Das Museum im Koffer
Judentum in Frankenthal

Unter den vorgestellten Exponaten findet sich auch dieses Gefäß für Festtagsspeisen.
  • Unter den vorgestellten Exponaten findet sich auch dieses Gefäß für Festtagsspeisen.
  • Foto: Erkenbert-Museum
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Frankenthal. Das Erkenbert-Museums bietet am Mittwoch, 12. September, ab 15 Uhr im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Museum im Koffer“ in der Seniorenresidenz Frankenthaler Sonne einen Nachmittag rund um das Thema Judentum an. Werner Schäfer vom Verein für jüdisches Gedenken in Frankenthal wird die Veranstaltung leiten.
Was bedeutet es eigentlich jüdisch zu sein? Welche Traditionen und Rituale gibt es in diesem Glauben und welche Spuren jüdischen Lebens sind in Frankenthal heute noch erkennbar? All diesen Fragen soll anhand einiger Objekte aus der Sammlung des Museums gemeinsam mit den Senioren nachgegangen werden.
Die Teilnahme ist kostenlos, um Voranmeldung wird gebeten.
Mitarbeiter und Ehrenamtliche des Erkenbert-Museums stellen im Rahmen des Projekts einmal im Monat Objekte der Sammlung in der Seniorenresidenz Frankenthaler Sonne vor. Jedes Mal zu einem anderen spannendem Thema. Die Idee dahinter ist es den Senioren, die nicht mehr selbst ins Museum kommen können, die Kunst und Kultur direkt vor Ort näher zu bringen. Bei Kaffee und Kuchen stellt das Museumsteam die historischen Exponate vor und jeder darf etwas dazu erzählen. Der Austausch miteinander steht im Vordergrund. So lernen alle etwas dabei.
Weitere Infos zu den weiteren Themen in diesem Jahr gibt es in einem Programmflyer, der im Erkenbert-Museum ausliegt. sis/ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen