Hospiz Hildegard Jonghaus Landstuhl

Beiträge zum Thema Hospiz Hildegard Jonghaus Landstuhl

Lokales
V.l.: Auf dem neuen Vorplatz des CCR in Ramstein trafen sich Michael Nickolaus (Geschäftsführender Vorstand beim DRK Kreisverband Kaiserslautern-Land), Ralf Hersina (Stadtbürgermeister der Stadt Landstuhl und Schriftführer beim Förderverein), Dr. Walter Altherr (Stellvertretender DRK Präsident), Martina Mack (Einrichtungsleiterin im Hospiz), Schatzmeister Adolf Geib und Marcus Klein, MdL (Vorsitzender im Förderverein Stationäres Hospiz Westpfalz) Foto: fshw/drk

Förderverein Stationäres Hospiz Westpfalz übergibt Spende
75.000 Euro für das DRK Hospiz Hildegard Jonghaus

Ramstein-Miesenbach. Vorstandsmitglieder des Fördervereins Stationäres Hospiz Westpfalz übergaben am Sonntag der vergangenen Woche 75.000 Euro an den Stellvertretenden DRK Präsident Dr. Walter Altherr. Der DRK Kreisverband Kaiserslautern-Land ist Träger der Hospizeinrichtung und engagiert sich zusammen mit dem Förderverein Stationäres Hospiz Westpfalz seit Mai 2014 für das stationäre Hospiz in Landstuhl. Die Spendenübergabe fand unmittelbar vor dem Open-Air Konzert der USAFE Band „Touch’n’Go“...

Lokales
Jennifer Lorenz und Juliane Scheer trafen DRK Einrichtungsleiterin Martina Mack im Garten des Hospizes. Mittlerweile studieren beide in Tübingen und München. Sie kamen als Vertreterinnen des Finanzkomitees des Sickingen-Gymnasiums und verwalteten gemeinsam mit Dennis Mezler und Julia Fuchs die Spenden der Abiturfeier 2018.

Abiturjahrgang 2018 des Sickingen-Gymnasiums spendet
Junge Menschen unterstützen Hospizidee

Landstuhl. Das Finanzkomitee des Abiturjahrgangs 2018 des Sickingen-Gymnasiums organisierte eine Umfrage, bei dem verschiedene Spendenprojekte zur Auswahl standen. Die gesamte Stufe stimmte mehrheitlich für das DRK-Hospiz. Der Abijahrgang spendete den Betrag von 590,26 Euro an das Hospiz. Außerdem gingen 210,91 Euro an den Tierschutzverein Kaiserslautern und 295,26 Euro an den Förderverein des Sickingen-Gymnasiums. Der Förderverein Stationäres Hospiz Westpfalz freut sich über die...

Lokales

Spende von der Fußballnationalmannschaft "Die Mannschaft"
Je zwei Laptops für DRK Einrichtungen und das Landstuhler Hospiz

Ramstein-Miesenbach. Teamgeist und füreinander da zu sein, so gut es geht. Das haben sich die Spieler der Deutschen Fußball Nationalmannschaft zum Ziel gesetzt. Zu Beginn der Corona-Kontaktsperre wurde die Spendeninitiative mit Unterstützung der DFB-Stiftung Egidius Braun für Menschen angekündigt, die von den Auswirkungen der Corona-Einschränkungen besonders betroffen sind. Die Anfrage unserer DRK Senioreneinrichtungen wurde angenommen. Nun können die Bewohner*innen der DRK...

Lokales
V.l.n.r. Das Beraterteam aus Wiesbaden Christian Matthes, Jochen Burgey, Tim Domenik Ott und Jens Holger Ott trafen DRK Einrichtungsleiterin Martina Mack und Dr. Hans-Jürgen Gabriel vom Förderverein Stationäres Hospiz Westpfalz e.V. im Garten des Hospiz Hildegard Jonghaus

4.000 Euro für das Hospiz in Landstuhl
Spendenübergabe hinterlässt starken Eindruck

Landstuhl.  „Jedes Jahr spenden wir etwas, bis jetzt gingen die Spenden eher an internationale Projekte. Für ein lokales Hospiz zu spenden und das ausgewählte Spendenprojekt zu besuchen zu können, ist neu für uns“, erklärte Jens Holger Ott, einer von vier Versicherungsberater aus Wiesbaden. Er fügt hinzu: „Die Bezeichnung Gast, für die Menschen die hier betreut werden, passt sehr gut zu meinem ersten visuellen Eindruck. Das Haus erinnert mich an ein Gästehaus und ist wunderschön gelegen, so...

Lokales
Das Hospiz-Team bedankt sich herzlich für die neuen Visiermasken  Foto: Müller

Visier-Schutzmasken für das Landstuhler Hospiz
Zusätzliche Prävention

Landstuhl. Für die Gäste des DRK Hospizes sind erhöhte Schutzmaßnahmen besonders notwendig. In einem Projekt der Hochschule Kaiserslautern wurden spezielle Schutzmasken, sogenannte Visiermasken, unter der Leitung von Projektingenieur Benjamin Stöber entwickelt und in 3-D Druckern am Hochschulstandort Zweibrücken hergestellt. Die bei beim DRK Kreisverband ehrenamtlich tätige Renate Stöber spendete die Kopfbügeln und Bänder der Masken dazu. Diese hochwertigen Spritzschutz-Visiere wurden an DRK...

Lokales
DRK Einrichtungsleiterin Martina Mack und Marcus Klein, MdL, Vorsitzender im Förderverein Stationäres Hospiz Westpfalz e.V.  Foto: DRK

Nachlassspende für das DRK Hospiz Hildegard Jonghaus
Hospiz freut sich über große Spende

Landstuhl/Kaiserslautern. Eine besondere Nachricht erreichte nach Ostern die Einrichtungsleiterin Martina Mack im DRK Hospiz Landstuhl. Im Januar 2020 verstarb Erika Dahl als Gast im Hospiz. Nun wurden 50.000 Euro aus ihrem Nachlass für das Hospiz Hildegard Jonghaus gespendet. Erika Dahl aus Kaiserslautern war bis zu ihrem Todestag am 10.01.2020 im DRK Hospiz betreut worden. Das Palliativ Care Team begleitete sie in dieser schweren Zeit und konnte ihr und den nächsten Angehörigen beistehen....

Lokales
DRK Einrichtungsleiterin Martina Mack und Marcus Klein, MdL, Vorsitzender im Förderverein Stationäres Hospiz Westpfalz e.V.

Auch das Leben im Landstuhler Hospiz hat sich geändert
Abschied in Zeiten der Coronakrise

 Von Stephanie Walter Landstuhl. Die aktuelle Situation ist für viele Menschen eine Herausforderung, gerade in der Pflege, oder wenn es darum geht, einen geliebten Menschen auf seinem letzten Weg zu begleiten. Das Wochenblatt hat mit Martina Mack, Einrichtungsleiterin im DRK Hospiz Hildegard Jonghaus, darüber gesprochen, wie sich das Coronavirus auf das Leben im Landstuhler Hospiz auswirkt. Wie stark nimmt das Coronavirus derzeit Einfluss auf den Alltag im Hospiz? Mack: Wir sind...

Lokales
Der Förderverein Stationäres Hospiz freut sich über sein 200. Mitglied. Von links: Vera Lang, Christian Dörr, Marcus Klein und Adolf Geib.  Foto: Richter

Unterstützung für Landstuhler Hospiz
Förderverein Stationäres Hospiz Westpfalz begrüßt 200. Mitglied

Ramstein/Landstuhl. Nach seiner Gründung im Jahr 2014 kann der Förderverein Stationäres Hospiz sein 200. Mitglied willkommen heißen. Christian Dörr und seine Ehefrau Sandra aus dem Niedermohrer Ortsteil Reuschbach traten dieser Tage dem Förderverein bei. „Die Mitglieder und ihre Beiträge sind eine der finanziellen Säulen auf die der Verein aufgebaut ist. Mit den Geldern unserer Mitglieder können wir verbindlich planen. Hinzu kommen die vielen Spenden aus Vereinen, Geschäften, Institutionen,...

Lokales
 Vera Kohl, stellv. Einrichtungsleiterin im DRK Hospiz Hildegard Jonghaus, Spenderehepaar Marion und Udo Schmidt, Vorsitzender Marcus Klein, MdL und Schatzmeister Adolf Geib vom Förderverein Stationäres Hospiz Westpfalz e.V.  Foto: Müller

400 Euro für das Landstuhler Hospiz
Erfolgreiche Tombola zum 25. Jubiläum

Landstuhl. Bäckereiinhaber Udo Schmidt und seine Frau Marion aus Lambsborn übergaben 400 Euro bei ihrem Besuch im Hospiz an den Vorstandsvorsitzenden Marcus Klein und Schatzmeister Adolf Geib vom Förderverein Stationäres Hospiz Westpfalz. Der Dank geht an alle Kunden der Bäckerei Udo Schmidt, die mit ihrem Loserwerb zu dieser Spende für das Hospiz Hildegard Jonghaus beigetragen haben. ps Weitere Informationen: Förderverein Stationäres Hospiz Westpfalz e.V., Am Feuerwehrturm 6 in 66849...

Lokales
Die Friseurinnen und Friseure zusammen mit Marcus Klein (3.v.r.) bei der Spendenübergabe  Foto: Joshua Schirra

300 Euro gehen an das Hospiz Hildegard Jonghaus
Friseurstammtisch übergibt Spende

Von Stephanie Walter Landstuhl. Der Förderverein Stationäres Hospiz Westpfalz kann sich über eine Spende in Höhe von 300 Euro freuen. Der Betrag wurde kürzlich von Friseuren aus dem Raum Westpfalz an Marcus Klein, den Vorsitzenden des Fördervereins, übergeben. Einmal im Monat treffen sich die Friseure zu einem Stammtisch, bei dem Ideen ausgetauscht und Neuerungen diskutiert werden. Traditionell macht bei diesen Treffen ein Sparschwein die Runde und wenn es voll ist, geht das Geld einem...

Lokales
Empfang im DRK Hospiz Hildegard Jonghaus  Foto: PS/DRK

Kreative Spendenidee für das Hospiz „Hildegard Jonghaus“
„Krokodillauf“ rund um Lautre

Landstuhl. Eine besondere Lauf-Challenge startete Nick Obry aus Weilerbach. Er forderte andere Laufbegeisterte auf, eine 11,4 Kilometer lange Strecke schneller zu laufen als er. Die Besonderheit der Aktion war der Streckenverlauf. Diese entsprach im Grundriss auf der Karte in etwa dem Umriss eines Krokodils. Für jede Minute, die schneller als sein bester Versuch gelaufen wurde, spende er zehn Euro an das Hospiz „Hildegard Jonghaus“ in Landstuhl. Acht Minuten waren es am Ende, die er auf 100...

Lokales
 Ein Zimmer im Landstuhler Hospiz. Auch hier konnte der Förderverein sich finanziell an der Ausstattung beteiligen.  Foto: Archiv Richter

Hospiz-Förderverein dankt für 65.464 Euro
Überwältigt von der Unterstützung

Landstuhl. „Mit so einem beeindruckendem Spendenergebnis hatten wir nicht gerechnet. Es hat den Vorstand des Fördervereins Hospiz sehr bewegt wie viele Menschen unsere Arbeit unterstützt haben. Von ganzem Herzen sage ich dafür Danke“, so der Vorsitzende des Hospiz-Fördervereins Marcus Klein zum Wochenblatt. Das Spendenbarometer blieb am 22. Januar auf dem stolzen Betrag von 65.464 Euro stehen. Das Wochenblatt hatte in den Dezemberwochen bis in den Januar hinein ein Spendenbarometer abgedruckt....

Lokales
 Ralf Hersina, Dr. Hans-Jürgen Gabriel, Manuela Weber, Anette Kleemann, Mandana Habibi, Marcel Keller, Martina Mack und Eckhard Richter  Foto: Müller

Viel Unterstützung für das Hospiz Hildegard Jonghaus
Zwei Spenden wurden übergeben

Landstuhl. Die Auszubildenden der Schule für Physiotherapie im Landstuhler Krankenhaus organisierten eine Tombola bei einer Abschlussfeier zu Gunsten des Hospizes. Diese Unterstützung kam aus der unmittelbaren Nachbarschaft, die staatlich anerkannte Schule für Physiotherapie gehört seit kurzen 100 Prozent zur Nardini Klinikum GmbH und bietet eine praxisnahe Physiotherapieausbildung kostenfrei an. Mandana Habibi und Marcel Keller übergaben bei ihrem Besuch im Hospiz den Spendenerlös von 500...

Lokales
Spende vom FC Armenia Bierzelt an das Hospiz Foto: Richter

FC Armenia Bierzelt spendet 5600 Euro an das Landstuhler Hospiz
Junge Sportler machten sich ein Bild von der Arbeit vor Ort

Landstuhl. Tim Urschel war im St. Johannis-Krankenhaus und sah auf das Hospiz. Was passiert hier? Als alle Fragen beantwortet waren, um was es sich bei diesem Gebäude handelt und ein Förderverein dafür sorgt, dass diese Einrichtung finanziell unterstützt wird stand für ihn fest, seine Sportfreunde dafür zu begeistern, hierher zu spenden. Seit sechs Jahren gibt es den FC Arminia Bierzelt. In Hütschenhausen haben sich 16 Fußballfreunde zusammen gefunden, die jedes Jahr ein Hallenturnier...

Lokales
Der Förderverein Stationäres Hospiz Westpfalz e.V. bedankt sich beim Spender Nikolaus Lehnen für seine Hilfe. V. l.: Vera Lang, Michael Nickolaus, Marcus Klein, Nikolaus Lehnen, Martina Mack (DRK Einrichtungsleiterin) und Eckhard Richter bei der Spendenübergabe im Hospiz.  Foto: Müller

Nikolaus Lehnen übergibt 1.060 Euro an Landstuhler Hospiz
Spenden statt Geschenke

Landstuhl. Die würdevolle Begleitung in den letzten Lebenstagen einer Arbeitskollegin seiner Frau gab den Impuls, das Hospiz zu unterstützen. Nikolaus Lehnen wünschte sich zu seinem 70. Geburtstag von seinen Gästen Spenden an das Hospiz Hildegard Jonghaus. Statt Geschenke spendeten seine 36 Geburtstagsgäste 1060 Euro. „Wir danken allen Spender und Spenderinnen recht herzlich und wünschen Nikolaus Lehnen nachträglich alles Gute zum Geburtstag“, so der Förderverein Stationäres Hospiz...

Lokales
V.l.: Vorstandsvorsitzender des Fördervereins Marcus Klein, Gerda Ecker und die stellvertretende Einrichtungsleitung Vera Kohl
2 Bilder

Zwei Spenden an das Hospiz Hildegard Jonghaus übergeben
„Vielen Dank für die Unterstützung“

Landstuhl. Am Dienstag, 3. Dezember, wurde das Hospiz Hildegard Jonghaus mit zwei Spenden bedacht. Spenderin Gerda Ecker aus Bruchmühlbach lernte im Jahr 2017 die Arbeit im Hospiz kennen, als sie einen nahen Angehörigen begleitete. Sie hat die würdevolle Begleitung in den letzten Lebenstagen eines Menschen persönlich erlebt und lobte die gute Betreuung. Aus diesem Anlass hatte sie die Idee, ihre empfangenen Geldbeträge von 680 Euro zu ihrem 80. Geburtstag an das Hospiz zu spenden. Auch das...

Lokales
Stephanie I. widmet sich bereits ihren hoheitlichen Aufgaben  Foto: PS/CUVL

Stephanie I. unterstützt das Landstuhler Hospiz
Edles Prinzessin-Tröpfchen auf dem Kleinen Weihnachtsmarkt

Landstuhl. In ihrer Proklamation hatte die neue Prinzessin der Sickingenstadt angekündigt, das Landstuhler Hospiz finanziell zu unterstützen. „Diese Einrichtung liegt mit sehr am Herzen, da Freude und Leid ganz nah beieinander liegen“, sagt Stephanie Groel. Außerdem könne man stolz sein, eine solch wichtige Einrichtung in der Sickingenstadt zu wissen. „Das Hospiz ist ein Ort an dem Menschen leben und in Würde Abschied nehmen können“, so Stephanie I., die mit dem CUVL hier einen kleinen Beitrag...

Lokales
Marcus Klein  Foto: ps

Spendenaktion für das Landstuhler Hospiz
Marcus Klein: „Jeder Cent kommt an“

Landstuhl. Auch in diesem Jahr startet der Förderverein Stationäres Hospiz zusammen mit dem Wochenblatt wieder eine Spenden-Barometer-Aktion. Daher meine große Bitte auch in diesem Jahr an alle Leserinnen und Leser: Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende. Unser Förderverein wurde im Mai 2014 gegründet und hat es sich zur Aufgabe gemacht, das DRK Hospiz finanziell zu unterstützen. Diese Unterstützung ist notwendig, denn fünf Prozent der finanziellen Aufwendungen werden nicht durch...

Lokales
Michael Nickolaus (DRK Kreisgeschäftsführer), Gertrud Schmitt, Ilse Schneider, Gerlinde Palm, Petra Trauthwein, Inge Michel, Gisela Westrich (Vorsitzende Landfrauen Herschberg), Martina Mack (DRK Einrichtungsleiterin), Petra Stoffel (DRK Hospizmitarbeiterin), Emma Arzt, Helga Gerhardt, Hildegard Westrich, Emmy Kiefer, Daniel Schäffner, MdL ((Stellv. Vorsitzende) und Adolf Geib (Schatzmeister vom Förderverein Stationäres Hospiz Westpfalz e.V.) Foto: PS/Förderverein

6.500 Euro für das Landstuhler Hospiz
Dank an Landfrauen aus Herschberg

Landstuhl. Mit den Spendeneinnahmen bei dem Benefizkonzert der Mainzer Hofsänger im April 2019 in Herschberg kamen dem Hospiz in Landstuhl und in Pirmasens jeweils 6.500 Euro zugute. Initiiert wurde das erfolgreiche Konzert von den Landfrauen aus Herschberg zum 50. Vereinsjubiläum. Die Einladung des Fördervereins Stationäres Hospiz Westpfalz, das Hospiz in Landstuhl zu besuchen, nahmen zehn Landfrauen an. Die Vorstandsmitglieder des Fördervereins, Daniel Schäfner (MdL) und Adolf Geib, bedankten...

Lokales
 Erika Reiber (fünfte von rechts) überreicht im Beisein ihrer Familie dem Förderverein Hospiz 3.000 Euro  Foto: Richter

Erika Reiber spendet an Hospiz
Was bleibt sind die Erinnerungen

Landstuhl. Bewegende Augenblicke im Hospiz Landstuhl. Erika Reiber war gekommen. Sie hat sich vor wenigen Monaten im Hospiz für immer von ihrem Ehemann Erwin verabschiedet. „Die Liebe, Geborgenheit und Menschlichkeit waren in den Tagen des Abschiedes von meinem Mann die Wegbegleiter die ich hier angetroffen habe. Dafür möchte ich allen nochmals herzlich danken“, so Erika Reiber. Sie beschrieb den schweren Gang mit ihrem Mann von der Palliativ-Station in das Hospiz. Ungewissheit erwartete sie....

Lokales
Stefan Mai (Ehrenamtl. Hospiz- und Sterbebegleiter im Stationären Hospiz Hildegrad Jonghaus Landstuhl u. im Ambulanten Hospizdienst Westrich), Christina Zimmer (Ehrenamtl. Hospiz- und Sterbebegleiterin des Ambulanten Hospiz- und Palliativer Beratungsdienst Westrich), Sabine Hübner ( Koordinatorin der der Ehrenamtlichen Hospizgruppen des Ambulanten Hospiz- und Palliativer Beratungsdienst Westrich, Caritas Kusel), Julia Clos (Hauptamtl. Hospizpflegefachkraft und Angestellte des Ambulanten Hospiz- und Palliativer Beratungsdienst Westrich, Caritas Kusel) und  Ralf Hersina (Stadtbürgermeister Landstuhl u. Fördermitglied und im Vorstand des Stationäres Hospiz Westpfalz e. V.)

Gedanken eines ehrenamtlichen Hospiz- und Sterbebegleiters.
Welthospiztag – „Für Dich da sein, wenn Du stirbst“

Von Stefan Mai „Ich sterbe… Niemand spricht gerne darüber. Im Grunde genommen mag niemand über vieles sprechen…. Ich bin derjenige, der stirbt. Ich weiß, dass Ihr Euch unsicher fühlt, nicht wisst, was Ihr tun sollt. Aber glaubt es mir bitte: Wenn Ihr Euch fürsorglich verhaltet, dann könnt Ihr überhaupt nichts falsch machen. Gebt Euch selbst die Erlaubnis, fürsorglich zu sein. Das ist alles, wonach ich verlange. Vielleicht fragen wir nach dem Warum und Wozu, aber wir erwarten gar keine...

Lokales
Stefan Mai  Foto: Walter

„Man bekommt unglaublich viel zurück“
Interview mit Stefan Mai, ehrenamtlicher Hospiz- und Sterbebegleiter

Landstuhl. Hospiz- und Sterbebegleiter nehmen eine ganz besondere Rolle ein, wenn es darum geht, sterbenden Menschen ein selbstbestimmtes und bewusstes Leben bis zum letzten Augenblick zu ermöglichen. Stefan Mai (ehrenamtlicher Hospiz- und Sterbebegleiter im Stationären Hospiz Hildegard Jonghaus Landstuhl und im Ambulanten Hospizdienst Westrich) hat mit dem Wochenblatt über seine Erfahrungen gesprochen. Von Stephanie Walter ???: Es ist gar nicht einfach, ein solches Interview zu...

Lokales
Spendenübergabe im Hospiz Landstuhl mit dem Vorsitzenden des Fördervereins Marcus Klein (von links) August und Irene Huhn, Stefanie Mohr-Weigel, Iris Kettner und Crista Escherich, Michael Nickolaus, Alexander Huhn, Vera Kohl, Ralf Hersina und Roswita Müller  Foto: Richter

1.800 Euro für das Hospiz Hildegard Jonghaus
Förderverein dankt herzlich für stattlichen Betrag

Landstuhl. Mit einer Spende in Höhe von insgesamt 1.800 Euro überraschte das Weilerbacher Ehepaar August und Irene Huhn (1.000 Euro), die Jettenbacher Landfrauen, vertreten durch Iris Kettner, Stefanie Mohr-Weigel und Crista Escherich (400 Euro) und Roswita Müller aus Weilerbach (400 Euro) den Förderverein Hospiz „Hildegard Jonghaus. Familie Huhn hatte einen runden Geburtstag gefeiert und die Gäste gebeten für das Hospiz zu spenden. Roswita Müller hatte erst vor kurzem ihren Ehemann verloren....

Lokales

Hospizarbeit im Landkreis Kaiserslautern
Vortrag in Mittelbrunn

Mittelbrunn. Beim Landfrauenverein der Verbandsgemeinde Landstuhl findet am Montag, 14. Oktober, um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum in Mittelbrunn ein Vortrag über die Hospizarbeit im Landkreis Kaiserslautern statt. Das Hospiz Hildegard Jonghaus Landstuhl unterhalb des Nardini Klinikums St. Johannis begleitet Menschen durch viele unterschiedliche Lebensphasen. Hospize wollen das Sterben wieder in das Leben integrieren, dabei steht die Orientierung an den Bedürfnissen der erkrankten Personen und...

  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.