Gleich zwei Fälle in zwei Tagen
Wieder falsche Polizeibeamte am Telefon

Immer wieder missbrauchen Betrüger den Namen der Polizei für kriminelle Zwecke.
  • Immer wieder missbrauchen Betrüger den Namen der Polizei für kriminelle Zwecke.
  • Foto: Polizei Rheinland-Pfalz
  • hochgeladen von Sibylle Schwertner

Polizeiinspektion Frankenthal. Gleich zwei Mal kam es im Dienststellenbereich der Polizeiinspektion Frankenthal in der vergangenen Woche zu Vorfällen mit falschen Polizeibeamten. Am 6. Juli wurde gegen 20 Uhr eine 88 Jahre alte Frau zuhause angerufen. In dem Telefonat gab sich ein Mann als Polizeibeamter aus Frankenthal aus und verwickelt die Frau in ein Gespräch. Nach Auskunft des Anrufers stehe der Name der Frau auf einer Liste vermögender Personen. Der Mann wirkte dabei ausnehmend freundlich und vertrauenserweckend. Als die Frau erwähnt, dass sie in häuslicher Gemeinschaft mit ihrem Sohn lebe, wurde das Telefonat beendet.
Am 7. Juli um 22 Uhr wurde eine 78 Jahre alte Frau in Bobenheim-Roxheim von einem angeblichen Polizeibeamten angerufen. Dieser teilte der Dame mit, dass ihre Anschrift auf einer Liste von festgenommenen Einbrechern stünde und man wüsste, dass sie Bargeld zuhause aufbewahre. Als die Geschädigte misstrauisch wurde und dies dem Anrufer auch mitteilte, legte der direkt auf.
Immer wieder missbrauchen Betrüger den Namen der Polizei für kriminelle Zwecke. Dabei nutzen sie gefälschte Dienstausweise, versenden raffiniert gefälschte E-Mails oder geben sich am Telefon als Polizeibeamte aus. Die Polizei rät: Lassen Sie sich nicht täuschen und seien Sie misstrauisch. Wenn Ihnen der Anruf seltsam erscheint, rufen Sie uns an. Wir sind unter der 110 oder der 06233/313-0 für Sie da.
Weitere Informationen, wie man am besten mit solchen Anrufen umgeht, gibt es im Internet unter www.polizei-beratung.de. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen