Alles zum Thema Verkehrssicherheit

Beiträge zum Thema Verkehrssicherheit

Ratgeber
Smartphone-Nutzung am Steuer
2 Bilder

Forscher der Dualen Hochschule in Karlsruhe warnen vor Smartphone-Nutzung am Steuer
Im Blindflug am Steuer

Karlsruhe. Ablenkungen sind die häufigste Unfallursache im Straßenverkehr. Forscher der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Karlsruhe warnen deshalb vor der unerlaubten Smartphone-Nutzung am Steuer. Wie gefährlich das Verfassen einer Textnachricht tatsächlich sein kann, zeigen die Ergebnisse einer "Eye Tracking-Studie". Durch "Eye Tracking" lässt sich der gesamte Blickverlauf während einer virtuellen Autofahrt digital erfassen und aufzeichnen. So kann gemessen werden, wie hoch das Ausmaß...

Ratgeber
Der Verkehrssicherheitstag kommt bei den Schülern gut an.

Sicherheit im Straßenverkehr
18. Verkehrssicherheitstag am Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium

Neustadt. Bereits zum achtzehnten Mal fand am 25. Juni beim Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium in Neustadt der Verkehrssicherheitstag in der Klassenstufe 12 statt, der einmal im Jahr durchgeführt wird. Zielgruppe sind die jungen Fahrer im Alter von 17 bis 24 Jahre. Durch die Verkehrsunfallstatistik ist bekannt, dass diese Zielgruppe bei der Verursachung von Unfällen nach wie vor eine führende Rolle spielen. Auch als Mitfahrer in einem Kraftfahrzeug haben diese jungen Verkehrsteilnehmer das höchste...

Ratgeber
Die Polizei setzt sich für die Verkehrssicherheit von Senioren ein.

Verkehrssicherheitsprogramm für die Generation 65 plus
Seniorenprogramm "Wir sind mobil" auf dem Flugplatz

Lachen-Speyerdorf. Im Verlauf des ersten Halbjahres 2019 fanden auf dem Gelände des Flugsportvereins Lachen-Speyerdorf bereits vier Veranstaltungen des Seniorensicherheitsprogramms "Wir sind mobil" statt. Der Flugsportverein stellt seinem Parkplatz dafür zur Verfügung. Hintergrund ist die hohe Herausforderung an die Wahrnehmung, die Reaktionsfähigkeit und die Aufmerksamkeit im Alter. Der demografische Wandel führe in den nächsten Jahren zu einer deutlichen Zunahme von Senioren damit...

Lokales
Zur Förderung der Bewegungssicherheit hat die Kreisverkehrswacht Bad Dürkheim-Süd der KiTa „Haselmäuse“ eine „Move it“-Box übergeben.

Macht fit für die Anforderungen im Straßenverkehr
Kreisverkehrswacht übergibt eine „Move it“-Box an die „KiTa Haselmäuse“

Die Kinder der kommunalen Kindertagesstätte „Haselmäuse“ in Haßloch hatten jüngst Besuch von Vertretern der Kreisverkehrswacht Bad Dürkheim-Süd. Beatrix Ostmann und Hugo Ritter hatten eine „Move it“-Box sowie Warn- und Sicherheitswesten und Sturzhelme im Gepäck, die sie den Kindern und ihren Erzieherinnen überreicht haben. „Move it“ ist eine bundesweite Aktion der Deutschen Verkehrswacht und soll Kinder durch gezielte motorische Förderung fit für die Anforderungen im Straßenverkehr machen....

Lokales
8 Bilder

Lokales
Radverkehr in Ludwigshafen am Rhein

Weniger dicke Luft, weniger Lärm und weniger Staus in Großstädten... wer wünscht sich das nicht.. Beim Bürgerforum "Radverkehr" hatte man wieder einmal Gelegenheit, Probleme, die man als Radfahrer innerhalb der Stadt hat, weiterzugeben und Anregungen zur Vermeidung eben dieser Probleme mitzuteilen. Es wurde viel diskutiert und die Stadt hat Hoffnung gemacht, dass die vielen Pläne hinsichtlich "Radverkehr" doch zeitnah umgesetzt werden könnten. Wir Radfahrer geben ja die Hoffnung nicht...

Blaulicht

Polizeiinspektion Schifferstadt zieht Fazit
Verkehrssicherheitswoche beendet

Schifferstadt. Eine Woche lang haben Beamte der Polizeiinspektion Schifferstadt intensive Verkehrskontrollen im gesamten Dienstgebiet durchgeführt. Im Vordergrund stand vor allem Präventionsarbeit, um schwere Unfallfolgen zu verhindern. Immer dieses Ziel vor Augen haben die Polizisten ein besonderes Augenmerk auf die Einhaltung der Gurtpflicht, das Handyverbot, die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit, die Fahrtüchtigkeit der Auto- und Radfahrer, die Fahrsicherheit der Fahrzeuge und...

Lokales

Finale ADAC Jugendfahrradturnier in Graben-Neudorf
ADAC Nordbaden ermittelte die besten Radler

Graben-Neudorf. Von rund 3.500 Teilnehmern der ADAC Jugendfahrradturniere in ganz Nordbaden hatten sich 135 Kinder und Jugendliche für das Finale am gestrigen Sonntag in der Pestalozzi-Halle Graben-Neudorf qualifiziert. Die begeisterten Fahrradfahrer im Alter von 8 bis 15 Jahren ermittelten ihre Champions in drei Altersklassen sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungs. Insgesamt war das fahrerische Können auf zwei Rädern bei den Jungs höher als bei den Mädchen. Alle männlichen Teilnehmer,...

Lokales

Jugendliche Radfahrer ermitteln am 28. Oktober in Graben-Neudorf die Champions
Finale der ADAC Jugendfahrradturniere in Nordbaden

Graben-Neudorf. Am Sonntag, 28. Oktober, geht es beim Finale der ADAC Jugendfahrradturniere in der Pestalozzi-Halle Graben-Neudorf ab 10 Uhr darum, die besten Fahrradfahrer Nordbadens zu ermitteln. Rund 150 Kinder zwischen 8 und 15 Jahren werden an den Start gehen, um ihre Champions in drei Altersklassen sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungs zu krönen. Die Schirmherrschaft für das nordbadische, südbadische und württembergische Finale der ADAC Jugendfahrradturniere hat der Minister für...

Lokales
Bürgermeister und Verkehrsdezernent Dr. Maximilian Ingenthron (l.) gemeinsam mit dem Leiter der Abteilung Mobilität und Verkehrsinfrastruktur beim Stadtbauamt, Ralf Bernhard (M.), und dessen Mitarbeiter Alban Stelzer (r.) an der neuen Überquerungshilfe am Fußgängerüberweg im Westring auf Höhe der Badstraße.

Tempo 30 im Westring vor Otto-Hahn-Gymnasium in Landau
Für mehr Sicherheit im Straßenverkehr

Landau. Das Überqueren des Westrings soll für die Schülerinnen und Schüler des Otto-Hahn-Gymnasiums sicherer werden. Aus diesem Grund hat die Stadt Landau im Westring im Bereich des Otto-Hahn-Gymnasiums eine streckenbezogene Tempo-30-Regelung eingeführt. Sie gilt montags bis freitags in der Zeit von 7 Uhr bis 18 Uhr. Zusätzlich wurde eine Überquerungshilfe am Fußgängerüberweg auf Höhe der Badstraße installiert. „Seit der Änderung der Straßenverkehrsordnung im Jahr 2017 ist es für Länder und...

Ratgeber

Allergien können Autofahrer gefährden
Keinen Blindflug riskieren

Verkehrssicherheit. In der Pollensaison leben Autofahrer mit Allergien gefährlich. Die Wirkung von Blütenstaub lässt nicht nur die Nase laufen oder Augen jucken, sondern lenkt auch vom Fahren ab: Eine Niesattacke am Steuer führt schon bei Tempo 50 zu einem fast 14 Meter langen „Blindflug“. Medikamente gegen Heuschnupfen können zudem die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen. Der ADAC Pfalz gibt Tipps, worauf Allergiker achten sollten. Arzneien gegen Allergien, so genannte Antihistaminika, sollten...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.