zusätzlich. Mit dem Stockmeißel aus Metall löst er die Waben aus dem Magazin. Immer wieder kontrolliert der Imker, ob es seinem Volk gut geht und beobachtet die...

Lokales

Schüler des HBG Bruchsal Erstpreisträger bei Landtagswettbewerb
Mit Saugrohr auf Insektenjagd

Bruchsal (hb). Großer Erfolg für Noah Bauer, Abiturient des Heisenberg-Gymnasiums Bruchsal (HBG): Beim 62. Schülerwettbewerb des Landtags von Baden-Württemberg gehörte er zu den Erstpreisträgern und konnte sich über eine Gewinnsumme von 400 Euro, eine Silbermünze des Landtags sowie eine Urkunde und ein persönliches Schreiben von Landtagspräsidentin Muhterem Aras freuen. „Das ist ein riesiger Erfolg für Noah – wir sind sehr stolz auf ihn“, zeigte sich Manuel Sexauer, Schulleiter des HBG, von der...

Ratgeber
Bienen sind systemrelevant

Bedeutung der Bienen ist enorm – für Artenvielfalt und Volkswirtschaft
Heute ist Weltbienentag

Pfalz/Baden. Am heutigen Mittwoch, 20. Mai, ist Weltbienentag. Die Bienen haben eine große Bedeutung für unser Ökosystem. Sie tragen maßgeblich zum Erhalt der biologischen Vielfalt bei und dazu, dass es eine große Auswahl an Obst, Gemüse und Blumen gibt. Sie sind ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor: Zwischen 800 und 900 Euro beträgt der Bestäubungswert eines Bienenvolkes, teilt das Bundeslandwirtschaftsministerium mit. Nach Schätzungen der Universität Hohenheim beträgt der ökonomische Wert der...

Ratgeber
Die Zahl der Wildbienen ist zurückgegangen

Bewusstsein für den Bienenschutz stärken
Der Weltbienentag

Natur. Wie würde die Welt ohne Bienen aussehen? In einer Welt ohne Bienen gäbe es nicht nur keinen Honig, sondern durch das Wegfallen der Bestäuber würden auch Gemüse, Obst und andere Pflanzen knapp werden. Der Weltbienentag am Mittwoch, 20. Mai, erinnert daran, wie wichtig der Schutz der Bienen ist. Der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord liegt der Bienenschutz als Oberer Naturschutzbehörde besonders am Herzen, denn Bienen sind nicht nur ökologisch unverzichtbar, sondern auch...

Lokales
Symbolbild

Amerikanische Faulbrut bei Bienen ausgebrochen * Update
Landkreis Germersheim vergrößert den Sperrbezirk

Germersheim/Lustadt. In einem Bienenstand in der Gemeinde Lustadt im Kreis Germersheim ist nach 2014 erstmals wieder die Amerikanische Faulbrut ausgebrochen.Bei dieser anzeigepflichtigen Bienenseuche befällt der Krankheitserreger die Larven der Bienenbrut und richtet große Schäden in betroffenen Bienenstöcken an. Für den Menschen ist der Krankheitserreger, ein Bakterium, völlig ungefährlich- auch der Verzehr des Honigs stellt für den Menschen keine Gefahr dar.Aufgrund der schnellen Ausbreitung...

Lokales
Symbolbild  Foto: Pixabay

„beeMooc“ bei der Mannheimer Abendakademie
Mit Bienen leben

Mannheim. Das massenhafte Sterben der Bienen hat wachgerüttelt und viele Menschen sind bereit, aktiv etwas für ihren Fortbestand zu tun. Doch was muss man beachten, wenn man selbst Bienen halten will? Wie hoch ist der Zeitaufwand? Welche Ausrüstung wird benötigt? Antworten auf diese Fragen gibt es ab 27. Februar im „beeMooc – mit Bienen leben“ bei der Mannheimer Abendakademie. Der beeMooc ist ein Onlinekurs über naturnahe Bienenhaltung für Interessierte mit und ohne Bienen. Der Kurs behandelt...

Lokales

Mit dem Klima- und Insektenschutz nutzen wir uns selbst
Lebensgrundlagen des Menschen erhalten

Von Franz Walter Mappes Kommentar. Manch einer denkt vielleicht: Schon wieder das leidige Thema Klimaschutz, auf dem gerade alle Medien rumreiten und mahnend den Finger heben. Diesmal geht es nicht um Kinder und Jugendliche, die an Freitagen für ihre Zukunft auf die Straße gehen, sondern um den Erhalt des natürlichen Lebensraums von Insekten. Nun kommt der Begriff der Biodiversität zum Tragen, der nach dem Klimaschutz von den Aktivisten thematisiert wird und ich höre schon die Stammtischparolen...

Lokales
Festakt im Historischen Ratssaal

Bieneninitiative Speyer erhält Auszeichnung als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt
Einsatz für den Insektenschutz gewürdigt

Speyer. Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler zeichnete im Historischen Ratssaal das Projekt „Speyer blüht für Biene Hummel und Co. – eine Initiative für Artenvielfalt in der Stadt“ als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt aus. Die Auszeichnung wird an vorbildliche Projekte verliehen, die sich in besonderer Weise für den Erhalt der biologischen Vielfalt in Deutschland einsetzen. Das Projekt des Kooperationsbündnisses „Bieneninitiative Speyer“ bietet durch Vorträge und...

Lokales
2 Bilder

1.000 Setzlinge aus Schweinfurt geholt:
Rentner Freddy Degen aus Rheinsheim will das Bienensterben stoppen

Philippsburg-Rheinsheim. Den Bienen helfen, das Bienensterben stoppen: Das will der 75-jährige Rentner Freddy Degen aus Rheinsheim. Damit seine Lieblingstierchen genügend Nahrung finden, hat er auf seinem großen Acker am Ortsrand eine farbenprächtige Blumenwiese angelegt, gut 30 Meter lang und etwa zwei Meter breit. Täglich rückt er mit der Gießkanne an, schleppt das Wasser vom Pumpbrunnen zu den durstigen Pflanzen, zwischendurch beobachtet er die fleißigen Bienchen bei ihrer Arbeit. Dafür hat...

Lokales
Bienen lieben blühende Blumen
2 Bilder

Steingärten, Blumengärten, Felder und mehr – Wie ist die aktuelle Lage in der Region?
„Für Bienen ist es schon zehn nach zwölf“

Von Claudia Bardon / Region. Es boomt in Sachen Insektenhotels mit dem Slogan „Rettet die Bienen“. Doch was genau ist für die Insekten hilfreich und was gefährlich? Wie kann man selbst die Natur nachhaltig unterstützen? Die aktuelle Lage in der Donnersbergregion, für Privatpersonen, Imker und die, die es noch werden wollen, erklärt der erste Vorsitzende des Imkervereins Donnersberg, Michael März. Besondere Blühzeiten - Gesundheitszeugnis der Bienen erforderlich Für viele neue Imker ist heute...

Lokales
Der Film „Bienen und Honig“, der am Freitag, 10. Mai, in der Alten Papierfabrik in Ebertsheim gezeigt wird, zeigt Lösungsansätze, dem Bienensterben entgegenzutreten.

Politisches Kino in der Alten Papierfabrik
Von Bienen, Blumen und Honig

Ebertsheim. Die Ebertsheimer Bildungsinitiative zeigt am Freitag, 10. Mai, um 19 Uhr in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung RLP und der Kulturinitiative Alte Papierfabrik in der Alten Papierfabrik den Dokumentarfilm „Bienen und Honig“. Zuvor, ab 18 Uhr, findet für Interessierte ein Ausflug unter fachkundiger Begleitung zu den Bienenvölkern der Papierfabrik statt. Nach dem Film gibt es Brezeln und Getränke gegen Spenden sowie die Möglichkeit zu Austausch und Diskussion. Der Film wird in...

  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.