Der Arbeitsmarkt in Ludwigshafen im August 2018
Weniger Arbeitslose - Noch etliche unbesetzte Ausbildungsstellen

Agentur für Arbeit. Im August 2018 ging die Arbeitslosigkeit im Bezirk der Agentur für Arbeit Ludwigshafen zurück. Mit 13.276 Personen waren 183 Arbeitslose weniger registriert als im Vormonat und 200 weniger als vor einem Jahr. In Bezug auf die beiden Rechtskreise ergibt sich folgendes Bild: 8.571 Frauen und Männer waren beim Jobcenter Vorderpfalz-Ludwigshafen gemeldet, 13 mehr als im Vormonat. Bei der Agentur für Arbeit Ludwigshafen waren es 4.705 Arbeitslose, 196 weniger als im Juli. Die Arbeitslosenquote sank somit von 5,9 auf 5,8 Prozent.
„Viele Betriebe in der Region sind im August aus den Sommer- oder Betriebsferien zurückgekehrt und haben dementsprechend wieder Personal eingestellt, denn der Fachkräftebedarf ist konstant hoch“, erklärt Daniel Lips, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Ludwigshafen.

Stellen und Situation am Ausbildungsmarkt
4.761 Stellen verdeutlichen den hohen Bedarf an Arbeitskräften. Der Stellenbestand ist im August zwar um 18 Stellen gesunken, aber ein Vergleich zum Vorjahr zeigt, dass die Unternehmen dank der guten wirtschaftlichen Lage verstärkt Personal suchen. Zur gleichen Zeit vor einem Jahr waren 700 Jobs weniger im Angebot. Der Arbeitgeber-Service konnte in den vergangenen vier Wochen 1.073 neue Jobmöglichkeiten aufnehmen, 175 weniger als im Juli. Ein sehr hoher Bedarf an Fachpersonal besteht weiterhin in den Bereichen Rohstoffgewinnung, Produktion und Fertigung, Verkehr, Logistik, Schutz und Sicherheit sowie Gesundheit, Soziales, Lehre und Erziehung.
Das Ausbildungsjahr hat zwar in den meisten Bereichen schon begonnen, aber noch ist es nicht zu spät, eine Lehrstelle zu finden. 694 Ausbildungsstellen sind aktuell noch zu besetzen, 15 mehr als zur gleichen Zeit vor einem Jahr. Diesen stehen 234 Jugendliche gegenüber, die momentan noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind, 217 weniger als vor einem Jahr. Daniel Lips: „Wir versuchen alles, damit diese jungen Frauen und Männer auf der Zielgerade den passenden Betrieb finden, um ihre berufliche Laufbahn zu starten – das geht aber nur, wenn wir gemeinsam handeln. In den ein oder anderen Fällen ist sowohl auf Seite der Ausbildungssuchen-den als auch der Betriebe Kompromissbereitschaft gefragt und auch der Mut, es mit-einander zu versuchen.“ Aktuell werden für folgende Berufe noch händeringend Azubis gesucht: Kaufmann/-frau im Einzelhandel, Kaufmann/-frau Büromanagement, Anlagenmechaniker/in, Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r, Verkäufer/in und Friseur/in.

Stadt Ludwigshafen
Mit 7.174 Personen waren 83 weniger arbeitslos gemeldet als im Vormonat. 2.144 Frauen und Männer haben im August ihre Arbeitslosigkeit beendet, 237 mehr als im Juli. Im gleichen Zeitraum haben sich 2.059 Personen arbeitslos gemeldet, 176 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote sank von 8,0 Prozent auf 7,9 Prozent.

Schau mal, wer da twittert!
Welche Entwicklungen gibt es am regionalen Arbeitsmarkt und was gibt es Neues von der Agentur für Arbeit? Darüber informiert der Chef der Arbeitsagentur in Ludwigshafen Daniel Lips regelmäßig auf seinem Twitter-Account. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen