Tierarztpraxen mit Literatur ausgestattet
Der Igel muss beschützt werden

Die Frankenthaler Stadtwerke engagieren sich für Igel.

Stadtwerke Frankenthal. Zum offiziellen „Tag des Igels“ statten die Stadtwerke alle Tierarztpraxen in ihrem Versorgungsgebiet mit der neuesten Ausgabe von „Igel in der Tierarztpraxis“ vom überregionalen Igelschutzverein „Pro Igel“ aus.
Igel sind Wildtiere und sehr speziell in der Behandlung, Medikation und deren Dosierung. In der Broschüre wird neben Biologie und Verhalten auch Erstversorgung, Diagnostik und Therapieformen sowie Verletzungen, Infektionen und Erkrankungen mit Behandlungsbeispielen und einer Liste der wichtigsten Medikamente dargestellt.
Der Igel steht auf einer Vorwarnliste der bedrohten heimischen Arten. Die moderne Land- und Forstwirtschaft hat seinen natürlichen Lebensraum weitgehend zerstört. Der großflächige Einsatz von Pestiziden und die zunehmende Flächenversiegelung sind weitere Bedrohungen. Auch der Garten bietet selten geeignete Nist- oder Überwinterungsmöglichkeiten.
Diese Probleme können die Stadtwerke natürlich nicht lösen – aber wie in anderen Bereichen der Nachhaltigkeit (unter anderem Erneuerbare Energien, Elektromobilität und das Bienenprojekt) wollen sie sich engagieren und die Situation zumindest ein wenig verbessern. Als Igel-Pate unterstützen sie deshalb auch die Tierhilfe Frankenthal bei ihrem Pflege-Einsatz für Igel in Not. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen