Bienenfreundliches Gärtnern

Beiträge zum Thema Bienenfreundliches Gärtnern

Lokales
Viele kleine Helfer im Vorgarten der Kita
5 Bilder

„Sag Ja! zur Biene“ Teil 4 - Junge Bienenschützer an der Putzfront
Magische Düfte für Bienennasen

Kirchheimbolanden. Die Sonne schaut fröhlich vom Morgenhimmel, ebenso fröhlich stehen vier Vorschulkinder der städtischen Kindertagesstätte Villa Kunterbunt in Kirchheimbolanden in der Dannenfelser Str. 10 bereit für eine weitere bienenfreundliche Aktion. Mittlerweile wissen vor allem die Schulanwärter, dass den Bienen immer mehr Nahrungsquellen fehlen, dass auf den Feldern verschiedene Gifte gestreut werden und, dass es nicht mehr so viele Blumen- und Wiesenflächen gibt, die die verschiedenen...

Lokales
Die Kids sind stolz auf ihre Samenkugeln
6 Bilder

„Sag Ja! zur Biene!“ Teil 2 - Erste Samenkugeln werden hergestellt
Bienenschmaus für die Hosentasche

Kirchheimbolanden. Die Kinder der Kita Villa Kunterbunt in der Dannenfelser Straße 10 in Kirchheimbolanden stellen die ersten Samenkugeln für ihr großes Bienenprojekt „Sag Ja! zur Biene!“ her. Gemeinsam wollen sie viele Menschen ansprechen, mitzumachen, um den Bienen ein größeres Nahrungsangebot zu ermöglichen. Alle Zutaten für die Saatkugeln wurden gespendet. Das zeigt dem Bienen-Team, wie viele Bienenhelfer es überall gibt. Das Team eines Einkaufsmarktes erfuhr durch die Kita-Kinder vom...

Lokales
Artenreiche Blumenwiese

"Blühende Stadt Wörth" geht in die nächste Runde
Pflanzenreich und insektenfreundlich

Wörth. Pünktlich zum internationalen Tag der biologischen Vielfalt geht die Aktion „Blühende Stadt Wörth“ in die nächste Runde Unter dem Titel „Blühende Stadt Wörth“ wurde bereits auf vielen Grünflächen die Bewirtschaftung von häufigem Mulchen auf ein- oder zweischürige Streifen- und Inselmahd umgestellt. Dies fördert den Pflanzenreichtum der Wiesen, vor allem der Blühpflanzen, die für viele Bestäuber-Insekten sehr wichtig sind. Zusätzlich werden an einigen Stellen Blumenwiesen-Mischungen mit...

Lokales
Löwenzahn - schon einfache Mittel sorgen für mehr Insektenfreundlichkeit im Garten

Bienenschutz-Aktion #beebetter findet großen Anklang
Kostenloser Blumensamen in Germersheim der Renner

Germersheim. Seit Ende April verteilt die Stadt Germersheim unter dem Motto "Germersheim summt..."kostenfrei  Wildbienenblumensamen am Info-Punkt im Foyer des Stadthauses und im Kultur- und Besucherzentrum im Weißenburger Tor. Die Aktion findet überwältigenden Zuspruch. Nicht nur Privatpersonen erfreuen sich an dieser Aktion im Rahmen der fortschreiten-den Biodiversität der Stadt Germersheim, sondern auch Kindergärten, Schulklassen und Vereine haben sich bereits mit den Samentütchen eingedeckt...

Lokales
Blumenwiese

#beebetter
Blumensamen für ein insektenfreundliches Germersheim

Germersheim. Ab Ende April wird die Stadt Germersheim kostenlose Wildbienen–Blumenmischungen an interessierte Bürger verteilen. „Wir möchten dadurch die biologische Vielfalt der heimischen Pflanzen unterstützen und den Lebensraum der Wild- und Honigbienen erhalten“, so Germersheims Bürgermeister Marcus Schaile. „Es ist alarmierend, wie sehr das Bienensterben um sich greift, und es ist so einfach, etwas dagegen zu tun. Jeder einzelne von uns kann sich ohne viel Aufwand aktiv und engagiert...

Lokales
Blumen - insektenfreundlich

Verein Südpfalz-Tourismus verschenkt bienenfreundlichen Blumensamen
Blühende Landschaften auf den Balkonen in Rülzheim

Rülzheim. Wo finden Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und Co ihre Nahrung? Ganz einfach, auf den Balkonen, Terrassen oder in den Gärten der Region? Denn auf Feldern Wiesen und öffentlichenFlächen und in Gärten blüht immer weniger. Bienensterben Während der letzten Jahre und der Rückgang von Schmetterlingen und Wildbienen haben die Öffentlichkeit für dieNotlage der Blüten besuchenden Insekten sensibilisiert. Der Verein Südpfalz-Tourismus in der  Verbandsgemeinde Rülzheim möchte deshalb Menschen...

Ratgeber
Männliche Gehörnte Mauerbiene (Osmia cornuta) an einer Traubenhyazinthe.

Vortrag in Rumbach zum Auftakt des Garten-Projekts
Bienenfreundliches Gärtnern

Rumbach. Das deutsch-französische Projekt „Gärtnern für die Artenvielfalt – Jardiner pour la biodiversité“ startet mit einem Vortrag zum Thema naturnahes und bienenfreundliches Gärtnern in die Saison 2020. Am Sonntag, 8. März, zeigt die Diplom-Biologin und Umweltplanerin Christiane Brell im Dorfgemeinschaftshaus in Rumbach, Kirchdöll 2, um 15 Uhr, auf, wie Hobbygärtnerinnen und -gärtner einen persönlichen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt leisten können. Der Eintritt ist frei. Abnehmende...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.