Erlös für Förderverein Stationäres Hospiz
Heeres-Musikkorps zu Gast in Ramstein

Ramstein-Miesenbach. Dem Förderverein Stationäres Hospiz Westpfalz ist es gelungen, das Heeres-Musikkorps Koblenz zu einem Benefizkonzert am Mittwoch, 24. Oktober, 19.30 Uhr in das Haus des Bürgers, Ramstein zu gewinnen. „Es ist uns eine besondere Ehre, solch ein hochkarätiges Orchester für unseren Förderverein zu bekommen, da diese Musiker in ganz Europa unterwegs sind“, freut sich der Vorsitzende Marcus Klein.
Der Erlös fließt komplett dem Förderverein Stationäres Hospiz Westpfalz zu, der das Haus des DRK im Landstuhler Stadtteil Atzel finanziell unterstützt. Diese Gelder kommen dem Ort zu Gute, an dem Menschen in Würde Abschied nehmen können.
Die Geschichte des Heeresmusikkorps Koblenz begann 1956 in Idar-Oberstein und wurde 1957 in den Standort Koblenz verlegt. Von hier aus starteten die ersten Konzertreisen. Wer glaubt, dass die Stabführung sich mit der üblichen Blasorchester-Literatur zufrieden gab, wurde eines Besseren belehrt. In Zusammenarbeit mit dem Stabsmusikkorps der Bundeswehr, sowie namhaften Gesangssolisten, wurden schon bald neben normalen Konzerten auch große Symphoniekonzerte veranstaltet.
Seit Juli 2014 dirigiert Frau Oberstleutnant Alexandra Schütz-Knospe das Heeresmusikkorps Koblenz. Sie hat auch beim Auftritt am 24. Oktober in Ramstein den Dirigentenstab.
Karten sind im Vorverkauf im Haus des Bürgers unter Telefon: 06371 592220 zu erhalten. eri

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen