Am Samstag, 16. Juni, ist im Stadtpark Germersheim
Kinderfest Germersheim mit vielen Attraktionen

Das Kinderfest ist im Stadtpark Fronte Lamotte am kommenden Samstag, 16. Juni.
  • Das Kinderfest ist im Stadtpark Fronte Lamotte am kommenden Samstag, 16. Juni.
  • Foto: PS
  • hochgeladen von Julia Lutz

Germersheim. Am kommenden Samstag, 16. Juni, ist das 14. Kinderfest im Stadtpark Fronte Lamotte. Ab 11 Uhr erwartet die Kinder ein attraktives Spiel – und Spaßangebot, welches überwiegend kostenfrei genutzt werden kann. Das Kinderfest richtet sich an Kinder ab drei Jahren, die sich auf Rollenrutsche, Torwandschießen, Bungee-Trampolin, Bull-Riding und weitere Attraktionen freuen können.Das Kinderfest entstand im Rahmen einer Sadtmarketinginitiative zwischen der GWL und der Stadt Germersheim im Jahr 2005 unter der Leitung von Fritz Hochdörffer. Obwohl Hochdörffer, der mit einer Versicherung selbstständig war, längst in Ruhestand ist, organisiert er das Fest bis heute. Allerdings ist nächstes Jahr Schluss damit, wie er bereits angekündigt hat: „Das 15. Kinderfest mache ich noch. Danach möchte ich die Organisation in jüngere Hände abgeben“.Ursprünglich sollte das Kinderfest die Innenstadt beleben. Aufgrund der guten Lagefindet es seit 2008 aber im Stadtpark „Fronte Lamotte“ statt – fernab von Straßen und Autos. „Für die Stadt Germersheim ist das internationale Kinderfest seit Jahren ein echtes Leuchtturmprojekt mit einer hohen Anziehung und Strahlkraft in die Region“, freut sich Bürgermeister Marcus Schaile beim Pressegespräch. Die Stadt ist Schirmherr. Der Bauhof unterstützt das Fest seit vielen Jahren. „Der Bauhof ist ein Traum“, sagt Hochdörffer. Auch auf Bürgermeister Marcus Schaile könne er immer zählen.

Aber was ist beim Kinderfest los?

Am Samstag, 16. Juni, bieten Vereine und Einrichtungen an über 40 Stationen Spaß und Unterhaltung für Kinder wie Torwandschießen, Bull-Riding, Slackline, Rollenrutschen, Angeln und vieles mehr. Auf der Bühne gibt es ein buntes Showprogramm mit Tänzen und Unterhaltungsprogramm. Das Maskottchen „Lamottchen“ ist natürlich auch mit dabei. Neu ist in diesem Jahr das Polizeiboot, das besichtigt werden kann. Dafür ist die MS Karlsruhe in diesem Jahr nicht dabei und auch der FC Türkgücü ist nicht mehr dabei. Der Kinderschutzbund veranstaltet einen Flohmarkt für Spielsachen.

Das Kinderfest kommt mit einem Etat von 11.000 Euro aus, wobei die Stadt notfalls ein Minus tragen würde. „Zum Glückhaben wir das noch nie in Anspruch genommen“, freut sich Hochdörffer. Möglich sei das Kinderfest aber nur, weil es rund 30 Sponsoren gebe und die Germersheimer Wirtschafts- und Leistungsgemeinschaft (GWL), welche von Beginn an das Kinderfest unterstützt. Nun hofft das Organisatorenteam auf gutes Wetter, denn das sei entscheidend für den Erfolg. Übrigens gibt es auch für den Autofrühling wieder Hoffnung. Es könnte sein, dass der Autofrühling, der 2015 einmalig stattfand, wieder auferlebt. „Die Autohäuser haben Interesse“, sagt Hochdörffer. Vielleicht klappt es ja 2019 zum 15-jährigen Bestehen des Kinderfestes. jlz

Das Programm gibt es hier.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen