Qualifizierung für Kindertagespflege
Bewerbungsfrist verlängert

Symbolfoto
  • Symbolfoto
  • Foto: Esi Grünhagen auf Pixabay
  • hochgeladen von Jens Vollmer

Speyer. Wer Tagesmutter oder Tagesvater werden will, sollte sich schnellstmöglich beim Kinderschutzbund Speyer melden. Der neue Qualifizierungskurs zur Kindertagespflege 2019/2020 startet am 6. Mai und dauert bis März 2020. Der theoretische Unterricht findet jeweils am Montag von 19 Uhr bis 21.15 Uhr und am Samstag von 9 Uhr bis 15 Uhr im Mehrgenerationenhaus Speyer-Nord statt. In den Schulferien findet kein Unterricht statt. Kooperationspartner ist die Volkshochschule Speyer.
Nach dem 2018 eingeführten Lehrplan werden die Kurs-Teilnehmer 160 Stunden in Pädagogik, Psychologie, Spielerziehung, frühkindliche Förderung, Kinderschutz und Recht geschult. Zudem erarbeiten sie eine Konzeption und einen Unternehmensplan. Sie lernen, eine Kindertagespflegestelle aufzubauen und selbstständig zu führen. Zudem absolvieren die zukünftigen Tageseltern ein 40-stündiges Praktikum bei einer Tagesmutter oder einem Tagesvater. Nachdem die neuen Tageseltern die ersten Tageskinder aufgenommen haben, erhalten sie weitere 50 Stunden berufsbegleitenden Unterricht.
Voraussetzung für die Kurs-Teilnahme ist mindestens ein Hauptschulabschluss und gute Deutschkenntnisse (Stufe B2) sowie ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis.
Die Bewerbungsfrist wurde verlängert. Noch bis 1. Mai können sich Interessierte beim Kinderschutzbund Speyer für den Qualifizierungskurs bewerben und einen Termin für ein Erstgespräch vereinbaren.
Weitere Infos gibt es beim Deutscher Kinderschutzbund Ortverband Speyer, Team Kindertagespflege, Roland-Berst-Straße 1, 67346 Speyer, Telefon 06232 72298, E-Mail kindertagespflege@kinderschutzbund-speyer.de. ps

Autor:

Wochenblatt Speyer aus Speyer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige

Wie die Coronakrise auf die ambulante Intensivpflege trifft
ADESSA entkommt vorerst Covid-19 Erkrankungen

Wir waren auf alles vorbereitet,um für die Krisenzeit optimal gewappnet zu sein und vor allem unsere Klienten vor einer Infektion zu schützen. Mitarbeiter wurden umgeplant und umfassend aufgeklärt. Unsere Minijobber, die in Kliniken und Altenheimen ihren Hauptjob ausüben, haben wir teilweise aus dem Einsatz genommen um das Infektionsrisiko für unsere Patienten und Mitarbeiter zu minimieren. Desinfektionsmittel-Vorräte wurden aufgefüllt, Mundschutz und Handschuhe wurden bestellt. Auch wenn dies...

Online-Prospekte in Speyer und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen