Zahlreiche Wildunfälle im Landkreis Kaiserslautern

Derzeit häufen sich Wildunfälle im Landkreis Kaiserslautern
  • Derzeit häufen sich Wildunfälle im Landkreis Kaiserslautern
  • Foto: Polizeipräsidium Westpfalz
  • hochgeladen von Jens Vollmer

Landkreis Kaiserslautern. Aktuell häufen sich bei der Kaiserslauterer Polizei die Meldungen zu Wildunfällen. Insbesondere die Polizeiinspektion 1 berichtet von einer auffällig erhöhten Anzahl. So wurden im Zuständigkeitsbereich der Dienststelle zuletzt innerhalb von knapp drei Wochen (22. Juni bis 9. Juli) 27 Unfälle im Zusammenhang mit Wildtieren aufgenommen. Zum Vergleich: In den drei Wochen davor waren es "nur" 13 Wildunfälle.

Bei der Polizeiinspektion 2 war es genau andersrum: In den ersten drei Juni-Wochen wurden 20 Wildunfälle registriert, in den darauf folgenden Wochen (22.6. bis 9.7.) 14 Unfälle mit Tieren.

Unfallorte, die bei den Meldungen regelmäßig auftauchen, sind beispielsweise die Landes- und Kreisstraßen rund um Otterberg, Enkenbach-Alsenborn, Trippstadt und Kollweiler/Schwedelbach. Aber auch an anderen Stellen kreuzen immer wieder unerwartet Rehe, Dachse, Füchse oder Wildschweine die Fahrbahnen.

Die Polizei rät: "Fahren Sie immer so, dass Sie jederzeit bremsen und noch rechtzeitig anhalten könnten!Falls ein Tier unvermittelt vor Ihnen auf der Fahrbahn auftaucht, Ruhe bewahren, Lenkrad festhalten und bremsen! Vermeiden Sie gefährliche Ausweichmanöver, denn diese könnten schlimmere Folgen haben - beispielsweise einen Zusammenstoß mit dem Gegenverkehr oder eine Kollision mit einem Baum neben der Straße. Falls Sie den Zusammenstoß mit einem Tier nicht mehr verhindern konnten: Warnblinker einschalten, Unfallstelle absichern und die Polizei verständigen." (Polizeipräsidium Westpfalz)

Autor:

Jens Vollmer aus Wochenblatt Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

37 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Rutschfeste Bodenaufkleber: "Die Folienritter“ aus Kaiserslautern können sich flexibel an diese Voraussetzungen anpassen und unterstützen ihre Kunden bei Bedarf rund um die Uhr.
  2 Bilder

„Die Folienritter“ in Kaiserslautern in Zeiten der Coronakrise
Bodenaufkleber, Schutzscheiben, Masken und vieles mehr im Angebot

Kaiserslautern. Seit 20. April sind in Rheinland-Pfalz zahlreiche Läden bis zu einer Größe von 800 Quadratmetern wieder geöffnet. Dies konnte allerdings zur Sicherheit aller vor der Coronavirus-Pandemie nur unter bestimmten Voraussetzungen erfolgen. Unbedingt vermieden werden soll ein erneuter Anstieg der Infektionen mit der Lungenkrankheit Covid-19. Durch das Tragen von Masken beim Einkaufen, die seit heute auch in Kaiserslautern verpflichtend ist, kann man sich und andere schützen.  Wie...

Online-Prospekte aus Kaiserslautern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen