Caritasverband Bruchsal sucht Nachfolger
Ein Haarschnitt und ein bisschen Aufmerksamkeit

Silvia Schuster schnitt vier Jahre lang die Haare wohnungsloser Menschen im Julius Itzel Haus - ehrenamtlich.
  • Silvia Schuster schnitt vier Jahre lang die Haare wohnungsloser Menschen im Julius Itzel Haus - ehrenamtlich.
  • Foto: Caritasverband
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Bruchsal. Silvia Schuster schnitt vier Jahre ehrenamtlich wohnungslosen Menschen die Haare. Einmal im Monat kam sie in das Julius Itzel Haus des Caritasverbandes Bruchsal, einer Facheinrichtung für wohnungslose Menschen.

Dort wusch, schnitt und färbte sie die Haare der Klienten. In einem separaten Raum arbeitete sie in aller Ruhe, um allen interessierten Bewohnern einen neuen Haarschnitt oder eine neue Haarfarbe zu ermöglichen.

Stets hatte sie dabei auch ein offenes Ohr für die Belange der wohnungslosen Menschen - hörte zu, war für ihre „Kunden“ da und viel mehr als eine Friseurin. „Wir bedanken uns für die jahrelange ehrenamtliche Arbeit von Frau Schuster im Namen des Julius Itzel Haus,  der Caritas und der Klienten,“ so Sabina Stemann-Fuchs, Vorstandsvorsitzende der Caritas Bruchsal.

Auch weiterhin möchte das Julius Itzel Haus seinen Klienten gerne ein solches Angebot bieten, deshalb sucht die Einrichtung neue ehrenamtliche Friseure und Friseurinnen.

Interessierte dürfen sich ab sofort unter 07251 97930 oder per E-Mail an wohnungslosenhilfe@caritas-bruchsal.de melden. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen