Wir ziehen den Hut vor allen ehrenamtlich Engagierten

Respekt

Beiträge zum Thema Respekt

Lokales
Das Team des Ambulanten Hospizes mit den Ehrenamtlichen.  Foto: Pacher
  2 Bilder

Neustadter Doppeljubiläum im Zeichen der Sterbebegleitung
Sich öffnen ins Leben

Von Markus Pacher Neustadt. Zwanzig Jahre Ambulantes Hospiz und fünf Jahre Palliativzentrum - im Rahmen eines kleinen Festakts wurde am heutigen Donnerstag das Doppeljubiläum der segensreichen Neustadter Einrichtung gefeiert. „Hospizarbeit gab es schon vorher. Sie ist aus der Bürgerschaft entstanden. Vor allem in Haßloch und Deidesheim gab es Leute, die sich berufen fühlten, Sterbende zu begleiten“, berichtet Leiterin Kerrin Klatt über die Anfänge der Hospizarbeit im Raum Neustadt. „Die...

Lokales

Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar
Neustadt ist dabei!

Neustadt. Die Vorbereitungen für den Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar laufen auf Hochtouren. Am Samstag, 19. September, heißt es im Schnittpunkt von Baden, Hessen und der Pfalz wieder: „Wir schaffen was!“ Auch die Stadt Neustadt an der Weinstraße nimmt teil und freut sich über zahlreiche Projektideen aus der Bevölkerung. Trotz der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus und den damit verbundenen Einschränkungen, soll der Tag genutzt werden, um möglichst viele gemeinnützige...

Lokales
Jürgen Bohnert mit der Auszeichnung „Verdienter Bürger der Stadt Kaiserslautern“ Foto: Schäfer

Vor 20 Jahren gründete Jürgen Bohnert Lichtblick 2000 e.V.
„Helfen macht Spaß und macht Sinn“

Trippstadt. „Es ging mir immer gut in meinem Leben, deshalb will ich anderen helfen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen“ - aus dieser Motivation heraus gründete Jürgen Bohnert vor 20 Jahren den Verein Lichtblick 2000 e.V., der Kinder und Jugend-liche in Kaiserslautern und Umgebung unterstützt, die sich in speziellen Notlagen befinden. Von Frank Schäfer In der Zeit seines Bestehens hat der Verein zahlreiche Projekte auf die Beine gestellt. Mit dem Ziel, Kinder und...

Sport
Die in die Jahre gekommene alte Flutlichtanlage auf dem Hartplatz des 1. FC. 08 Haßloch musste abgebaut werden. Auf dem Foto ist das Helferteam (v.l.n.r. Harun Sen, Rüdiger Lippmann, Michael Deigentasch, Gerhard Deigentasch und Peter Decker) zu sehen. Foto: ps

1. FC 08 Haßloch braucht neue Flutlichtanlage
Hilferuf an die Gemeinde

Haßloch. Der 1. FC 08 Haßloch hat am vergangenen Freitag mit schwerem Gerät und ehrenamtlichen Helfern seine in die Jahre gekommene Flutlichtanlage auf dem Hartplatz des 08-Sportgeländes an der Adam-Stegerwald-Straße abgebaut. Aus Sicherheits- und Haftungsgründen gab es dazu keine Alternative, wie eine Prüfung durch eine Fachfirma ergab. Auf diese Situation waren die Verantwortlichen des 1. FC 08 allerdings nicht vorbereitet. Die 08er wollen nun so schnell wie möglich eine neue Flutlichtanlage...

Wirtschaft & Handel
Beim Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar ergänzen digitale Angebote das Programm für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement.

Freiwilligentag „Wir schaffen was!“ am 19. September
Anpacken mit Abstand

Metropolregion. Die Vorbereitungen für den Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar laufen auf Hochtouren. Am Samstag, 19. September, heißt es wieder: „Wir schaffen was!“ Die siebte Auflage des länderübergreifenden Events findet unter Einhaltung Corona-bedingter Regeln sowie erstmals auch mit digitalen Angeboten statt. Wie in den Vorjahren liegt ein Schwerpunkt auf gemeinnützigen handwerklichen Projekten: Öffentliche Grünflächen oder andere öffentliche Räume säubern und verschönern...

Lokales

Neustadt schließt sich bundesweitem Netzwerkprogramm an
Netzwerk „Engagierte Stadt“

Neustadt. Zu den 32 Städten und Gemeinden, die sich dem bundesweiten Netzwerkprogramm „Engagierte Stadt“ neu angeschlossen haben, zählt auch Neustadt an der Weinstraße. „Es macht Mut, zu sehen, wie viele Bürger und Bürgerinnen sich in Rheinland-Pfalz ehrenamtlich engagieren und füreinander da sind. Gerade in dieser schwierigen Zeit der Corona-Pandemie spüren wir, wie wichtig gegenseitige Hilfe und Unterstützung sind“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Bei der Förderung dieses...

Lokales

Bürgerschaftliches Engagement gegen Hass und Hetze
Malu Dreyer schreibt Brückenpreis aus

Brückenpreis. Vor wenigen Tagen hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer den 13. Brückenpreis für besondere Integrationsleistungen im bürgerschaftlichen Engagement ausgeschrieben. In diesem Jahr wurde eine siebte Kategorie aufgenommen. Mit der Verleihung des Brückenpreises in der neuen Kategorie „Bürgerschaftliches Engagement gegen Hass und Hetze“ möchte die Ministerpräsidentin zeigen, dass Engagement für ein friedliches Miteinander, Toleranz und Respekt funktioniert und sich der Einsatz dafür auf...

Lokales
Mirjam Alberti.

Interview der Woche
Mirjam Alberti von der Klimaaktion Neustadt

Von Markus Pacher Neustadt. Eine starke Lobby für Umweltschutz und Gemeinwohl aufbauen - darum geht es der Klimaaktion Neustadt. Obgleich es sie erst seit ein paar Monaten gibt, hat sie doch schon Erstaunliches bewirkt. Themen wie Mobilitäts- und Ernährungswende, Klimawandel und lokaler Umweltschutz stehen im Fokus der Initiative, die immer wieder im Sinne des Gemeinwohls das Gespräch mit den Verantwortlichen im Rathaus sucht und unter anderem durch Demos auf sich aufmerksam macht. Markus...

Ratgeber
Thomas Gebhart hat die Kampagne "Respekt ist schick" gestartet

Kampagne des Bundestagsabgeordneten Thomas Gebhart
Respekt ist schick!

Pfalz. Nach zunehmenden Beleidigungen und einer Drohung hat Thomas Gebhart die Kampagne „Respekt ist schick!“ gestartet, um der zunehmenden Verrohung der Gesellschaft etwas entgegenzusetzen. Das Klima ist rauer geworden. Zunächst im Internet, in den Kommentarspalten auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken, aber zunehmend auch auf der Straße wird beleidigt, diffamiert und gedroht. Der respektvolle Umgang miteinander scheint zunehmend verloren zu gehen. „Ich habe das schon länger...

Wirtschaft & Handel

Natur hat ihren eigenen Wert
Die Natur achten

Pfalz. Die Natur ist die Grundlage unserer Existenz. Aber für Carmen Schauroth vom Nabu hat die Natur auch einen Eigenwert, weshalb mit ihr respektvoll umzugehen ist. Im Frühling zeigen sich die ersten zarten grünen Stängel, die mit Kraft aus der Erde ans Licht drängen. Wer als Kind erlebt, wie aus einem kleinen Samen eine stolze Tomatenpflanze wächst, an der auch noch leckere Tomaten reifen, die wieder Samen für die nächste Generation Tomatenpfalzen enthalten, ist davon fasziniert und...

Lokales
Jugendliche verschiedener Kulturen treffen im Jugendhaus Lemon aufeinander

Respekt ist der Spirit im Jugendhaus Lemon in Annweiler
Jeder wird ernst genommen

Annweiler. Der respektvolle Umgang ist im Haus der Jugend in Annweiler selbstverständlich. Schon zum dritten Mal hat sich des Jugendhaus Lemon am Tag der offenen Gesellschaft beteiligt. In dem Raum herrscht konzentrierte Ruhe. Alle sitzen an dem großen Holztisch in der Mitte des Raums. „Die Fläche eines Quadrats ist a Mal a“, erklärt Ilka Jannemann der 16-jährigen Basira, die aus Afghanistan geflohen ist. Daneben lernt eine junge Bolivianerin mit einem jungen Mann Deutsch und ein Mädchen...

Lokales
Rettungssanitäter sind schnell zur Stelle

Unachtsame Autofahrer, aufmerksame Helfer
Die Leben retten

Landau/Kandel. Während die Rettungssanitäter häufig mit unaufmerksamen Autofahrern zu kämpfen haben, zollen die Menschen ihnen im persönlichen Kontakt in der Regel Respekt. Ausnahmen bestätigen die Regel. Der Rettungswagen steht an der Ausfahrt der neuen Rettungswache am Ortsausgang von Kandel mit Blaulicht und Martinshorn, doch die Autos auf der Landauer Straße denken nicht daran anzuhalten, sondern beschleunigen. Für den Notfallsanitäter vom Rettungsdienst Südpfalz des Deutschen Roten...

Ratgeber
Mit dem Corona-Virus ist eher Abstand die Anstandsregel

Ethikprofessor Hans-Ulrich Dallmann über Anstand und Manieren
Schmierstoff der Gesellschaft

Pfalz. Höflichkeit und Etikette regeln das Leben in komplexen Gesellschaften. Im jungen Medium Internet bilden sich erst langsam Regeln heraus, die als anständig gelten. In den Kommentarspalten der Foren im Internet wird beschimpft, beleidigt und gedroht. Für Dr. Hans-Ulrich Dallmann, Professor für Theologie und Ethik an der Ludwigshafener Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft ist das nicht überraschend. Die sozialen Medien sind ein recht junges Phänomen, sagt er, dort müssen sich erst...

Wirtschaft & Handel
Krankenpflegerinnen waren die Helden in der extremen Zeit der Corona-Krise - werden wir auch mehr für sie bezahlen?

Systemrelevante Berufe verdienen Respekt
Unverzichtbar

Kolumne: Verkäuferinnen, Krankenschwestern und Brummifahrer sind die systemrelevant Sie räumen die Regale ein, wenn sie nicht grade an der Kasse sitzen, und beruhigen die Kunden, wenn mal wieder das Toilettenpapier ausverkauft ist. Sie pflegen alte und kranke Menschen im Schichtdienst, Tag und Nacht. Oder sie sind auf Achse, die ganze Woche auf Tour, und stehen ständig unter Druck, weil mal wieder Stau ist, die Ladung aber rechtzeitig an Ort und Stelle sein muss. Und diese Aufzählung ist...

Lokales
Mika Weller.
  9 Bilder

Interview der Woche
Mika Weller vom KRG zeigt Flagge

Von Markus Pacher Neustadt. Seit Kurzem ziert eine Regenbogenfahne die Fassade des Kurfürst-Ruprecht-Gymnasiums. Was es damit auf sich hat, erklärt uns der 18-jährige Schüler Mika Weller. Er hat sich in seiner Schule offiziell als transgender geoutet und wirbt nun anlässlich des weltweit gefeierten „Pride Month“ im Rahmen einer Projektwoche mit seinen Mitschüler*innen für ein selbstbewusstes Auftreten von Menschen des sogenannten LGBTQ-Spektrums. LGBTQ steht für lesbisch, schwul, bisexuell,...

Lokales
Gemäß dem Motto des Mannheimer Bündnis „voneinander lernen und gemeinsam aktiv“ finden in diesem Jahr bereits zum fünften Mal die einander.Aktionstage vom 25. September bis 24. Oktober statt.

„einander.Aktionstage 2020“
Zeichen setzen für ein respektvolles Zusammenleben in Vielfalt

Mannheim. In Mannheim engagiert sich eine Vielzahl von Einrichtungen, Gruppen sowie Akteur*innen für ein gelingendes Miteinander, das bei allen Unterschieden der hier lebenden Menschen von Offenheit und gegenseitiger Anerkennung geprägt ist. Ob in stadtweiten Projekten oder aber in den einzelnen Quartieren und Nachbarschaften: Es gibt viele Engagierte, die sich für die Anerkennung der Vielfalt stark machen. Dieses Engagement ist besonders wichtig, denn es fördert gleichberechtigte...

Lokales
Ihr Humor und ihre Herzlichkeit machen die Begegnungen mit Jutta Meyer, die dieser Tage ihren 85. Geburtstag feiert, so angenehm.

Ein Porträt über Jutta Meyer zu ihrem 85. Geburtstag
Journalismus hält jung

Von Markus Pacher Haßloch. Ihre Markenzeichen sind Notizblock und Bleistift, Herzenswärme und Humor. Sie zählt zu den bekanntesten und beliebtesten Persönlichkeiten im Großdorf und wo sie auftritt, geht die Sonne auf. Am heutigen Donnerstag darf die Journalistin Jutta Meyer auf stolze 85. Lebensjahre zurückblicken. 85 erfüllte Jahre, wie sie zufrieden erzählt, geprägt von einem vielseitigen beruflichen und ehrenamtlichen Engagement. Schon früh ist aus ihrer großen Leidenschaft, dem...

Wirtschaft & Handel
Deutschlands größter Freiwilligentag soll am 19. September stattfinden: Anmeldungen von Aktionen sind unter wir-schaffen-was.de bereits möglich.

Regionaler Freiwilligentag Rhein-Neckar soll stattfinden
„Wir schaffen was“ wie geplant am 19. September

Metropolregion. Der diesjährige Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar soll trotz der aktuellen Unsicherheit bezüglich der Durchführung öffentlicher Events wie geplant am Samstag, 19. September, stattfinden. Damit geht Deutschlands größte Veranstaltung ihrer Art in die siebte Runde, teilte die Regionalentwicklungsgesellschaft MRN GmbH mit. 7.500 Teilnehmer in 75 Gemeinden zwischen Bergstraße, Weinstraße, Pfälzerwald und Odenwald zählte man im Jahr 2018. Unter...

Lokales
Thorsten Thull bei der Maskenherstellung
  4 Bilder

Thorsten Thull aus Speyer produziert ehrenamtlich am heimischen 3D-Drucker
Schutzvisiere für die Corona-Helfer

Speyer. Als der Speyerer Thorsten Thull sich einen 3D-Drucker zum Geburtstag gewünscht und diesen auch bekommen hat, wäre er vermutlich nicht auf die Idee gekommen, dass er mit seinem ungewöhnlichen Hobby bald schon einen wichtigen Beitrag zur Aufrechterhaltung der medizinischen Grundversorgung leisten würde. Aber Corona macht es möglich, denn seit Beginn der Pandemie stellt der 39-Jährige mit Hilfe seines 3D-Druckers so genannte "Face Shields" - also Schutzvisiere für Menschen, die bei ihrer...

Lokales

Koordinierungsstelle Mannheimer Bündnis für ein Zusammenleben in Vielfalt
Aufruf zur Beteiligung an den einander.Aktionstagen 2020

Die einander.Aktionstage finden in 2020 vom 25.09. bis zum 24.10. bereits zum fünften Mal in Mannheim statt. Sie haben zum Ziel, das zahlreiche Engagement für Vielfalt und gegen Diskriminierung sowie menschenfeindliche Ideologien vor Ort sichtbar zusammen zu führen und ein Miteinander zu stärken, das vom wechselseitigen Respekt der hier lebenden Menschen geprägt ist. Die einander.Aktionstage sind eine Initiative des Mannheimer Bündnis für ein Zusammenleben in Vielfalt". Gemäß dem Motto...

Lokales
Seit 1. Februar gibt es auch in der Verbandsgemeinde Maxdorf die Ehrenamtskarte Rheinland-Pfalz.

Ehrenamtskarte in der Verbandsgemeinde Maxdorf erhältlich
Ausdruck der Anerkennung

Verbandsgemeinde Maxdorf. Seit 1. Februar 2020 ist die Ehrenamtskarte des Landes Rheinland-Pfalz auch in der Verbandsgemeinde Maxdorf erhältlich.Mit der Einführung der landesweiten Ehrenamtskarte würdigen das Land Rheinland-Pfalz und die VG Maxdorf das ehrenamtliche und freiwillige Engagement der Bürgerinnen und Bürger. Die landesweite Ehrenamtskarte ist sichtbarer Ausdruck der öffentlichen Anerkennung und Wertschätzung. Sie gilt zugleich als Dankeschön gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern,...

Blaulicht
Im hinteren Bereich des Geländes an der Adamslust fand die Übung statt.  Foto: Böhmer

Training für die Freiwillige Feuerwehr Frankenthal
Feuerwehr trainierte an der Adamslust

Frankenthal. Es ist Dienstagabend, 19 Uhr, in der Feuerwehr rückt ein Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug aus. Einsatzstichwort: Brand an der Adamslust, zwei Personen im Gebäude. Die Einsatzkräfte bereiten sich auf das Schlimmste vor. Vor Ort sehen sie, wie „fiktiv“ Flammen bereits aus dem Dach schlagen (simuliert durch ein Foto). Schnell wird alles für die Menschenrettung und Brandbekämpfung vorbereitet. Kurze Zeit später kommt der erlösende Funkspruch: Personen gefunden. Was hier kurz...

Lokales
Der „Sechser“ verwaltet die Stiftung: Konrad Fitz, Bernd Kirsch (Vorsitzender), Prof. Dr. Klaus Karst, Thomas Kalbfuß, Kurt Freund und SR Dr. Bernhard Orth.
  2 Bilder

Eine altehrwürdige Tradition der Wohltätigkeit in Bad Dürkheim
„Ein Hoch dem Ostertag!“

Von Franz Walter Mappes Bad Dürkheim.„Er hilft den Kindern in der Not mit Weck und Geld aus Gold - dem Velten Turckheim >Ostertag< sind alle Kinder hold“ tönt es aus den Kinderkehlen, wenn am Freitag, 14. Februar, dem Valentinstag, beim ökumenischen Gottesdienst in der Schlosskirche das Ostertag-Lied erklingt und des größten Wohltäters der Stadt gedacht wird: Valentin Ostertag. Sein Leben würde man heute als „Bilderbuchkarriere“ bezeichnen, denn Valentin Ostertag schaffte es vor über...

Lokales
Das „LaMa #01“ hat drei Räder, vorne eine Kiste mit viel Platz sowie zwei klappbare Sitzbänke, auf denen bis zu vier Kinder mitfahren können.

Das Mannheimer „LaMa“ zu Gast in Ludwigshafen
Umweltpolitisches und soziales Projekt

Charlotte Basaric-Steinhübl Ludwigshafen. Möchte man auf das Auto verzichten, stösst man bei manchen Aktionen per Fuß, mit dem ÖPNV oder dem „normalen“ Fahrrad an seine Grenzen: Der Transport von Getränkekisten, ein kleiner Umzug, ein größerer Einkauf, ein Grillausflug ans Flussufer oder ein Ausflug mit der Kinderschar - ohne Auto ist das manchmal gar nicht so leicht. Doch dafür gibt es Abhilfe: Wie bereits in Mannheim, besteht nun auch in Ludwigshafen die Möglichkeit, kostenlos ein...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.