Anzeige

Vergleich von Kfz-Versicherungstarifen offenbart Sparpotential
Kostencheck lohnt sich

Kfz-Versicherung. Jedes Jahr zum 30. November ist Stichtag, zumindest bei den meisten Versicherungen. Bis dahin können KFZ-Besitzer ihre Versicherungsbedingungen prüfen und gegebenenfalls mit einer Frist von einem Monat kündigen. Bei dem Wechsel des KFZ oder bei Preiserhöhungen ist zudem ebenfalls meist ein Wechsel der Versicherung möglich.

Ein jährlicher Tarifvergleich lohnt sich auf alle Fälle. Die Differenzbeträge zwischen den Angeboten einzelner KFZ-Versicherer belaufen sich nicht selten auf mehrere hundert Euro. Auch Stiftung Warentest empfiehlt, jedes Jahr erneut zu prüfen, welcher Kfz-Versicherungs-Tarif im eigenen Fall, je nach Faktoren, der günstigste ist.

Damit möglichst viele Versicherungen verglichen werden können, empfiehlt sich ein Internet-Vergleichsportal, in dem alle kostenrelevanten Faktoren eingegeben werden, um einen 1:1-Vergleich zwischen möglichst vielen Kfz-Versicherungen zu gewährleisten. Auch der Vergleich verschiedener Portale kann Unterschiede aufzeigen.

Der Wechsel wird durch Vergleichsportale kinderleicht gemacht:

Hier geht's zu Check24
349 Kfz-Versicherungstarife sind Gegenstand des Preis- und Leistungsvergleiches. Das Portal wirbt mit 15 Testsiegen. Der KFZ-Versicherungsvergleich ist zertifiziert durch den TÜV Süd. Der Wechsel wird durch den 1-Klick-Kündigungsservice einfach gemacht.
 
Hier geht's zu Tarifcheck
Über 300 Tarife sind bei diesem Portal im Vergleich. Auch hier wird der Wechsel einfach gemacht, nur 5 Minuten soll es dauern.
Bis zum 30. November 2019 wird zusätzlich ein Gewinnspiel angeboten.

Tipps:

Es gibt zahlreiche wichtige Faktoren, die den Versicherungsbetrag reduzieren können:
Wer seine Kilometerleistung pro Jahr gering hält, profitiert von niedrigeren Beträgen. Eine Garage und selbstgenutztes Wohneigentum sind weitere Argumente, genauso wie die Mitgliedschaft in einem Automobilclub. Alleinfahrer und Fahrer ab einem gewissen Alter profitieren ebenfalls von niedrigeren Tarifen. Rabatte gewährt der KFZ-Versicherer auch für die Option Werkstattbindung und für Besitzer einer Bahncard.
Wer ein größeres Risiko übernimmt und die Selbstbeteiligung der Kasko erhöht, reduziert automatisch seinen Versicherungsbeitrag. Viele Versicherer bieten auch Rabatte, wenn der Versicherungsnehmer mehrere Policen bei ihnen abgeschlossen hat. Eine jährliche Zahlungsweise ist ebenfalls preislich von Vorteil. 

Zudem sind die Typklasse, die Regionalklasse  und insbesondere die unfallfrei gefahrenen Jahre, der sogenannte Schadenfreiheitsrabatt, von großer Bedeutung für die Preisfindung.

In der Summe sind das viele wichtige Stellschrauben, eine KFZ-Versicherung zu optimieren und bares Geld einzusparen. 

Haftpflicht, Teilkasko oder Vollkasko?

Die Kfz-Haftpflicht­versicherung deckt Schäden an Dritten bei einem selbst verschuldeten Unfall ab. Personen­­schäden müssen durch die Versicherung mit einer Deckungssumme von mindestens 7,5 Millionen Euro versichert sein. Sachschäden mit mindestens 1,12 Millionen Euro und Vermögens­schäden mit mindestens 50.000 Euro. Gerade die Personenschäden können im Falle eines schweren Unfalls allerdings höher ausfallen, deshalb empfiehlt es sich, an dieser Stelle nicht zu sparen und gegen Aufpreis eine höhere Deckungssumme zu wählen.

Die Haftpflicht mit Teilkasko deckt zusätzlich verschiedene Schäden am eigenen Fahrzeug ab. Die Teilkasko zahlt unter anderem für Diebstahl, Wild- und Marderschäden (prüfen, ob auch Marder-Folgeschäden abgedeckt sind), Feuer- und Glasschäden. Je nach Tarif und Anbieter sind auch Schäden durch Naturgewalten, wie Hochwasser oder Lawinen, abgedeckt.

Die Haftpflicht­ mit Vollkasko deckt neben den Teilkasko­leistungen auch Schäden am Auto durch Eigen­verschulden ab. Diese Variante empfiehlt sich insbesondere bei Neuwagen und Fahrzeugen, die noch recht viel Wert sind. Außerdem zahlt die Vollkasko zusätzlich bei Vandalismus und bietet eine Forderungs­ausfalldeckung, etwa wenn sich der Unfallverursacher nicht ermitteln lässt.

Autor:

Jens Vollmer aus Wochenblatt Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.