Zugunsten von Hilfsprojekten in Afrika, Indien, Südamerika
33. Hungermarsch

Gossersweiler-Stein. Am 21. Oktober startet wieder ein Hungermarsch. Er ist sozusagen die Kernveranstaltung einer Bewegung in und um Gossersweiler-Stein. Mit dabei sind die Orte rundum von Waldhambach bis Vorderweidenthal, von Annweiler bis Silz und Münchweiler.
Es hat sich ein tiefes Verständnis und Verbundenheit mit den aktuellen und früheren Hilfsprojekten in Afrika, Indien und Südamerika entwickelt. Jetzt werden Projekte in Angola mit Sr. Hildegard, im Senegal vom Senegalhilfeverein und in Indien mit der Organisation Muhil unterstützt. Früher bestanden enge Beziehungen zu Projekten in Brasilien und Kolumbien mit P. Fuchs und P. Alfred Welker, die vor einigen Jahren alters- und krankheitsbedingt ihren Einsatz beenden mussten.
Ungebrochen ist der Wille, in der Dritten Welt helfen zu wollen durch verwandtschaftliche und persönliche Verbindungen und Eins ätze in den genannten Ländern. Im Vordergrund stehen Schaffung von Arbeitsmöglichkeiten, Erwerb von Nahrung und Wasser. Aufbau eines Bildungssystems und von medizinischer Versorgung dienen der zukünftigen Stabilisierung der unterentwickelten Länder. Wir reichen Länder müssen teilen, damit andere nicht leiden durch Hunger, Krieg und Flucht.
An finanziellen Zuwendungen konnten vom Hungermarsch 2016 circa 20.000 Euro und 2017 circa 12.000 Euro überwiesen werden. Hinzu kommen Spenden im laufenden Jahr und mehrere tausend Euro aus Spendenläufen der Schulen der VG Annweiler. Die rege Teilnahme und das Interesse der Schüler am Thema Dritte Welt lässt auf ein langes Fortbestehen des Projektes Hungermarsch hoffen.
Landrat Dietmar Seefeldt hat in diesem Jahr die Schirmherrschaft übernommen.
Termin: 21. Oktober, 10.30 Uhr, ökumenischer Gottesdienst in Gossersweiler, anschließend Wanderung nach Waldhambach, Mittagessen und Rückweg. beb/ps
Spendenkonto
Sparkasse SÜW,
IBAN DE40 5485 0010 0769 66
Katholische Pfarrei Gossersweiler
Stichwort „Hungermarsch“.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen