Pflegestützpunkt in Waghäusel eröffnet
"Schlussstein eines flächendeckenden Beratungskonzeptes"

Janette Köhler und Stephanie Lorei werden den Pflegestützpunkt in Waghäusel leiten
4Bilder
  • Janette Köhler und Stephanie Lorei werden den Pflegestützpunkt in Waghäusel leiten
  • Foto: Heike Schwitalla
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Waghäusel. "Beratung und Vernetzung rund um Pflege und Alter" - das ist das Motto der Pflegestützpunkte im Landkreis Karlsruhe. Sie sollen den Bürgen möglichst flächendeckend und wohnortnah ein kostenloses, neutrales und möglichst vielfältiges Beratungsangebot rund um das Thema Angehörigenpflege bieten.
2010 wurde in Bruchsal der erste Pflegestützpunkt eröffnet, die Standorte Bretten, Ettlingen, Stutensee folgten. Die fünfte und letzte dieser Anlaufstellen, wurde am Dienstag in Waghäusel im Jakob-Giesser-Haus (Valentin-Wohlfahrt-Weg 1) eröffnet. "Waghäusel ist damit der Schlussstein für unser flächendeckendes Beratungskonzept, das im Land Baden-Württemberg so bisher einzigartig ist", erklärte Landrat Dr. Christoph Schnaudigel in seiner Eröffnungsrede. Man sei sich der Tatsache bewusst, dass der Bedarf an Beratung in diesem Bereich nicht weniger werden wird, so Schnaudigel weiter: "Der demografische Wandel sorgt dafür, dass sich immer mehr Familien mit diesem Thema auseinandersetzen müssen, außerdem werden die Angebote in der Pflege immer vielfältiger, da hilft die Beratung, das individuell passende Modell zu finden."

Ein neutrales, kostenloses und alle Belange der Pflege umfassendes Beratungsangebot

Auch Waghäusel Oberbürgermeister Walter Heiler freut sich über den Zugewinn für seine Stadt, betonte aber, dass der Pflegestützpunkt explizit auch für die umliegenden Nachbargemeinden zuständig sei. Waghäusel, Dettenheim, Oberhausen-Rheinhausen, Graben-Neudorf, Philippsburg und Kronau sind das Einzugsgebiet - es sollen in diesen Gemeinden auch Sprechstunden vor Ort abgehalten werden.

Trotz des Standortes im Wiesentaler Jakob-Giesser-Haus der AWO könne man sich darauf verlassen, dass der Pflegestützpunkt des Landkreises neutral berät, darüber waren sich alle Redner einig, das hätten die bereits bestehenden Beratungsangebote über viele Jahre bewiesen.

Schlussstein und Startpunkt

Zwei Mitarbeiter - Janette Köhler und Stephanie Lorei - stehen den Hilfesuchenden in Zukunft hier mit Rat und Tat zur Seite. Ihre Sprechzeiten sind montags bis donnerstags von 9 bis 12 Uhr, dienstags von 13.30 bis 16 Uhr, donnerstags von 13.30 bis 18 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr. In der übrigen Zeit werden Sprechstunden in den Nachbargemeinden Graben-Neudorf, Oberhausen-Rheinhausen, Hambrücken und Philippsburg angeboten.
"Für uns ist dieser vom Landrat erwähnte Schlussstein der Startpunkt", fasste Stephanie Lorei treffend zusammen. "Wir freuen uns darauf, dass es jetzt endlich los geht und wir wissen, dass schon viele auf Menschen darauf warten":
"PC und Telefon sind seit Montag angeschlossen, unserem Start steht also nichts mehr im Wege, so Janette Köhler abschließend.

Info:
Der Pflegestützpunkt Waghäusel befindet sich im zweiten Geschoss des Jakob-Giesser-Hauses im Valentin-Wohlfahrt-Weg 1 in Wiesental.
ÖPNV: Buslinie 127, Haltestelle: "Wiesental Friedhof"
Telefon: 0721 93671410 oder 0151 16734450
E-Mail: pflegestuetzpunkt.waghaeusel@landratsamt-karlsruhe.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen