Inklusion

Beiträge zum Thema Inklusion

Sport
Die neu angeschaffene Airtrack-Matte ist die Hauptattraktion bei den „Inlusiven Abenteuer- und Erlebnissporttage“ in Lachen-Speyerdorf.  Foto: ps

Inklusive Abenteuer- und Erlebnissporttage
Spiel und Spaß für alle

Lachen-Speyerdorf. Die Turn- und Sportgemeinschaft Lachen-Speyerdorf 1910 e.V. führt seit letztem Jahr regelmäßig „Inklusive Abenteuer- und Erlebnissporttage“ durch. Das letzte Großprojekt mit Seilparcours mit über 240 Teilnehmerplätzen konnte Anfang Oktober trotz der Pandemie erfolgreich abgeschlossen werden. Auch im November geht es beim TuS Lachen-Speyerdorf bewegungsreich weiter - diesmal allerdings für die ganze Familie. Die Hauptattraktion wird unsere neu angeschaffte AirTrack-Matte...

Ratgeber

Stigma trifft Stigma
Kommentar: Über Sexualität und Behinderung

Trier, von den Römern unter dem Namen ‚Augusta Treverorum‘ gegründet; diente Konstantin dem Großen als Kaiserresidenz und ist eine Stadt mit Geschichte, die älteste Stadt Deutschlands. Gleichzeitig ist Trier die Prostitutionshochburg im Land (laut dem SWR; 1), was auch irgendwie passt, wenn man bedenkt, dass Prostitution das älteste Gewerbe der Welt ist. Sexualität an sich ist selbst Jahrzehnte nach der 68er Bewegung nach wie vor ein stigmatisiertes Thema. Ich erinnere mich noch an die...

Ratgeber

Das ungeprüfte Leben ist nicht lebenswert
Gedanken zu Altgriechisch und Inklusion

Wir schreiben das Jahr 2020. Es ist Mittwoch, der 7. Oktober, 13:23 Uhr. Ich stehe mit zitternden Knien im Aufenthaltsraum der Universität. Vor knapp einer Woche hatte ich die schriftliche Prüfung, gefolgt von der mündlichen Prüfung. Die Tür öffnet sich, die Prüferin führt mich zurück in den Raum und ich bekomme mein Ergebnis… Rückblende Oktober 2012: Ich hatte gerade nach zwei Jahren autodidaktischen Lernens das Latinum bestanden. Ich war sehr stolz und dachte, dass ich mit Altgriechisch...

Sport
Christoph Kettenring wirbt für die Inklusiven Abenteuer- und Erlebnissporttage in Lachen-Speyerdorf.  Foto: Pacher
5 Bilder

Interview mit Christoph Kettenring
Abenteuer- und Erlebnissporttage

Von Markus Pacher Lachen-Speyerdorf. Sein Herz schlägt für den Erlebnissport. Seit zwei Jahren organisiert Christoph Kettenring federführend die Abenteuer- und Erlebnissporttage in Lachen-Speyerdorf, in diesem Jahr das erste Mal unter Beteiligung von Menschen mit Beeinträchtigungen. Markus Pacher sprach mit dem studierten Wirtschaftsingenieur über die außergewöhnlichen Angebote des TuS Lachen-Speyerdorf 1910 e.V., die jenseits unserer Leistungs- und Ellbogengesellschaft einfach nur Spaß am...

Lokales
Andy Englert zeigt, was die sechs Mitarbeiter des Inklusionsbetriebs bisher geleistet haben
4 Bilder

Neuer Inklusionsbetrieb auf dem Friedhof Speyer
Ausfüllende Beschäftigung für sechs Menschen mit Beeinträchtigung

Speyer. Gute Ideen zeichnen sich dadurch aus, dass zumeist mehrere Parteien von ihnen profitieren, besonders gute Idee helfen dabei auch noch jenen, die sonst keine wirkliche Lobby haben. Seit Juli gibt es auf dem Speyerer Friedhof eine solche besonders gute Idee: Einen Inklusionsbetrieb, in dem sechs Menschen mit verschiedensten Beeinträchtigungen in den Arbeitsmarkt integriert werden konnten. Und dieser Inklusionsbetrieb stellte am Freitag auf dem Friedhof im Beisein von Oberbügermeisterin...

Lokales
Bezugsperson: Sieben Zwergspitz-Welpen, die aus einem illegalen Tiertransport gerettet worden sind, genießen es, wenn Anna Maria Büchler sie streichelt.
4 Bilder

Mit großer Leidenschaft übernimmt Anna Maria Büchler Tag für Tag Verantwortung für die Vierbeiner im Tierheim „Maria Höffner“
Die Hundeflüsterin

Die Box von „Milo“ ist fertig. Wenn der einjährige Labrador-Rüde mit den großen braunen Augen aus dem Auslauf zurückkommt, kann er sich über ein liebevoll mit Decken und Kissen ausstaffiertes Körbchen freuen. Das hat er Anna Maria Büchler zu verdanken. Ab Juli 2019 absolvierte sie im Tierheim „Maria Höffner“ in Landau zunächst ein dreimonatiges Praktikum. Dieses mündete in einen Außenarbeitsplatz (siehe Info-Element). „Fehlt nicht noch ein Napf Wasser?“, fragt Anna Maria Büchler in das...

Ausgehen & Genießen
2 Bilder

Der etwas andere Reisebericht
Mit Kunst Brücken bauen: Roland Walter

Mit Kunst Brücken zwischen Menschen auf- und Barrieren in Köpfen abbauen Wirtschaftskaufmann, Abenteurer, Inklusionsbotschafter, Performer, Fotograf, Model, Autor, Tänzer, schwerbehindert, Rollstuhlfahrer, spastische Tetraplegie mit Athetosen, gekoppelt mit einer schweren Sprachstörung … Moment! Schließt sich da nicht irgendetwas aus? Wer Roland Walter einmal hat auftreten sehen, wird diese Frage ganz klar mit Nein beantworten können. Trotz oder gerade weil er eine Behinderung hat,...

LokalesAnzeige
Christian Sigg Geschäftsführer Special Olympics BW/ Florian Pfeifer CEO Café del Rey
3 Bilder

Soziales Engagement als Herzenssache von Café del Rey

Soziales Engagement als Herzenssache von Café del Rey: Kaffeepartner bei SV Sandhausen und Sponsoring bei Special Olympics Schritt für Schritt schreitet der Ausbau sozialen Engagements in diesem Sommer bei Café del Rey weiter voran: Bereits seit Firmengründung steht die soziale Komponente neben dem Angebot qualitativ hochwertigen Kaffees im Mittelpunkt und ist als zentraler Grundpfeiler der Firmenphilosophie kaum noch wegzudenken. So musste CEO Florian Pfeifer auch nicht lange überlegen,...

Lokales
Mit einem symbolischen Spatenstich wurden die Anbauarbeiten für die Integrative Kita Regenbogen der Lebenshilfe eingeleitet.
4 Bilder

Erweiterung der Integrativen Kita Regenbogen
Inklusion - ein großer Gewinn

Von Nicole Sowa Lachen-Speyerdorf. Mit einem symbolischen Spatenstich fiel am letzten Freitag der Startschuss für den Anbau und damit die Erweiterung der Integrativen Kindertagesstätte Regenbogen der Lebenshilfe Neustadt im Adamsweg in Lachen-Speyerdorf. Bedingt durch die Corona-Pandemie fand die Veranstaltung in kleinem Kreis statt. Die Lebenshilfe freut sich, dass durch diese Maßnahme die Inklusion, also der gemeinsame Alltag von Kindern mit und ohne Beeinträchtigung in ihrer Kita...

Ratgeber
4 Bilder

Mission Talentförderung
AHOI studios für Menschen mit Handicap

Karlsruhe, 7. August 2020: Im Karlsruher Stadtteil Mühlburg, fünf Gehminuten von der Haltestelle Rheinhafen, nehmen derzeit die „AHOI studios“ ihre Arbeit auf. Die neue Einrichtung will künstlerisch begabten Erwachsenen mit Beeinträchtigung den Zugang zum Berufsbild des Künstlers ermöglichen. Damit sind die AHOI studios in der Kunst- und Medienstadt Karlsruhe das erste kollaborative Projekt für Inklusion in der Kunst. Initiiert wurde es von der Künstlerin Brigitte Reisz. Die gebürtige...

Ratgeber

Helmut-Simon-Preis der Diakonie Rheinland-Pfalz 2020 ausgeschrieben
Engagement für Menschen wird gewürdigt

Region.  „Der Preis würdigt das soziale Engagement derer, die in Rheinland-Pfalz gegen Armut und Rassismus sowie für Inklusion, soziale Gerechtigkeit und Integration kämpfen“, sagt der Sprecher der rheinland-pfälzischen Diakonie Albrecht Bähr anlässlich der Ausschreibung des Helmut-Simon-Preises 2020. Armut und Rassismus und die sich daraus ergebende soziale Ausgrenzung seien auch im Land Rheinland-Pfalz deutlich spürbar. „Als Diakonie verstehen wir uns als Lobbyisten für arme Menschen,...

LokalesAnzeige

ADESSA Schulbegleitung nach der Corona-Krise
Wollen wir zusammen gehen?

Wie geht es weiter? Die Zwangspause durch Corona liegt kaum hinter uns, die Sommerferien stehen vor der Tür – aber vor den Ferien ist nach den Ferien. Wie es danach weitergeht stellt viele Betroffene vor ein Fragezeichen und Unsicherheit. Diese Verunsicherung betrifft insbesondere auch Kinder, die Bildungseinrichtungen nicht allein besuchen können und auf eine Schulbegleitung angewiesen sind. In unserer Mitte befinden sich viele Heranwachsende, welche aufgrund von körperlichen und / oder...

Wirtschaft & Handel

Inklusionsbetrieb auf dem Friedhof Speyer
Fokus liegt auf Fähigkeiten

Speyer. Am heutigen Mittwoch, 1. Juli, nimmt der Inklusionsbetrieb auf dem Speyerer Friedhof seine Arbeit auf und bietet damit sechs Menschen mit Beeinträchtigung, die auf dem ersten Arbeitsmarkt sonst nur geringe Chancen hätten, eine dauerhafte Beschäftigung im Rahmen einer unbefristeten Einstellung sowie die feste Einbindung in den Mitarbeiterstab der Stadtverwaltung. „Ich freue mich dieses tolle und wichtige Projekt, das ich schon in meiner Zeit als hauptamtliche Beigeordnete mit...

Lokales

Inklusionsbetrieb der Lebenshilfe Südliche Weinstraße reagiert auf steigende Nachfrage und weitet Lieferservice aus
CAP-Markt kommt zum Kunden

Die Corona-Pandemie verändert unseren gesamten Alltag – und nicht zuletzt das Einkaufsverhalten vieler Menschen. Das spürt auch das Herxheimer CAP-Markt-Team: „Seit wir unseren Einkaufs- und Lieferservice am 21. April wieder aufgenommen haben, verzeichnen wir eine Steigerung von rund 40 Prozent. Die Nachfrage ist anhaltend hoch. Und es kommen immer neue Kunden hinzu“, berichtet Marktleiter Wolfgang Tomczak. Das Liefergebiet wurde um die Orte Steinweiler, Erlenbach bei Kandel, Rohrbach, Insheim...

Lokales

Schmerzhafte Entscheidung: Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie erfordern die dauerhafte Schließung des Hotel Kurpfalz
Abschied von wertvollem Ort gelebter Inklusion

Gelebte Inklusion – dafür steht das Hotel Kurpfalz in Landau seit mehr als elf Jahren. Menschen mit und ohne Behinderung arbeiten hier partnerschaftlich zusammen. Viele Mitarbeiter sind von Anfang an dabei. „Das Hotel Kurpfalz ist mehr als ein Hotel. Es ist ein Ort der Begegnung und des Austauschs. Zwischen vielen Stammgästen und unseren Mitarbeitern sind seit der Eröffnung im Jahr 2008 wertvolle Bekanntschaften entstanden und gewachsen“, betont Geschäftsführerin Marina Hoffmann. „Umso...

Lokales

Lebenshilfe Südliche Weinstraße und Lebenshilfe Germersheim begrüßen Gesprächsangebot der Kommunen – und hoffen auf konkrete Ergebnisse
Gemeinsam Verantwortung übernehmen

Die Lebenshilfe Südliche Weinstraße und Lebenshilfe Germersheim begrüßen das Gesprächsangebot der Kommunen – und hoffen auf konkrete Ergebnisse. Hierzu teilen die Lebenshilfe-Verantwortlichen am 30.03.2020 mit: Sehr geehrter Herr Landrat Dr. Brechtel, sehr geehrter Herr Landrat Seefeldt, sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Hirsch! Ihr Gesprächsangebot gemäß Ihrer Antwort auf Facebook vom 28.03.2020 auf unseren offenen Brief nehmen wir gerne an. Im direkten Kontakt mit Ihnen ist es...

Lokales
In den Inklusionskindergärten der Lebenshilfe Südliche Weinstraße in Bad Bergzabern und Landau können Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam Erfahrungen sammeln, sich entwickeln, voneinander lernen und aneinander wachsen. Vorurteile entstehen so gar nicht erst.
3 Bilder

Besuch des Kindergartens „Pusteblume“ in Bad Bergzabern vermittelt auf dem Weg zu einer dringend benötigten inklusiven Kindertagesstätte in Edenkoben wertvolle Eindrücke.
So gelingt Inklusion von Anfang an

Edenkoben/Bad Bergzabern. Wie sieht erfolgreiche Inklusion in der Praxis aus? Davon haben sich Mitglieder des Edenkobener Stadtrats am 9. März im Kindergarten „Pusteblume“ in Bad Bergzabern ein persönliches Bild gemacht. Hier können Kinder mit und ohne Behinderung in einer Atmosphäre der Offenheit gemeinsam Erfahrungen sammeln, sich entwickeln, voneinander lernen und aneinander wachsen. Vorurteile entstehen so gar nicht erst. Die Lebenshilfe Südliche Weinstraße ist nicht nur Träger der...

Sport

Capoeira für alle

Zuerst ist ihr nur die Musik aufgefallen. Dann hat sie von der Entstehungsgeschichte des Kampfsportes Capoeira gehört und erfahren wie die afrikanischen Sklaven in Brasilien ihre Kampfkunst mit rhythmischen Gesängen als Tanz tarnen mussten. Als ein Heidelberger Capoeira-Verein mit dem Spruchwarb„Capoeira bedeutet zu lernen, offen auf alles Neue zuzugehen“, hat sie sich auf den Weg gemacht, um herauszufinden, ob diese Kampfsportgruppe das wirklich ...

Lokales

"Inklusion lebendig gemacht"
Bürgermeister Christian Eheim besucht die Außenwohngruppe der Lebenshilfe in der Ingeborg-Bachmann-Straße

Am 5. März 2020 besuchte Bürgermeister Christian Eheim die Außenwohngruppe der Lebenshilfe in der Graben-Neudorfer Ingeborg-Bachmann-Straße 9. Der Umzug der Bewohnerinnen und Bewohner von der Bahnhofstraße in das neugebaute Mehrfamilienhaus in der Ingeborg-Bachmann-Straße fand am 11. Februar statt. Ihnen stehen nun im Erdgeschoss 260 qm Wohnfläche plus 38 qm Abstell- und Nebenflächen und drei barrierefreie Badezimmer zur Verfügung. Der 42 qm große, helle und freundliche Gemeinschaftsraum dient...

Lokales
Die Club 86-Mitglieder lassen die Wunsch-Ballons aufsteigen

Ludwigshafener Club 86 feiert 50-jähriges Jubiläum
Seit 50 Jahren wegweisend für Inklusion

Ludwigshafen.Vor 50 Jahren hatten Hermann Frohnhöfer und Inge Schmitt eine Idee: Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung sollen sich begegnen, gemeinsam ihre Freizeit gestalten, voneinander lernen, miteinander Spaß haben. Es blieb nicht bei der Idee, denn sie wurde durch die Gründung des Club 86 lebendig. Seit 50 Jahren ist er ein Ort des partnerschaftlichen Miteinanders von Menschen mit und ohne Behinderung: der Club 86. Immer dienstags und mittwochs treffen sich die knapp 40...

Lokales
Inklusiver Sandeltisch - hier ein Beispiel aus Karlsruhe

Speyer will Inklusion auf Spielplätzen
Barrierefrei heißt nicht, dass alles für jeden nutzbar sein muss

Speyer. Wie kann Inklusion auf Spielplätzen gelingen? - diese Frage stellten sich am Mittwochnachmittag Vertreter der Speyerer Stadtverwaltung gemeinsam mit interessierten Bürgern.  Unterstützt wurden sie dabei von Peter Schraml und Uli Paulig vom Büro „Maßstab Mensch“, die den Inklusionsprozess auf den Spielplätzen der Stadt in Zukunft auch weiter begleiten werden.  Wichtig ist, und da waren sich alle Beteiligten einig, dass explizit inklusive Angebote auf bestehenden Spielplätzen geschaffen...

Lokales

Freitagsclub in Ludwigshafen zum Thema Inklusionsberater
„Zurück in die Arbeitswelt“

Ludwigshafen. „Zurück in die Arbeitswelt – Inklusionsberater, ein Beratungsangebot für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen“ ist das Thema im Freitagsclub am 31. Januar, den dieses Mal der Arbeitskreis für Aus- und Weiterbildung Ludwigshafen gestaltet. Immer freitags von 14 bis 16 Uhr bietet der Freitagsclub Patienten, Angehörigen, Mitarbeitern und der interessierten Öffentlichkeit abwechslungsreiche Informationen aus dem gemeindepsychiatrischen Verbund rund um das Thema Psychiatrie und...

Lokales
Menschen mit Behinderung haben ein Recht auf Teilhabe in allen Bereichen der Gesellschaft und auf ein selbstbestimmtes Leben. Sie und ihre Angehörigen auf ihrem Weg über alle Lebensphasen hinweg zu begleiten und zu unterstützen, hat sich die Lebenshilfe Südliche Weinstraße zur Aufgabe gemacht.
9 Bilder

Teilhabe für Menschen mit Behinderung: Die neue Internetseite der Lebenshilfe Südliche Weinstraße bietet ab sofort umfassende und zielgerichtete Informationen zu sämtlichen Einrichtungen.
Alle Angebote auf einen Blick

Die Lebenshilfe Südliche Weinstraße blickt auf eine mehr als 50-jährige Erfolgsgeschichte zurück. 1964 als Elternverein gegründet, hat sie sich im Laufe der Zeit zu einer leistungsstarken Organisation entwickelt, die inzwischen fast 300 Mitglieder zählt. Heute ist sie Träger von fünf gemeinnützigen Gesellschaften und ein bedeutender Anbieter der umfassenden Hilfe für Menschen mit Behinderung in der Südpfalz. Das breite Spektrum reicht von der Südpfalzwerkstatt über das Inklusionshotel Kurpfalz...

Lokales
Michael Wagner hat eine Kleine Anfrage an die Landesregierung gestellt.

Forderung nach weiterer Schwerpunktschule im Kreis Speyer
Kleine Anfrage an die Landesregierung

Speyer. Im Jahr 2001 wurde das reguläre Modell des gemeinsamen Unterrichts von Schülern mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf, die sogenannten Schwerpunktschulen, ins Leben gerufen. In Speyer wurde die damalige Siedlungshauptschule, die heutige Siedlungsrealschule Plus, im Schuljahr 2004/2005 als Schwerpunktschule eingerichtet, die von 2003 bis 2007 auch von Bürgermeisterin Monika Kabs zunächst als Konrektorin und von 2007 bis Februar 2010 als Rektorin geleitet wurde. „Bei meinem...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.