Fischinventur im Großaquarium in Speyer
Das schwimmende Ergebnis steht fest

Kinder bei der Fischinventur.

Speyer. Wer in den letzten Tagen im Großaquarium SEA LIFE in Speyer zu Gast war, staunte vor einigen Becken nicht schlecht: Nicht nur die Bewohner, sondern auch hoch konzentrierte Gesichter der Biologen waren zu sehen, denn sie haben die jährliche Fischinventur gemacht. Den Auftakt zur diesjährigen Zählung machten am 8. Januar die Kinder des Wiesbadener Ferienprogramms „wi&you – Schöne Ferien“. Bewaffnet mit Zählzetteln gingen sie von Becken zu Becken und zählten vom kleinsten Seepferdchen bis zum größten Hai die Bewohner des Großaquariums.

„Die Inventur stellt uns jedes Jahr erneut vor große Herausforderungen. Da ist es durchaus notwendig mehrmals zu zählen und daher die Hilfe der Kinder sehr willkommen“, erklärt Arndt Hadamek, Chef Aquarist im SEA LIFE Speyer. Besonders bei den schwimmenden Bewohnern aus den heimischen und lokalen Regionen, wie dem Rhein, die sich sehr ähnlich sehen, falle die Konzentration schwer. „Dann bedient man sich auch schon mal eines Fotoapparates, schießt ein Foto und zählt dann die Fische auf dem Foto“, verrät der Aquarist seinen Trick. Nach Auswertung aller Zahlen steht das Ergebnis nun fest. Im Großaquarium am Speyerer Rhein leben 216 verschiedene Tierarten und insgesamt 2490 Bewohner, 42 Haie und Rocken und 2448 weitere Bewohner, in rund 500.000 Liter Wasser in 40 Becken.

Besonders stolz ist das SEA LIFE Speyer auf den Zuwachs der Europäischen Sumpfschildkröten, auch Emys genannt. Im vergangenen Jahr wurden zur eigenen Überraschung der Biologen, sieben Schildkröten-Babys geboren. „Normalerweise sind die Schildkröten-Mamas zirka zehn Jahre alt bevor sie ihren ersten Nachwuchs bekommen, doch unsere Emy-Mama war mit knapp acht Jahren wohl frühreif“, erklärt der Chef Aquarist. Aktuell leben 214 Emys in der Ausstellung des Großraumaquariums in Speyer.

Das Team ist jetzt schon gespannt, wer der nächste kleine Zuwachs sein wird. Für das kommende Event „Hai-live – Auf die Zähne, fertig, los!“, welches am 5. April startet, wünscht sich das Team Zuwachs bei den Haien. ps

Autor:

Caroline Trapp aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige

Wie die Coronakrise auf die ambulante Intensivpflege trifft
ADESSA entkommt vorerst Covid-19 Erkrankungen

Wir waren auf alles vorbereitet,um für die Krisenzeit optimal gewappnet zu sein und vor allem unsere Klienten vor einer Infektion zu schützen. Mitarbeiter wurden umgeplant und umfassend aufgeklärt. Unsere Minijobber, die in Kliniken und Altenheimen ihren Hauptjob ausüben, haben wir teilweise aus dem Einsatz genommen um das Infektionsrisiko für unsere Patienten und Mitarbeiter zu minimieren. Desinfektionsmittel-Vorräte wurden aufgefüllt, Mundschutz und Handschuhe wurden bestellt. Auch wenn dies...

Online-Prospekte in Speyer und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen