Adventsprogramm im Bruchsaler Schloss
Weihnachtszauber und Lichterglanz

#participate setzt auf den Spaß an der persönlichen Begegnung mit  Kunst - und auf die Lust am Selfie.
  • #participate setzt auf den Spaß an der persönlichen Begegnung mit Kunst - und auf die Lust am Selfie.
  • Foto: Staatliche Schlösser und Gärten
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Bruchsal. Adventlich reichhaltig ist das Programm in Schloss Bruchsal am Wochenende, 8. und 9. Dezember: Am Samstag um 13 Uhr gibt’s weihnachtliche Lieder, am Sonntag stimmungsvolle Tanzvorführungen und eine vorweihnachtliche Familienführung. An Samstag und Sonntag sind die beiden Ausstellungen im Schloss mehr als einen Blick wert: die interaktive Mitmachausstellung #participate und die erstaunlichen Kunststücke der historischen Serviettenfaltkunst. Für die Sonderführung ist eine telefonische Anmeldung unter 06221 6588815 erforderlich.

Adventlicher Klang in der Intrada am Samstag

Weihnachtslieder in der Intrada: Der barock eingewölbte Raum, den man gleich als erstes im Schloss betritt, bietet den stimmungsvollen Rahmen für die adventlichen Melodien der „Sängervereinigung 1862 Zeutern e.V.“  Um 13 Uhr treten sie am Samstag auf. In der großen Eingangshalle von Schloss Bruchsal ist der volle Klang garantiert. Damit alle, die Lust auf Weihnachtslieder haben, zuhören können, ist der Eintritt zum Adventssingen am Samstagmittag frei.

Weihnachtszauber und Lichterglanz

Am Sonntag laden um 13 Uhr die Bruchsaler Museums-Drehorgler zu adventlich-festlichen Klängen ein. Um 14 Uhr gibts „Getanzte Weihnachtsklänge“ vom Atelier der Künste; die Vorführung findet nochmals statt um 16 Uhr und dauert jeweils eine halbe Stunde. Ein besonders attraktiver Termin für Familien ist die Sonderführung um 15 Uhr: „Weihnachtszauber und Lichterglanz“ lautet der Titel des Rundgangs,. Viele Weihnachtsbräuche haben eine lange Tradition, die Krippe oder der Weihnachtsbaum. Relativ jung hingegen ist der Weihnachtsmann. Je nach Tradition bringt der Nikolaus, das Christkind oder der Weihnachtsmann die Geschenke. Und wie feierte man früher im Schloss das Fest? Nach einer weihnachtlichen Geschichte und Adventsliedern wird ein Weihnachtsmann zum Mitnehmen gebastelt. Für die Sonderführung ist wegen der begrenzten Teilnehmerzahl eine telefonische Voranmeldung unter 06221 6588815 erforderlich.

Gleich zwei Ausstellungen im Schloss

Gleich zwei Ausstellungen bietet das Schloss in diesem Winter: Die Ausstellung #participate versammelt große Meister aus über 500 Jahren Kunstgeschichte und lädt zum Mitmachen ein. Leonardo Da Vincis Mona Lisa zum Fertigmalen oder Edgar Degas‘ Tänzerinnen an der Ballettstange zum Mitmachen: Die Ausstellung setzt auf den Spaß an der persönlichen Begegnung – und auf das Selfie.
In den Prunkräumen der Beletage gastiert „Die Kunst des Serviettenbrechens“. Der Faltkünstler Joan Sallas zeigt Faltkunstwerke, vom grazilen Tischschmuck bis zur raumgreifenden Skulptur. Seine Arbeiten beruhen auf historischen Vorlagen des 16. und 17. Jahrhunderts – und sie sind aus Serviettenstoff geschaffen. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg haben den international renommierten Spezialisten im Rahmen ihres Themenjahres „Von Tisch und Tafel“ eingeladen. Einst waren diese Kunstwerke aus weißem Leinen ein Teil der höfischen Tafelkultur.  ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen