Erste „Junior Memory Guides“-Tour durch Neustadt
Jugend macht Geschichte

„Jugend macht Geschichte … interessant“ heißt eine neu konzipierte Stadtführung durch Neustadt.
  • „Jugend macht Geschichte … interessant“ heißt eine neu konzipierte Stadtführung durch Neustadt.
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Christiane Diehl

Neustadt. Das neue Projekt von „Jugend Stärken im Quartier“ und der Gedenkstätte für NS-Opfer in Neustadt nimmt Fahrt auf. Im Rahmen der Projektwoche des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums (24. bis 26. Juni) wurden die ersten zehn Junior Memory Guides ausgebildet.
Am Dienstag, 9. Juli, fand nun die erste offizielle Führung statt. Am Start war Lars Heimann, einer der neuen Jugendstadtführer. Die Gruppe umfasste rund 20 Personen, zusammen ging es zu neun Stationen zum Thema „Demokratie und Diktatur“.
Wer Interesse an einer Junior Memory Guides Ausbildung hat oder sich zu einem Rundgang anmelden möchte, kann sich wenden an: petra.schanze@neustadt.eu (Telefon 06321 855 699), info@gedenkstaette-neustadt.de (Telefon 0172 7474419, Eberhard Dittus) oder an das Bildungsbüro der Stadt Neustadt (Telefon 06321 855577). cd/ps

Autor:

Christiane Diehl aus Neustadt/Weinstraße

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
Viele Vereine und Organisationen sind durch die Corona-Pandemie und den damit verbundenen Lockdown in die Krise geraten. Mit der Aktion "Gemeinsam helfen hilft" ruft die Sparkasse Rhein-Haardt eine besondere Hilfsaktion für 50 dieser Vereine und Organisationen aus dem Landkreis Bad Dürkheim und den Städten Neustadt an der Weinstraße und Frankenthal ins Leben.

Hilfe für Vereine aus Neustadt, Frankenthal und dem Landkreis Bad Dürkheim
Gemeinsam helfen hilft!

Sparkasse Rhein-Haardt. Die Auswirkung der Corona-Pandemie hat nicht nur Unternehmen, sondern auch viele Vereine aus der Pfalz finanziell stark geschädigt. Deshalb hat die Sparkasse Rhein-Haardt ein Hilfspaket in Höhe von 1000 Euro für 50 Vereine aus dem Landkreis Bad Dürkheim und den Städten Neustadt an der Weinstraße und Frankenthal auf die Beine gestellt. Noch bis 31. Juli 2020 haben gemeinnützige Vereine und Organisationen aus dem kulturellen, sozialen und sportlichen Bereich Zeit, sich für...

Online-Prospekte aus Neustadt/Weinstraße und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen