23. Kinderaltstadtfest am 22. September
Die Altstadt fest in Kinderhand

Daumen drücken, dass das Wetter wieder so schön wird wie hier 2016 FOTO: PS
  • Daumen drücken, dass das Wetter wieder so schön wird wie hier 2016 FOTO: PS
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Kaiserslautern. Am Samstag, 22. September, wird die Kaiserslauterer Altstadt wieder einen Tag lang fest in Kinderhand sein. Beim 23. Kinderaltstadtfest laden zwischen Stockhausplatz und Kaiserbrunnen von 12 bis 17 Uhr zahlreiche Aktionen zum Mitmachen und Erleben ein, von Sport und Spiel bis hin zu Kreativangeboten wie Malen, Basteln, Werken oder Musizieren.

Wie bereits in den Vorjahren findet das Kinderaltstadtfest in der Woche der Kinderrechte statt, die im diesen Jahr passenderweise das „Recht auf Ruhe und Freizeit, auf Spielen und Erholung“ gem. Art. 31 der UN-Kinderrechtskonvention in den Vordergrund stellt. Zusätzlich zu Spiel und Spaß soll die Veranstaltung aber auch genutzt werden, um auf Kinderrechte aufmerksam zu machen. Auch werden Projekte und Initiativen vorgestellt, die die Situation von Kindern in Kaiserslautern sowie in der ganzen Welt verbessern wollen.
Insgesamt werden rund 50 Vereine und Institutionen mit eigenen Angeboten vor Ort sein. Erstmals mit dabei sind der Badmintonverein Kaiserslautern mit einem eigenen Badmintonfeld, die Naturfreunde Kaiserslautern, das UNICEF-Juniorteam, das Ballettstudio Böhl sowie das Kolping-Blasorchester Kaiserslautern mit einem Musikstand, wo Klein (und Groß) Instrumente ausprobieren können. Ebenfalls zum ersten Mal mit dabei ist die Band Acoustic Breeze der Emmerich-Smola-Musikschule, die um 12 Uhr auf dem Stockhausplatz das Fest eröffnen wird.
Bis 17 Uhr wird am Stockhausplatz musiziert und getanzt. Neben Acoustic Breeze wird auch die Schulband des Schulzentrums Süd das Programm musikalisch unterstützen. Die Lautrer Tanzschulen werden die kleinen Gäste in eine Tanzwelt mit Tanzspielen, Kinder-Tanz-Choreografien und Tanz-Animationen entführen. Bei einfachen Choreografien lernen die Kinder Tanzschritte, die auch von großen Stars in ihren Tanz- und Bühnenshows getanzt werden. Am Wadgasserhof wiederum wird Zauberer Joshua die Kinder mit seinen Zauberkünsten beeindrucken und im Jugend- und Programmzentrum (JUZ) gibt es eine Theatervorstellung „Der kleine Rabe Theobald“.
Organisiert wird das Kinderaltstadtfest vom Deutschen Kinderschutzbund Orts- und Kreisverband Kaiserslautern e.V., dem Referat Jugend und Sport der Stadt Kaiserslautern sowie vom SOS Kinderdorf Kaiserslautern e.V. Unterstützt wird das Fest vom Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz des Landes Rheinland-Pfalz.

Laut(r)er kleine Mozarte, Luftballons und Mitmach-Aktionen

Beim diesjährigen Kinderaltstadtfest mit dabei ist auch wieder die Jugendkulturmeile Kaiserslautern. Der Zusammenschluss aus drei Trägern mit neun kulturellen Institutionen bietet am 22. September an seinem Stand vor dem Jugendzentrum ein kunterbuntes Kulturprogramm zum Mitmachen. So geben Referat Kultur und Pfalztheater mit einer Kostüm-Aktion Laut(r)er kleinen Mozarten die Gelegenheit, sich von Mama oder Papa stilecht fotografieren zu lassen. Dabei gibt es Ansichtsbücher und Hörbeispiele zu Mozarts „Zauberflöte“ und der „Kleinen Nachtmusik“, auch werden kleine „Zauberflöten“ verteilt. Die Stadtbibliothek stellt den jungen Besucherinnen und Besuchern alte Kinder- und Fingerspiele sowie Reime vor. Vor der Pfalzbibliothek erwarten den Kulturnachwuchs ein Pfälzisch-Memory und ein Gedichte-Puzzle zum Mitmachen, das mpk Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern hat ein Gemälde-Memory sowie eine Mal-Aktion mit dabei.
Etwas lauter geht es beim Programmpunkt der Musikschule zu, wenn sich die kleinen Musikerinnen und Musiker an den mitgebrachten Instrumenten ganz nach ihren Bedürfnissen ausleben. In sichtbarer Entfernung zum gemeinsamen Stand ist darüber hinaus mit dem Stadtmuseum noch ein weiteres Mitglied der Jugendkulturmeile aktiv. Unter dem Motto „Ins Bild gerückt“ werden auf dem Stockhausplatz Straßenkreidebilder für individuelle Handyporträts gezeichnet und Luftballons verschenkt. Die Jugendkulturmeile wurde 2008 ins Leben gerufen und 2013 als Netzwerk Kinder Jugend Kultur um vier Institutionen erweitert. Auf der in Kaiserslautern auch geografisch vorhandenen Meile haben sich damit insgesamt neun Institutionen - die Jugendkunstschule der Volkshochschule sowie die städtischen Kultureinrichtungen und Einrichtungen des Bezirksverbandes Pfalz - vernetzt. Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen jeden Alters und unabhängig von der schulischen Vorbildung die Möglichkeit zu bieten, ihre Kreativität individuell zu entfalten und künstlerisches Verständnis zu wecken. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen