Informationen zum BecherBonus auf dem Wochenmarkt
Stadtbildpflege stellt Lautrer KaffeeBecher vor

Der Lautrer KaffeeBecher wurde gemeinsam mit der Lautrer Künstlerin Ute Speyerer-Gauda gestaltet  Foto: sk
  • Der Lautrer KaffeeBecher wurde gemeinsam mit der Lautrer Künstlerin Ute Speyerer-Gauda gestaltet Foto: sk
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Kaiserslautern. An einem Stand der Stadtbildpflege Kaiserslautern (SK) auf dem Wochenmarkt gibt Bürgermeisterin Beate Kimmel am 18. Mai um 11 Uhr den offiziellen Startschuss für den Verkauf des „Lautrer KaffeeBechers“. Zusätzlich informiert die SK von 8.30 bis 12.30 Uhr über die Initiative „BecherBonus“ des rheinland-pfälzischen Umweltministeriums, die sich gegen die Flut von Einwegbechern richtet. Diese lässt allein in Deutschland jedes Jahr rund 40.000 Tonnen Abfall entstehen.
Zusammen mit der Bürgermeisterin werden auch Vertreterinnen und Vertreter der SK-Werkleitung, des Citymanagements, der Werbegemeinschaft Kaiser in Lautern e.V. und des Referates Umweltschutz am Stand gegenüber der Cuvée Weinbar & Vinothek auf dem Stiftsplatz sein. Mit dabei ist außerdem die Künstlerin Ute Speyerer-Gauda, die den umweltfreundlichen Coffee-To-Go-Becher aus Porzellan gestaltet hat. In Kaiserslautern haben sich derzeit 21 Betriebe und Filialen der Initiative „BecherBonus“ angeschlossen. Sie haben sich verpflichtet, ihren Kundinnen und Kunden mit eigens mitgebrachten Mehrwegbechern einen Preisnachlass von mindestens zehn Cent auf ihr Heißgetränk zu gewähren.
Am 13. Mai gab die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken den offiziellen Startschuss für die Initiative „BecherBonus“. Diese setzt auf eine einfache, aber erfolgreiche Methode – einen Preisnachlass bei der Verwendung eines Mehrwegbechers. Ab Mitte Mai bieten deshalb mehr als 200 Betriebe in Rheinland-Pfalz einen Preisnachlass an. Die Ausschankstellen sind durch das BecherBonus-Logo gekennzeichnet und auf der Internetseite www.mueef.rlp.de veröffentlicht. Das Referat Umweltschutz der Stadt Kaiserslautern, das Citymanagement und die SK haben sich für die Umsetzung der Initiative „BecherBonus“ aktiv engagiert.
„In diesem Arbeitskreis war auch schnell die Idee geboren, einen eigenen, umweltfreundlichen Lautrer Coffee-To-Go-Becher ins Leben zu rufen, der den Spaß, damit zu einer Heißgetränke-Abfüllstation zu gehen, beflügeln soll“, so Petra Adam, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit der SK.
Mit der offiziellen Vorstellung auf dem Wochenmarkt beginnt auch an sechs weiteren Vertriebsstellen der Verkauf des Lautrer KaffeeBechers, der für 9,50 Euro erhältlich ist. Ein echtes Unikat aus Porzellan, dessen Motiv gemeinsam mit der Lautrer Künstlerin Ute Speyerer-Gauda gestaltet wurde. In Rot, Grün und Schwarz erstrahlen typische Lautrer Bauwerke verbunden mit Personen und Institutionen auf weißem Hintergrund. Sie reichen vom Rathaus über die TU bis hin zum Humbergturm und dem Theater, vor dem ein Marktbeschicker steht. Auch eine Schwimmerin, ein Schauspieler sowie eine Professorin und ein Sportler sind auf dem Becher abgebildet - und natürlich darf Kaiser Barbarossa nicht fehlen! „Ein echter Hingucker und ein schönes Souvenir, mit dem man sich sehen lassen kann“, schwärmt Bürgermeisterin Beate Kimmel. „Abgesehen von der ansprechenden Optik wird mit dem Benutzen des Mehrwegbechers auch viel für die Umwelt getan und jede Menge Abfall vermieden!“
Die SK wird auf dem Wochenmarkt nicht nur den Lautrer Kaffeebecher verkaufen, sondern auch über die Initiative „BecherBonus“ informieren. Zu beiden Themen wurde ein Flyer erstellt, der auf der Homepage der SK unter www.stadtbildpflege-kl.de abrufbar ist. Käuferinnen und Käufer des Lautrer KaffeeBechers erhalten am 18. Mai auf dem Wochenmarkt einen heißen Kaffee gratis. Auch Kaffeegenießer, die ihren eigenen Mehrwegbecher mitbringen, dürfen sich an einem kostenfrei abgefüllten Kaffee erfreuen. ps

Wer am kommenden Samstag keine Zeit hat, auf dem Wochenmarkt vorbeizuschauen, kann den Lautrer KaffeeBecher auch an folgenden Verkaufsstellen erwerben:

Wertstoffhof Daennerstraße 17
Wertstoffhof Siegelbacher Straße 187
Wertstoffhof Pfaffstraße 3
Möbelladen Déjà vu, Pfaffstraße 3
Kundencenter Stadtbildpflege, Daennerstraße 11
Tourist-Information, Fruchthallstraße 14

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen