Anzeige

Schrott zu Geld machen
Elektroschrottankauf im Landkreis Kaiserslautern / Pfalz

AMK Rohstoffe in Bruchmühlbach-Miesau hat sich auf den Ankauf von Elektroschrott spezialisiert
  • AMK Rohstoffe in Bruchmühlbach-Miesau hat sich auf den Ankauf von Elektroschrott spezialisiert
  • Foto: Frank Schäfer
  • hochgeladen von Frank Schäfer

AMK Rohstoffe. Wenn es um den Ankauf von Elektroschrott geht, sind die Entsorgungsexperten von AMK Rohstoffe in Bruchmühlbach-Miesau im Landkreis Kaiserslautern / Pfalz kompetenter Ansprechpartner. Das junge Unternehmen hat seinen Standort auf dem ehemaligen Grundig-Gelände in der Industriestraße 1, im Gewerbegebiet Spießwald.
Egal ob altes Handy, Akku, PC-Komponenten, Computerschrott, Festplatte oder andere ausgediente Geräte - in Deutschland fallen jedes Jahr mehr als 20 Kilo Elektroschrott pro Person an. Doch Elektroschrott lässt sich nicht nur kostenlos im Handel oder auf Wertstoffhöfen entsorgen, sondern er lässt sich auch zu Geld machen. AMK Rohstoffe kauft ausrangierte Elektrogeräte an und kümmert sich um die fachgerechte Entsorgung. So kann man nicht nur etwas für die Umwelt tun, sondern auch für den eigenen Geldbeutel.

Recycling schont die Umwelt

Elektroschrott enthält wertvolle Rohstoffe - so zum Beispiel Edelmetalle, wie etwa Gold - die erhalten und wiederverwertet werden können. Darüber hinaus sind in Elektrogeräten teilweise auch gefährliche Stoffe verbaut, die sowohl Gesundheit als auch Umwelt schaden können, wenn sie austreten. Die Firma AMK Rohstoffe in Bruchmühlbach-Miesau kümmert sich darum, dass Elektroaltgeräte fachgerecht und umweltschonend entsorgt und dem  Recycling-Kreislauf zugeführt werden. Durch den Recyclingprozess gelangen bei der Entsorgung keinerlei Schadstoffe in die Umwelt und die darin enthaltenen Stoffe werden wiederverwertet. Warum also Elektronikschrott nicht einfach zu einem fairen Preis verkaufen?

Warum darf Elektronik Schrott nicht einfach im Hausmüll entsorgt werden?

Noch immer werden in Deutschland viele alte Elektrogeräte verbotenerweise im Hausmüll entsorgt oder gelangen in andere falsche Entsorgungspfade. Fast alle Geräte, die Strom benötigen und ausrangiert werden, sind Elektronikschrott und dürfen auf keinen Fall über den Hausmüll entsorgt werden. Dies erkennt man auch an dem Symbol der durchgestrichenen Mülltonne, das sich auf dem Gerät befinden muss.
Recycling ist wichtig: Computerschrott und andere elektronische Geräte enthalten wertvolle und teils seltene Materialien und Edelmetall, wie etwa Kupfer, Aluminium, Gold, Silber, Palladium oder Neodym. Wenn diese zurückgewonnen und wiederverwertet werden, schont das die natürlichen Ressourcen und das Klima. Elektrogeräte können darüber hinaus auch umweltschädliche oder gesundheitsgefährdende Stoffe enthalten, wie etwa Quecksilber in Energiesparlampen oder klimaschädliche FCKW-haltige Kältemittel in Kühlgeräten oder Klimaanlagen. Damit diese Substanzen nicht unkontrolliert in die Umwelt gelangen, müssen alte Elektrogeräte fachgerecht entsorgt werden. Dabei wird der Elektro Schrott in seine elektronischen Bauteile zerlegt, die alten Geräte werden mechanisch zerkleinert und danach in einzelne Materialfraktionen getrennt und je nach Fraktion an Kunststoffrecycler, Hüttenwerke wie zum Beispiel Stahlwerke, Eisen- oder Kupferhütten oder an andere Verwerter weitergegeben und recycelt oder energetisch verwertet.

Wo kann ich meinen E-Schrott zu einem fairen Preis verkaufen?

AMK in Bruchmühlbach-Miesau hat sich auf den Computerschrott Ankauf und Elektroschrott Ankauf spezialisiert. Die Entsorgungsexperten im Landkreis Kaiserslautern / Pfalz sind kompetenter Ansprechpartner, wenn es um den Ankauf von alten Elektrogeräten geht. Allerdings nimmt AMK keine gebrauchten Kühlschränke und TV-Geräte an.

Wie viel bekomme ich für Elektroschrott?

AMK Rohstoffe kauft zu marktüblichen Preisen. Besonders für Kabel lassen sich derzeit gute Erlöse erzielen, denn die Preise sind hoch. So wird Schrott-Entsorgung zum guten Geschäft. Seinen Kunden bietet AMK eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung beim Ankauf von Elektronikschrott. Das Team freut sich auf Ihre Anfrage und informiert gerne zu den jeweiligen Ankaufspreisen.

Ankauf von Altmetall, Altpapier und PE/PP-Folie 

Neben Elektroschrott kauft AMK Rohstoffe auch Altmetall, Kupfer, Buntmetall, Kabel und PE/PP-Folie an. Auch wenn es um den Ankauf von Altpapier, Karton und Pappe geht, ist das Team kompetenter Ansprechpartner. Bei größeren Mengen werden dem Kunden auch gerne Gitterboxen für das Sammeln von Altpapier oder Metallschrott inklusive Abholung der Wertstoffe bereitgestellt. Gerne informiert das Team zu den jeweiligen Ankaufspreisen. fsc

Anliefern nur zu den Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag: 8 bis 12 Uhr
Montag bis Donnerstag: 13 bis 16 Uhr
Ankauf und Annahme:
AMK Rohstoffe
Industriestraße 1
66892 Bruchmühlbach-Miesau im Landkreis Kaiserslautern
Rheinland-Pfalz

Weitere Informationen, Preise und Angebote:
Telefon: 06372 80 644 60
Fax: 06372 80 644 61
E-Mail-Adresse: amkentsorgung@gmx.de

Autor:

AMK Rohstoffe Bruchmühlbach- Miesau aus Bruchmühlbach-Miesau

Industriestr. 1, 66892 Bruchmühlbach-Miesau
+49 6372 8064460
info@amk-rohstoffe.com
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
Wirtschaft & Handel
Symbolfoto

Ausgezeichnet als "Innovation des Jahres 2021"
Starten auch Sie Ihre erste Digital-PR

Die Wochenblätter und Stadtanzeiger der SÜWE bieten ihren Kunden neue, besonders erfolgreiche Formen der Werbung an. Auf dem größten Portal für kostenlose Nachrichten in Pfalz und Nordbaden werden neben Bannerwerbung und Print-to-Online-Verlängerungen auch innovative  Marketingangebote bereitgehalten. Bis zu 250.000 mal am Tag werden Artikel auf www.wochenblatt-reporter.de angeklickt und gelesen - eine Erfolgsgeschichte nach nur drei Jahren! Werden Sie Teil dieses Trends und platzieren Sie Ihr...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen