Pfälzer Komödie Landstuhl begeistert Schulkinder mit „Die klää Hex“
In der Stadthalle sind die Hexen los

Eigentlich hat die kleine Hexe freitags Zauberverbot. Wird sie sich daran halten, obwohl so netter Besuch vor der Tür steht?
  • Eigentlich hat die kleine Hexe freitags Zauberverbot. Wird sie sich daran halten, obwohl so netter Besuch vor der Tür steht?
  • Foto: Walter
  • hochgeladen von Stephanie Walter

Landstuhl. Ausgelassenes Kindergelächter füllte am vergangenen Donnerstag die Räume der Stadthalle, denn die „Pfälzer Komödie Landstuhl “ feierte im Rahmen einer Schulaufführung die Premiere von „Die klää Hex“. Die Erzählung von Otfried Preußler wurde von John von Düffel für die Bühne bearbeitet und von Reinhard Dudenhöfer ins Pfälzische übersetzt.

Von Stephanie Walter

Was für ein Ärger für die klää Hex! Heimlich schleicht sie sich zur Walpurgisnacht, aber die großen Hexen sind damit so gar nicht einverstanden, schließlich ist sie erst 127 Jahre alt. Viel zu jung zum Tanzen auf dem Blocksberg! Die Nachwuchshexe wird also bestraft und muss fortan beweisen, dass sie eine richtig gute Hexe werden kann. Noch dazu folgt ihr die böse Hexe Rumpumpel auf Schritt und Tritt. Was für ein Glück, dass die kleine Hexe nicht nur von Rabe Abraxas unterstützt wird, sondern auch von den vielen jungen Zuschauern im Publikum, die ausdrücklich dazu eingeladen sind, mitzuklatschen, mitzusingen und natürlich auch mitzuspielen.
Das ließen sich die Schulkinder bei der Premiere nicht zweimal sagen und so standen sie den Darstellern mit Rat und Tat zur Seite. Dafür wurden sie mit einem wunderschönen und mitreißenden Stück belohnt, das mit tollen Effekten und liebevoll gestalteten Kulissen für Staunen sorgte. So führte der Weg der kleinen Hexe vom Blocksberg über den knorrigen Wald bis zum belebten Marktplatz.
Besonders ansteckend war die Spielfreude der Darsteller unter der Regie von Andreas Franz, die in ihren fantasievollen Kostümen über die kunterbunte Bühne wirbelten. Die vorweihnachtliche Stimmung kam dabei natürlich auch nicht zu kurz. Damit ist die „Die klää Hex“ das ideale Stück für die Adventszeit und weiß sowohl kleine als auch große Zuschauer zu begeistern. sw

Weitere Vorstellungen:

„Die kleine Hexe“ in der Pfälzischen Fassung ist am 6., 11. und 13. Dezember, jeweils um 9 Uhr, und am 15. und 16. Dezember sowie am 5. Januar, jeweils um 14 Uhr, in der Stadthalle zu sehen. Karten gibt es im Ticket-Servicebüro der Stadthalle Landstuhl, Telefon: 06371 923444.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen