Konstituierende Sitzung findet großes öffentliches Interesse
Abschied und Neubeginn im Stadtrat

 Die frisch gewählten Beigeordneten Jutta Wegmann und Michael Gaudier mit Stadtbürgermeister Michael Niedermeier.
2Bilder
  • Die frisch gewählten Beigeordneten Jutta Wegmann und Michael Gaudier mit Stadtbürgermeister Michael Niedermeier.
  • Foto: hb
  • hochgeladen von Stefan Endlich

Kandel. Der neugewählte Kandeler Stadtrat trat am 25. Juni zu seiner konstituierenden Sitzung im Ratssaal zusammen. Das Interesse der Öffentlichkeit war sehr groß, die Stühle für Zuschauer reichten längst nicht aus, viele Bürger standen im Saal und im Treppenhaus. Eröffnet wurde die Sitzung vom bisherigen Bürgermeister Günther Tielebörger (SPD), der die ausscheidenden Beigeordneten und Ratsmitglieder verabschiedete, den neuen Bürgermeister Michael Niedermeier (CDU) vereidigte und dann seinerseits verabschiedet wurde. Anschließend übernahm der neue Bürgermeister die Sitzungsleitung.
Bevor er etwas über die künftige Politik sagte, hob Niedermeier die Verdienste seines Vorgängers hervor. Er sprach ihm im Namen der Stadt seinen herzlichen Dank aus. Tielebörger habe große Fußstapfen hinterlassen, jetzt sei es Aufgabe, neue zu setzen. Das gehe nicht allein, sondern nur gemeinsam.
Die Stadtratsfraktionen von CDU, Grünen und FDP wollen in der Amtsperiode 2019 bis 2024 eng zusammenarbeiten. Darüber hinaus wünscht sich Niedermeier eine konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen Fraktionen und Ratsmitgliedern, auch mit den Bürgern. Mehr Bürgerbeteiligung und Transparenz sollen seinen Politikstil kennzeichnen.
Als erster Beigeordneter mit den Zuständigkeiten für Bauen, Landwirtschaft, Forsten, Infrastruktur wurde Michael Gaudier (CDU) vorgeschlagen und mit 14:8 Stimmen gewählt. Für das Amt des zweiten Beigeordneten gab es zwei Vorschläge: Jutta Wegmann (Grüne) und Ludwig Pfanger (Freie Wähler). In der geheimen Wahl wurde Jutta Wegmann mit 13 Stimmen (Ludwig Pfanger 9) zur zweiten Beigeordneten gewählt. Sie übernimmt den Geschäftsbereich Umwelt- und Klimaschutz sowie Stadtentwicklung.
Von der FDP soll zu einem späteren Zeitpunkt Dr. Werner Esser als dritter Beigeordneter mit den Zuständigkeiten Kultur, Bildung, Feste, Senioren gewählt werden. Zuvor muss die Hauptsatzung angepasst werden.
Alle Partner bekennen und verpflichten sich zu Aktionen der Stadt für Demokratie-, Geschichts- und Erinnerungsbewusstsein und zur Weiterführung der Unterstützung des Bürgerbündnisses „WIR sind Kandel“, wie sie im Stadtrat 2018 beschlossen wurde.
Verbandsbürgermeister Volker Poß gratulierte den Neugewählten persönlich und im Namen der Verbandsgemeinde Kandel. Er wies darauf hin, dass viele Themen, die in der alten Wahlperiode beschäftigt haben auch in der neuen beschäftigen werden, und meinte: „Auch in Zukunft wird es nicht möglich sein, es allen recht zu machen.“
Nach der Sitzung waren die Bürger zu einem kleinen Umtrunk eingeladen, der einen lockeren Rahmen bot, um ins Gespräch zu kommen. hb

 Die frisch gewählten Beigeordneten Jutta Wegmann und Michael Gaudier mit Stadtbürgermeister Michael Niedermeier.
Bürgermeister Michael Niedermeier (links) bei der Vereidigung durch Alt-Bürgermeister Günther Tielebörger.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen