Lebendige Zentren: Mehr Grün in der Stadt
Pflanzaktion in der Schlossergasse

Dagmar Herb pflanzte gemeinsam mit Oberbürgermeister Martin Hebich die ersten neuen Pflanzen in den Betonkübeln.
2Bilder
  • Dagmar Herb pflanzte gemeinsam mit Oberbürgermeister Martin Hebich die ersten neuen Pflanzen in den Betonkübeln.
  • Foto: Gisela Böhmer
  • hochgeladen von Gisela Böhmer

Frankenthal.Am Dienstag, 29. September, wurden drei Waschbetonkübel in der Schlossergasse in Höhe des VHS-Bildungszentrums mit sechs verschiedenen Arten blühender Pflanzen bepflanzt.

Auf Initiative der Anwohnerin Dagmar Herb war dies die erste Maßnahme, die in der Schlossergasse durchgeführt wurde. Oberbürgermeister Martin Hebich bepflanzte gemeinsam mit Dagmar Herb die Kübel.
Im Frühjahr 2020 regte Anwohnerin Dagmar Herb bei der Stadtverwaltung an, die Bepflanzung in der Schlossergasse zu erneuern. Der städtische Bereich Planen und Bauen nahm diese Anregung auf und entwickelte gemeinsam mit der Bürgerin ein neues Pflanzkonzept. So sollten Pflanzen mit unterschiedlicher Wuchshöhe und Blütenfarbe, die sowohl bienenfreundlich sind als auch zu unterschiedlichen Zeiten blühen, gesetzt werden.
Martin Hebich freute sich über das große bürgerschaftliche Engagement und die vielen Ideen. Gemeinsam mit Marc Kelm, der für die Stadt- und Grünplanung zuständig ist, als auch Thorsten Seifert, Stadtentwicklung, wurde das Konzept erarbeitet. Neben Pflanzen, die eine lange Blütezeit haben, wurden diese so ausgewählt, dass sie mit dem halbschattigen Platz gut klarkommen. Auf der oberen Schicht ist Vulkangestein zu finden. Dies sorgt dafür, dass die Feuchtigkeit im Boden gehalten wird. Auch wenn die Pflanzen aktuell noch sehr klein sind, sollten sie in rund zwei Jahren die Waschbetonkübel vollständig bedecken. Von Eisenkraut, Schafgarbe bis Verbene – kommendes Frühjahr wird die Blütenpracht sich sicherlich schon zeigen.

Mehr zum neuen Pflanzkonzept

Im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms „Lebendige Zentren“ wird derzeit ein integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept für das Gebiet „Innenstadt“ erstellt. Auch die vorhandenen Grünstrukturen werden dabei betrachtet. Besonderes Augenmerk liegt in Frankenthal auf den so genannten „Akzentbepflanzungen“ wie zum Beispiel an den Beeten vor dem Speyerer Tor, dem Wormser Tor oder am Rathausplatz sowie die Blumenpyramiden im Bereich der Fußgängerzone, der Wormser Straße und der Speyerer Straße. Derartige Akzentbepflanzungen sind ein Blickfang und werten den öffentlichen Raum deutlich auf. Zwischenzeitlich wird dabei auch vermehrt auf eine bienenfreundliche Bepflanzung der Beete und Pflanzkübel geachtet. Das neue Pflanzkonzept in der Schlossergasse ist ein erster Schritt, diese auch bei Bürgern sehr beliebte Art der Bepflanzung an ausgewählten Stellen weiter fortzuführen. gib/ps

Dagmar Herb pflanzte gemeinsam mit Oberbürgermeister Martin Hebich die ersten neuen Pflanzen in den Betonkübeln.
Autor:

Gisela Böhmer aus Frankenthal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Für Spargelfans beginnt jetzt die schönste Zeit des Jahres.
3 Bilder

Neuer Flyer "Pfälzer Spargelgenuss"
Ein Wegweiser zum "weißen Gold"

Rhein-Pfalz-Kreis/Landkreis Germersheim. In ihrem aktuellen Flyer "Pfälzer Spargelgenuss" informieren die Tourismusvereine der Landkreise Rhein-Pfalz-Kreis und Germersheim über die Angebote rund um das „weiße Gold“. Auf einer Übersichtskarte sind insgesamt 24 Erzeugerbetriebe in beiden Landkreisen dargestellt, die das köstliche Gemüse während der Saison täglich frisch ab Hof anbieten. Auch wer den passenden Wein oder Schinken zu seinem Spargelgericht sucht, wird bei den aufgeführten Weingütern,...

Online-Prospekte aus Frankenthal und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen